Xtremely WICHTIG ! "EURO"

Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
853
#1
Also, irgendwie fängt mich die Euro-Diskussion langsam an zu nerven ! Wenn meine Mutter heut nich schonn widda damit angefangen hätte...
Ich bin bei Default-Werten (36 Grad Körpertemperatur, wenig Adrenalin) Optimist/Realist. Das Erstere überwiegt in Fällen der Nicht-Vereinbarkeit. Nur beim Euro weiß ich nich was ich davon halten soll: Einerseits bringt er (hoffentlich) einen Wirtschaftsaufschwung für ganz Europa (glaub ich). Aber für die kleinen Firmen, z.B. Bäcker bedeutet doch das gar nix außer Nachdenken und Verarschen. Also Preise verdoppeln, Euro kommt, Zahlen wieder halbiert, dumme Bürger peilen es nich. Aber der kleine, durchschnittliche, staatstreue Bürger, Otto Normalverbraucher kriegt fürs Arbeiten gleiches Geld und muss fürs Brot doppelt bezahlen. So wirds zu mindest bei uns aussehen, denn die Chefs meiner Mutter erhöhen schleichend die Brot-Preise. Von 3DM auf 3,20 DM auf 3,40 DM usw. usf. bis wir heute schon bei 5DM sind. In Euro sind das dann wieder nur 3 €. Und wer kriegt Haue (i.S.v. wird angemotzt): die Verkäufer/in(nen).
Irgendwie fühle ich mich, als könnte ich das überschauen und möchte meinen Eltern sagen: HEULT NICH RUM, DAS GEHT VORBEI UND IRGENDWIE WIRD JEDER AUCH IHR EUREN GEWINN DARAUS ZIEHEN. Aber dann sehe ich wie Recht sie haben.

FUCKED UP WORLD !
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#2
Selten soviel Schrott gelesen!
Der EURO kommt, Punkt!
Hat Vor- und Nachteile! Aus meiner Sicht mehr Vorteile!
Preisverdopplung?! Wann haben die denn angefangen mit der Broetchenpreiserhöhung? :D
1970??!! da war der Sprit auch noch billig! :lol:
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#3
Ist doch ganz einfach...

Jetzt aber mal ruhig Blut, Necro. Die Welt geht nicht unter, noch nicht...
Mach's einfach wie ich:

Wenn ich einkaufe und die Preise sind auf einmal höher (bei dem von dir entworfenen Schreckensszenario dürften das ja beträchtliche Unterschiede sein), dann frage ich erst einmal höflich, was das denn soll.
Kann mir der/die Verkäufer(in) darauf keine einleuchtende und logische Antwort geben, akzeptiere ich das Ganze nicht. Dann bleibt dem/der Verkäufer(in) nur noch, mir den Kram zu anständigen Preisen zu überlassen oder ihn ZU BEHALTEN! Dann kaufe ich gar nicht!
Und wenn das kein Einzelfall ist...

Wenn alle Metzger das machen, werde ich Vegetarier!
Wenn alle Bäcker das machen, esse ich Knäckebrot von Aldi, bis sie bankrott sind.
Wenn alle PC-Anbieter das machen, baue ich meinen PC mit alten Kühlschrank-Komponenten zur Kühltruhe um und takte ihn, bis er quiekt!

Laß dir nichts gefallen! Wir sind die Verbraucher! Wenn wir's schlau anstellen, bestimmen WIR, was wann wo wie zu welchem Preis angeboten wird. Wir haben Macht!

Allerdings werden wir den Ernstfall wohl gar nicht proben müssen. ;-)
Für mich werden das Ärgerlichste diese häßlichen Designermünzen sein. Da fragt man sich erstmal, ob das wirklich GELD ist...


P.S.: Das einzige, was sich bis nächstes Jahr verdoppeln wird, sind die Prozessortakte bei AMD
-> Und die werden garantiert nicht teurer, nur schneller...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hobbyschrauber

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
124
#4


@ all,

ich bin mit meinen 43 Jahren wohl so ein bißchen der Methusalem hier im Forum.

Ich kann mich noch ganz gut an Wochenendfahrten mit meinen Großeltern nach Östereich und Frankreich erinnern.

Vor 35 Jahren gab es da schon feste Wechselkurse d.h. Schilling x7 und Franc x3!
Die hingen damals schon an der DM, mit allen Vor- und Nachteilen.

Der € ist nichts Anderes als die Fortsetzung der DM mit anderen Mitteln.

Das wird momentan von den Angelsachsen noch ein wenig gemobt, zwecks möglichem Verlust der Weltherrschaft, das kommt aber langsam und gewaltig!

Ich war zwischendurch (von 81´bis 86´) mal Fernfahrer (nicht Trucker!) und kann mich noch gut an Grenzen und Wechselkurse erinnern.

Ich habe zu der Zeit bis zu 6 verschiedene Währungen in der Tasche gehabt

Und!
Wenn du versucht hast in der Zeit, im ländlichen Italien, einen Euroscheck (die damalige Grenze war 300 DM) einzulösen, bist du fast verhaftet worden!

Nebenbei, wir haben den € schon seit 2 Jahren, für die, die es noch nicht gemerkt haben.

Aus meinen Erfahrungen heraus, bin ich sehr erfreut über den € und denke Er wird sich im guten Sinn durchsetzen.

Der € bringt Europa weiter!!!



 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#5
Lustiges und Wissenswertes...

Original erstellt von Hobbyschrauber
Der € ist nichts Anderes als die Fortsetzung der DM mit anderen Mitteln.
Jawoll! Die DM ist das dickste Pferd, das diesen Karren zieht.
Und damit auch niemand im Zuge der Bargeldeinführung beschei*t, immer Augen offenhalten!
Wir *haben* natürlich den Euro, nur ist das für die meisten so real wie bei Quake Leute umzunieten. Erst wenn was Handfestes draußen ist, haben wir eine echte Umstellung. Mal ehrlich - wer rechnet privat bereits in € ab?

Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, daß man das €-Zeichen nur um 90° nach links drehen muß, um das Quake2-Symbol zu erhalten? *grinse dreist*

Geld regiert die Welt
Quake regiert das Geld
Ist 'n schöner Gedanke...
 

Hobbyschrauber

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
124
#6
Re: Lustiges und Wissenswertes...

Original erstellt von Lord Kwuteg


Jawoll! Die DM ist das dickste Pferd, das diesen Karren zieht.
Und damit auch niemand im Zuge der Bargeldeinführung beschei*t, immer Augen offenhalten!
Wir *haben* natürlich den Euro, nur ist das für die meisten so real wie bei Quake Leute umzunieten. Erst wenn was Handfestes draußen ist, haben wir eine echte Umstellung. Mal ehrlich - wer rechnet privat bereits in € ab?

Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, daß man das €-Zeichen nur um 90° nach links drehen muß, um das Quake2-Symbol zu erhalten? *grinse dreist*

Geld regiert die Welt
Quake regiert das Geld
Ist 'n schöner Gedanke...
Hallo Lord K..,

mein Depot läuft schon lange auf €!
 

Lipperland

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
109
#7
demokratie

ich bin schon ziemlich entäuscht...
also ich habe bisher gedacht: gut, das meine grosseltern angst vorm euro haben, klar... die hats damals 1929 hart getroffen (weltwirtschaftskrise)...

aber wir leben HEUTE...
und das hier im forum angst vorm €uro herrscht, verstehe ich nun wirklich nicht...
mal abgesehen vom hobbyschrauber werden hier wohl doch zumeist leute um und unter 20 posten...

was ist das wichtigste in einer demokratie?!
das recht und die pflicht des einzelnen auf informationen und des informieren... und dieses recht und die pflicht sollte man ernst nehmen...

denn alle die den euro erstmal pauschal verteufeln haben sich einfach nicht informiert (zumindest die meisten)
man hört hier stimmen dagegen, und manchmal dort...
hin und wieder auch mal ein paar stimmen dafür...
nur die gründe die für den euro sprechen, sind doch ganz klar zu sehen..
es geht nicht darum , irgendwelche stati wegzureissen oder den einen für die anderen zahlen zu lassen...
das man sich auch politisch angleichen muss, klar, aber der wichtige punkt ist, das es in einem europa der gemeinsamkeit und der gemeinschaft wichtig ist, auch nach aussen ein bild von sich zu geben...
in europa sind viele kleine ländern mit international wichtiger bedeutung in der eu verknüpft und dies soll durch den euro weiter gebracht werden...
man kann reisen ohne geld zu wechseln, man braucht nicht mehr umzurechnen...
das sind die wirkungen für den einzelnen...
aber die gesamtwirkung ist doch eine andere...
europa signalisiert mit diesem schritt einigkeit: man setzt ein zeichen mit dem man sagt: wir sind da, wir haben nicht nur wirtschaftliche macht, mit uns ist zu rechnen... die übermächtigen amerikaner brauchen nicht nur ein politisches gegengewicht, sondern auch ein wirtschaftliches...
und wenn sich europa endlich einig präsentiert, kann dieses gegengewicht entstehen (auch wenn das etliche jahre dauern wird)
dazu muss man dann allerdings mal über diese lächerlichen grenzen hinwegsehen, und ein kleines bischen nationalstolz ablegen...

