wieder mal, Registrierungszwang

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#1
Moinsen,
die Frage wurde ja schon allerorts durchgekaut bis zum geht nicht mehr, trotzdem....
Fest steht, dass M$ den Registrierungszwang auch in Deutschland in die neue XP Reihe integriert. Was mich nur mal bei der ganzen Sache interessiert ist, wie lange wollen die das durchhalten? Da die Registrierung über das Net ja nur 2 mal gemacht werden kann, muss M$ einen Service zur Verfügung stellen der es dem Anwender erlaubt sich zu jedem Zeitpunkt, von jedem Ort der Welt telefonisch ohne Kosten zu registrieren. Wenn man jetzt mal die Kosten/Nutzung gegeneinander stellt, dann bezweifel ich doch sehr stark, dass sich so etwas rechnen kann. Firmen mit mehreren Arbeitsplätzen sollen ja eine Version erhalten, die auch mit veränderter Hardware läuft, so dass dort schon mal die Zwangsregistrierung wegfällt. Die grossen (im Sinne von grossen Stückzahlen) Raubkopierer werden davon sowieso nicht abgehalten, die haben dafür wahrscheinlich nicht mal ein Lächeln über, völlig indiskutabel. Die kleineren Warezsauger treffen sie damit auch nicht, da wird beim Saugen gleich der Crack mitgeliefert. Wem also nutzt diese Registrierung dann? Wer weiss letztendlich schon genau welche Daten hinter diesen omminösen 85 Zahlen stecken, die man eingeben muss. Meiner Meinung nach ist eine Registrierung als Gegenmassnahme gegen Raubkopien völlig nutzlos, stellt sich nur die Frage, warum M$ so etwas überhaupt macht, zumal es ja auch noch Geld kostet, einen Service rund um die Uhr bereit zu stellen.
Bin auf eure Meinungen gespannt.
 

FrankSP

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
19
#2
Hi,

ja, dass kann ich auch nicht verstehen, vor allem wie schon erwähnt das die ganzen PC Bastler und privaten Nutzer trifft, die dann wohl eher bei ihrem alten BS bleiben werden, anstelle auf sowas umzusteigen. Irgendwer hat mal erwähnt, "es ist Pech für M$, dass W2k so gut gelungen ist". So seh ich das eigentlich auch, ich werde bei meinem W2k bleiben, der Kern wird bei Whistler wahrscheinlich eh nicht viel verändert. Und das ich unbedingt ein BS brauche, nur weil es anders aussieht, nee nee, bestimmt nicht, dass braucht höchstens wieder mehr Ressourcen. So wird M$ wohl das erste mal seit sehr langer Zeit der Kunkurenz in die Hände spielen, wenn ich die Wahl treffen müsste zwischen Whistler und Linux würde ich wohl zu Linux greifen...
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
#3
Office XP, welches auch mit Registrierungszwang ausgestattet ist, wird ja demnächst auf den US Markt zum Kauf angeboten werden, und ich denke wir müssen sehen wie sich dort die ganze Sache entwickelt.

Es wäre so z.B. durchaus denkbar, dass Microsoft durch die Zwangsregistrierung die Anazahl der gecrackten Raubkopien drastisch erhöht, da man so eben um die unschöne Registrierung herum kommt.
 
Top