Zwangsreboot, Abstürzen von Programmen und Games

bRiTnEy

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
536
Hallo,

ich hab nen kleines Problem. Wenn ich meinen Rechner starte (kalt start) fährt er normal hoch, ich melde mich bei XP an... er läd die Programme (Virenscanner, ICQ etc.) und dann rebootet er erstmal. Einfach so, ohne irgend was... wenn er dann das 2. mal hochgefahren ist, leuft er halbwegs stabil. Das heist, ab und an rebootet er auch mal, willkürlich.. egal ob Idelzustand oder Volllast... Programme schmieren regelmäßig ab... Spiele ebenso, werden einfach ohne Fehlermeldung geschlossen.

Erst dachte ich, das die Festplatte langsam ihren Dienst verweigert... also habe ich XP auf ne neue Platte installiert... leider ohne erfolg. Da sich die Festplatten nach diesem zwangsreboot immer so anhörn, wie wenn sie komplett aus waren (wie beim ersten Booten) dachte ich, sie bekommen zu wenig Strom, also bauste mal ein anderes Netzteil ein.... (550W), aber auch das hat mein Problem nicht beseitigen können.

Von RegCleaner bis NortonDoctor hab ich alles versucht... falls der Fehler doch am OS liegen sollte.... DirecX neu drüber gemacht, bis jetzte immernoch alles ohne Erfolg. Diese Fehler kahmen übrigens von jetzt auf nachert.... hatte nix verändert am PC oder ähnliches. Ich bin mit meinem Latein am ende... vieleicht finde ich hier hilfe... danke für jede Unterstützung :)
 

Medu

Newbie
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
5
Hi
poste ma dein kompletten Stats deines Rechners.
Irgendwie hört sichs nach Ramprobs an
 

TekiUkanE

Ensign
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
173
Jo für mich auch
poste mal deine Hardware und vielleicht mal riegel tauschen oder einen rausnehmen.
 
G

Green Mamba

Gast
geh am besten mal die komplette liste durch, damit lassen sich viele problem lösen! :)
(link im obersten beitrag!)
 

bRiTnEy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
536
also, ich hab nen AMD 1700+ Elitegroup K7s5a Mainboard, 512 und 281 SDRAM. Ich habe hier son Speichertest Programm, dass kann ich mal drüber laufen lassen. Punkt 1 und 2 kanns nicht sein, habe ich bereits ausgetauscht und überprüft, Punkt 3 mache ich bald. Ansonsten, der Speicher ist schon immer drinne, genauso wie das Motherboard.... Am Bios wurde nix verändert, weil es ging die ganze Zeit. IDE Kabel..... hmm die habe ich selber gerundet... (modding) ist aber auch schon ne ewigkeit her.... hatte ich auch noch nie Probleme damit.

Nun habe ich mal diese "Automatische Neustart funktion" weg gemacht... beim nächsten Reboot sehe ich dann hoffentlich mal einen Fehler.... dann sollte ich einen kleinen Schritt weiter sein... vielen dank, ich gugg mal und meld mich wieder :)

Edit: Also diese "Automatische Neustart funktion" is ma sehr gut, nun habe ich das Ding ausgemacht, nun startet er schonmal net dauernd Neu. Das Komische dabei ist nur jetzte, dass ich auch keinen BlueScreen bekomme, dass OS leuft in der Hinsicht stabil. Programme und Spiele schmiern aber immer noch sehr oft ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
so, ich hab nen AMD 1700+ Elitegroup K7s5a Mainboard, 512 und 281 SDRAM.
Kann ich nicht glauben, 281 er Riegel habe ich bisher noch nirgendwo gesehen.
Hast Du den Rechner übertaktet, mal die Timings überprüft und evtl anders eingestellt? Was passiert wenn das Bios auf default eingestellt wird? Dann poste mal was in der Ereignissanzeige steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

bRiTnEy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
536
Ne, also das Bios ist noch Standart, übertaktet ist er auch nicht. Also bei dem BlueScreen steht dann, dass es evtl. ein Treiber oder nicht genügen Speicherplatz ist. Da Stand auch, das er ein Speicherabbild gemacht hat. Weis einer wo ich das nachschauen kann?

Edit: Das sind immer die 2 gleichen BlueScreens die da kommen. Der andere ist

Fehler in der Datei Symevent.sys Page_Fault_In_Nonpage_Area

habe leider keine Ahnung was ich damit anfangen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Symevent gehört zu Symantec.
Bei Symantec gibt es De und Installationsanleitung und den neuesten Download von
Symevent.
Deinstallier mal Symantec und probiere es erneut.
Vor der Deinstallation ist es ratsam, alle Symantec-Dienste und Services bei Dienste und Taskmanager abzuschalten.

MfG

Fiona
 

bRiTnEy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
536
ahja, Norton ist nun einmal vom System entfernt. Ist nur komisch, warum ausgerechnet jetzte so ein schwerer Fehler verursacht wird. Ich weis gar net, wie lange ich NortonSystemWorks schon drauf habe. Mal schauen ob der Fehler noch kommt. Vielen Dank :>
 
Top