der euro an sich wird sicherlich positiv für uns werden, wenn gewisse politische querelen beiseite geschoben werden...
und als zweiter schritt muss dann eine gemeinsame politik kommen, in der das eu-parlament mehr macht als heute hat...

informiert euch und bildet euch euer eigenes bild

soweit meine meinung
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#8
Patrioten

@Schraubendreher
Gut, sehr gut! ein leuchtendes Beispiel. Ich bin kein Aktionär und kann ehrlich gesagt mit Geld immer nur Bargeld assoziieren. Aber gut...

@Lipperland
Du scheinst ja ein echter europäischer Patriot zu sein. ;-)
Wie du gemerkt hast, herrscht im Forum keine Angst vorm € (Necro scheint sich ja wieder beruhigt zu haben...).
Deine Worte zur Selbstbildung und Informationssuche sind weise und richtig, aber die Majorität Deutschen ist schlicht zu faul für sowas. Wer keine Ahnung von einem Thema hat und trotzdem darüber redet, wird von mir mit Verachtung gestraft (In diesem Thread ist das niemand).
Wie Hamlet schon sagte: Der € kommt. Punkt. Basta. Hat Vor- und Nachteile. Eher Vorteile. Noch Fragen?

@Admin
Kann es sein, daß der Thread hier nach Off-Topic gehört?
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#9
Re: demokratie

Original erstellt von Lipperland
mal abgesehen vom hobbyschrauber werden hier wohl doch zumeist leute um und unter 20 posten...
Wenn du dich da mal nicht täuscht ;) Ich denke, wir haben mehr Mitglieder >30 als du dir vorstellst.

So, zum Thema: Du scheinst dich ja informiert zu haben. Welche Länder der EU erfüllen denn im Moment überhaupt die witschaftlichen und politischen Vorraussetzungen für den Euro? Iirc war das vor 3 Jahren genau ein Land, nämlich Luxemburg, alles Andere ist meines Wissens nur unter Vorbehalt geschehen. Oder habe ich da etwas verpasst, und die Erfüllungsnormen sind geändert worden?

Original erstellt von Lord Kwuteg
Kann es sein, daß der Thread hier nach Off-Topic gehört?
Yepp, da hast du wohl wahr ;)
Done
 
U

Unregistered

Gast
#10
EURO

Jetzt möchte ich doch auch mal meinen Standpunkt bezüglich den EURO preisgeben:

Seit dem 1. Januar 1999 ist der EURO offiziell eingeführt. Seit diesem Datum richten sich die Preise nur noch am Euro. Jetzt nennt mir mal irgendwas, was sich aufgrund dieser Währung in den letzten zwei Jahren drastisch verteuert hat? Genau, da werdet ihr nämlich nichts finden! Und jetzt braucht auch keiner mit den Benzinpreisen zu kommen, denn die haben nichts mit dem EURO zu tun. Hier spielt der hohe Barellpreis bei Einkauf von Rohöl die entscheidende Rolle. Dieser Einkauf wird nämlich in US Dollar abgewickelt und der Umrechnungskurs zwischen EURO und Dollar wirkt sich im Augenblick nicht gerade positiv darauf aus. Warum ist der Umrechnungskurs so schlecht? Weil amerikanische Multis in der Vergangenheit sehr viel gegen den EURO spekuliert haben, und ihn somit künstlich abgewertet haben. Außerdem spielt hier noch das Wirtschaftswachstum der USA in den letzten zwei Jahren eine wichtige Rolle, welches mitlerweile auch stagniert ist. Dass der EURO eine sehr stabile Binnenwährung ist, kann man gut erkennen, wenn man die Infaltionsraten der letzten 30 Jahre in Deutschland betrachtet. Waren es bei der D-Mark teilweise bis zu 2,8%, so brachte es der EURO in seinen ersten beiden Jahre auf knapp unter einem Prozent. Erst in diesem Jahr ist die Inflationsrate gestiegen, was wiederum größtenteils auf die hohen Mineralölpreise zurückzuführen ist. Jedoch liegt er auch dieses Jahr noch weit unterhalb der durchschnittlichen Inflationsrate der D-Mark.

