PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Review Lenovo ThinkPad Edge E530 im Test



jff2k
21.06.2012, 16:50
Inhaltsverzeichnis

Einleitung
Ausstattung und Zubehör
Verarbeitung und Haptik
Gehäusemerkmale und Erweiterbarkeit
In der Praxis (inkl. Benchmarks)
Fazit


Einleitung

Ich habe schon seit längerem einen Nachfolger für mein doch etwas betagtes IBM ThinkPad R51 gesucht. Seit gestern bin ich jetzt Besitzer eines neuen Lenovo ThinkPad Edge E530. Jetzt möchte ich gern hier meine Erfahrungen zu diesem Notebook vorstellen. Im Detail handelt es sich um die Premium-Version des E530: NZQC2GE Arctic Blue mit Intel Core i7-3612QM der dritten Generation.

http://img403.imageshack.us/img403/572/reviewthinkpade5307.th.jpg (http://img403.imageshack.us/img403/572/reviewthinkpade5307.jpg)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)


Ausstattung und Zubehör

Ausstattungsliste:

Core i7-3612QM 2,1-3,1 GHz (4 Cores mit Hyperthreading), 3. Generation (Ivy Bridge)
15,6" 16:9 HD+ (1600x900) Display matt
4GB RAM (2 Slots, 1 belegt)
750GB HDD
16GB mSATA SSD von SanDisk
Intel HD 4000 OnDie Grafik
Dedizierte nVidia Geforce GT 630M (2GB) mit Optimus-Technologie
Webcam mit 720p HD-Auflösung von 1280x720
Intel BGN WLAN mit Bluetooth 4 (Centrino Wireless-N 2230)
Größe: 377x35x245 mm, Gewicht: 2,4 kg


Schnittstellen linke Seite: 1x USB 2.0, 2x USB 3.0, VGA, HDMI, Lüfteröffnung

Schnittstellen rechte Seite: 1x USB 3.0 (allways on), RJ45 Gbit LAN, DVD-Brenner, Kombi-Anschluss Mikrofoneingang/Kopfhörerausgang

Zusätzlich: SD-Kartenleser an der Front, Fingerprint-Sensor rechts neben dem Touchpad

Das Zubehör ist nicht gerade umfangreich, im Lenovo-Karton befinden sich neben dem Notebook, ein Akku, das bekannte ThinkPad 90W 20V Netzteil und eine Kurzbeschreibung. Recovery- oder Treiber-CDs kann man sich unter Windows 7 selbst erstellen. Benötigt wurden in meinem Fall 1x CD- und 4x DVD-Rohlinge (4,7GB).

http://img651.imageshack.us/img651/7927/reviewthinkpade5301.th.jpg (http://img651.imageshack.us/img651/7927/reviewthinkpade5301.jpg) http://img194.imageshack.us/img194/8584/reviewthinkpade5302.th.jpg (http://img194.imageshack.us/img194/8584/reviewthinkpade5302.jpg)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Das matte Display (non-glare) des Thinkpad E530 hat eine HD+ Auflösung mit 1600x900 Pixel. Es ist dazu noch schön hell und sehr blickwinkelstabil, so dass man auch von der Seite bzw. in flachem Blickwinkel die dargestellten Inhalte gut erkennen kann.

Neben der integrierten Intel HD 4000 Grafikkarte ist eine dedizierte nVidia GeForce GT 630M verbaut, da es davon unterschiedliche Ausführungen gibt, hab ich mit GPU-Z überprüft, welche Version verbaut ist: Es handelt sich um einen GF108 Chip in 50nm Technik, mit 96 Shader-Einkeiten und 128bit DDR3-Speicherinterface. Die GPU läuft mit 660 MHz, der Speicher mit 900 MHz und die Shadereinheiten mit 1320 MHz.

http://img31.imageshack.us/img31/3827/e530cpuz1.th.png (http://img31.imageshack.us/img31/3827/e530cpuz1.png) http://img515.imageshack.us/img515/3411/e530gpuz2gt630m.th.png (http://img515.imageshack.us/img515/3411/e530gpuz2gt630m.png)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)


Verarbeitung und Haptik

Die Verarbeitung des E530 wirkt sehr gut und stabil, der Displayrahmen ist für mein Empfinden sehr verwindungssteif und man kann es gut mit einer Hand öffnen, da es keine Verriegelung besitzt. Das Display des ThinPad E530 besitzt Metallscharniere und macht damit auch einen sehr stabilen Eindruck und hält auch leichte Erschütterungen aus. Das DVD-Laufwerk ist nicht ganz passgenau verarbeitet und steht an der einen Seite etwas mehr raus als auf der anderen Seite des Slots.

Die Plastikoberfläche des E530-Gehäuses wirkt im Vergleich zum ThinkPad R51 deutlich kratzempfindlicher, da eine feinere Beschichtung gewählt wurde. Die Plastikoberfläche des Gehäuses ist anfällig für Fettflecken, so dass der Boden des Notebooks bereits beim Auspacken aus der Verpackung Flecken aufwies. Ob es tatsächlich anfälliger für Kratzer ist, lässt sich aber erst in ein paar Monaten beurteilen :)

Die Tastatur lässt sich nur geringfügig durchbiegen, der Tastenhub fühlt sich sehr gut an. Außerdem ist sie vor Spritzwasser geschützt. Störend empfinde ich die Belegung der Funktionstasten F1-F12. Bspw. wird bei Betätigung der F1-Taste statt der Standardfunktion Aufruf der Hilfe nur die Sonderfunktion Stummschaltung ausgeführt. Möchte ich hingegen die Standardfunktionen nutzen, muss ich die Fn-Taste zusätzlich betätigen. Hier gehen die Geschmäcker aber sicherlich auseinander. Weiter gibt es leider keine Tastaturbeleuchtung. Dies lässt sich jedoch im BIOS als auch in den Tastatur-Einstellungen der ThinkVantage Tools ändern. (Danke an Z0ck3rOO7)

http://img685.imageshack.us/img685/7024/reviewthinkpade5303.th.jpg (http://img685.imageshack.us/img685/7024/reviewthinkpade5303.jpg) http://img832.imageshack.us/img832/157/reviewthinkpade5304.th.jpg (http://img832.imageshack.us/img832/157/reviewthinkpade5304.jpg)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Das Touchpad besitzt eine raue Oberfläche und lässt sich mitteils Systemsteuerung > Maus-Einstellung detailliert einstellen und mit Sonderfunktionen belegen. Außerdem unterstützt es auch Gesten mit mehr als einem Finger. Das gesamte Touchpad dient als Taste, was jedoch das Ausführen eines Rechtsklicks deutlich erschwert. Auch ist der Druckpunkt des Touchpads für meinen Geschmack etwas zu tief. Glücklicherweise besitzt das ThinPad Edge zusätzlich einen Trackpoint in der Mitte der Tastatur mit eigenen dreit Tasten direkt über dem Touchpad (Linksklick, Scrollen, Rechtsklick).


Gehäusemerkmale und Erweiterbarkeit

Gleich beim Start des Geräts fällt auf, dass Lenovo an Status-LEDs gespart hat. Einzig der i-Punkt der beiden ThinkPad-Schriftzüge (Body und Gehäusedeckel) leuchtet rot und deutet auf die Betriebsart hin. Durchgängiges Leuchten bedeutet, dass das Notebook eingeschaltet ist, blinkend heißt, dass es sich im Energiesparmodus befindet. Status-LEDs für Bluetooth, WLAN, HDD-Aktivität oder ähnliches fehlen.

http://img843.imageshack.us/img843/2493/reviewthinkpade5305.th.jpg (http://img843.imageshack.us/img843/2493/reviewthinkpade5305.jpg) http://img9.imageshack.us/img9/6351/reviewthinkpade5306.th.jpg (http://img9.imageshack.us/img9/6351/reviewthinkpade5306.jpg)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Ein Blick ins Innere des ThinkPad Edge E530 wird von Lenovo relativ leicht ermöglicht. Es gibt eine kleinere Abdeckung von unten betrachtet links und eine große Abdeckung, die sich vom rechten Rand bis über die Mitte ausdehnt. Die kleinere Abdeckung beherbergt die 16GB mSATA SSD Karte von SanDisk (SanDisk SSD U100 16GB) und wird von einer Schraube gehalten. Die große Abdeckung wird von drei Schrauben gehalten und beherbergt den Zugang zum Gehäuselüfter, der CPU, beiden RAM Slots und der Festplatte. Öffnen lassen sich beide Abdeckungen nach Lösen der Schrauben mit leichter bis mittlerer Hebelwirkung mit Hilfe eines Plastikspatels, da die Abdeckungen mit kleinen Plastiknasen einrasten.

Verbaut ist eine SATA II Festplatte mit 750GB Größe und 6,4mm Einbauhöhe, es handelt sich in meinem Gerät um eine WD7500BPVT-08HXZT3 mit 5400rpm. Der 4GB PC3-12800 CL11 Arbeitsspeicher stammt von Samsung (G2). Der Intel Core i7-3612QM Prozessor wird von einer massiven Kupfer Heatpipe und einem Lüfter über Lamellen aus Kupfer gekühlt.

