Wie war eure Führerscheinprüfung?

bonestorm333

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
272
moin,
ja der titel sagts eigentlich schon. da ich kurz vor der praxisprüfung stehe würde ich gerne mal wissen wie's bei euch war und was ihr für erfahrungen gemacht habt.

danke
 

longi

Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
2.429
Hallo

locker und leicht, ist auch schon ein bischen her. Ich glaube 20-30 Min. und auf dem Rückweg vor der Fahrschule einparken.
Mein Fahrlehrer hatte mich doch ohne mein Wissen zur praktischen Prüfung angemeldet und nach der schriftlichen sagte er ich soll noch bleiben und gleich fahren. ;)
Damals war noch alles anders und wir hatten nen Kaiser. ;)
Ein kleiner Fahrfehler ist mir leider gleich am Anfang unterlaufen, konnte ich aber
im Verlauf der 20 Min. wieder gut machen.
Motorrad war etwas leichter, ne Acht auf der Staße, ne Bremsschlaufe oder wie das dingens heizt :) und ein bischen durch den Ort gegurkt und gut war.
Alles schön Easy!
Na dann viel Glück von hier.

Cu
 

waps

Captain
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3.348
hab seit einiger zeit die theoretische hinter mir (3 fp) und werde die praxis jetzt auch möglichst schnell vollends durchziehen. hab bisher erst drei fahrstunden, war einmal auf dem übungsplatz, fahr aber ganz okay denk ich mal... morgen nachtfahrt, freitag überlandfahrt und danach lass ich mir einfach jeden termin geben der geht :)
nach möglichkeit sollte ich vor ende februar fertig werden weil die fahrschule dann den 4er golf (diesel, chiptuning, 143ps, 320nm :D) verkauft und sich nen 5er anschafft... die umstellung muss nicht sein...
sagt mal, wieviel stunden sind denn das vorgeschriebene minimum? und mit wieviel muss man rechnen wenn man sich nicht allzu dämlich anstellt? :rolleyes:
 

Stonecracker20

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
953
Also Pflicht in der Praxis sind nur die Sonderfahrten 5x Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrtstunden. Dann könntest du theoretisch praktische Prüfung machen wennd ein Fahrlerhrer das mit macht was die wenigsten tun. Ansonsten mit den Sonderfahrten zusammen so zwischen 20 und 30 45-minütige (also einfache) Stunden sind die Regel was ich so mitbekommen hab.

greetz stone
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Ok, meine Prüfungen (Alt: Klasse 3, alt: Klasse 1, neu: BCE) sind schon eine Zeit her. Kann mich aber nicht beklagen.

Bei der Prüfung zur alten Klasse 3 habe ich ein Stop-Schild überfahren, da hat der Prüfer natürlich erst mal mächtig Streß gemacht. Ich durfte aber weiterfahren und zwar ganze 45 Minuten. Die brachte ich fehlerfrei hinter mir und irgendwie hatte ich Glück. Der Prüfer meinte, daß er jetzt mal beide Augen zudrücken würde. Schwein gehabt. :D

Prüfung Klasse 1a (mittlerweile umgeschrieben auf 1) war im Gesamten einfach. Theorie kein Problem, fahren auch nicht. Draufgesetzt, der Lehrer mit dem Prüfer irgendwo hinter mit und los gings. Abschließend noch ein paar Übungen und bestanden.

Bei beiden theoretischen Prüfungen hatte ich null Fehlerpunkte. :D

BCE war da schon deutlich schwieriger. Alleine die theoretische Prüfung hatte einen großen Umfang, viele Fragen zur Technik eines LKW samt Anhänger. Besonderen Wert wurde auf die Bremsanlage gelegt, aber natürlich auch allgemeine Fragen die zum Führen eines LKW verstanden sein wollen, wurden gefragt.

Die Praxis hier war echt heftig. Ich war dank meines Fahrlehrers gut vorbereitet, aber in der Roush-Hour mit einem 7,5 Tonner + Zwei-Achs Anhänger mitten durch die City zu fahren war nicht gerade lustig. Die Spezialübungen hatten es dann auch in sich. Mit dem Anhänger rückwärts um die Kurve - daß der Zug anschließend schnurgerade da stehen mußte war klar. Einmal rangieren? Kv - kannst vergessen.

Ok, aber das habe ich auch geschafft.

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Also keine Panik!

Keep :cool_alt:

Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

Julian

Ensign
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
133
Easy!!!!

Hab vor Kurtzem meine Mofa prüfung bestanden. War total easy. Bei Mofa brauch man ja eh nicht fahren. Da brauchst de ja nur deinen Fragebogen machen und hast die Pappe. Fange aber in 3 Monaten mim nächsten Führerschein an. Mache nun meinen 125er. Endlich was schnelles unterm Arsch. ;) ;) ;)


MFG Julian
 

10tacle

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
8.919
ICh hatte echt Glück. Ich bekam meinen Führerschein aufgrund einer Sondergenehmigung schon 3 Monate bevor ich 18 wurde. Ich hatte auch eine spezielle Prüfung also ganz alleine an einem Samstag.

Der Prüfer schickte mich 20 Min durch die City einmal an der Fahrschule rückwärts einparken und schon hatte ich bestanden. War schon cool mit 17 den Lappen schon zu haben. Dürfte aber nur von zu Hause bis zur Arbeit fahren.
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
Also bei mir hat der Fahrlehrer mit dem Prüfer ganze Zeit über Milch geredet. Die Fahrt hat zwar nur 10 Minuten (:D) gedauert, dafür habe ich da einiges über Milchprodukte und Preise gelernt! ;) 2 kleine Fehler aber trotzdem geschafft! :) Wenn ich dabei bedenke, wie ich mich immer in den Lehrfahrten angestellt habe. :D
 

Haike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
360
Meine Fahrprüfung war der Horror...

Erstmal musste ich vor Fahrtantritt erklären, wie man die Handbremse richtig anzieht und das Reifenprofil prüfen. Dann gings los. Erstmal schön easy durch die City. Dann durch ein paar 30 und verkejrsberuhigte Zonen mit viel rechts vor links und einigen hinterhältigen Durchfahrtsverboten und Einbahnstraßen. Dann musste ich auf 'nem Supermarktparkplatz einmal vorwärts und eimal rückwärts einparken, später dann auch noch rückwärts in eine Haltebucht am Straßenrand zwischen zwei geparkte Autos. Zwischendurch musste ich noch 2x verkehrsgerecht wenden und an einer recht steilen Steigung anfahren. Dann gings nochmal Kurz auf die Bundesstraße und dann über Landstraße zurück. Dabei war mein Prüfer so im Gespräch mit meinem Fahrlehrer vertieft, dass wir uns erstmal derbe verfahren haben. Sind dann noch auf einem entlegenen Feldweg gelandet und letztenendes mit blanken Nerven nach fast 90min (geplant waren ca. 45min) wieder am Ziel angekommen.

Das einzige, was der Prüfer am Ende zu bemängeln hatte war, dass ich beim links abbiegen von einer Seitenstraße auf eine recht belebte Straße den Wagen mitten auf der belebten Straße abgewürgt hab ... aber das kann passieren und gelobt hat er dann auch noch, dass ich super reagiert hab und den Wagen so schnell wieder am laufen hatte.

Aber lass Dir von meinem Bericht keine Angst machen.

Tschakka (oder wie man das schreibt) Du schaffst das schon!
 

Lightning Rider

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
308
Bei mir war das sehr schön easy - ich bin nach Westen aus der Stadt raus (1km) , dann auf der Bundesstrasse um die Stadt rumgefahren und dann von Osten her wieder zum Ausgangspunkt (TüV) zurück (2km) .
Wegen dieser kurzen Strecke war ich auch nach etwas mehr als 15 Minuten wieder zurück und hab schon Panik bekommen weil es so dermassen kurz war .

Der Prüfer hat mich dann aber fix beruhigt mit den Worten : "Dass sie fahren können hab ich schon nach ein paar hundert Metern gesehen und ehe wir noch ewig durch die Gegend gurken machen wir lieber früher Schluss und trinken nen Kaffee ."

Gesagt , getan - wir haben uns dann zusammen beim TÜV ne Tasse geholt und nach der kurzen Pause bin ich gleich aufs Motorrad aufgestiegen und hab mir noch den A-Führerschein abgeholt .


Also alles in allem eine lockere Übung . :cool_alt:
 
Zuletzt bearbeitet:

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
Zitat von QUEEN:
Das mit der Handbremse mußt du mir mal erklären. Wie zieht man die richtig an?
Mit der rechten Hand umschließe den Griff der Handbremse. In einer zügigen Bewegung ziehe man die Handbremse nach oben bis sie sich nur mehr schwer weiterziehen lässt. Nun die Hand wieder vom Griff lösen.
 

McMatthew

Ensign
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
177
ist zwar auch schon fast 5 Jahre her, hätte aber die praktische Führung fast in den Sand gesetzt. Hab ne ältere Oma am Zebrastreifen übersehen. Prüfer hatte aber nochmal ein Auge zugedrückt.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Gut, dass außer Fahrleher und Prüfer niemand bei meiner Prüfung vor fast 10 Jahren dabei war. Ich bin nie (auch nicht in der ersten Fahrstunde) so beschi**en gefahren, wie in der Prüfung. Zu meinem persölichen Glück habe ich genau an meinem 18. Geb. die Prüfung gemacht und des Prüfer's Sohn hat am selben Tag Geburtstag, so dass der Prüfer alle nur vorhandenen Augen ganz fest zugedrückt hat und schwupps hatte ich die Pappe in den Fingern.
Naja, inzwischen bin ich beim 8. eigenen Auto angelangt und habe noch keinen Totalschaden fabriziert. Muss wohl eher Prüfungsangst gewesen sein ;).
 

Loki2489

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
Mhhh mom ist 7 jahre her.....beides beim erstenmal geschafft.....in der Theorie aber 2 Fp...und Praktische *GRINS*....wegen Nebel nur 15 Min gefahren......einmal Einparken das wars....und bis jetzt teuteuteu noch nie nen Unfall gebaut(auch keinen Einstandsunfall)......wünsche Dir viel Glück
 

Haike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
360
Zitat von Loopo:
Mit der rechten Hand umschließe den Griff der Handbremse. In einer zügigen Bewegung ziehe man die Handbremse nach oben bis sie sich nur mehr schwer weiterziehen lässt. Nun die Hand wieder vom Griff lösen.
Hätte ich das gesagt, wär' ich wohl durchgefallen :D

Die Handbremse sollte nicht zu fest angezogen werden, nur etwa soweit, dass es 5 mal klickt. (Das 5 mal ist glaube ich auch etwas Fahrzeugtypabhängig, bei meinem Fahrschulwagen, einem VW Bora, waren es 5 mal. Im Zweifelsfall Handbuch zu Rate ziehen)

Lässt sich die Handbreme mit Leichtigkeit viel weiter anziehen oder garnicht erst soweit, sollte man eine Werkstatt aufsuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Das ist die Erklärung dafür? Der Prüfer wollte das so hören von dir? Ernsthaft?

Demnach darf ich dann meinen Wagen erstmal in der Werkstatt abstellen weil die Handbremse bereits nach dem zweiten Klack zumeist ausreichend Bremswirkung erzielt. :rolleyes:

Naja, das mache ich sicherlich nicht.


Bye,
 

wei3nicht_T

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
2.013
MoIn !

Hab meinen Lappen am 10.12.03 gemacht.

Ich musste 25min fahren und bin einmal zufrüh abgebogen ( also sollte eigentlich erst eine Straße später einbiegen ).

Bestanden !

Mit dem Kommentar : Du kannst auch ruhig mal rechts fahren auf der autobahn. Wie jetzt ? Wenn ich auf einer Bahn mit 3 Spuren fahr quetsche ich mich bestimmt nicht ständig zwischen die Lkw's :) .. außerdem ist der Fahrschulwagen ein BMW 3er und damit fährt automatich min. 140km/h :) Da ist die MittlereSpur gerade richtig.
Und die technische Frage war echt der Witz : Wie reguliert man die Scheinwerfer höhe wenn der Wagen schwer beladen wird : Xenon Scheinwerfer -> Datt funzt Automatisch !

Jetzt gurke ich mit dem Wagen meiner Muddi rum. Ein Fiesta ( Baujahr 1998 und 50Ps ) .. naja nicht gerade bequem im inneren ( bin 1.9m groß ) und eine Beschleunigung wie ein Rasenmäher mit Antrieb.
Aber Haupsache fahren ! Nur es regnet einfach zu viel .. ich will auch mal ohne Regen fahren ! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

waps

Captain
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3.348
so jungs, in ner halben stunde geh ich ausm haus und um 8:15 fang ich dann mal an meine praktische zu versauen :rolleyes:
und sollte wider erwarten alles gut gehen, gibts einen autobahnraser mehr auf deutschlands straßen... wobei ich ernsthaft bezweifle dass man mit dem teil hier rasen kann ;)

 
Top