Hitman : Erscheint im Episodenformat mit neuem Preismodell

, 51 Kommentare
Hitman: Erscheint im Episodenformat mit neuem Preismodell
Bild: Square Enix

Der ersten Verschiebung von Hitman lässt Square Enix einen weiteren Aufschub folgen: Der Auftragsmörder wird zwar wie geplant am 11. März 2016 wieder im Einsatz sein, allerdings nur in einem anstelle der angekündigten drei Level.

Eigentlich geplant hatte Square Enix, die ersten drei Schauplätze des neuen Hitman im März zu veröffentlichen und die fehlenden drei Gebiete in den darauffolgenden drei Monaten nachzureichen. Auch die nun ebenfalls ausgeklammerten Level in Italien und Marokko werden nun im Monatsabstand freigeben und im April sowie Mai zur Verfügung stehen. Die Veröffentlichung der Schauplätze in Thailand, den USA und Japan verzögert sich damit um jeweils zwei Monate.

Die Preise werden dem Inhalt angepasst

Zum Start stehen angehenden Attentätern lediglich zwei Gebiete zur Verfügung. Der Inhalt des „Intro Packs“ schrumpft damit auf einen als Tutorial gedachten Prolog sowie eine Umgebung in Paris. Aus diesem Grund passt Square Enix das Verkaufsmodell erneut an: Der Preis des Starterpakets sinkt von 35 auf 15 Euro, während die Kosten für das „Upgrade Pack“ mit den fehlenden Episoden von 30 auf 50 Euro steigen. Alternativ verkauft Square Enix nun auch einzelne Schauplätze für 10 Euro. Das gesamte Spiel als Komplettpaket wird weiterhin für 60 Euro angeboten.

Now, we’ve always said we won’t put anything out until it’s ready. [...] The exciting thing about going episodic is that this format allows us to create a living game that will expand and evolve over time.

Square Enix

Die zweite Änderung des Veröffentlichungsmodells begründen die Entwickler erneut mit dem Wunsch, den Titel in bestmöglicher Qualität veröffentlichen zu wollen. Aus diesem Grund werde das Spiel nach „reiflicher Überlegung“ vollständig als Episodenspiel in den Handel kommen. Dies soll der angekündigten „Live-Erfahrung“ des Spiels mit einer lebendigen Welt zu Gute kommen, die als wichtigster Grund für die Änderung aufgeführt wird. Dabei wollen die Entwickler das Spiel „formen während Spieler es spielen“ und schnell auf Feedback oder Spielerverhalten reagieren. Während der Wartezeit auf neue Schauplätze bei der Stange halten will Square Enix Spieler mit frischen Inhalten und wöchentlichen Live-Events.

Der angekündigte Beta-Test ist von den jüngsten Änderungen nicht betroffen und wird wie geplant am 12. Februar 2016 auf der PlayStation 4 und ab dem 19. Februar auf dem PC beginnen. Vorbesteller des Intro- oder Komplettpakets erhalten automatisch Zugang.

51 Kommentare
Themen:
  • Max Doll E-Mail Google+
    … verfasst Tests und Berichte mit dem Schwerpunkt Eingabegeräte, PC-Spiele und Next-Gen-Konsolen auf ComputerBase.