Der Akku bietet eine Kapazität von 62 Wattstunden und soll damit laut Lenovo maximal über 7 Stunden Akkulaufzeit bieten. Mit aktiviertem WLAN und niedriger Display-Helligkeit waren es noch 5 Stunden.

Die Lautsprecher befinden sich an der Front des Gehäuses und bieten einen normalen Klang.


In der Praxis

Um das UEFI-BIOS zu erreichen, muss beim Erscheinen des ThinkPad-Logos die F1-Taste betätigt werden.

Die enthaltene Windows 7 Home Premium Installation ließ sich nach dem ersten Einschalten relativ zügig fertigstellen. Die erste Einrichtung per WLAN konnte auch schnell durchgeführt werden. Einzig die enthaltene Norton Internet Security Testversion wollte sich nicht deinstallieren lassen und zwang mich dazu das System hart per Ein-/Ausschalter abzuwürgen. Nach dem Neustart und der Verwendung des Symantec Removal Tools habe ich diesem Unheil ein Ende bereitet. Mit der jetzt installierten Kaspersky Internet Security läuft das System einwandfrei.

Standardmäßig wurde die verbaute SSD nicht verwendet, erst die Installation der ExpressCache Software (C:\SWTOOLS\apps\ExpressCache) brachte hier Abhilfe und verkürzte die folgenden Systemstarts deutlich.

Der Windows-Leistungsindex bestraft die Intel HD Grafik mit 5,2 Punkten, die CPU erhält 7,5 Punkte, 3D Grafik 6,7 Punkte und Festplatte + Arbeitsspeicher jeweils 5,9 Punkte.

http://img269.imageshack.us/img269/6866/e5305leistungsindex.th.jpg (http://img269.imageshack.us/img269/6866/e5305leistungsindex.jpg)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Von den Temperaturen her scheint das Thinkpad bislang relativ kühl zu bleiben. Nach dem Start des Systems bleibt der Lüfter bis ca. 58-60°C CPU-Kerntemperatur ganz aus. Danach läuft der Lüfter relativ leise konstant mit (BIOS und Embedded Controller Version 2.52 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1076068&page=6)).


Benchmarks

3DMark06 Basic - nVidia GT 630M mit Optimus, Core i7-3612QM
9284 3DMarks / SM2.0 Score: 3669 / HDR/SM3.0 Score: 3360 / CPU Score: 5468

3DMark06 Basic - Intel HD 4000, Core i7-3612QM
5437 3DMarks / SM2.0 Score: 1686 / HDR/SM3.0 Score: 2245 / CPU Score: 5488

Crystal Disk Mark - WD7500BPVT-08HXZT3 HDD 750GB SATA II
Seq. Lesen: 94,84MB / Seq. Schreiben: 92,70MB
http://img10.imageshack.us/img10/6378/cdmwd7501.th.png (http://img10.imageshack.us/img10/6378/cdmwd7501.png)


Fazit

Das Lenovo Thinkpad Edge E530 ist für mich ein würdevoller Nachfolger meines ThinkPad R51. Der Preis von 899 Euro ist für das aktuelle Spitzenmodell der E530-Reihe absolut in Ordnung, es bietet im Standard jedoch nur 1 Jahr Garantie durch Lenovo. Die Herstellergarantie lässt sich durch so genannte Lenovo ThinkPlus Garantieerweiterungen auch auf bis zu 3 Jahre Vor-Ort-Service erweitern.

Mit neuster Intel Ivy-Bridge Technologie, USB 3.0, einem starken Akku, dedizierter Grafik und sehr gutem HD+ Display sowie leichtem Zugriff auf das Innere des Notebooks lässt sich meinerseits eine klare Kaufempfehlung geben.

Pro:

Gute Akkulaufzeit
Neuste Intel Ivy Bridge Technologie
Mattes, helles und blickwinkelstabiles HD+ Display
Leichter Komponententausch möglich
Insgesamt gute Haptik
Matte Gehäuseoberflächen
Große und leise Festplatte

Contra:

keine LED-Anzeigen für HDD- oder WLAN-Betrieb
Gewöhnungsbedürftiges Touchpad
Mittelschwache dedizierte Grafik
Gehäuseoberfläche anfällig auf Fettflecken
ExpressCache muss von Hand nachinstalliert werden


Changes:
22.06.2012: Korrektur: Der Lüfter läuft im Netzbetrieb größtenteils durchgängig, Benchmarks hinzugefügt
23.06.2012: CDM Benchmark hinzugefügt
25.06.2012: ExpressCache Informationen hinzugefügt, weitere Informationen (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=12252877)
02.04.2013: Lüfterproblematik hinzugefügt, siehe Link 1 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1076068&p=12641332#post12641332) und Link 2 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1076068&p=13745153#post13745153)
26.05.2013: Das Lüfterproblem ist mit BIOS Update 2.52 behoben worden, siehe Link (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1076068&page=6)

Asinuss
21.06.2012, 17:35
Schönes Review... WTB Langzeittest^^

Dod1977
21.06.2012, 17:47
Ja, die Laufzeit würde mich auch interessieren. Habe das E520 und bin schon sehr zufrieden damit. Das E530 klingt aber auch nett - sollte ich meiner Holden mal mein Book vermachen könnte ich mir so eines schon vorstellen.

Übrigens, "Spritzwassergeschützt" ist schon untertrieben. Ich habe jetzt schon einige Becher Tee - versehentlich - über die Tastatur geschüttet, läuft alles brav nach unten durch und trifft die Elektronik nicht.

Z0ck3rOO7
21.06.2012, 17:49
Schöner Review, die F-Tasten kann man im BIOS/UEFI als Erstbelegung setzen, sodass du Fn drücken musst um die anderen Features zu nutzen...zumindest ist es bei meinem E320 so, also sollte es bei dir genauso sein ;)

riik
21.06.2012, 17:54
Wie siehts mit der Lautstärke aus? Ist der Lüfter auch mal komplett aus?

Danke

jff2k
21.06.2012, 18:00
Sitze gerade im Garten bei Sonnenschein und muss sagen, dass das Display echt gut ist!

@Z0ck3rOO7: Danke für die Info - werde ich gleich ausprobieren :)

@riik: Aktuell läuft der Lüfter ganz leise durchgehend, gestern Abend ist er aber auch teilweise komplett abgeschaltet gewesen.

Dod1977
21.06.2012, 18:05
Unterstützt TPFanControl das Gerät schon? Das Tool sorgt zumindest beim E520 für noch mehr Ruhe - obwohl das Ding auch so schon kaum hörbar ist.

new-user
21.06.2012, 18:27
Gutes Review. :)

Das Display sollte übrigens das selbe HD+ Display wie in den T/W/L Serien sein, die ja auch sehr gut sind.

Hat das Gerät eigentlich Dolby Audio v2?

jff2k
21.06.2012, 19:15
Gutes Review. :)

Das Display sollte übrigens das selbe HD+ Display wie in den T/W/L Serien sein, die ja auch sehr gut sind.

Hat das Gerät eigentlich Dolby Audio v2?

Vielen Dank! Ja hat es :)


Unterstützt TPFanControl das Gerät schon? Das Tool sorgt zumindest beim E520 für noch mehr Ruhe - obwohl das Ding auch so schon kaum hörbar ist.
Zumindest nicht zusammen mit dem Lenovo Energie-Manager :)

new-user
21.06.2012, 19:19
Es wird wohl v2 sein, nur die teuersten ThinkPads haben v4. Hast du denn schon mal getestet wie der Sound ohne Dolby ist? Laut diesem Video hier (http://www.youtube.com/watch?v=rjgHFFCjuhQ&feature=relmfu) sollte er ohne Dolby ziemlich schlecht sein (bzw. vielleicht ist Dolby ja noch gar nicht an?).

jff2k
22.06.2012, 19:34
Ich habe noch das 3dmark06 Ergebnis angehängt und beim Lüfter korrigiert. Bei den aktuellen Temperaturen läuft er praktisch dauerhaft - aber immerhin recht leise.

Gerd_Galaxo
23.06.2012, 13:02
Da habe ich doch auch gleich mal eine Frage an dich.

Wie sieht das mit vorinstallierten Software aus , wieder so 120 Prozesse am rennen oder doch mal weniger.

Zumindest bei anderen Lenovos hatte ich Listen gesehen von Programmen die man schadlos deinstallieren kann. Gibt es solche auch fürs E530 ?

jff2k
25.06.2012, 09:10
Hallo Gerd, das gilt natürlich auch für das E530. Es sind massig Lenovo-Tools installiert (diverse ThinkVantage-Tools, Security-Anwendungen, ...), von denen man sicher einiges nicht benötigt.

jff2k
25.06.2012, 09:49
Jetzt habe ich aber auch mal eine Frage an Euch. Ich hatte oben in meinem Review geschrieben, dass das SSD-Caching spürbar bemerkbar gemacht hatte - ca. 28 Sekunden bis zum Login-Screen statt 37 Sekunden ohne. Das Problem für mich ist jedoch, dass für mich nicht ersichtlich ist, was genau Lenovo hier tut.

