News : Wolfenstein in Österreich und Schweiz ungeschnitten

, 206 Kommentare

Wolfenstein: The New Order war zum Verkaufsstart im deutschsprachigen Raum nur in einer geschnittenen Version ohne verfassungsfeindliche Symbolik und Organisationen erhältlich. Für Österreich, die Schweiz sowie Israel und Japan hat Publisher Bethesda nun die ungeschnittene Fassung des Spiels freigegeben.

Um die Verwendung importierter Spiele zu unterbinden, verwendete Bethesda einen „Geo-Lock“. Hierbei wird die IP des Nutzers bei jedem Spielstart abgefragt. Passen Version und Region nicht zusammen, lässt sich der Ego-Shooter nicht nutzen. Importierte Fassungen lassen sich damit nicht mehr ohne weiteres spielen.

Nach Protesten der Spielerschaft aus Österreich und der Schweiz, wo Hakenkreuze nicht als verfassungsfeindlich eingestuft werden, hat Bethesda die von vielen Nutzern aus diesen Ländern als Bevormundung und Gängelung empfundene Politik zurückgeschraubt: Aus dem „Regime“ wird dort zumindest mit importierten Spielen nun erneut das Dritte Reich. Wie die Steam-Datenbank verrät, bleibt Deutschland nun das einzige Land mit aktivem Geo-Lock.

206 Kommentare
Themen:
  • Max Doll E-Mail Google+
    … verfasst Tests und Berichte mit dem Schwerpunkt Eingabegeräte, PC-Spiele und Next-Gen-Konsolen auf ComputerBase.