WindowsXP und 98 gleichzeitig?

R

Ralf Bermann

Gast
Nach der Installation von WindowsXP habe ich festgestellt, dass einige Programme, mit denen ich unter 98 gearbeitet habe unter XP nicht laufen. Da diese aber sehr wichtig für mich sind, habe ich mir gedacht, doch einfach 2 Betriebssysteme installiert zu haben.

Ich habe gehört, dass wenn man bei einem installierten Windows XP F8 beim start drückt, dass man da auch auswählen kann, welches Betriebssystem geladen werden soll. Stimmt das?
Und wenn ja, wie muss ich bei der Installation vorgehen, wenn ich Windows XP als Hauptsystem und 98se nur whlweise installieren möchte?
Muss ich, wenn es denn gehen sollte, 98 auf einer anderen Festplatte oder Partition installieren, oder reicht in einem anderen Verzeichnis?

c: 6,5GB am ATA100
d: 15GB am ATA100
e: 15GB am ATA 100
f: 10 GB am UDMA33/66
 

camper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
269
Du brauchst nur Win9x zuerst! installieren und dann WinXP als zweites dazu installieren (können auch beide auf C: sein wenn du Win9x nach C:\Windows und WinXP nach C:\WinNT installierst).
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Hast du es schon mal mit den Kompalitätsmodus unter Win XP probiert. Damit sollen auch ältere Programme unter Win XP laufen. Der Modus simuliert dann Win 95, Win 98/ME, Win 2000 oder auch Win NT SP6. Würde es erst mal damit probieren. Wenns dann immer noch nicht läuft kannst du ja Win 98 parallel installieren.

Gruß JC:D
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.709
So wie ich das sehe ist dein F:-Laufwerk deine zweite Festplatte.
Dann kannst du sicherlich im Bios die Bootreihenfolge auf die zweite Platte ändern (auf D:), installiere Win98 drauf und wechsel immer bei Bedarf im Bios die Bootreihenfolge.
So mache ich das auch, so bleibt alles schön sauber und getrennt und nichts kann die Partitionstabelle durcheinander bringen.
 

Rafterman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
422
Win XP und Win 98 nicht auf eine Partition installieren dann gehts.

Am besten erst win 98 auf c und dann Win XP auf D


cya Rafterman
 
R

Ralf Bermann

Gast
F ist meine dritte Festplatte.

Ich habe eine 6,5GB und eine 30GB am ATA 100.
Die Programme laufen nicht im Kompatiblitätsmodus, leider.
----
Der Vorschlag von Camper gefällt mir am besten. Aber brauche ich dazu noch einen Bootmanager, ooder kann ich das dann direkt per F8 beim strt auswählen, bzw. wenn ich nichts drücke, dass dann automatisch XP startet?
 
H

Highwayman

Gast
Bootmanager

Wenn man keinen Partitionssalat haben will, sollte man Win98 und XP jeweils in eine eigene Partition installieren.

Und moeglichst gegenseitig abschotten. D.h., dass wenn man WinXP bootet, die Win98-Partition versteckt ist. Und umgekehrt, wobei Win98 mit NTFS eh nichts anfangen kann. Dann laeuft man keine Gefahr, dass z.B. XP irgendwas an der 98-Partition rumfummelt.

Das funktioniert z.B. sehr gut mit dem Bootmanager Vamos (http://www.vamos.de/).

Man benoetigt jedoch eine dritte Partition, in der man die eigenen Dateien unterbringt, um von beiden Betriebssystemen drauf zugreifen zu koennen.

Viel Erfolg!
 

Rafterman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
422
Wenn du win xp auf d und 98 auf c packst dann haste einen bootmanager, den von xp. Vorausgesetzt du installierrst erst 98 und dann XP.

Und XP unbd 98 auf einer partition geht nicht.

cya Rafterman
 
Top