WinXP fährt HDD nicht runter bei Inaktivität

WingX

Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.300
Hallo!

Ich hab momentan das Problem, dass die HDDs bei nicht-Nutzung nicht runtergefahren werden. Sinn der Sache ist folgendes:
Die 2. Platte gibt einen hochfrequenten Ton von sich, der beim schlafen störend wirkt. Da in der Nacht nur auf der 1. Platte gearbeitet wird, möchte ich, dass die 2. Platte runtergefahren wird. Alles eingestellt in WinXP und BIOS, aber klappt nicht.
Kann es daran liegen, dass die Platten am RAID hängen?

Konfig:
Epox 8K5A2+ mit Promise RAID
Samsung 80GB
Maxtor 40GB -> das ist der Nervtöter
WinXP Pro
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.646
windows setzt einen zeitstempel auf die platten. den musst du abschalten. habe hier an der arbeit leider keinen zugriff auf meine unterlagen sonst könnte ich dir auch gleich posten wie du es machst. versuch dochmal @werkam eine pm zu schicken. er weiss mit sicherheit wie man das macht. :D

gruss Nox
 
G

Green Mamba

Gast
oder einfach die suchfunktion mit dem wort zeitstempel benutzen. wieso werkam auf den wecker gehen, er hats ja schon des öfteren hier geschrieben.
 

Tobi

Vater v2.0
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.860
Hier eine Anleitung von Werkam:
Windows greift ständig auf die Festplatte zu, obwohl keine Aktivitäten stattfinden. Windows schreibt dabei alle paar Minuten ein Lebenszeichen auf die Festplatte. Diese Funktion war eigentlich nur für die Server-Version von Windows gedacht, hat sich aber auch in der Workstation Version eingeschlichen. Durch einen Eingriff in die Registry kann man das aber wieder deaktivieren.

HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Reliability

Neuer Wert "TimeStampInterval" als Datentyp REG_DWORD und den Wert 0, um die Funktion zu deaktivieren. Dieser Wert gibt die Zeit in Minuten an, ab wann ein erneuter Zeitstempel geschrieben werden soll, der Standardwert ist 5 Minuten. Danach sollte der ständige Zugriff auf die Platten behoben sein, wenn man den Ruhemodus der Platten in der Energieverwaltung einstellt. Wenn natürlich auf die Platte etwas zwischengespeichert wird, fährt die Platte wieder hoch, wenn also z.B. Seti die Berechnungen speichert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top