Ziel 2x16GB - finde nur einen 16GB Dimm auf der QVL vom Asus z170-A: was machen?

A

askling

Gast
Ich suche gerade für meine Workstation (vorwiegend Audio) ein 2x16gb Kit, finde aber nur ein Kit in der Ausführung auf der QVL, das corsair-vengeance-lpx.

QVL Asus z170-A
http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/LGA1151/Z170-A/Z170-A_DRAM_QVL_20160316.pdf

Dauerhaft stabiler Betrieb ist für mich oberste Priorität! Ich werde nicht Übertakten. Ich bin daher bei dem Corsair ram etwas misstrauisch. Oder ist das quatsch? Das der Ram unnötig bis 2666Mhz angegeben ist, stört mich finanziell nicht weiter.

Ich würde wohl auch mit 16gb auskommen und ich weiß das die die Kingston HyperX, die auch auf der QVL stehen, wunderbar mit dem z170-A zusammen spielen.

Alternativ überlege ich daher einfach erstmal 2x8gb zu nehmen und zur not später noch mal 2x8gb nachzurüsten, wenn ich merke, dass es wirklich sein muss. Das müsste doch auch gehen?

Habt ihr da da eine Meinung?


Hintergrund: Bei meinem Anwendungsfällen ist 32gb zwar reichlich (Echtzeit-Audio-Processing) aber kein overkill. Ich habe das Asus-z170-A als Mainboard, da es durch die geringen DPC-Latenzen dafür gut geeignet ist.
 
Die QVL ignorieren weil die immer alle völliger Blödsinn sind. Selbst wenn RAM da drauf steht: nach ein paar Monaten ändert die Chipfabrik den Herstellungsprozess und der DIMM Hersteller verbaut dann andere Chips obwohl der Speicher immer noch unter der gleichen Modellbezeichnung vertrieben wird.

Da du nicht übertaktest: Crucial oder Kingston DDR4-2133 mit 16GB DIMMs nehmen, fertig.
 
Die QVL ignoreiren. Begründung siehe Vorposter.

Wenn keine K-CPU zum Einsatz kommt und auch nicht übertaktet werden soll, nimm 2133MHz RAM. Vorzugsweise von Crucial. Als Tochter von Micron (RAM-Hersteller der selber Chips herstellt und verlötet) sollte da weitgehend Kompatibilität herrschen. Kannst aber auch anderen RAM wie von Kingston oder Corsair nehmen.
 
Ich gebe auch nicht viel auf die Listen, es gibt so viele verschiedene RAMs und wie HominiLupus schon geschrieben hat bleiben der Herstellungsprozess auch nicht über die gesamte Produktlebenszeit gleich. Nimm einfach ein 2*16 GB Kit, ich würde nach dem Preis entscheiden. Wenn DDR4-2400 günstiger als DDR4-2133 spricht auch nichts gegen das schnellere Kit. Für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass das Kit nicht korrekt funktioniert machst du von deinem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch.


MfG
 
Zum testen, ob das Kit korrekt funktioniert, dann vermutlich einfach mit Memtestx86 mehrere Durchlaufe? Richtig?
 
Danke für eure Hilfe.

Zu den 16gb Samsungs... die gibt es nur einzeln, nicht im Kit. Wäre das egal?
 
Zurück
Oben