Wieviel MHz braucht der Mensch?

Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
595
#1
Hallöchen!

Eine ganz einfache uns simple frage. Ich habe zur Zeit einen Celeron 700 MHz bei mir in Betrieb der eigentlich auch recht gut auf meinem CUSL2-C läuft. Jetzt meine Frage, soll ich denn schon wieder Geld in meinen Rechner stecken und mir mehr MHz besorgen? Oder genügen die 700 MHz im Moment noch? Desweiteren nutze ich 128 MB Speicher, sollte ich den mal langsam aufrüsten, oder reicht der denn auch noch zum alltäglichen Gebrauch?

Danke jetzt schon mal für eure Antworten.

Grüße
Smartgirl
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.066
#2
1 Frage... 1000 verschiedene Antworten

moin moin SmartGirl,

Wenn Du mit Deinem Compi zufrieden bist, und Deine Games, (falls vorhanden), ordentlich laufen, sehe ich kein Grund aufzurüsten. Ein 700 er Proz ist noch ziemlich aktuell, und auch 128 mb Ram reichen für die meisten Anwendungen völlig aus. Du wirst hier im Forum zig verschiedene Antworten bekommen, weil es immer wieder Leute gibt, die der Meinung sind.....mindestens 1 Gig Proz, 512 MB Ram, 60 gig Festplatte, Gforce 2... usw usw.... Letztendlich kommt es draufan, was Du mit Deinem Compi so machst. Zum surfen, Textverarbeitung und Solitär spielen reicht sogar ein 133er proz und 32 mb Ram. Ansonsten ein.....
 

SmartGirl

Maskottchen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
595
#3
Halli Hallo Hallöchen! :)

Ich würde sagen, daß mich meinen Rechenknecht am meisten zum spielen nutze! Bin eigentlich im Moment auch noch ganz zufrieden, doch manche Seiten wollten mich schon dazu bewegen mir mehr MHz und mehr Speicher einzubauen.
Bei manchen Spielen (wie z.B. Quake wäre es ja doch schon ganz nett wenn er ein klein wenig flotter wäre, aber nur deswegen?!)
Manchmal habe ich schon das Gefühl das ein paar MB mehr Arbeitsspeicher nicht schlecht wären....
Achja, zu meiner Grafikkarte: Da habe ich einen GeForce II MX.


Ganz viele Grüße
SmartGirl
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#4
so isses

TeddyBiker hat völlig recht

ich persönlich sitze hier noch mit nem K6-2 550 rum (320MB RAM, 60 GB auf 2 HDs, GeForce256, DVD, Brenner usw.) - und so lange CS, UT, Q3A und Tribes2 noch flüssig laufen, werde ich auch nicht groß aufrüsten

du siehst eh keinen Unterschied, ob Quake3 nun in 30 oder 130 Frames/s läuft

wenn du aufrüsten möchtest würde ich höchstens etwas RAM zupacken (gerade UT und Q3A profitieren immens von 256 und mehr RAM) und vielleicht später mal die GraKa tauschen (GeForce2 wird demnächst sehr günstig)

dann läuft auch das neueste 3D-Game noch absolut flüssig ;)

ansonsten
CU
BW
 
Zuletzt bearbeitet:

Chill

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
32
#5
Hmmm...also ich fahr noch aufn PII-400 (196MB Ram,Voodoo 2 SLI). Und für CS +MW4 + Undying reicht das noch vollkommen.

Naja,hab mal aus Gag den 3DMark laufen lassen......ähm...ja...ganze 438 Punkte hab ich erreicht *hüstel* :D
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#6
Kann Bombwurzel beipflichten

Der Proz reicht völlig! Außerdem kannst Du ja wenn es mal wirklich nicht mehr reichen sollte noch übertakten... ;) Siehe mein Rechner (Homepage).

Was ich bisher gemerkt habe, ist das es am wichtigsten ist, sich um den Speicher zu kümmern. 128 MB sind inzwischen bei den heutigen Games scho a biserl wenig.

Also investiere lieber erst mal in zusätzlichen Speicher (ab ca. 80 DM bei http://www.mindfactory.de/) und einen größeren Kühler, WENN Du übertaktest.

Wie gesagt, mein CII 633 läuft auf 855 stabil und wird dank Golden Orb nie über 40°C warm - is doch was, oder?
 

SmartGirl

Maskottchen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
595
#7
O.K.

Ok Jungs, ihr habt mich überzeugt! Denke ich werde demnächst losziehen und mir mit ein bißchen Speicher nachhelfen! Das sollte dann ja vielleicht wirklich für den Anfang reichen! Danke für eure Tipps!

Grüße
SmartGirl :)
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#8
WIR...

...helfen doch gerne!!!
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#9
MHz, GHz, ..... THz

Hallo!

Sind wir mal ehrlich zu uns selbst. Rein nüchtern betrachtet reichen momentan 600Mhz - 800MHz völlig aus, um die meisten Programme und Spiele flüssig zum laufen zu bringen. Speziell bei den Spielen spielt ja eh immer mehr die Grafikkarte eine sehr wichtige Rolle. Für den einfachen Officebedarf kommt man auch wunderbar mit 300MHz - 400MHz aus. Selbst ein Pentium 200MMX bietet noch genügend Rechenpower um die komplette Office Suite unter Windows 2000 problemlos laufen zu lassen (Ich habe das selbst schon ausprobiert). Bei diesen schwächeren Rechnern ist jedoch meistens das Problem, dass die restliche Hardware auch entsprechend langsam ist. Ein kleines Beispiel dafür:
Nehmen wir eine Office Anwendung unter Windows 2000, die auf einem Pentium 200MMX mit 256MB SD-RAM und einer modernen 40GB Platte mit 7200U/min läuft. Da wird man kaum einen großen Unterschied zu einem modernen Rechner feststellen. Das Gegenbeispiel: Ein 1GHz Rechner mit 128MB RAM und einer älteren 4,3GB Platte (Es soll Leute geben, die noch solche Kombinationen haben). Im einfachen Windows Betrieb wird der 200MMX flotter sein, als sein GHz Konkurrent. Leider ist es normalerweise jedoch so, dass eher der 200MMX mit 32 oder maximal 64MB EDO RAM ausgestattet ist und maximal vielleicht eine 4,3GB Platte besitzt. Deswegen werden nämlich auch viele dieser Rechner verschrottet. OK, moderne Spiele kann man größtenteils darauf vergessen, aber für Büroanwendungen sind die Teile noch allemal ausreichend.
Doch nun genug mit dem objektiven Teil. Ich denke mal, dass keiner freiwillig einen langsameren Rechner nehmen würde, wenn er alternativ mehr MHz für's gleiche Geld bekommt (Unseren kleinen AMD-Intel-Streit will ich jetzt hier außen vor behalten). So geht es auch mir. Ich selbst verwende seit ca. einem halben Jahr einen PIII 800MHz und bin sehr zufrieden damit. Eine stärkere CPU einzubauen wäre im Augenblick wirklich das Geld zum Fenster hinausgeworfen, da ich meine 800MHz wirklich äußerst selten nur annähernd ausreize. Vielleicht mal, wenn ich Quake 3 spiele. Und dabei ist es mir egal, ob das Spiel jetzt mit 80FPS oder 100FPS läuft, 50FPS würde auch noch wunderbar gehen. Dennoch ist natürlich immer der Reiz da, eine schnellere CPU zu besitzen, schon alleine aus Prestigegründen.
Ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass mein Beispiel hier auf fast alle Teilnehmer in diesem Forum (egal ob AMD- oder Intelanhänger) zutrifft. Mag vielleicht am Rand noch ein negativer Kritikpunk an CPUs mit viel MHz bemerkt werden: Es soll Leute geben, die 1,2GHz oder mehr in ihrem Rechner stecken haben, darauf lediglich Textverarbeitungen laufen lassen, etwas im Internet surfen und vielleicht noch ein paar MP3s abspielen. Diejenigen können sich dann im Winter die Raumheizung sparen, erstens, weil der PC schon ne Menge Stromkosten erzeugt und zweitest weil er ja genügend unnötige Abwäre liefert. ;-)
Wir können das ganze ja noch mal heute in einem Jahr ansprechen, dann werden wohl die meisten 2GHz oder mehr in ihren Rechner haben und ich denke auch, dass bis dahin ein >= 1,5GHz Pentium 4 bei mir werkelt (auch wenn meiner wahrscheinlich in einem Jahr immer noch ausreichend ist).


Grüße
Moonstone
 
Zuletzt bearbeitet:

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#10
Ich habe hier bis vor 3 Wochen noch auf einem AMD K6/2 350 gewerkelt, und alles lief, auch Q3 und UT sowie die gesamte Officepalette. Nur muss man dazu sagen, dass ich auch 384MB RAM in der Kiste hatte, das macht schon viel aus. Es geht nichts über genügend Speicher, und bei den heutigen Speicherpreisen sollte man klotzen und nicht kleckern. Es ist ja nicht mehr so, dass 16MB so um die 700,-DM kosten. Zur Zeit fahre ich einen Duron 800@950. Normalerweise bin ich eigentlich kein overlocker, aber dieser liess sich so einfach übertakten und läuft so stabil, da konnte ich einfach nicht wiederstehen. :) Allerdings musste ich mich von einem 64MB Speicherriegel verabschieden, war nur PC100 und der wollte nicht so recht. Aber mit 320 MB lebt es sich auch ganz gut.
Aber was ich eigentlich sagen wollte, jeder muss erst einmal sehen wofür er seinen Rechner benutzt, wenn alles zur Zufriedenheit läuft, dann sollte man auch nichts ändern. Denn es gilt immer noch das alte aber sehr weise Sprichwort:
Never touch a running system
 

Ratber

Mikey Mouse
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
131
#11
Hmm
Ich hab bis januar noch auf nem 200MMX gearbeitet und dann aufgerüstet.man will ja auch mal ein bischen zocken :D

@Chill

Mach mal den Monitor sauber da steht doch bestimmt noch ne 1 davor !

:D :D
 

Ratber

Mikey Mouse
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
131
#15
Ist doch Tofte.

Ich hab das teil 2 Jahre Nach meinem Gusto benutzen und einrichten können und dafür nicht eine Maak gelöhnt !

Was willste mehr ?

:D :D :D
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#16
Ich denk auch, das ist immer Ansichtssache wie schnell ein PC sein muss und wie schnell die Grafikkarte sein muss..

Jeder spielt gerne in unterschiedlicher Auflösung, Farbtiefe und Effekten und erst wenn der Zeitpunkt kommt an dem man immer mehr Einbussen macht und einem selber das spielen keinen Spass macht, sollte man an eine Aufrüstung denken....

Meiner Meinung nach ist ein Celi 700 mit GF MX vollkommen ausreichend für alle aktuellen Spiele, Du wirst zwar nicht alles auf Anschlag stellen können, aber morgen kommen eh neue Spiele heraus, die noch höhere Anforderungen haben ;)

Aber das das kein sichtbarer Unterschied zwischen 30 und 130 fps ist ein schlichter Irrglaube, den wenn Du durchschnittlich 30 fps die Sekunde hast, wirst Du ganz oft unter die magischen 25 fps (drop down point) fallen.....

Mal ein Beispiel, weil ich gerade am Artikel schreiben und daher am benchen bin.

UTBENCH 1024x768x32 Max Details

Geforce 256 DDR Durchschnitt circa 31,19 fps Minimum 10.67 fps
Geforce Ultra Durchschnitt circa 40,45 fps Minimum 25.01 fps

Bei der DDR "ruckelt" es ab und zu bei der Ultra gar nicht obwohl es im "Durchschnitt" nur ca 9fps Unterschied sind...

Benchmarks sagen zum Thema Neuanschaffund im Prinzip gar nichts aus... Es müsste mal einer entwickelt werden der angibt, wie lange und wie oft der PC unter den 25fps war, das wäre wesentlich sinvoller um die echte Leistung zu ermitteln!



 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#17
Résumé

Jetzt will ich hier mal ein zwischenzeitliches Fazit ziehen:

Aus den gesamten Beiträgen ist eindeutig zu entnehmen, dass GHz Prozessoren momentan noch ziemlich unnötig sind. Wofür also so viel Geld in eine CPU investieren, besser eine flotte Grafikkarte. ;)


Gruß
Moonstone
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#18
Re: Résumé

Original erstellt von Moonstone
Jetzt will ich hier mal ein zwischenzeitliches Fazit ziehen:

Aus den gesamten Beiträgen ist eindeutig zu entnehmen, dass GHz Prozessoren momentan noch ziemlich unnötig sind. Wofür also so viel Geld in eine CPU investieren, besser eine flotte Grafikkarte. ;)
Das kannst Du so auch nicht sagen, da einige Games eher Prozessorlastig sind und zum Beispiel Die GF2 erst unter einem richtig schnellen Prozessor flott läuft......
 

SmartGirl

Maskottchen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
595
#20
....nur die muß man erst mal finden! Und das ist gar nicht so einfach!
Aber dank eurer Hilfe, fällt es mir dann doch etwas leichter! ;)

Danke Jungs! :D

Grüße
SmartGirl
 
Top