Die Lenovo Enhanced Experience 3.0 (http://blog.lenovo.com/products/adding-a-new-kick-to-the-secret-sauce-lenovos-enhanced-experience-3) beinhaltet in allen Modellen RapidBoot, dabei werden dann einige Services nachgelagert gestartet und für RapidBoot HDD Accelerator wird ein Teil des Arbeitsspeichers als Cache verwendet (Link (http://www.wfu.edu/~yipcw/lenovo/2012/T430s/review/)).

Installiert sind:
- RapidBoot Shield 1.23 (auslieferungszustand RapidBoot 1.2)
- RapidBoot HDD Accelerator 1.00.0802
In beiden Anwendungen kann man nur einen entsprechenden Haken zum Aktivieren setzen.

Das Disk Caching kommt dann in ausgewählten Lenovo-Notebooks zum Einsatz, wie dem E530 mit 16GB mSATA SSD. Jedoch habe ich keinen Hinweis darauf gefunden, dass das wirklich genutzt wird.

Hat da jemand eine Idee oder hat das schon jemand genutzt?


Edit, 25.06.2012: Dank hardforum.com/showthread.php?p=1038864186 weiß ich jetzt, dass ich die ExpressCache Software benötige, und gefunden habe ich sie auch :) Sie befindet sich unter "C:\SWTOOLS\apps\ExpressCache" und kann mittels setup.exe installiert werden. Zumindest auf meinen Gerät war die Software nicht vorinstalliert.

Installiert wird ExpressCache 1.0.86.0 dann nach "C:\Program Files\Diskeeper Corporation\ExpressCache". Laut readme.txt fängt ExpressCache nach dem Reboot automatisch an zu laufen und benötigt keine Benutzereingriffe, wer sich dennoch anschauen will, was es tut, kann mit einer Eingabeaufforderung (als Admin ausgeführt) in das Verzeichnis navigieren und "eccmd -info" aufrufen:

http://img690.imageshack.us/img690/6950/expresscache20120625184.th.png (http://img690.imageshack.us/img690/6950/expresscache20120625184.png)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Langsam aber sicher füllt sich der Cache, ich werde berichten, wie sich mein E530 jetzt damit verhält :D

KittyKat
25.06.2012, 19:29
Hey, ich hab auch mal eine Frage an dich. Hab das Notebook seit letzter Woche und frag mich ob ich irgendwas vergessen oder falsch gemacht habe!! Meiner ist nämlich noch lange nicht so schnell wie deiner (27 sec bis LogIn) und ich hab jetzt auch ExpressCache installiert und merke nicht wirklich eine Veränderung. Dazu kommt, dass der Laptop nach dem Doppelklick ziemlich lange braucht um Mozilla zu öffnen. Hast du ggf einen Tipp für mich? Und dann wollt ich noch fragen, ob und wenn ja welche von den vorinstallierten Programmen du runtergehauen hast?! Vielen Dank im Voraus!

Ergänzung vom 25.06.2012 19:31 Uhr: Also meiner braucht 36 sec bis zum LogIn.

jff2k
25.06.2012, 19:48
Hallo KittyKat,

ich hab das Notebook nach der Installation des ExpressCache ne halbe Stunde laufen lassen, so dass die Software den Cache auch schon etwas füllen konnte - und ich bin schon beeindruckt! Der Systemstart bis zum Login dauert noch immer ca. 28 Sekunden, aber es dauert jetzt insgesamt bis der Rechner betriebsbereit ist und auch der Virenscanner geladen wurde nur noch ca. 50 Sekunden!

Ein paar Vergleichsmessungen (dienen nur der Orientierung, Login erfolgte per FingerPrint):

1. Ohne RapidBoot:
Bis Login: 0:37 - 0:44
Bis EnergieManager und Kaspersky Internet Security geladen: 1:27

2. Mit RapidBoot und HDD Accelerator:
Bis Login: 0:28 - 0:34
Bis EnergieManager und Kaspersky Internet Security geladen: 1:21

3. Zusätzlich mit ExpressCache:
Bis Login: 0:27 - 0:28
Bis EnergieManager und Kaspersky Internet Security geladen: 0:50

Du kannst Dir mit dem im letzten Posting genannten Kommando anzeigen lassen, wie viel er schon als Cache erstellt hat. Alternativ öffnest Du eine Eingabeaufforderung als Administrator (Start -> Programme -> Zubehör -> Rechtsklick auf Eingabeaufforderung -> Als Administrator ausführen) und gibst folgende Kommandos ein:

cd /d "C:\Program Files\Diskeeper Corporation\ExpressCache"
eccmd -info

Bei mir werden dabei jetzt u.a. folgende Werte ausgegeben:

Partition Size: 14.91 GB
Total Used Size: 4.58 GB
Cache Read Percent: 74.42%
Cache Write Percent: 18.81%

Auch der von Dir genannte langsame Firefox Start fiel mir vorher auf, jetzt startet er ebenfalls deutlich schneller!

Edit: Aus dem Autostart habe ich bislang nur die SimpleTap Anwendung und SugarSync entfernt, außerdem habe ich die Norton Internet Security und Google Toolbar deinstalliert.

AccessConnections hatte ich nur kurzzeitig zum Testen installiert, aber direkt danach wieder deinstalliert, da hier die Windows eigenen Funktionen für meine Bedürfnisse ausreichen.

gomez1701
27.06.2012, 18:08
Hallo, ich interessiere mich auch brennend für das Teil. Könnte man den Expresscache gegen einen größeren austauschen und dann gleich das Betriebssystem und die wichtigsten Programme drauf installieren oder wäre es sinnvoller die Festplatte gegen eine SSD auszutauschen? Danke schonmal für die Tipps

Gerd_Galaxo
27.06.2012, 20:52
Na erstmals danke für dein Review , habe mir doch genau deswegen das Book besorgt.
Muss allerdings sagen bin erschrocken über die Masse der Dienste (127) und von der lahmenden Platte dazu.
Express Cache war auch dort nicht installiert , also gigantisch langsame Ladezeiten .
Knappe 2:20 zum booten fand ich ja nicht so toll.
Hatte aber noch eine WD Black vom alten Book hier und diese dann eingebaut.

Windows frisch drauf , nur noch 50 Dienste am laufen und knappe 35 Sekunden vom verschwinden des Thinkpad Logos bis zum einsatzbereiten Desktop (ca 15 bis zur Anmeldung)

Erstaunlich das es nicht einmal bedeutend weniger ist, als du mit der vollen Installation und der langsameren Festplatte hast.

Hätte ja nicht gedacht das es soviel ausmacht, wenn Express Cache installiert ist.


Nochmal eine andere Frage an den TE , hast du eine Möglichkeit gefunden den Lüfter schneller laufen zu lassen ?

Ohne den Energie Manager 6 läuft der zwar durchgehender als mit , aber habe auch leicht erhöhte Werte unter Last und selbst mit Energie-Manager fehlt mir doch irgendwie das manuelle Erhöhen der Lüfterdrehzahl vom Y570 (Funktion bei dem dort war Lüfterreinigung ) ließ sich aber aber auch wunderbar gegen Überhitzen nutzen.

Jetzt warte ich noch auf meine Speicherriegel und dann mal schauen was das Gerät so leisten kann.

jff2k
28.06.2012, 11:53
Hallo, ich interessiere mich auch brennend für das Teil. Könnte man den Expresscache gegen einen größeren austauschen und dann gleich das Betriebssystem und die wichtigsten Programme drauf installieren oder wäre es sinnvoller die Festplatte gegen eine SSD auszutauschen? Danke schonmal für die Tipps
Die ExpressCache Software unterstützt angeblich bis 32GB große Partitonen auf der SSD. Der mSATA-Anschluss natürlich mehr, laut Lenovo ist der mSATA Anschluss nur nicht dafür gedacht dort eine Boot-SSD zu betreiben, sollte aber denke ich kein Problem sein, wenn Du Windows frisch selbst dort drauf installierst.

Auszug dazu aus dem Handbuch:
Anmerkung: Wenn Ihr Computer mit einem Festplattenlaufwerk und einem mSATA-Solid-State-Laufwerk ausgestattet ist, sollte das mSATA-Solid-State-Laufwerk nicht als bootfähige Einheit verwendet werden. mSATA-Solid-State-Laufwerke wurden einzig und allein für „Cache“-Funktionen entwickelt und hergestellt. Wenn Sie das mSATA-Solid-State-Laufwerk als bootfähige Einheit verwenden, wird die Zuverlässigkeit nicht garantiert.



