WinXP will nicht auf USB Platte auslagern

CuddleBear

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
484
Hallo, ich habe mir vor kurzem ein USB 2.0 Gehäuse für meine Festplatte gekauft. Die 80 GB Festplatte war vorher in meinem Rechner am 2. IDE-Kanal als Master angeschlossen und diente auch als Auslagerungsfestplatte. Nachdem ich diese Festplatte in das externe Gehäuse gesteckt habe, habe ich nun auf C nur noch 32 MB frei und auf der USB-Platte gibbet keine Pagefile.sys mehr. Dabei habe ich explizit gesagt:
C: "Keine Auslagerungsdatei" und bei
G: (1. Partition auf meiner externen Platte)
768 - 768 MB Benutzerdefinierte Größe.

Wird auch immer brav angezeigt nur diese Einstellungen benutzt Windows nicht.
Dies ist erst seitdem ich meine 2. Festplatte in das USB-Gehäuse gesteckt habe so. Ich habe tausendmal rebootet, mal komplett Windows ohne Auslagerungsdatei gestartet, mal auf D oder E oder F, aber sobald ich G benutze wird wieder auf C ausgelagert. Soll das einer verstehen!?
 

Daddes

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
178
Du kannst einfach keine Pagefile auf ein "removable drive" setzen. Du setzt dein Geld auch nicht auf ein Konto das jeden Moment aufgelöst werden kann.

Du musst wohl damit leben, dass auf C ausgelagert wird
 

CuddleBear

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
484
Das wäre echt schei**e! :(

Aber ich benutze die Plate gar nicht als removable. Die ist immer dran! Gibbet keinen Hack?! Ich habe es mit der Regeistry versucht, aber selbst dort irgnoriert er die Einstellungen :mad:
 
G

Green Mamba

Gast
da du jederzeit die möglichkeit hast das laufwerk legal abzuziehen, wird das nicht klappen. was soll denn passieren, wenn du im betrieb windows den arbeitsspeicher klaust??
und genau das würde ja passieren!?
 
Top