Windows 10 Build 11099 : Anpassungen am einheitlichen Kern von Windows

, 72 Kommentare
Windows 10 Build 11099: Anpassungen am einheitlichen Kern von Windows

Microsoft hat das erste neue Build von Windows 10 des Jahres 2016 für Windows Insider im Fast Ring veröffentlicht. Wie das letzte Build des Jahres 2015 betreffen Änderungen den Kern des Betriebssystems und sind für Anwender nicht sichtbar. Microsoft arbeitet an OneCore, Basis der Vision eines geräteübergreifenden Windows 10.

OneCore umfasst einen fest definierten Satz an API- und DDI-Schnittstellen, die für mehrere Versionen von Windows 10 gelten. Entwickler können sich so sicher sein, dass die mit OneCore-Schnittstellen erstellten Treiber und Apps auf mehreren Geräten ausgeführt werden können – beispielsweise auf einem PC, einem Smartphone und der Xbox One. OneCore ist damit Bestandteil der Vision One Windows Platform und Voraussetzung für Universal Apps.

Wie Gabriel Aul, verantwortlich für das Windows Insider Program, erneut betont, umfassen die Anpassungen an OneCore in den letzten zwei öffentlichen Builds keine neuen Funktionen, der Kern werde lediglich auf die Implementierung neuer Möglichkeiten für Entwickler vorbereitet. Bis es neue Funktionen geben wird, könnten „noch ein paar Build vergehen“. Weitere Änderungen betreffen von Testern gemeldete Fehler in den letzten zwei Builds mit Schwerpunkt auf dem als Herbst-Update für alle Nutzer veröffentlichten Windows 10 Build 10586.

Mehr Testversionen im Jahr 2016

Im Zuge der Veröffentlichung verspricht Aul abermals mehr öffentliche Testversionen im Jahr 2016. Die Freigabe solle noch enger an die Kriterien für die interne Testfreigabe geknüpft werden. Damit werden neue Builds in höherer Frequenz möglich, die Fehleranfälligkeit steigt allerdings. Wer das nicht will, kann in den Optionen zu Windows Update in den Slow Ring wechseln oder das Testprogramm verlassen. Daraufhin ist allerdings die Aktivierung von Windows 10 erforderlich.

Das Windows Insider Program ermöglicht es jedem Interessenten, die Entwicklung von Windows 10 oder Windows 10 Mobile zu begleiten. Die Teilnahme ist kostenlos möglich und erlaubt die Installation der Testversion von Windows 10 auf einem beliebigen PC. Solange das Testprogramm verfolgt wird, bleibt dieser Rechner auch ohne separat erworbene Lizenz legal funktionsfähig.

Diese Vorschauversionen sind bisher erschienen
Version Freigabe am Abstand zum Vorgänger
Für Desktops, Notebooks und 2-in-1
Windows 10 Build 11099 13. Januar 2016 3 Wochen
Windows 10 Build 11082 16. Dezember 2015 6 Wochen
Windows 10 Build 10586 5. November 2015 1 Woche
Windows 10 Build 10576 30. Oktober 2015 2 Wochen
Windows 10 Build 10565 12. Oktober 2015 4 Wochen
Windows 10 Build 10547 18. September 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10532 27. August 2015 9 Tage
Windows 10 Build 10525 18. August 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10240 29. Juli 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10166 9. Juli 2015 1 Woche
Windows 10 Build 10162 2. Juli 2015 2 Tage
Windows 10 Build 10159 30. Juni 2015 1 Tag
Windows 10 Build 10158 29. Juni 2015 < 5 Wochen
Windows 10 Build 10130 29. Mai 2015 9 Tage
Windows 10 Build 10122 20. Mai 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10074 29. April 2015 1 Woche
Windows 10 Build 10061 22. April 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10049 30. März 2015 2 Wochen
Windows 10 Build 10041 18. März 2015 7 Wochen
Windows 10 Build 9926 23. Januar 2015 10 Wochen
Windows 10 Build 9879 12. November 2014 3 Wochen
Windows 10 Build 9860 21. Oktober 2014 3 Wochen
Windows 10 Build 9841 1. Oktober 2014
72 Kommentare
Themen: