Swiftech : Neue AiO-Wasserkühler mit Helix- und eLoop-Lüftern

, 16 Kommentare
Swiftech: Neue AiO-Wasserkühler mit Helix- und eLoop-Lüftern
Bild: Swiftech

Auf der CES 2016 zeigt Swiftech eine überarbeitete Version der All-in-One-Wasserkühlungen auf Basis der H2O 220X. Die neuen, mit dem Zusatz „X2“ gekennzeichneten Modelle sind mit einem neuen CPU-Block und Reservoir sowie einer RGB-Beleuchtung ausgestattet. Die „Prestige“-Linie erhält zudem Noiseblockers eLoop-Lüfter.

Auch die neue, weiterhin vorbefüllt ausgelieferte Kühlergeneration befestigt Pumpe und den vergrößerten Ausgleichsbehälter, der nun über eine größere Sichtfläche verfügt, sowie die Pumpeneinheit des Typs MCP30 (1.200 – 3.000 U/Min) direkt am Radiator. Auslöser dieser Anordnung war ein Patentstreit mit Asetek. Kombiniert wird der Kühler außerdem mit dem vor allem äußerlich neu gestalteten „Apogee XL2“-Wasserblock, der höhere Durchflussraten erzielen soll.

Das Modell verfügt nun über einen vernickelten Kupferboden sowie einen transparent ausgeführten Deckel mit neu gestaltetem Logo, während RGB-LEDs eine Beleuchtung in zehn verschiedenen Farben ermöglichen. Weitere LEDs, die mit Hilfe des beiliegendes PWM-Splitters angesteuert werden, befinden sich oberhalb sowie innerhalb des Ausgleichsbehälters. Über Zusätze (Rot, Blau, Grün) lässt sich überdies das Kühlmittel farblich anpassen, wobei nun auch die Verschlauchung (Mayhem Ultra Clear) transparent ausgeführt wird.

Swiftech H220 X2 Prestige
Swiftech H220 X2 Prestige (Bild: Swiftech)

Angeboten werden die neuen Kühler mit Radiatoren der Größen 240-, 280- und 360 Millimeter. Die einfachen Versionen sind mit Swiftechs Helix-Lüftern ausgeliefert, deren Drehzahl sich zwischen 800 und 1.800 (120 mm) beziehungsweise 700 und 1.800 U/Min (140 mm) regeln lässt. Die Verschlauchung wird bei diesen Varianten an einfachen Schlauchtüllen befestigt, während bei den „Prestige“-Modellen Schraubtüllen aus der Lok-Seal-Serie verwendet werden. Zudem werden bei dieser Modellvariante die Helix-Lüfter durch Noiseblocker eLoop getauscht, die sich über ein PWM-Signal zwischen 800 – 2.000 U/Min (120 mm) sowie zwischen 500 und 1.800 U/Min (140 mm) regeln lassen.

Die neuen All-in-One-Kühler sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Die Preisempfehlungen für die insgesamt sechs Modellvarianten liegen zwischen 140 (H220 X2) und 215 US-Dollar (H320 X2 Prestige).

Swiftech H220 X2 (240 mm)
Swiftech H240 X2
Radiator (L × B × H): 254 × 127 × 28 mm 293 × 140 × 28 mm
Anschlüsse: 16/10
modulares System
Schlauchlänge: ?
Ausgleichsbehälter: ?
Pumpe: 1.200 – 3.000 U/min
Lebensdauer (MTBF): 60.000 Stunden
Anschluss: 4-Pin-PWM
Position: in Radiator integriert
Verbrauch: 6,0 Watt
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
Kugellager
800 – 1.800 U/min
40,6 – 93,0 m³/h
0,5 – 2,3 H²O
16,0 – 33,0 dBA
4-Pin-PWM
2 × 140 × 140 × 25 mm
Kugellager
700 – 1.800 U/min
59,2 – 152,1 m³/h
0,3 – 2,3 H²O
8,3 – 28,8 dBA
4-Pin-PWM
Lüftersteuerung: Lüftersteuerung? Lüftersteuerung
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 2011/115x
Preis: $ 140 $ 150
16 Kommentare
Themen:
  • Max Doll E-Mail Google+
    … verfasst Tests und Berichte mit dem Schwerpunkt Eingabegeräte, PC-Spiele und Next-Gen-Konsolen auf ComputerBase.