will festplatte verkaufen, welche maßnahmen?

C

cyberdude2011

Gast
moin,
da ich gerade zwei festplatten bei ebay verkauft hab muss ich die nu mal bereit für die post machen. zum einen will ich die platte natürlich komplett löschen (da waren daten drauf die nicht umbedingt jemand anderes was angehen) und natürlich auf fehlerhafte sektoren prüfen.

nu meine frage:
genügt es einfach die partitionen zu kicken; kann man so keine daten mehr wiederherstellen? wenn nicht, mit welchem prog mach ich das am besten 100% clean :)

genügt zum prüfen auf fehler einfach scandisk?! wenn nicht, auch hier bitte ein prog :)

tHx
 

CSchnuffi5

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
Formatier sie besser noch das ist sicherer
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341

bezaett

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
68
Hallo,

Es gibt von allen Festplattenherstellern ein tool, welches man auf der Homepage runterladen kann.
Es erzeugt dir eine Diskette, mit der du den Rechner im DOS-Modus startest. Dann kannst du die Platte gründlich, also Sektorenweise, auf Fehler prüfen und einen low-level-format machen. Damit werden alle Sektoren überschrieben und ein Wiederherstellen von Daten ist unmöglich. Das einfache löschen einer Partition reicht nicht um sicher zu sein, dass Daten nicht wieder hergestellt werden können.

Cheerio
 
C

CM50K

Gast
verrate uns doch einfach mal den hersteller deiner festplatten...
auf rumraten hab ich keinen bock!

dann kann ich dir genau sagen, was zu tun ist :)
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Einen "Low-Level-Format" würde ich nicht empfehlen, da dieser eigentlich nur dazu da ist, defekte Sektoren auszuschließen. Man könnte es durchaus als eine Art leichten Betrug ansehen, eine HDD zu verschicken, die LL-formatiert ist.

Ansonsten stimme ich aber mit bezaett überein: HDD-Diagnosetool runterladen (siehe Sticky-Thread), HDD auf Fehler prüfen und formatieren. Falls Du sehr sensible Daten auf der Platte hast, gibt es auch möglichkeiten, die Daten noch gründlicher zu vernichten; Tools hierzu gibt es reichlich.
 

rIQ

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.459
partition magic kanns zb.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
Nur Formatieren reicht leider nicht aus. Dann sind die Daten immernoch ruckzuck wiederherstellbar.
Wenn dann, muss schon neu partitioniert und danach formatiert werden. Durch das Neuschreiben der Partitionstabellen sind die Daten entgültig weg. Letztendlich brauch dann nur noch die Partition gelöscht werden, sodass sie im Auslieferungszustand vom Hersteller verschickt wird. :)

mfg Simon
 

^$uicide^

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
251
Ich weiß nicht ob es mit diversen Tools vielleicht doch noch möglich ist, aber wenn du die Platte mit "format c: /u" formatierst soll angeblich keine Wiederherstellung mehr möglich sein.
Die Daten danach wieder herzustellen hab ich allerdings noch nie versucht :rolleyes:
 

MeyerSchulze

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
347
hallo,

probiere es mal mit wipe.com. Damit machst du über Dos alles weg ist fast sogut wie Lowlevel Format. Es löscht alle Partionen.
Habe damit für Peugeot Deutschland alle ausrangierten notebooks platt gemacht. Die Datenschutzbeauftragte von Peugeot war damit 100% zufrieden, da er mit mehreren Tools keine Daten wiederherstellen konnte. (Der ist kein Anfänger). *g

Cu
MeyerSchulze

Ps Wenn du das tool haben willst schick mir eine Email. Es ist nur 3Kb groß.
 
C

cyberdude2011

Gast
moin,
hab ne western digital platte und ne seagate.
guck gerade mal obs auf den hersteller-seiten tools dazu gibt, sonst mach ich wohl das mit neu partitionieren und dann formatieren und wieder partition löschen. dann kann ich doch auch einfach nur eine große partition erstellen, right?

hab partition magic drauf, damit wird man dat wohl alles machen können.
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
ich mache beim verkauf meiner platten immer lowlevelformat.
die tools gibt es dazu beim hersteller der platten. mit den tools kannste auch dann gleich noch nen ausführlichen test machen

das argument mit dem leichten betrug ist denke ich schwachsinn. llf ist eben die sichererste methode alle daten zu löschen und die platte in den ausgangszustand zu versetzen.
zudem geht es schneller als dieses rumpartitionieren.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Hm, "Schwachsinn" finde ich jetzt nicht gerade nett. :(
Ein Low-Level-Format schließt defekte Sektoren aus, d.h., wenn die Platte vorher fehlerhaft war, ist sie nun bei um Anzahl der Sektoren verringerter Kapazität wieder funktionsfähig. In meine Augen ist dass aber nicht dasselbe wie eine fehlerfreie HDD. Und auch wenn die Platte keine Fehler hatte, lässt ein LLF zumindest den Verdacht bei mir aufkommen, dass da was nicht i.O. ist.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.741
Also eine andere Möglichkeit wäre:

Die Platte neu parttionieren, Quick Format und dann randvoll mit Filmen machen.
Dann sind deine sensiblen Daten weg und der Käufer hat auch was davon ;)
Ist nur nicht so ganz legal :heilig:
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
Zitat von b-runner:
Hm, "Schwachsinn" finde ich jetzt nicht gerade nett. :(
sollte jetzt nicht beleidigend oder so rüberkommen, sehe ich nunmal so.
Ein Low-Level-Format schließt defekte Sektoren aus, d.h., wenn die Platte vorher fehlerhaft war, ist sie nun bei um Anzahl der Sektoren verringerter Kapazität wieder funktionsfähig. In meine Augen ist dass aber nicht dasselbe wie eine fehlerfreie HDD. Und auch wenn die Platte keine Fehler hatte, lässt ein LLF zumindest den Verdacht bei mir aufkommen, dass da was nicht i.O. ist.
natürlich schließt sie defekte sektoren aus, aber das ist doch nix schlechtes, die können ja eh nichtmehr benutzt werden. das einzigste was halt net so toll ist wnen man eine mit defekten sektoren verkauft ohne darauf hinzuweisen.
und wnen die platte keine fehler hatte ist llf ja auch nix schlimmes. es löscht sicher und wirkungsvoll alle daten. zudem ist sie dann im ausgangszustand (neue festplatten sind ja auch llf).


und es ist zwar möglich das man dem käufer ne freude macht und ihm paar filme, games oder sonstwas draufmacht, aber man weiß ja bei ebay nicht wer der käufer ist. wnen man pech hat bekommt man ne negative bewertung und wird angezeigt. mit sowas sollte man vorsichtig sein.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
@Blutschlumpf:Was legal und evtl. auch ganz nützlich sein könnte: HDD in ReiserFS formatieren und Knoppix installieren, da hat der Käufer gleich ein funktionierendes OS auf dem PC - und ein Gutes dazu!

@WhiteShark
natürlich schließt sie defekte sektoren aus, aber das ist doch nix schlechtes, die können ja eh nichtmehr benutzt werden. das einzigste was halt net so toll ist wnen man eine mit defekten sektoren verkauft ohne darauf hinzuweisen.
Darauf wollte ich eben hinaus - man weiß als Normaluser ja kaum, ob es vor einem LLF defekte Sektoren gab oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cyberdude2011

Gast
hab jetzt die partitionen mit partition magic gelöscht mit der funktion "löschen und sicher entsorgen" dabei löscht er die partitionen, überschreibt sie dann mit irgendwelchen daten und löscht sie dann wieder... muss reichen :]
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2
@ b-runner ....... & andere LOW LEVEL FORMAT- Kenner!

Also ich bin wirklich sehr verwirrt, was dieses Low Level Format angeht. Wird dabei nun der Fehler nur verschoben (fehlerhafte Sektoren "zugesperrt" und durch "Ersatzsektoren" ersetzt) oder ist dieses LL Format im Stande defekte Sektoren wieder zu "reparieren"?

In verschiedenen Foren hab ich verschiedenste Meinungen dazu gelesen. Manche sagen, es sei wirklick nur eine "Verlagerung" des Problems (also dass dann halt im schlimmsten Fall die Platte um die defekten Sektoren kleiner wird) und andere quatschen was davon, dass wenn es sich um "softe" Magnetspeicherfehler handelt dieses Format das richtig wieder reparieren kann. (indem es die GESAMTE Platte [ALLE Sektoren!] mit 0 überschreibt und so wiederherstellt)...

Also FAKT ist:
Ich hatte eine Platte mit "24KB in fehlerhaften Sektoren" (laut chkdsk)
=> habe LOW LEVEL Format probiert [und zwar mit PowerMAX von Maxtor), und siehe da er hat zwar seine 4 Stunden gebraucht (60GB), aber jetzt schreibt chkdsk wieder "0KB fehlerhafte Sektoren" und auch das LLFormat-Tool [auch alle anderen, die ich probiert habe] selbst gratuliert mir wieder zu einer intakten (fehlerlosen) Platte.

=> Heißt das nun, dass bei mir diese Sektoren gesperrt wurden, und Restsektoren der Platte als Ersatz hergenommen wurden, oder wurden die fehlerhaften Sektoren wirklich wieder erneuert bzw. "REPARIERT"???

Is irgendein Festplatten-Hersteller unter Euch???
Bitte um Antwort..
 

J3x

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
580
Weder das Formatieren noch eine LowLevel Formatierung machen eine Wiederherstellung der Daten unmöglich. Professionielle Datenwiederherstellungsunternehmen können "angeblich" auch Dateien wiederherstellen, die bis zu 50 mal überschrieben worden sind. Das mag man glauben oder auch nicht, jedoch ein einmaliges überschreiben mit einem gleichbleibendem Bitmuster (wie beim LowLevel-Format) stellt diese Unternehmen sicherlich vor kein unlösbares Problem. Sicherheitshalber würde ich sensible Daten daher mit SDELETE oder ähnlichem löschen.

J3x

http://www.sysinternals.com/ntw2k/source/sdelete.shtml
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
eine Partition über den gesamten Speicherplatz erstellen, mit sinnlosen Dateien bis auf den letzten Byte zumüllen und abschließend mit einem Low Level Format bereinigen
 
Top