[Win XP]Wo sind die Dateien der Systemwiederherstellung?

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
M

Mr. Snoot

Gast
Einfach in der Systemwiederherstellung (Start | Programme | Zubehör | Systemprogramme | Wiederherstellung) einen neuen Wiederherstellungspunkt erstellen. Den kannst du dann ggf. wieder herstellen.
 

Twisterking

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.715
Wiederherstell.punkte erstellen und "laden" kannst du auch über das Windows - Hilfe und Support Center!
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
@ b-runner

Du meinst doch, den Wiederherstellungspunkt (die Datei) auf z.B CD sichern oder?

Das ist mal eine gute und auch interessante Frage.
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehlerkorrektur)

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Die Wiederherstellungspunkte werden im Ordner "System Volume Information" gespeichert. Wenn Du also möchtest das diese Dateien auf CD gebrannt werden sollen, gehe folgendermassen vor. Lösche alle WHPs über die Eigenschaften der Festplatte, wähle bereinigen, es wird etwas berechnet was freigegeben werden kann, dann kommt ein neues Fenster, gehe auf weitere Einstellungen, Systemwiederherstellung bereinigen, die Frage beantwortest Du mit ja, danach auf O:K: und es werden alle gewählten Sachen gemacht. Danach erstellst Du einen neuen Punkt über den normalen Weg. Dann lade Dir den Totalcommander runter, installiere ihn, starte ihn und gehe auf die Platte, wo das System liegt. Den Ordner "System Volume Information" kannst Du nicht öffnen, stell in den Optionen ein, dass alle versteckten und Systemdateien angezeigt werden um den Ordner zu sehen. Rechte Maus auf den Ordner, Freigabe, beide Haken setzen bei der Freigabe, übernehmen, Windows meckert, ! Das Freigabe Fenster nicht schließen, sondern sofort wieder auf Freigabe gehen, beide Haken setzen und übernehmen klicken. Fenster offen lassen! Nun klicke auf den Ordner "System Volume Information" er öffnet sich und Du siehst einen weiteren Ordner z.B. "_restore{2C118779-A891-4874-9A8E-77D5C02A2908}", den öffnest Du auch, Nun siehst Du Deine WHPs, geordnet nach den Erstellungsdaten. Diesen Ordner kannst Du nun in einen anderen Ordner kopieren und danach die Freigaben wieder rückgängig machen.
Ob es allerdings möglich ist diesen wieder zurück zu sichern wenn sich z.B. etwas an dem Ordner verändert hat, kann ich nicht sagen, da ich nicht weiß wie dieser Ordner gehandelt wird und welche Infos noch woanders liegen. Einfach mal versuchen. Brennen kannst Du den aber auf jeden Fall. Pech haben kannst Du ja nur, wenn sich Daten nicht mehr dort befinden worauf die Verknüpfungen hinweisen. Ob es mit dem Explorer auch geht, habe ich noch nicht versucht, mit dem TTC geht es auf jeden Fall. Siehe Bild.
PS: Bei mir ist die einfache Dateifreigabe aktiviert.
 

bitfunker

ewohner
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Vielen Dank@werkam, das war genau das, was ich meinte. Werde es mal ausprobieren!
 
F

Fiona

Gast
Das zurückkopieren ist möglich.
Zurückkopieren in C:\WINDOWS\system32\config
Die Dateien heißen im Ordner (Restore Point 24 als Beispiel)" RP24 / Snapshot / " anders. Man muß sie umbenennen.

REGISTRY_USER_DEFAULT = default

REGISTRY_MACHINE_SECURITY = security

REGISTRY_MACHINE_SOFTWARE = software

REGISTRY_MACHINE_SYSTEM = system

REGISTRY_MACHINE_SAM = sam

Viele Grüße

Fiona

Edit:

Ich würde mir überlegen ob ich die auf CD brennen würde, weil die da schreibgeschützt sind.
Besser ist es eine CD-RW als Floppy formatieren und darauf kopieren. :rolleyes:

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Mit dem zurückkopieren meinte ich eigentlich, wenn Programme zwischenzeitlich deinstalliert wurden, werden sie ja nicht mehr gefunden aber trotzdem in die Registry eingetragen. Bei machen Programmen kann es da schon zu Fehlern kommen, wenn sie z.B. autostartend sind.
 
Top