Anleitung : Android N drahtlos mit Rückkehroption installieren

, 8 Kommentare
Anleitung: Android N drahtlos mit Rückkehroption installieren

Nie zuvor hat Google eine Vorschauversion von Android früher veröffentlicht als gestern mit Android N. Wer neugierig auf die Veränderungen ist, kann entweder aufwendig per Factory Image eine Neuinstallation vornehmen, oder jetzt auch über das Android Beta Program per OTA-Update und mit Rückkehroption Android N ausprobieren.

Die Freischaltung der Website für das Android Beta Program hatte sich gestern zum Start von Android N verzögert, mittlerweile ist sie aber zugänglich. Dort können interessierte Nutzer ihre Nexus- und Pixel-Geräte für das Android Beta Program anmelden, um innerhalb von 24 Stunden die erste Developer Preview von Android N als OTA-Update zu erhalten.

Damit hat Google erstmals eine einfache Methode für die Installation von Vorabversionen geschaffen, bisher musste die Installation stets vergleichsweise aufwendig per Factory Image durchgeführt werden. Hierfür wiederum waren die Installation des Android Studios und gewisse Grundkenntnisse beim Umgang mit der Kommandozeile und Android Debug Bridge vonnöten.

Auf der Seite des Android Beta Programs müssen sich Nutzer mit ihrem Google-Konto anmelden. Anschließend werden die mit dem selben Konto eingerichteten Nexus- und Pixel-Geräte angezeigt. An dem Programm können das Nexus 6, Nexus 9, Nexus 5X, Nexus 6P, der Nexus Player das Pixel C und das Android-One-Smartphone General Mobile 4G teilnehmen. Das erste Nexus 5 wird nicht unterstützt.

OTA-Update auf Android N innerhalb von 24 Stunden

Nach der Registrierung soll das OTA-Update auf Android N innerhalb von 24 Stunden auf dem Gerät zum Download angeboten werden. Sollte im angegebenen Zeitfenster nichts passieren, empfiehlt Google die manuelle Initiierung des Updates über die Systemeinstellungen. Alle vier bis sechs Wochen sollen Teilnehmer des Android Beta Programs eine neue Version von Android N erhalten. Google plant derzeit mit fünf Vorschauversionen, bevor im dritten Quartal das finale Release erscheinen soll.

Update auf finale Version ist möglich

Nutzer können auch nach der finalen Veröffentlichung von Android N im Android Beta Program verbleiben, um Vorschauversionen der sogenannten Maintenance Releases (MRs) zu erhalten, also von größeren Android-Updates, zum Beispiel Android 7.1. Die einzelnen OTA-Updates können ohne Datenverlust aufgespielt werden.

Vorteil gegenüber Factory Images

Die Installation von Android N ohne Datenverlust ist einer der Vorteile gegenüber der Installation per Factory Image, der andere ist der Erhalt von weiteren Developer Previews sowie der finalen Android-N-Version und zukünftigen Vorschauversionen. Denn Nutzer der Factory Images können von Google keine OTA-Updates auf zukünftige Vorabversionen von Android N erhalten, sie müssen also jedes Mal eine Neuinstallation vornehmen. Außerdem gibt es beim Android Beta Program eine Rückkehroption.

Datenverlust bei Nutzung der Rückkehroption

Die Rückkehr auf die zuvor installierte Android-Version ist innerhalb des Android Beta Programs ebenfalls einfacher gestaltet worden, allerdings kommt es hier in jedem Fall zu einem Datenverlust. Statt per Factory Image das alte Android neu zu installieren, bietet Google auch hierfür ein OTA-Update an. Um diesen Vorgang einzuleiten, muss das betroffene Gerät ebenfalls über die Seite des Beta-Programms wieder ausgetragen werden. Kurze Zeit später kann die letzte stabile Android-Version installiert werden.

8 Kommentare
Themen: