Test: AMD Radeon HD 7870 und HD 7850 (4/14)

Für den preisbewussten Spieler
Autor:

Testergebnisse

Leistung

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir in unseren bekannten Leistungsratings die Rechengeschwindigkeit der heutigen Kontrahenten – in verschiedenen Auflösungen, Qualitätseinstellungen und APIs. Die Ratings beinhalten, abgesehen vom 3DMark 11 sämtliche getesteten 3D-Applikationen, die sich allesamt im Anhang wieder finden. Darüber hinaus gehen wir nicht nur auf die zusammenfassenden Ratings ein, sondern weisen auch auf die größten (negativen wie positiven) Ausreißer in den Einzelbenchmarks hin.

Leistung ohne AA/AF

Performancerating - 1680x1050
Nvidia GeForce GTX 590
144,0
AMD Radeon HD 6990
130,2
AMD Radeon HD 7970
122,8
AMD Radeon HD 7950
108,1
Nvidia GeForce GTX 580
103,9
AMD Radeon HD 7870
100,0
AMD Radeon HD 6970
92,2
Nvidia GeForce GTX 570
92,1
AMD Radeon HD 7850
84,8
ATi Radeon HD 5870
84,7
AMD Radeon HD 6950
83,7
AMD Radeon HD 6950 1GB
83,5
AMD Radeon HD 6870
74,7
Nvidia GeForce GTX 560 Ti
74,7
AMD Radeon HD 6850
62,5
Nvidia GeForce GTX 460
57,4
AMD Radeon HD 7770
56,4
AMD Radeon HD 6770
46,8
AMD Radeon HD 7750
44,5
Nvidia GeForce GTX 550 Ti
44,1
AMD Radeon HD 6750
38,8
Nvidia GeForce GTS 450
37,5
AMD Radeon HD 6670
30,3
Angaben in Prozent
Performancerating - 1920x1080
Nvidia GeForce GTX 590
147,2
AMD Radeon HD 6990
133,3
AMD Radeon HD 7970
124,1
AMD Radeon HD 7950
107,9
Nvidia GeForce GTX 580
104,2
AMD Radeon HD 7870
100,0
AMD Radeon HD 6970
94,2
Nvidia GeForce GTX 570
92,0
AMD Radeon HD 7850
84,8
ATi Radeon HD 5870
84,5
AMD Radeon HD 6950 1GB
84,4
AMD Radeon HD 6950
84,3
AMD Radeon HD 6870
74,8
Nvidia GeForce GTX 560 Ti
74,4
AMD Radeon HD 6850
62,4
Nvidia GeForce GTX 460
56,8
AMD Radeon HD 7770
55,8
Angaben in Prozent

Die Radeon-HD-7800-Serie kann sich problemlos von der Vorgängergeneration, der Radeon HD 6800, absetzen. So rendert die Radeon HD 7850 unter 1920x1080 ohne Anti-Aliasing sowie die anisotrope Filterung um 36 Prozent schneller als die Radeon HD 6850, während die Radeon HD 7870 der Radeon HD 6870 um 34 Prozent voraus ist.

Die Differenz zwischen den beiden neuen Karten selbst liegt bei 18 Prozent. Die Radeon HD 7870 überholt dabei sogar die Radeon HD 6970 um sechs Prozent und schafft es in einem Atemzug sich um neun Prozent vor der GeForce GTX 570 zu platzieren – verpasst die GeForce GTX 580 mit vier Prozent nur knapp. Die Radeon HD 7950 agiert noch weitere acht Prozent schneller. (Dabei müssen wir aber anmerken, dass der Launch-Treiber der Radeon-HD-7800-Generation etwa zwei bis drei Prozent schneller Arbeitet als der Testtreiber der Radeon HD 7950. Die Tahiti-Karte läge im „direkten Vergleich“ also ein wenig weiter vor der Radeon HD 7870. Die Radeon HD 7850 erzeugt exakt so viele Bilder pro Sekunde wie die Radeon HD 6950.)

Performancerating - 2560x1600
Nvidia GeForce GTX 590
148,3
AMD Radeon HD 6990
138,0
AMD Radeon HD 7970
130,7
AMD Radeon HD 7950
112,5
Nvidia GeForce GTX 580
103,9
AMD Radeon HD 7870
100,0
AMD Radeon HD 6970
93,9
Nvidia GeForce GTX 570
89,2
AMD Radeon HD 6950
82,9
Angaben in Prozent

Wesentliche Ausreißer in den Einzel-Benchmarks:
In Skyrim können alle Graphics-Core-Next-Probanden triumphieren und sich deutlich von der GeForce-Riege absetzen. So arbeitet die Radeon HD 7870 satte 41 Prozent schneller als die GeForce GTX 580! In Anno 2070 sind es immer noch sehr gute 38 Prozent zu Gunsten der Radeon HD 7870.

Mit Dragon Age 2 kommen die Radeon-HD-7000-Karten dagegen überhaupt nicht zurecht. Dort arbeitet die GeForce GTX 570 16 Prozent flotter als die Radeon HD 7870. Zudem hat der AMD-Beschleuniger in Trackmania 2 um acht Prozent das Nachsehen, wobei der aktuelle Treiber schon ein wenig Linderung gebracht hat (deswegen ist die Geschwindigkeit gleich auf mit der der Radeon HD 7950).

Anzeige