Wurde gerade von Microsoft angerufen

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
#1
Also ich wurde gerade von irgend einer Medien Argentur angerufen, die eine Umfrage durchführen wollten. Wie ich auf Rückfrage erfahren habe, wurde diese Umfrage von Microsoft in Auftrag gegeben (War schon komisch was da alles an Microsoft spezifische Fragen gerfragt wurden) ... Naja jedenfalls habe ich gehöhrig zurück genervt :D Eine Frage erschien mir jedoch sehr interessant, so dass ich sie einfach mal hier ins Forum posten. Scheint als würde Microsoft jetzt bei den Kunden anfühlen wollen, wie die auf das neue Lizensierungsmodell abfahren.

Frage:
Welches Produkt würden sehr eher vorziehen oder erwerben.
  • Microsoft Office 2000 Professional Update für 659DM
  • Microsoft Office 2000 Professional 12 Monate Lizenz mit Update-Garantie innerhalb des Zeitraums für 219DM
Scheint so als würde Microsoft jetzt nach und nach neue Lizenzierungsmodelle einführen, denn mit Windows Codename Blackcomb sollen ja dann auf Basis der .NET Strategie Komponenten online gemietet werden könnten. Was meint ihr dazu? Auf die Frage habe ich Übrigens mit A geantworten :)
 
E

elmex

Gast
#2
A hätte ich auch geantwortet
Das was mir nicht gefällt ,der Preis,aber der ist ja üblich für Microsoft Software

Ich finde es nicht so prall ,das was Microsoft noch so vor hat:kotz:

(Regestrierung,keine Vollversion auf CD= nur Reccovery)


Gruss elmex

 

Bitman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
121
#3
@elmex63
Hätte es auch nicht besser formulieren können ....


Recovery :kotz:


Ciao
Bitfox
 

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#5
Neue Registrierung

Anfangs hatte ich ja gedacht es würde sich um einen schlechten Scherz handeln, aber die scheinen das echt enst zu meinen. Ich hoffe ja nur, daß sie damit nicht durchkommen, aber wahrscheinlich gibt es viel zu viele Deppen die da mitmachen werden.

Außerdem gefällt mir die neue Optik auch nicht. Als nächstes kommt XP im Bundel mit ner Barbi raus.

Wenn das so weiter geht muß man sich echte Alternativen suchen. Hat jemand schon erfahrung mit MacOS X gemacht? Angeblich ja auch ein SuperSystem, schließlich läuft ja ne Unix-Version drunter.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#6
Open Source is your friend...

LINUX NATÜRLICH!!!

Mittlerweile stellt selbst NVidia Treiber für Linux her, da ist nicht mehr tote Hose was Spiele angeht. Na gut, man müßte sehen, daß man Linux-Versionen der Spiele bekommt (*.exe oder so is' da ja bekanntlich nich'). Ich kenne zwar leider keine Namen, aber es gibt Entwickler (und somit Webseiten), die sich mit dem Problem Linux und Spiele beschäftigen und schon zahlreiche Patches produziert haben.
Gut, man müßte das System komplett neu erlernen, aber wenn man bedenkt, wieviel Geld man da sparen kann...
Hinzu kommt die ausgereifte und logische Architektur von Linux (->Stabilität!) und die hohe Anpassungsfähigkeit an den User. Und last but not least die exzellente Sicherheit! Schon mal einen Linux-Virus gesehen? Genau, die haben's schwer, sich überhaupt bemerkbar zu machen.

Ich muß gestehen: Ich habe bisher in mehreren Anläufen nicht richtig in Linux einsteigen können - aber ich hatte auch irgendwie nie genug Lust und Zeit, das durchzuziehen. Und dann fehlten mir die Patches... Immer was anderes.
Aber das ist groß im Kommen. Linux ist eine Alternative!
Übrigens bekommt man schon für 149,- DM eine anständige Linux-Distribution mit Softwarepaket. Die kann alles, was der M$-Kram für den zehnfachen Preis macht.

May the Open Source be with you...
 
Zuletzt bearbeitet:

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#7
Suse 7.0 liegt hier schon rum

Hab ne anständige Suse auf DVD hier rumliegen, aber bis jetzt noch nicht installiert. Das Problem ist, daß ich viel mit Programmen wie Photoshop, 3D Zeugs und Flash und so was unterwegs bin und da sieht mit Linux noch nicht so gut aus. Auf der Arbeit haben wir zwar ein paar Rechner mit Linux laufen, aber die IT-ler stehen nur auf KomandoZeile. Für den Einstieg ne Nummer zu hart.
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
#8
@all

Kann mich nur allen vor mir anschliessen.

Ich bin gespannt wie's XP mit seinem Registrier-Code ankommen wird. Und könnte mir schon vorstellen dass viele Firmen dann schon langsam auf alternatieve OS'se umzusteigen.

Und wenn dann noch so'ne Lizenz-Politik eingeführt wird, dann müsste es eigentlich klar sein, dass man MS:mad: endgültig den Rücken kehren muss.

Mein Problem ist nur dass auch ich bisher noch nicht die Zeit hatte mich mit LINUX eingehender beschäftigen und ich denk mal dass ich die Zeit auch in den nächsten 2 Jahren nich haben werde:(

Gruss
weazel
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#9
@all die jetzt mit Linux liebäugeln ......... vergesst es. Linux ist noch lange nicht reif für den Desktop Markt und wird es imho in nächster Zukunft auch nicht sein. Trotz KDE2 und anderer grafischer Oberflächen sieht es sehr düster aus.
Und Linux satbil und schnell? Na klar, auf Kommandozeile, aber bei grafischen Oberflächen ist es auch bei Linux kein Problem einen Absturtz zu provozieren.
Ich habe meine Erfahrungen unter Suse 6.0 gesammelt, mag ja sein, dass auch in diesem Bereich Fortschritte gemacht wurden, aber zwischendurch habe ich auch noch ein paar andere Distributionen angetest, und auch dort bin ich schnell wieder zu Windows zurück gekommen.
just my 2 cents
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#10
Probleme überall...

Ja, es gibt in der Tat noch mehr Steine auf dem Weg zum Linux-System als ich in meinem letzten Post angeführt habe. Aber natürlich kann ich mich wieder mal leichter mit dem *Underground* und *Alternative* identifizieren und das reicht mir schon als Motivation. Alles, nur kein M$!
Zugegeben benutze ich W2K und das läuft auch gut, aber Linux ist einfach noch wesentlich besser!
-> Frißt weniger Ressourcen, bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten, verschleiert seine Aktionen nicht, macht den Source-Code nicht zur Geheimsache (so findet man Bugs spät bis gar nicht!) und so weiter...
Was die Kommandozeile angeht: Ich habe auf Kommandozeile angefangen, damals in seligen DOS-Zeiten *seufz*. An die Grafische Oberfläche gewöhnt man sich zwar recht schnell, aber alte Tricks verlernt man nicht! Für alle, die ihr System bisher nur grafisch verwaltet haben, wird ein Umstieg dementsprechend schwerer, aber nicht unmöglich. Ich habe auch nicht behauptet, daß Linux völlig stabil ist - aber die Abstürze entstehen vor allem durch unausgreifte Software (die dann auch als solche markiert ist) und nicht durch Fehler im System selbst.

Bleibt festzuhalten: Für den Umstieg auf Linux sind ein gewisser Grad von Systemkenntnis, eine gute Portion Experimentierfreudigkeit, viel Zeit und Geduld erforderlich. All das ist jedoch eine Investition in die Zukunft - es lohnt sich! Wobei vor Blauäugigkeit gewarnt wird. Mit der Freiheit, sein System selbst zu steuern, kommt die Verantwortung, das auch richtig zu machen.
 

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#11
Die guten alten DOS Zeiten

Ich hab auch damals angefangen, aber es ist schon so lange her und ich hoffe, du willst Linux nicht mit DOS vergleichen. So langsam befasse ich mich ja damit, der Ansatz ist auch ganz gut für mich noch ungeignet. IRIX von SGI wär da schon besser, aber für ne Silicon dauerts noch ne Weile.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#12
Windows & Linux

@ Stewi

Endlich mal ein Post, bei dem ich 100%ig mit dir übereinstimme. Linux mag im Serverbereich sicherlich Anklang finden, da an diesen Geräten nicht gearbeitet wird. Im Desktop und auch im Workstation Bereich hat es momentan und auch in naher Zukunft wohl kaum Chancen. Und ehrlich gesagt finde ich es auch fast schon etwas lächerlich, wenn man im 21. Jahrhundert immer noch versucht ein Kommandozeilen Betriebsystem für den Consumer Markt herauszubringen. Microsoft hatte schon 1995 MS-DOS den Rücken gekehrt. Die Stabilität von Linux mit grafischer Benutzeroberfläche ist in etwa vergleichbar mit der der Windows 9x Reihe. An WinNT oder Win2K kommt es nicht heran.


@ all

Was die neue Registrierung von Microsoft's XP Reihe angeht, kann ich mich euch auch nur anschließen. Jedoch werde ich mich nicht darüber aufregen, da sich wohl jeder, der eines dieser Produkte rechtmäßig erwirbt, im Internet oder per Telefon kostenlos freischalten lassen kann. Und wer das ganze illegal erwirbt, der wird mit sicherheit eine gecrackte Version finden, die er nicht mehr registrieren muß. Ich habe damit übrigens keine Probleme, den Freischaltecode über Internet zu verlangen. Und wenn ich mein XP 100mal innerhalb von ein paar Tagen jeweils wieder auf einem anderen Rechner installiere, dann besorge ich mir eben genauso oft den Freischaltecode. Und wenn ich die Microsoft Hotline damit terrorisiere. Ich hoffe, dass andere das genauso machen werden. Auf diese Weise wird dieses Registriermodell schneller verschwinden, als man denkt. Und Microsoft kann in keinem Vertrag verbieten, wie oft ich mir einen neuen Rechner kaufen darf und ihr Betriebsystem daraufinstallieren kann. Solange ich es immer nur auf einem Rechner installiere, solange können sie gar nichts machen.

Ach ja, für größere Unternehmen soll es übrigens eine Version geben, die ohne den Aktivierungscode ausgestattet ist. Ich schätze mal, dass sich davon auch einige Raubkopien schnell verbreiten werden.
 

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#13
Jepp, nerven bis der Arzt kommt

Das ist der richtige Weg, der Industrie solche Schnappsideen wieder auszutreiben, mit den eigenen Waffen schlagen. Immernoch die schönste Form seinem Ärger Luft zu machen.
Ansonsten ist ja mal wieder typisch, Firmen werden auf Händen getragen und der "Dumme Heim User" hat gelitten.
 

Pudding

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
600
#14
@ Moon

Sag mal Du bist ja wohl der totale Mainstream Typ HÄ?
Liebst Intel schwörst auf Microsoft, hast Nvidia am funzen.

Lass mich raten eigentlich hörst Du doch auch nur Britney und die ganze Welt ist eine rosa Kugel für dich mit vielen Blumen und allen gehts gut, denn alle vertrauen auf Intel Und Billy's Boys.

Man bin ich froh das ich AMD und Linux benutze...leider aber auch Fenster von Winzigweich..aber mit ner KYro II :D

Nix für ungut....ich mag nunmal User, die auf diese Halbmonopolisten schwören und sich damit auf der sicheren oder Gewinnerseite sehen, net so gern...sind mir zu naiv....
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#15
Mainstream Typen

Lieber ein Mainstream Typ sein, bei dem alles klasse läuft, als so ein Wannabe, der meint, er könnte die Welt verbessern. Und damit du es weißt: Ich bin der geborene Kapitalist. Ich schlage mich immer auf die Seite der großen Unternehmen und versuche gemeinsam mit ihnen Profit zu machen. Zum Glück gibt es von deiner Sorte nicht allzuviele, scheinst mehr zu so ner Art Underground Szene zu gehören. Naja, was soll's. Ich will an dich und Typen deiner Sorte keinen weiteren Gedanken verschwenden, denn jeder einzelne ist mehr als überflüssig. Wahrscheinlich bist du auch einer, der bei Atommülltransporten die Gleise belagert.
 

