Windows 7 64bit - Freezes und BSOD´s..

Col. Sheppard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
443
Hallo.
Ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Unterforum bin, aber ich mach einfach mal..
Also hab folgendes Problem:

Seit etwa 2 Monaten friert mein PC von Zeit zu Zeit ein.. ohne irgendeine Regelmäßigkeit feststellen zu können. Der Fehler tritt ganz unerwartet auf, meistens jedoch innerhalb der ersten halben Stunde nach Start.., manchmal kommen auch seltsame Pixelfehler über den ganzen Schirm und ich hab dann nen BSOD..

Dieser Fehler trat auch schon unter meinem Windows Vista 32bit Ultimate Edition auf.. damals dachte ich, es handele sich um einen Softwarefehler, jedoch brachte der Umstieg auf Windows 7 64 Bit - Home Premium auch nichts! Der Fehler besteht weiterhin..
Die Letzte Meldung die ich hatte bei einem BSOD war diese hier: Atikmdag.sys

Zu dieser Meldung gibt es im Internet hunderte Lösungsvorschläge, soll wohl ein Fehler mit den Grafikkartentreiber oder der ATI Karte selbst sein, vor allem im Zusammenhang mit 4 GB RAM... Aber es gab auch teilweise andere BSODs mit anderen Meldungen.. die nichts mit ATI zu tun hatten...

Habe als erstes mal meinen RAM getestet. Erst alle zusammen, das ergab einen Fehler. Immer wieder an der gleichen Stelle, dann alle Einzeln, dabei kein Fehler bei keinem der RAMS, auch alle Slots getestet! Dann wieder zusammen und siehe da: kein Fehler!
Wie kann das sein??!! o.O

Mein System ist folgendes:


CPU Typ: QuadCore AMD Phenom II X4 Black Edition 940, 3000 MHz (15 x 200)
Graka: ATI Radeon HD4890 Vapor X mit 1024 MB RAM
RAM: OCZ Gold XTC OCZ2G800R21G 4x1 GB
Audio: Creative Audigy SE Sound Blaster
MoBro: Gigabyte GA-MA69G-S3H (2 PCI, 3 PCI-E x1, 1 PCI-E x4, 1 PCI-E x16, 4 DDR2 DIMM, Audio, Video, Gigabit LAN)
Festplatte: SAMSUNG HD403LJ ATA Device (400 GB, 7200 RPM, SATA-II)

BIOS hab ich vor nem Jahr geupdatet auf den neuesten Stand da er damals nach wechsel der CPU die neue CPU nicht erkennen wollte, jedoch hat es seit dem bis jetzt Problemlos gefunzt!

Habt ihr ne Idee was außer dem RAM einen weg haben könnte?


MfG,
Sheppard
 

toyota

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
196
hi,
denke es liegt trotzdem an den RAMs. habe mit ocz und AMD CPU auch schlechte Erfahrungen gemacht. bezeichnend ist ja auch, dass sie die RAM-Produktion aufgegeben haben !
ich habe auch ein gigabyte Mobo (870 UD3) und hatte da 2x2GB OCZs drauf. Ständig BSODs schon bei der Windows-Installation. Einzeln liefen aber beide. Habe dann im Dual Channel nochmal alle möglichen DRAM Timings probiert - no go. Dann hab ich mir 2 G.Skill Ripjaws geholt und die liefen sofort ohne Probleme. Die haben auch eine niedrigere Spannung (1,5V anstelle von 1,65). Lassen sich auch prima mit schärferen Timings betreiben ohne die Spannung erhöhen zu müssen. Leider konnte ich die OCZ nur gegen ein Pärchen neue OCZs tauschen - die hab ich bisher aber noch nicht mal ausprobiert :-)

gruss t.
 

FiDelity!

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
27
Hast du deine Grafikkarte übertaktet?
Wenn ja, dann takte sie mal auf normalniveau, vielleicht hilft es.
 
T

-=TRON=-

Gast
man hört ja immer wieder von Problemen bei Vollbestückung (alle Ram Slots belegt), deswegen geh ich auch davon aus, das es am Speicher liegt.

Da einzeln bei dir die Rams funktionieren, würd ich einfach mal nur 2x1 Ram verwenden und dann mal einen ganzen Tag wie gewohnt am Rechner arbeiten (keine Benches).

Wenn alles reibungslos funktioniert, kannst du dir sicher sein, das es der Ram ist.

Welches NT verwendest du?
 

Col. Sheppard

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
443
Hey..

Hm, also beim erneuerten Test gabs keine Probleme wie gesagt, naja aber wenns zum nächsten Fehler kommt werd ich wirklich mal ein paar der RAMS ausbauen und nicht vollbestückt arbeiten, wobei es doch seeehr komisch ist das es Jahrelang Problemlos in der Konfiguration lief und auf einmal nicht..! :freak:

Kann es nicht auch das Mobo sein? Hatte schonmal ein defektes, wurd auf Garantie getauscht... Hatte damals ganz ähnliche Symptome..!

Mist, wusste das ich was vergessen hab..^^ Ja mein NT ist folgendes: Seasonic S12II-430

Und nein, ich übertakte meine geliebte Grafikkarte nicht, will ja meine Garantie nicht verspielen.. ;)


MfG,
Sheppard
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Zitat von Col. Sheppard:
naja aber wenns zum nächsten Fehler kommt werd ich wirklich mal ein paar der RAMS ausbauen und nicht vollbestückt arbeiten, wobei es doch seeehr komisch ist das es Jahrelang Problemlos in der Konfiguration lief und auf einmal nicht..!

Wäre nicht das erste Mal, dass die Probleme mit der Vollbestückung erst nach eine Weile auftreten. Wie sind denn die RAM im Bios eingestellt, wie ist die RAM Spannung eingestellt?

Kannst du dazu ein paar Screenshots von CPU-Z machen (Reiter Memory und SPD).

Am Mobo kann es natürlich auch liegen (ebenso an der CPU oder an der Grafikkarte). Meist ist es bei den vorliegenden Problemen (Bluescreens mit wechselnden Stopfehlern, Freezes, Pixelfehler) aber der RAM oder VRAM.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top