Test: OCZ StealthXStream 2 600W

Günstig und gut?
Autor:

Einleitung

Das StealthXStream 2 soll bei OCZ das Netzteil-Einstiegssegment abdecken und dabei bis in Leistungsklassen von High-End-PCs vorstoßen. 700 Watt stark ist das Flaggschiff der Serie und auch das hier getestete 600-Watt-Modell bietet eine Menge Leistung, die ohne Probleme für ein Dual-GPU-System reichen würde. Fragt sich, wer ein preiswertes Netzteil aus dem Einstiegssegment für seinen High-End-Rechner kauft, wenn er sich Quad-Core, SLI und Co. leisten kann. Für uns ist daher der Sinn solcher Leistungen im Einstiegssegment nicht ganz offensichtlich, aber der Wattwahn zieht wohl immer noch seine Kreise, weshalb die Hauptzielgruppe diejenigen sein dürften, die sich völlig überdimensionierte Netzteile kaufen und hauptsächlich nach dem günstigsten Preis gepaart mit der höchstmöglichen Wattzahl Ausschau halten.

OCZ StealthXStream 2 600W
OCZ StealthXStream 2 600W

Mit dem StealthXStream 2 trägt OCZ also nicht unbedingt zur Aufklärung in Sachen Wattwahn bei, was ihren neuesten Spross logischerweise aber auch nicht gleich zu einem schlechten Netzteil macht. Mit FSP hat man sogar einen Hersteller an Bord geholt, der in einem solchen Preisbereich einen recht guten Ruf hat. Schlussendlich werden aber erst die folgenden Seiten klären, wie es um das StealthXStream 2 bestellt ist.