Pudding

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
600
#16
Falls jemand sich über meinen thread wundern sollte, da ich bei einem anderen Thema einen Cyrix als den meinigen PC angegeben habe....der AMD mit Linux lauft bei mir aufer Arbeit....ist jetzt weniger interessant...aber bevor irgendjemand mich darauf später mal festnageln will...vorsicht is besser als nachsicht...
*gott bin ich nicht schlau?* :D
 

Pudding

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
600
#17
Ach Moonstone :o

Nur weil man sich nicht auf die Seite der Großen schlägt, ist man noch lange kein Öko...ich glaube Du verwechselst da etwas...
Aber überleg doch mal...wenn es nur solche von deinem Kaliber geben würde , dann gäbe es keine Konkurenz auf dem Weltmarkt mehr da die kleinen Unternehmen alle eingehen würden. Die Preise würden ins unermessliche steigen (aber für einen Super Kapitalisten wie dich ist ja jeder Preis bezahlbar) und dann würde dat janze zu einer Diktatur des Weltmarktes verkommen...Du als so toller Kapitalist solltest wissen, das Konkurenz das Geschäft belebt, die Forschung und Entwicklung vorantreibt! Wenn nun alle so wären wie Du...naja dann würden wir halt in 10 Jahren nur noch mit Intel CPUs arbeiten, die alle noch unter der 2 GHz Marke laufen.....das wär toll nech? Entwicklung Ade! Fortschritt ? Wasn das? Und Microsoft? naja wir würden alle nur mit Windows Systemen Arbeiten und die Selbstmord Rate würde unglaublich hoch sein, weil keiner mehr den Frust über diese Systeme verkraften kann...was für eine Welt...
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#18
Fakten auf den Tisch!

@Moonstone
Ich hasse Kapitalisten mit einer Inbrunst, die dich wahrscheinlich zutiefst erschrecken würde, wenn ich ihr freien Lauf ließe... Aber das nur am Rande.
Ich stehe auf Puddings Seite, aber Gleise belagern halte auch ich für Schwachsinn, genau wie ich ökonomische Ineffizienz nicht toleriere - Letztere steht bei mir jedoch in jeder Güterabwägung erst an zweiter Stelle!
Du wirst dein Schubladendenken wohl noch einmal genauer durchleuchten müssen, bevor ich dein Bild von der Welt als ein wirklich gleichwertiges akzeptiere. Bisher kneifst du bei einigen Problemen immer noch fest die Augen zu, steckst dir die Finger in die Ohren und stampfst mit den Füßen auf den Boden - bildlich gesprochen natürlich.
Dein Bekenntnis zum Mainstream enttäuscht mich - ich stufe diese Leute als Nicht-Denker und Automaten ein, die keines eigenständigen Gedankens fähig sind, da ihnen alle ihre *Ansichten* von irgendwoher eingetrichtert werden. Echte Persönlichkeiten gibt es heutzutage nur noch in den - zum Glück sehr zahlreichen - Nischen. Die Forumbase ist zum Beispiel Treffpunkt für so eine Nischengruppe - und ich hatte dich ernsthaft zu den wirklichen *Charakteren* hier gezählt, da du deine Meinung eloquent vertrittst, wenn wir auch beileibe selten einer Meinung sind.
Na ja, vielleicht war auch deine Formulierung nur etwas unglücklich. Übrigens ist dein Spruch gegen die *Wannabes, die die Welt verbessern wollen* zynisch und schlicht gemein. Ohne diesen Menschenschlag wäre dies ein Planet, auf dem ich nicht leben wollte!
 
Zuletzt bearbeitet:

Pudding

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
600
#19
Danke!! Ein Mensch der mich versteht!

ich hab nur jetzt ne Beule weil ich beim Jubeln eben an die Decke gesprungen bin.....:rolleyes:
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#20
Ausdrucksweise

OK, vielleicht habe ich mich wirklich etwas unpassend ausgedrückt. Aber ich mußte mich einfach über Puddings Post tierisch aufregen, da dieser wirklich überhaupt keine passende Antwort auf meinen vorangegangenen war. Das war einfach nur dummer Geschwätz.
 
Top