Jetzt habe ich ganz am Anfang im ersten Post gelesen, dass sich die Leute über die Umrechnung DM - € aufregen. Das kann doch nicht euer Ernst sein! Gerade bei uns in Deutschland hat man es doch wirklich noch sehr einfach. Man teilt die DM-Preise durch zwei und erhält so die EURO Preise. Denkt lieber mal an die Menschen in unseren Nachbarländern, die auch den EURO eingeführt haben. Für die wird die Umrechnung deutlich komplizierter! Und wenn jemand bspw. 5000,- DM Bruttoeinkommen hatte, dann wird er € 2538,- bekommen, wahrscheinlich wird das Einkommen sogar aufgerundet, auf keinen Fall abgerundet.

Also, bevor nochmal einer auf die Idee kommt, so einen Schwachsinn wie Necromancer zu schreiben, informiert euch doch bitte vorher über Tatsachen und reale Fakten. Und holt euch nicht eure Infos aus der Zeitung mit den 4 Buchstaben, die es überall zu kaufen gibt, auch beim Bäcker.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#11
Letzter Post

Der letzte Post über den EURO kam von mir. Hatte wohl vergessen Namen und Passwort einzutragen. ;)
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
#12
Re: EURO

Original erstellt von Moonstone
Jetzt möchte ich doch auch mal meinen Standpunkt bezüglich den EURO preisgeben:

Seit dem 1. Januar 1999 ist der EURO offiziell eingeführt. Seit diesem Datum richten sich die Preise nur noch am Euro. Jetzt nennt mir mal irgendwas, was sich aufgrund dieser Währung in den letzten zwei Jahren drastisch verteuert hat? Genau, da werdet ihr nämlich nichts finden!

Und jetzt braucht auch keiner mit den Benzinpreisen zu kommen, denn die haben nichts mit dem EURO zu tun. Hier spielt der hohe Barellpreis bei Einkauf von Rohöl die entscheidende Rolle. Dieser Einkauf wird nämlich in US Dollar abgewickelt und der Umrechnungskurs zwischen EURO und Dollar wirkt sich im Augenblick nicht gerade positiv darauf aus.
Hi Moonstone,
und ob wir da was finden, Motorräder from outside EU sind um etwa 15% teurer geworden, bedingt durch den gegenüber Dollar und Yen schwachen Euro, bei Autos kenne ich mich nicht so aus, aber da wird's wohl ähnlich sein.

Mit den Benzinpreisen gebe ich Dir teilweise Recht, der hohe Preis resultiert allerdings nach wie vor aus den mörderischen Steuern, wir müssen sogar auf die eh schon hohe Mineraloel-/Ökosteuer noch Mehrwertsteuer latzen, eine versteuerte Steuer gibts nich überall.

Gruss
hapelo
 

Necromancer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
853
#13
@Moonie:
Was heißt denn bei dir "drastisch versteuert". Nun, wenn ein Brot statt 3 DM jetzt 5 DM kostet, sind das "nur" 2 DM, aber ein Aufschlag von 66%. Jetzt erklär mir noch, dass das wenig ist und wie man gehört hat, ist es nicht nur beim Brot sondern auch bei Motorädern und was weiß ich nicht noch so. (Ich beziehe mich immer auf Brot, weil meine Mutter Backwarenverkäuferin ist)
WER KAUFT SICH SCHON DIE BILD ??? Wenn ich Klatsch hören will, gehe ich zu den Mädchen aus meiner Klasse. Da heißt es dann auch immer: "Wie sieht die denn aus ? Mit der hab ich mich ma unterhalten, die is voll doof." 2 Tage später haben sich neue Grüppchen gebildet und die, über die hergezogen wurde, ist der Mittelpunkt des Geschehens. IST DAS VERWUNDERLICH ?

Außerdem scheint ihr hier hoffnungslose Fantasten zu sein. Ich habe hier wenige kritische Argumente mit Beispielen gehört. Es ist ja ganz toll, dass die EU eine eigene Währung hat, aber wenn das nur bedeutet, dass man im Ausland bzw. vor einer Auslandsreise kein Geld mehr tauschen muss - NA SUPIGEIL, da hat sich die Angelegenheit UNHEIMLICH gelohnt. Weil ich nämlich SO VIELE Leute kenne, die jeden Monat 2 Wochen ins Ausland fahren und für die das deswegen sooooooo wichtig ist *rofl**lol* *feier*
Ma ganz ehrlich, wenn das alles ist - DANKE. Sucht ma 'n paar bessere Argus, denn Contras hab ich schon genug gehört !
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.625
#14
Ich weiss nicht was an der Umrechnung schwierig sein soll.
Man halbiert den DM-Preis und zieht nochmal 5% vom DM-Betrag ab und schon hat man über den Daumen gepeilt eine ziemlich gute Umrechnung so auf die schnelle.
Die Sache ist aber, die DM ist in unseren Köpfen fest einprogrammiert, wir richten bei den Preisen nach der DM. Bis der Euro bei uns als Richtwert angesehen wird, kann bei manchen sehr lange dauern oder bei anderen eben viel schneller.
Für den Handel ist es eine willkommende Gelegenheit die Preise heimlich anzuheben, also schön aufpassen beim einkaufen.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#15
Beim Stöbern fand ich diesen interessanten Thread in den unendlichen Weiten unseres Archivs. Der stammt noch aus einer Zeit, als ich normaler Boardy war und das ist nun wirklich lange her. ;)
Das Thema verdient imho eine Nachbetrachtung. Ich gestehe, daß ich mich geirrt habe, was die Verteuerung des Lebensstandards angeht. Damals konnte ich mir so etwas schlicht nicht vorstellen, aber scheinbar sind Necromancers düstere Prophezeihungen gar nicht so abwegig gewesen - entschuldige also bitte, daß ich das nicht ernst genommen habe, Necro. :)

Was sind eure krassesten T€uro-Erfahrungen seit der Bargeldeinführung? Es gibt ja tatsächlich einige Güter und Dienstleistungen, die fast 1:1 (und nicht 1:2) "umgerechnet" wurden.

Das soll keine Generalkritik am €uro sein, politisch halte ich ihn immer noch für keine schlechte Idee, aber im täglichen Leben sind wir ja scheinbar hart auf dem Boden der Realität aufgeschlagen...
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.292
#16
Original erstellt von Lord Kwuteg
Was sind eure krassesten T€uro-Erfahrungen seit der Bargeldeinführung? Es gibt ja tatsächlich einige Güter und Dienstleistungen, die fast 1:1 (und nicht 1:2) "umgerechnet" wurden.
hmm bei der einen Imbissbude wo ich während einer Freistunde in der Schule mal gern was zu Essen hole haben sie die Pommes fast belassen. Bei der Zahl. :( Früher kostete einmal Pommes Schranke 1,50DM. Jetzt kostets 1,30 Euro. Voll mies.
Naja wenigstens sind die Döner nicht teurer geworden. :daumen:

Fängt doch schon bei Süssigkeiten am Kiosk an. 10 Pf sind jetzt 10 Cent.

Ich vermisse irgendwie die gute alte D-Mark. :(
Aber ich denke das wir einfach noch Zeit brauchen um mit der Währung richtig klarzukommen. Ich schätze 3-4 Jahre dauert das noch.

mfg Tweaki4k :n8:
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.607
#17
Naja ich saß mal mit Freunden in einem Cafe und da haben wir uns mal die Karte genauer angeschaut. Die Alten DM Preise wurden mit € überklebt. Abgerissen und drunter geschaut...
Ein kleines Frühstück 7,60 DM ---> 7,40 € . Kein Scherz! Und das haben die eigentlich mit jedem "Artikel" gemacht.
Das war das krasseste, sonst eben nur die typischen Preiserhöhungen...
 
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.226
#18
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
183
#20
das prob kenn ich anderst.

wer von euch hat ma versucht mit eruos ziggos zu kaufen ?

es ist ein ding der unmöglichkeit.
ich habe sogut wie nie 3 euro in münzen.
egal wo ich einkauf egal was ich rausbekomm ich schaffs nie auf 3 euro.

entweder ich gewöhn mirs rauchen ab (als ob das gehen würd) oder ich überfal ne bank um kleingeld zu bekommen.

der euro sux, nieder mit helmut kohl (fuck lebenswerk europa), fuck europa.
deutschland waere ohne den rest von europa eherblich besser dran. ma ehrlich wir füttern doch den rest der europäischen baga durch.

mag radikal klingen, aber ich bin numa gern deutscher und ich hätts gern so wies war vor dem fuck europa. wir zahlen da nur drauf und bekommen nix zurueck.

(nix zurueck : wart ihr ma in england oder italien im urlaub ? die halten uns heut noch für nazis obwohl wir mehr oder weniger ihre jobs bezahlen, bei aller liebe so gehts nicht)

geschenktem gaul schaut ma net ins maul, aber europa will von uns en röntgenbild haben.

das soll net rassischtisch sein oder so, aber má ehrlich, wenn man schon hilft sollte man wenigstens respekt bekommen und nicht hiebe.
 
Top