Na erstmals danke für dein Review , habe mir doch genau deswegen das Book besorgt.
Muss allerdings sagen bin erschrocken über die Masse der Dienste (127) und von der lahmenden Platte dazu.
Express Cache war auch dort nicht installiert , also gigantisch langsame Ladezeiten .
Knappe 2:20 zum booten fand ich ja nicht so toll.
Hatte aber noch eine WD Black vom alten Book hier und diese dann eingebaut.

Windows frisch drauf , nur noch 50 Dienste am laufen und knappe 35 Sekunden vom verschwinden des Thinkpad Logos bis zum einsatzbereiten Desktop (ca 15 bis zur Anmeldung)

Erstaunlich das es nicht einmal bedeutend weniger ist, als du mit der vollen Installation und der langsameren Festplatte hast.

Hätte ja nicht gedacht das es soviel ausmacht, wenn Express Cache installiert ist.
Ich war auch positiv überrascht über den Geschwindigkeitszuwachs durch ExpressCache. Ansonsten war die Plattengeschwindigkeit für mich ganz okay :) Klar, die Lenovo-Services und -Tools sind sicher kein Must-Have.


Nochmal eine andere Frage an den TE , hast du eine Möglichkeit gefunden den Lüfter schneller laufen zu lassen ?

Ohne den Energie Manager 6 läuft der zwar durchgehender als mit , aber habe auch leicht erhöhte Werte unter Last und selbst mit Energie-Manager fehlt mir doch irgendwie das manuelle Erhöhen der Lüfterdrehzahl vom Y570 (Funktion bei dem dort war Lüfterreinigung ) ließ sich aber aber auch wunderbar gegen Überhitzen nutzen.

Jetzt warte ich noch auf meine Speicherriegel und dann mal schauen was das Gerät so leisten kann.
Leider habe ich bislang gar keine Möglichkeit gefunden den Lüfter zu steuern. Vielleicht kommt ja in einer nächsten Version von TPFanControl Unterstützung für das E530 dazu... SpeedFan liest leider nur die Temperatur-Werte aus, keine Lüfterdrehzahlen.

bullitt
28.06.2012, 13:13
Kannst du mir verraten, ob die Lufteinlässe ausschließlich auf der Unterseite sind? Oder gibt es an einer Seite oder am Display-Scharnier noch eine weitere Lufteinlass-Öffnung?

Henne23
28.06.2012, 14:26
Hallo,

ich habe auch das E530 und bin auch sehr zufrieden nur die vielen Prozesse gehen mir auf den Geist. Nur Wo bitte schon steht der Windows Code?! Normalerweise doch unten am NB -.-'

mfg

new-user
28.06.2012, 15:11
Der steht unter dem Akku ;)

Henne23
28.06.2012, 15:19
danke dir ;-)

plutowalker
29.06.2012, 17:22
Hallo an alle,

ich bin auch seit ca. 14 Tagen stolzer Besitzer eines Lenovo E530 in Topausstattung mit i7-3612QM. Mich interessiert hierbei speziell die Tastenbeleuchtung, die am Anfang die Beitrags erwähnt wurde und die man im Bios nachaktivieren kann (siehe Hinweis "Dank an Z0ck3rOO7"). Leider habe ich nirgendwo eine solche Einstellung im Bios oder der Systemsteuerung gefunden.

Daher meine Frage: Handelt es sich um eine versteckte Einstellung im Bios oder um eine versehentliche Falschinformation d.h. das Lenovo E530 hat definitiv keine Tastenbeleuchtung. Wäre schön, wenn da einer für Klarheit sorgen könnte.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit diesem Gerät, macht einen sehr soliden Eindruck und es macht richtig Spass, damit zu arbeiten.

Gruß

Plutowalker :p

PS: Meine Empfehlung, bei Ausstattung mit 16GB SSD unbedingt die Software ExpressCache unter C:\SWTOOLS\Apps nachinstallieren, wie in vorangegangenen Beiträgen schon angesprochen. Ich bin danach positiv überrascht worden.

new-user
29.06.2012, 18:02
Es hat definitiv keine Tastaturbeleuchtung. Diese ist den höheren Serien vorbehalten.

jff2k
30.06.2012, 10:15
Kannst du mir verraten, ob die Lufteinlässe ausschließlich auf der Unterseite sind? Oder gibt es an einer Seite oder am Display-Scharnier noch eine weitere Lufteinlass-Öffnung?

Die Lüftereinlässe sind auf der Unterseite, die Auslässe links neben dem VGA-Anschluss und oben beim linken Display-Scharnier:
http://img69.imageshack.us/img69/4357/e530lftereinlsse.th.jpg (http://img69.imageshack.us/img69/4357/e530lftereinlsse.jpg)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Gerd_Galaxo
30.06.2012, 14:13
So ganz muss man die Entwickler von Lenovo aber auch nicht verstehen.

Während mein altes Lenovo Y570 mit I5 + GT 555 selbst unter Last relativ kühl blieb und der zwei Kritikpunkte die Tastatur und das unterirdische Display waren, werden gute EIgenschaften bei E530 ignoriert.

ZB FN Taste zum ausschalten der Bildschirmes kann ja nicht so aufwändig sein. Das alte Gehäuse war auch weniger Fingerempfindlich als beim E530 , ebenfall irritieren mich immer noch die fehlenden LED's.

Aber der Hauptpunkt ist das Lastverhalten.Man geht auf Akku Betrieb bis dieser fast leer ist , schließt sich an die Stromquelle an . Lässt ein rechenintensives und grafikintensives Programm laufen , nach paar Minuten habe ich 90 Grad auf der CPU, die GPG verfällt in einem trottling und das Netzteil entwickelt eine Hitze als wenn es jeden Moment schmelzen will. Da scheint nicht nur das Kühlsystem ein wenig schmächtig zu sein sondern auch das Netzteil.

Ein 120 Watt Netzteil wie bei dem Y570 hätte dem E530 auch gut gestanden.


Mal ein kleiner Nachtrag, wundert mich jetzt ehrlichgesagt nicht mehr das die Grafikkarte bei Last in den Keller geht.

NB Desktop ohne Bildschirm 11 Watt
NB Desktop mit Bildschirm 16 Watt
NB CPU Last 100% 56 Watt
NB CPU und GpU Last 100% 87 Watt

Würde vermutlich noch mehr sein wenn der Akku geladen werden muss und das Netzteil ein wenig stärker wäre. Werde mal schauen ob ich zum testen ein 120 Watt Netzteil bekommen kann und dann noch einmal messen.

jff2k
02.07.2012, 11:23
Das konnte ich bislang nicht nachstellen - was nutzt Du für ein rechen- und grafikintensives Programm? Das Netzteil ist das selbe wie beim T520 und sollte dicke reichen - und auch das alte IBM 90W Netzteil meines R51 wurde sehr heiß - läuft aber noch heute einwandfrei :)

Was mich nervt sind die Tastatur-Shortcuts, z.B. Lautstärkeänderung und Stummschaltung funktionieren manchmal gar nicht. Setze ich die Lautsprecher dann mit der Maus auf stumm, funktionieren auch die Tasten wieder. Seltsam.

Gerd_Galaxo
02.07.2012, 13:05
Was mich nervt sind die Tastatur-Shortcuts, z.B. Lautstärkeänderung und Stummschaltung funktionieren manchmal gar nicht. Setze ich die Lautsprecher dann mit der Maus auf stumm, funktionieren auch die Tasten wieder. Seltsam.

Ich habe Windows komplett neu installiert , von daher keine Probleme mit der FN Funktionen, habe allerdings auch die grafische Anzeige dafür weggelassen.

Zu den Programmen normal wird der nicht so belastet , ist ja kein DTR . Aber dafür hatte ich mal Video.Net und Furmark installiert . Wie geschrieben hatte ich vorher ein Idea Pad Y570 I5 mit 35Watt TDP und das kommt mit einem 120 Watt Netzteil daher bei vergleichbarer Verlust Leistung.

Warum ich das nun überhaupt getestet habe , ist der Grund das bei einigen Samsung Modellen bemängelt wird das die Leistung des I7 einbricht wegen einem zu schwachen Netzteil. Bei mir ist es nun nicht der I7 aber dafür die Grafikkarte. Klar wird im Normalfall so eine Auslastung nicht erreicht , aber die verbaute Hardware sollte schon genügend vom Netzteil gespeist werden und nicht einbrechen.

Gerd_Galaxo
04.07.2012, 15:42
Post an Post kommt zwar nicht so gut wird aber sonst zu unübersichtlich.

Ich muss das ganze mal relativieren.

Thema Grafikkarte die nach einer Minute immer einknickte . Wollte mal schauen wie die sich unter 3D Mark verhält. Schlimmer als ich gedacht habe , lächerliche 3800 Punkte , so irgendwie konnte das nicht sein und dann die HD4000 getestet.
Die dann knapp über 4800 Punkten lag.
Eine interne die schneller sein soll als die 630er ? Die Karte war im Gerätemanaer, ließ sich ansprechen und ändern , selbst eingetrage Programme wurden mit der 630er ausgeführt , also scheinbar funktionierendes Optimus .

Trotzdem dann die Treiber von Lenovo noch einmal drüber gebügelt und siehe da nun war auf einmal die Leistung da und kein einknicken mehr nach einer Minute.

SO Dimm ist auch angekommen , 2 Module von Corsair a 4 GB.

Mit jetzt richtig funktionierender Karte und mehr Speicher rennt das Teil richtig gut. Bin echt zufrieden.

Danke noch mal an den TE , dessen Thread hier den Ausschlag zum Kauf gegeben hat.

Henne23
11.07.2012, 19:59
Hi,
das ist jetzt sehr ärgerlich. Ich habe auch doch noch formatiert, zwar wurde bei mir das Image wohl richtig gebrannt allerdings fehlen die Treiber (swtools) -.-'. Die Treiber habe ich alle von der Lenovo page allerdings kann ich den Expresscache treiber nicht finden. Kann mir den wer uppen ?

mfg

Update: nach langer Suche! in den tiefen Lenovo Forums! -ganz unten-
forums.lenovo.com/t5/ThinkPad-Edge/S430-with-16GB-SSD-how-to-enable-caching-on-SSD/td-p/788463/page/2

mr.coffee
28.07.2012, 22:59
Hallo,

mein E530 ist heute angekommen. Bin soweit super zufrieden...

Nur habe ich festgestellt das das Lenovo System Update für'n Ar*** ist! Es gibt neue Treiber (finde ich auf der Lenovo Seite) aber das Tool findet diese nicht. Muss jetzt alles manuell installieren... z.B Sound, Grafikkarte... Nur beim BIOS ist es komisch.. bei mir ist 1.14 installiert und auf der Seite gibt es nur 1.06 ????

Habt/Hattet ihr das Problem auch???

new-user
28.07.2012, 23:06
System Update ist nie absolut aktuell. Es dauert immer etwas bis die neuesten Treiber angezeigt werden.

Gerd_Galaxo
29.07.2012, 11:17
.. bei mir ist 1.14 installiert und auf der Seite gibt es nur 1.06 ????



Nö , ich habe 1.12 ;) wenn die schon bei 1.14 sind könnten die das ja auch mal Online stellen.

PustekuchenCake
29.07.2012, 11:55
Hallo Leute,

bei mir ist auch Version 1.14 "installiert".

Habe allerdings 2 Probleme mit dem Notebook (kann es bis morgen noch zurückgeben...):

a) Hab nur den i5 (3iwas, also IvyBridge) konfiguriert, also ohne Nvidia 630. Die CPU Temp ist meistens so bei 50 Grad. Im Idle manchmal auch bei 41. Wenn man damit arbeitet (allerdings nur Programme deinstallieren und Notebook bissl inspizieren, keine HD Videos etc pp) sinds aber eben schon - für meine Begriffe - hohe 52 Grad. Hab die Wartungsklappen nun mal geöffnet und festgestellt, dass ein Wärmeleitpad nicht mittig auf nem Chip (ka was das fürn Chip neben der CPU sein könnte) sitzt :eek: Sowas darf doch nicht sein!:rolleyes Womöglich kommen daher die 50 Grad. Hier mal ein paar (sehr große) Bilder dazu:

http://img6.imagebanana.com/img/sdcypnjm/thumb/1.JPG (http://www.imagebanana.com/view/sdcypnjm/1.JPG)
http://img6.imagebanana.com/img/xgrvabzb/thumb/2.JPG (http://www.imagebanana.com/view/xgrvabzb/2.JPG)
http://img6.imagebanana.com/img/920b3y7g/thumb/3.JPG (http://www.imagebanana.com/view/920b3y7g/3.JPG)
http://img6.imagebanana.com/img/uw9qeamv/thumb/4.JPG (http://www.imagebanana.com/view/uw9qeamv/4.JPG)



Wie siehts bei euch mit der CPU-Temp. aus? Sitzt das lilablaue Pad bei euch auch so schräg?


b) Wenn mein Lüfter kurzzeitig etwas mehr Gas gibt und sich dann wieder beruhigt, pulsiert er danach (hörbar). In einer ruhigen Umgebung nervt dieses Auf- und Abdrehen immens. Kennt ihr das?


Für meine Begriffe biegt sich die Tastatur nach rechts hin (etwa ab der Enter-Taste) doch ziemlich durch. Da habe ich schon deutlich stabilere Tastaturen erlebt. Die matte Oberfläche zieht Fettflecken auch magisch an... finds schon fast schlimmer als beim Klavierlackgedöns. Und was da an Lenovo Schnickschnack installiert ist, geht ja mal gar nicht. Werde es auf jeden Fall neu aufsetzten... bin gerade noch am aussortieren, was man braucht/nützlich ist :freak

Weiß jemand ob die HDD an nem SATA2 oder nem SATA3 Port hängt? Bin nämlich am überlegen, ob ich ne SSD einbau...

Aber jetzt würden mich eure Eindrücke bzgl. a) & b) mal interessieren!

mr.coffee
29.07.2012, 12:11
Mein Notebook hat das Produktionsdatum: 12.07.2012 :D

Gerd_Galaxo
29.07.2012, 13:35
01.06.2012 bei meinem , schon erstaunlich das die dann mit so verschiedenen Bios versionen geliefert werden , diese Versionen aber nicht Online sind

PustekuchenCake
29.07.2012, 22:35
Könntet ihr beiden bitte mal bei euch das Wärmeleitpad begutachten (siehe mein Post oben)? Wär cool, weil ich morgen das Notebook zurückschicken müsste :D

Gerd_Galaxo
29.07.2012, 23:40
Hallo Leute,

bei mir ist auch Version 1.14 "installiert".

Habe allerdings 2 Probleme mit dem Notebook (kann es bis morgen noch zurückgeben...):

a) Hab nur den i5 (3iwas, also IvyBridge) konfiguriert, also ohne Nvidia 630. Die CPU Temp ist meistens so bei 50 Grad. Im Idle manchmal auch bei 41. Wenn man damit arbeitet (allerdings nur Programme deinstallieren und Notebook bissl inspizieren, keine HD Videos etc pp) sinds aber eben schon - für meine Begriffe - hohe 52 Grad.

Ja , ich habe den mit I7 , der hat aktuell 43 . 52 finde ich aber mehr als Human , Bis 100 sind da locker drin , ob das gut ist , ist eine andere frage. Also unter Last komme ich auf 88 Grad .




Hab die Wartungsklappen nun mal geöffnet und festgestellt, dass ein Wärmeleitpad nicht mittig auf nem Chip (ka was das fürn Chip neben der CPU sein könnte) sitzt :eek: Sowas darf doch nicht sein!:rolleyes Womöglich kommen daher die 50 Grad. Hier mal ein paar (sehr große) Bilder dazu:

Der Grafikchip , da sitzt das Pad wirklich schräg. Ob es was ausmacht musst du mal die Temp der Grafikkarte anschauen , mal als Beispiel meine hat zur Zeit 42 . Messen kannst du die mit HW Monitor zb.





Wie siehts bei euch mit der CPU-Temp. aus? Sitzt das lilablaue Pad bei euch auch so schräg?

Siehe oben



b) Wenn mein Lüfter kurzzeitig etwas mehr Gas gibt und sich dann wieder beruhigt, pulsiert er danach (hörbar). In einer ruhigen Umgebung nervt dieses Auf- und Abdrehen immens. Kennt ihr das?

Bemängeln viele im deutschen ThinkPad Forum und noch mehr im englischen. Meiner rennt zur Zeit stabil . Hat der aber auch gemacht empfand ich ebenfalls extrem nervend . gleichbleiben Ton ist angenehmer . KA wieso es meiner im Moment nicht macht .



Für meine Begriffe biegt sich die Tastatur nach rechts hin (etwa ab der Enter-Taste) doch ziemlich durch. Da habe ich schon deutlich stabilere Tastaturen erlebt.


Minimal bei mir , an sich empfinde ich die Tastatur als äusserst gelungen , ist bei vielen anderen Geräten deutlich klappriger. Unschön die aufgeklebten Beschriftungen , da habe ich ich auch schon gefragt wie lange die halten.




Die matte Oberfläche zieht Fettflecken auch magisch an... finds schon fast schlimmer als beim Klavierlackgedöns.

Dachte ich auch nimm mal einen leichten feuchten Lappen , ist sofort sauber. Versuch das mal bei einem "glänzenden NB"




Weiß jemand ob die HDD an nem SATA2 oder nem SATA3 Port hängt? Bin nämlich am überlegen, ob ich ne SSD einbau...


Kein MSata bei dir auf dem Board ?


EDit sehe gerade deiner hat keine dedizierte Grafikkarte oder ? kannste mal ein komplettes Bild von dem Schacht machen ?

PustekuchenCake
30.07.2012, 07:20
1) D.h. wenn du normal surfst und vllt. noch Musik daneben hörst, idelt dein Prozi bei ca. 40-44 Grad?
Dann sollte mein i5 mind. genauso kühl sein.

2) Dass Temps (bei der Graka) bis 90 Grad noch nicht _direkt_ schlimm sind, weiß ich - allerdings ist es auf Dauer sicherlich _nicht_ förderlich! Kühle Hardware lebt unbestritten einfach länger. Und bei nem neuem Laptop sollten die Temps am Anfang schon passen. Höher werden sie mit der Zeit von alleine.

3) Hast du das Wärmeleitpad bei dir auch schon mal angeschaut? Wie es sitzt?

4) Doch Msata schon, hätte aber gerne ne normale SSD. Der Msata Port war bislang (hab ich zumindest an mehreren Stellen so gelesen) bei den Edges immer nur ein Sata2 Port (ich weiß dass die Unterschiede in der Praxis dann nur mehr marginal sind).

5) Jo, keine dedizierte Graka, nur die Intel4000. Daher sollte der Chip (mit dem Wärmeleitpad) kein Grafikchip sein (ist ja in der CPU)... Hier das Bild:

http://img6.imagebanana.com/img/r8qby2hl/thumb/P1140708.JPG (http://www.imagebanana.com/view/r8qby2hl/P1140708.JPG)

Gerd_Galaxo
30.07.2012, 09:36
So ich habe es gerade mal aufgeschraubt . Das Gummiwärmeleitpad sitzt bei mir absolut zentriert und wirk auch dünner als deines . Da wird wohl dein chinesischer Arbeiter/rin einen zitteriegen gehabt haben (Fläschchen Sake eventuell am Vortag ) ;)

Aber ich glaube nicht das es was an den Temps der CPU etwas ausrichten würde wenn das bei dir gerade sitzen würde. Dürfte dann wohl der Intel Chip sein der darunter sitzt (MB) .

Je kühler desto besser , finde ich auch . Aber mal als Beispiel , mein altes NB mit T7250 hatte minimal Werte von 50 und im normalen arbeiten um die 60 unter Last ca 75 gehalten hat es knapp 4 Jahre bis sich vor kurzer Zeit die Graka 8600 GT verabschiedet hat. Die Backofen Option hat das Dingen auch nur für ca 6 Wochen reanimiert.

Wenn bei mir an dem Lenovo die GT 630 mitläuft wird das Dingen so richtig schön warm, gut wird es für das NB mit Sicherheit nicht sein . Ich verstehe auch nicht wieso Lenove dem Edge keine Option spendiert hat wie der Y Serie in der man manuell den Lüfter auf Reinigung stellen kann ( Der bläst dann periodisch auf voller Leistung) wird zwar den Lüfter nicht reinigen könnte aber Temperaturen abführen.

Es sind aber so viele Kleinigkeiten zb die HDD ist bei dem Y570 das ich hatte mit einem offenen Käfig versehen , die HDD wurde im Luftstrom eingebunden und hatte sage und schreibe 7 Grad weniger im Betrieb (WD 750GB black) Der Lüfter war ruhiger die Zusammenstellung wirkte besser wenn da nicht dieser bescheidene , schlechte Bildschirm gewesen wäre.

Das perfekte NB ist das E530 auch nicht aber zumindest das beste was ich finden konnte. Zumidest in der Preisklasse.

PustekuchenCake
30.07.2012, 18:08
Danke, hab den Support kontaktiert. Werde berichten. Wenn ich nicht so spät dran gewesen wäre, hätte ich es zurückgeschickt und evlt ein neues konfiguriert. Aber nun gut.



Dürfte dann wohl der Intel Chip sein der darunter sitzt (MB) .

"Der Intel Chip"? Du meinst der Intel Chipsatz? Möglich.



bis sich vor kurzer Zeit die Graka 8600 GT verabschiedet hat. Die Backofen Option hat das Dingen auch nur für ca 6 Wochen reanimiert..

Hast Du den Chip damals reklamiert oder hattest du schon die gefixte Version? Mit der Grafikchip-Baureihe gabs ja nachweislich Probleme, woraufhin Notebookhersteller oft ne erweiterte Garantie gewährt haben (bis zu 5 Jahren).

Jo, schade, dass es diese Lüfterreinigungsstufe beim E530 nicht gibt :/ Das Y570 hatte ich auch im Auge. Allerdings störte mich da etwas anderes (glaube es hat kein USB3?). Was war an dem TFT so schlecht? Daran hätte es bei mir gar nicht gescheitert... hat halt die gleiche bescheidene Auflösung wie 95% aller 15 Zöller... aber sonst?

Gerd_Galaxo
30.07.2012, 19:06
USB 3.0 da fragste gerade was ;) Doch 2 USB 3.0 rechte Seite und Sata wenn ich mich recht entsinne.

Nachteile vom Y570

1. Tastatur die konnte man als klapperig bezeichnen
2. Anordnung der USB Anschlüsse , auf der rechten Seite
3. Der entscheidene für mich der Bildschirm , von der Auflösung mal abgesehen war der nicht Matt, mein altes Asus war zwar auch glänzend , aber das konnte wenigstens mit der Helligkeit gegen das Spiegeln ankämpfen.

Das Y570 Panel war mir zu dunkel und die Farben zu blass.

Hatte natürlich auch Vorteile , Gehäuse unempfindlicher da reichte ein trockenes Tuch, gefiel mir Optisch besser , 120 Watt Netzteil das so gut wie gar nicht warm wurde , wie schon angesprochen die HDD kühler , die Lüftersteuerung, Sound um längen besser , die unsichtbaren Steuerungstasten überhalb der Tastatur.

Wie du siehst ein Y570 mit der jetzigen Tastatur und dem E530 Bildschirm wäre es für mich gewesen ;)

mr.coffee
31.07.2012, 07:18
Mal eine Frage an alle E530 Besitzer:

Ich habe meins auf 8GB aufgerüstet und habe jetzt das original 4 GB Modul über. Habe mir ein 8GB Kit gekauft.

Hat jemand Interesse? Würde es dann im Marktplatz hier verkaufen.

Gerd_Galaxo
31.07.2012, 09:24
*grins* geht mir genauso , obwohl ich da schon jemanden für habe.

Sag mal was hast du denn für Speicher bei dir verbaut ?

Ich habe diesen hier Klick (http://geizhals.at/de/706242) wobei ich danach im US Forum lesen musste das der bei einigen gar nicht und bei anderen nur mit vielen BSod's rennt.

Bei mir rennt der im Moment allerdings problemlos.

mr.coffee
31.07.2012, 10:20
Oha. Habe den selben Speicher bestellt. Sollte morgen ankommen. Hast du mal einen Link wo Leute berichten das der Speicher Probleme macht?. Vielleicht haben die nur ein altes BIOS?!

Gerd_Galaxo
31.07.2012, 15:42
Vengeance Ram (http://forums.lenovo.com/t5/ThinkPad-Edge/LENOVO-E530-needs-a-new-BIOS/td-p/795705)

Die anderen habe ich auf die schnelle nun nicht gefunden .

Naja also bei mir rennt der Speicher , Memtest lief ebenfalls Stunden ohne Probleme. Ich hatte die Threads auch erst nach dem Kauf gesehen und so im Hinterkopf dachte ich mir auch , hoffentlich tritt das nicht irgendwann bei mir mal auf. Ich werde die auf jedenfall drinlassen. Schnell und stabil was will ich mehr.

PustekuchenCake
31.07.2012, 21:24
...2. Anordnung der USB Anschlüsse , auf der rechten Seite

Stümmt, das ist mir auch aufgefallen. Geschickter gehts nicht [Ironieaus]



- Hatte natürlich auch Vorteile , Gehäuse unempfindlicher da reichte ein trockenes Tuch, gefiel mir Optisch besser
- Sound um längen besser
- die unsichtbaren Steuerungstasten überhalb der Tastatur.

Wie du siehst ein Y570 mit der jetzigen Tastatur und dem E530 Bildschirm wäre es für mich gewesen ;)

Das Gehäuse ist toll ja! In Testberichten wurde die Verarbeitung aber oft kritisiert, was ich nicht nachvollziehen kann. Die Steuerungstasten fand ich auch ziemlich cool :king

Nun ja, das E530 gibt es ja auch in "edel", also mit schwarzer Aluminiumoberfläche. Gerne hätte ich das auch bestellt, nur leider gibts das bloß im USA Shop. Wenn die Teile - wie meins - aber eh in China gefertigt werden, wäre u.U. auch eine Bestellung über den USA-Shop durchgekommen (+Zoll). Hmm.




Mal eine Frage an alle E530 Besitzer:

Ich habe meins auf 8GB aufgerüstet und habe jetzt das original 4 GB Modul über. Habe mir ein 8GB Kit gekauft.

Hat jemand Interesse? Würde es dann im Marktplatz hier verkaufen.

Interesse! A) Was für ein Modul ist das genau (Bitte komplette Ziffernfolge)? B) Was willst Du dafür inkl. Versand?

mr.coffee
31.07.2012, 21:31
Ist schon verkauft. Sorry. Hätte nicht gedacht das sich jemand so schnell meldet.

Aber als Tipp: Bei ebay gibt es die baugleichen Module. Preis so bei 25 Euro.

Gerd_Galaxo
01.08.2012, 09:25
Ich glaube ich sollte aufhören im Lenovo Forum zu lesen.


Though, you should know the E530 has serious issues with it's GT 630M. It tends to overheat because the system fan doesn't spin fast enough when the CPU is cool and goes into 'safemode' after some time.




The problem is that Lenovo uses their own 630 bios, which make the nVidia drivers unable to detect the card.
It could be possible to flash the GPU bios and making it into a generic 630 (and use the latest drivers)


Dann noch die Bios Diskussion und das mit dem Ram ... Haben die eigentlich andere Geräte dort ?

Da ich wenn überhaupt auf dem Desktop Rechner spiele , ist mir das noch nicht so aufgefallen .
Bis auf die nicht richtig funktionierende Optimus Technologie die ich mal hatte am Anfang als sich die Graka auch abschaltete.

Was rennt bei euch denn eigentlich für ein Treiber ?

Ich habe seit dem letzten Update die 304 drauf , was ja eigentlich nicht sein kann wenn man sich mal die Aussagen im Lenovo Forum ansieht.


Ach PS: Das Y570 hatte noch ein coole Sache , der kleine Front Switch zum abschalten der NVidia Karte (bzw einschalten).

PustekuchenCake
02.08.2012, 20:35
Hey Leute, tragt euch mal im Lenovo Forum im "Lüfter-Problem-Thread" ein (englisch), da sind Lenovo-Leute anwesend und wollen wissen, bei wem es auftritt. Je mehr sich melden, desto höher die Chance, dass es ausgebessert wird...
Lest und beantwortet die Fragen vom Mitglied "Mark_Lenovo" und "nine" (alles auf Seite 1):

http://forums.lenovo.com/t5/ThinkPad-Edge/E530-pulsing-whiny-fan-no-low-load/td-p/797577


Ja stimmt, den Hardware-Graka-Schalter hatte es auch noch. Das ist mir persönlich auch lieber. Es gibt so wenige Anwendungen, die auf die extra 630er Graka zurückgreifen müssen (nur Spiele, abgesehen von Spezialsoftware). Da schalte ich die Graka lieber bei Bedarf selbst zu, als dass sie ständig doch etwas Strom "säuft". Ich glaube nicht, dass Optimus die Graka komplett vom Strom nehmen kann. Nem Hardware-Schalter traue ich das hingegen eher zu ;-)

Gerd_Galaxo
09.08.2012, 17:07
Na wenn ich dort die Antworten lesen , sieht es für mich aber nicht so aus als wenn die wirklich ernsthaft an dem Thema arbeiten . Nicht nachstellen können hmmmm .

Selbst in den deutschen Foren schreiben die User über das pulsieren des Lüfters . Fan's die keinen Speed machen wenn die Graka Temp steigt , Probleme mit dem Ram usw.

Meines wird langsam auch merkwürdiger , mal startet es in 30 Sec, dann wiederum braucht es auch mal 2 Minuten , ohne das man einen besonderen Fehler finden könnte.

Der Akku hat auch schon einen Wear Level von 5 % erreicht und das innerhalb der kurzen Zeit.
Besonders begeistert bin ich nicht mehr von dem Gerät.

Gerd_Galaxo
31.08.2012, 18:07
So nach fast 2 Monaten mit dem Gerät habe ich zumindest die Faxen dicke.
Das war mein zweiter Lenovo aber mit Sicherheit auch mein letzter.

Grundsätzlich kann man nicht mal so viel über das Gerät meckern , aber die nickeligen Kleinigkeiten immer.

1 Das gefühlt leicht gummierte Gehäuse zieht dir nahezu das Fett aus der Hand und glänzt nach paar Stunden schön fettig. Läasst sich zwar mit einem leicht feuchten Lappen schnell bereinigen. Aber wer hat schon immer einen feuchten Lappen in der Tasche ?

2 Das klapperige Touchpad , habe ich zwar ausgeschaltet , da ich entweder den Stick oder eine Maus benutze , aber ich finde das Teil trotzdem klapperig.

3 Optimus KA wieso aber ab und an scheint das bei meinem nicht mehr zu wollen , Leistung fällt auf die hälfte der FPS , nach drüber bügeln der Treiber geht es dann wieder . Als Lösung empfinde ich das nicht.

4 Temperaturen , ich weiss ja nicht was Lenovo da am tricksen ist aber vielleicht sollten die mal einfach die Drehzahlen des Lüfters erhöhen , bei auslastung der CPU und GPU sind schnell 90 Grad erreicht und der Lüfter eiert da noch im Schlummermodus rum obwohl er schneller könnte.

5 Pulsierender Lüfter. Jetzt gibt es schon das 1.17 Bios und es ist immer noch das gleiche Elend , nach der ersten Belastung bleibt ein pulsierendes Geräusch , auch hier hätte dem Lüfter etwas mehr Drehzahl gut getan. Bei 28 Aussentemperatur rennt das Dingen ja gleichmässig , aber deswegen kann ich ja wohl kaum die Heizung andrehen. Abends oder in einem stillen Raum nervt das Geräusch so unglaublich ...

6 Support , obwohl sich da auch User von anderen Modellen wegen der Lüfter melden kann es der Support nicht nachstellen und Antwortet mittlerweile nicht mehr auf Fragen ? Wenn man kein T Modell besitzt wird man bei denen scheinbar nicht ernst genommen.

PustekuchenCake
05.09.2012, 16:48
zu Punkt 0) Full ack! Definitiv letzter Lenovo. Und auch mir gehts so: eigentlich ein solides Notebook, aber dann gibt es dermaßen viele störende Kleinigkeiten, die das Gesamtbild massiv trüben.

zu Punkt 1) Full ack! Die Gummierung fühlt sich zwar ganz nett an, aber wie Du schon schreibst: Fingerabdrücke & Co werden echt dermaßen magisch angezogen, dass ich glaube, dass ein glänzendes Klavierlackdesign noch weniger das Fett aus den Fingern "saugt" als diese matte Gummioberfläche. Zumindest ist eine Klavierlackoberfläche dann leichter abwischbar, da sie halt wirklich glatt/"versiegelt" ist. Klavierlack sieht nach dem Benutzen "befingert" aus, schwarzes Softtouch hingegen befingert und fettig.

zu Punkt 2) Full ack! Das Touch/Clickpad ist wacklig und klackert. Selbst bei der normalen Benutzung ohne einen Klick zu machen ist das Geräusch auf Dauer nervig. Es liegt vorne einfach nicht auf und damit wippt das Pad andauernd nach unten und klappert. Sehr gut in einem Youtube Video zu sehen: LiNK (http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ELvcKz3HGe4#t=48s)

Da es eben nach kurzer Zeit dermaßen nervt (und Lenovo bestimmt sagt "That's a feature, not a bug") habe ich das folgendermaßen "in den Griff" bekommen: ich habe einen dünnen, schwarzen Tonpapierstreifen längs in den Spalt (zw. Clickpad & Umrandung) an der Unterseite eingefügt und die integrierten Klicktasten im Ultranav Menü deaktiviert. Ich verwende jetzt bloß noch die darüberliegenden Tasten oder halt einen kurzen "Touch" zum Klicken. Die integrierten Tasten (=SCHWACHFUG!) liegen also brach. Durch den Tonpapierstreifen ist das Klappern verschwunden, aber das Pad lässt sich halt nun nicht mehr richtig runterdrücken. Das kann man auch mal mit nem Papierstreifen (doppelt nehmen) testen.... . Aber das ist nur ein dürftiger Bastel-Workaround - anders ist dem Problem aber meiner Meinung nach nicht nachzukommen. Wenigstens kann mich der Crap jetzt nicht mehr durch sein Geklappere auf die Palme bringen. Im Grunde ist das schon ein Armutszeugnis für Lenovo.

zu Punkt 3/4) Dazu kann ich nichts sagen, da ich (GOTT SEI DANK) nur die integrierte Intel 4000er "GPU" habe und damit eine Hitzequelle weniger. Ich habe aber schon an andere Stelle im Internet von genau dem Verhalten gehört, das du beschreibst (Lüfter bei sehr hohen Temps nicht an oder dreht nur geringfügig). Aber wie man in diversen Threads nachlesen kann, ist bei mir ein Wärmeleitpad seitlich versetzt aufgetragen worden, wodurch ein Chip nicht komplett abgedeckt ist, was aber dann im Lenovo Repair Center NICHT behoben wurde! Besonders kühl ist meiner im Idle auch nicht... gezockt wird damit nicht. Ein Stresstest ergab aber auch bei meiner Konfiguration über 80 Grad o.O

zu Punkt 5) Full ack! Hier eine kleine Linksammlung zu diesem Problem (hab dort auch gepostet):

http://forums.lenovo.com/t5/ThinkPad-Edge/E530-pulsing-whiny-fan-no-low-load/td-p/797577
http://thinkpad-forum.de/threads/141521-Edge-E-530-Lüfter-brummt-ständig
http://forums.lenovo.com/t5/Edge-Serie-ThinkPad-Notebooks/Lenovo-Edge-E530-Pulsierender-L%C3%BCfter/td-p/831745
http://www.notebookchat.com/index.php/topic,35951.0.html?PHPSESSID=d7aqs3kaq1119ec04ipe4lvqq3

Eine saubere Neuinstallation behebt das Problem nicht. Es tritt schon direkt nach der Neuinstallation auf, aber auch bei einer Linux-Live-CD oder manchmal auch im Bios. Das Problem kann daher - wenn überhaupt - nur seitens Lenovo gelöst werden (Bios-Update etc.).

zu Punkt 6) Full ack! Bei mir war es auch so. Man wird nicht ernst genommen und alle Fehler werden so hingestellt, als wären sie nicht vorhanden oder state of the art. :mad ... und wie Du schon schreibst: es ist halt kein teures Notebook aus einer der hochwertigen Lenovo Serien.

'Hass' trifft den Gefühlszustand nach dem Erlebten und diesem Post ganz gut.

Gerd_Galaxo
11.11.2012, 23:26
Na an der Problematik ändert sich ja leider nichts.

Im deutschen Lenovo Forum ist ja so etwas von toter Hose , die User fragen und keiner Antwortet.
Ich zumindest aus meiner Sicht kann nur wirklich jedem davon abraten einen Lenovo zu kaufen.

Um bekannte Probleme wird sich nicht gekümmert nicht mal irgendwelche Hinweise und auf normale Fragen antwortet niemand . Fürchterlicher Laden.

SonyFriend
02.12.2012, 20:23
N'Abend,

ist es eigentlich möglich, das E530 mit einer beleuchteten Tastatur zu bekommen, bzw, umzurüsten?
Ansonsten wäre noch das Y580 ne (etwas andere) Alternative.

new-user
02.12.2012, 22:01
Nein, das E530 gibt es nicht mit Backlight-Tastatur.

Gerd_Galaxo
03.12.2012, 17:20
Der grösste Nachteil bei dem ist einfach das glänzende Display .

Da mag auch jeder verschiedenen Meinungen zu haben , für mich ist sowas ein NoGo.
Egal wo ich zu Hause sitze , irgendwo ist immer ein Fenster im Hintergrund .

Ich hatte auch mal ein Y570 für knapp ne Woche , im gegensatz zu meinem Uralt Asus NB (haben beide nicht entspiegeltes Display) spiegelte das Lenovo eine Ecke mehr.

Und mal ganz nebenher bemerkt , eine Firma in deren Forum Post gelöscht werden und so viele Fragen unbeantwortet bleiben , kann ich dir nur raten überleg dir das zweimal mit dem Lenovo.

Jeder macht andere Erfahrungen , ist schon klar , solange man keine Probleme mit dem Gerät hat , ist das auch noch OK . Aber was den Support der Konsumer Geräte betrifft , empfinde ich als Witz.

challenge69
05.12.2012, 00:02
Upgrade der internen 16GB SSD, es lohnt sich ...

Erstmal vielen Dank an jff2k für diesen Beitrag. Er war mit der Grund, dass ich mir dieses Notebook gekauft habe.:daumen

Sorry, dass ich in Negativdiskussion reinplatze. Aber ich wollte mSATA SSD Diskussion noch einmal beleben. Da mir im Allgemeinen bei meinen vorhergehenden Notebooks die Festplattenleistung zu langsam war, stand für mich fest, die Bootplatte wird eine SSD.

Beim E530 habe ich dieses mit einer mSATA SSD von Crucial M4-CT128M4SSD3 (ca. 100€) realisiert.

Das System habe ich von Grund auf neu installiert und einige nervige LENOVO-Tools vermieden.:hammer Ich muss sagen, bis auf die Grafik ist dieses Notebook extrem schnell. Aber das wusste ich ja dank jff2k vorher. Wie ist häufig bei der Hardware ist alles ein Kompromis aus Geldbeutel und Anspruch. Ich denke, das ist mit diesem Notebook sehr gut gelungen. Seht selbst!:cool


Anbei meine Systemkurzübersicht & der Windows-Leistungsindex ...

Uebersicht (http://imageshack.us/photo/my-images/31/leistungsindex01.png)

Leistungsindex (http://imageshack.us/photo/my-images/706/leistungsindex02.png)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)


Hier der Benchmark von CrystalDiskMark ...

SSD-Benchmark (http://imageshack.us/photo/my-images/266/crystaldiskmarkbenchmar.png)
Pictures uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Die Sekundärplatte habe ich aus meinem alten Notebook entnommen, da ich die original Platte erstmal nicht plattmachen wollte. So kann ich jetzt unbeschwert mit meinem System experiementieren. Die Win7 HP SP1 DVD habe ich mir mit wenig Aufwand selbst erstellt. "Windows-7-DVD inklusive Service Pack 1 erstellen" - Google hilft!

Vielleicht überzeugen die Daten den ein oder anderen Unentschlossenen für das Umsatteln auf eine SSD.

Zeit des Bootens vom Startknopf bis zur Windowsanmeldung: 16s
Zeit inkl. Anmeldung per Fingersensor und vollständigem Abschluss des Bootvorgangs: weitere 8s:D

Wie schon mehrfach hier in der Diskussion erwähnt, mich stört genauso das wackelige Touchpad, sowie die fehlenden Status LED's und die gefühlte Wertigkeit (NB sieht billig aus). Ansonsten treibt mir dieses NB mit der mSATA SSD ein Grinsen ins Gesicht.:D


Gruß,

challenge69

jff2k
12.12.2012, 08:15
Guten Morgen zusammen,

ich habe wie challenge69 die 16gb SSD ebenfalls durch eine Crucial M4 ausgetauscht gehabt und aktuell Windows 8 Pro drauf - und ich bin nach wie vor größtenteils zufrieden mit dem Notebook :D

Das Pulsieren habe ich leider auch, jedoch hält es sich in Grenzen und ich hatte bislang nicht die Muse den Support direkt zu kontaktieren. Das Support Forum ist bei Lenovo eher als Austausch der Nutzer anzusehen... Manchmal lässt sich das Pulsieren stoppen, wenn man kurz die Lüftungsschlitze am linken Notebookrand zuhält. Ich hoffe, dass Lenovo hierfür noch eine Lösung anbieten wird.

Das Touchpad ist nicht der Hit, aber es lässt sich aushalten. Ansonsten ist das Teil wirklich gut und schön schnell. Das Wearlevel des Akkus ist nicht toll aber völlig normal, ich hatte ein anderes Notebook in den Fingern, das hat bereits nach der ersten Ladung 5% Kapazitätsverlust!

Gerd_Galaxo
13.12.2012, 16:04
Ich hoffe, dass Lenovo hierfür noch eine Lösung anbieten wird.


Werden sie nicht , gelinde gesagt glaube ich nicht das es die überhaupt interessiert.

Das pulsieren war mal für fast drei Wochen bei mir verschwunden, nun ist es wieder da.
Das Problem bei Lenovo ist das du absolut keine richtige ansprechbare Stelle hast. Naja China und Support , zwei Welten treffen aufeinander. Wenn man schon ein Support Forum hat dann sollte an auch Mods haben die User bei Problemen weiterleiten können.
Und nicht wie dort , ein Lenovo verantwortlicher schreibt , sie können das Problem nicht nachstellen und man braucht die Unterstützung der Kunden , melden sich dann welche werden die ignoriert.


Da ich nur den Stick in der Tastatur benutze , ist das Touchpad kein Problem für mich. Die fettansaugen Oberfläche nervt schon mehr , beeinträchtigt das NB natürlich nicht.

Ich werde es auch solange behalten bis es mal den Löffel abgibt, hatte auch schon mal an eine SSD gedacht , schön zu wissen das es funktioniert. Hüstel kann nicht mehr lange dauern , nach jedem OFF meldet sich erstmal der Therminal Sensor Error ;)

Nur Lenovo an sich , ist für mich soetwas von durch , wenn ich da lese das die zwei oder dreimal das selbe Gerät einschicken müssen , der Fehler danach noch immer besteht . Bei Acer hätte ich ja einen Support vermutet , aber Lenovo ....

Schauen wir mal wie lange das Teil noch lebt oder die "Spezial" Schaniere halten.

SonyFriend
18.12.2012, 15:23
Hallo E530-User,


ich habe hier 2 Fragen, die mich zu diesem Book beschäftigen und wäre um kurze Hilfe nicht verlegen.

Frage: wie hat sich im Alltag nun der Akkubetrieb entwickelt. Im Review vorne wurde von ca. 5h geschrieben, die das Book bei WLAN/Surfen durchhält. Hat sich das in der Praxis so bestätigt?

2. Frage: campuspoint bietet für das Notebook ein SSD-Upgrade an, es werden mehrere verschiedene Hersteller/Modelle vorgeschlagen. Mich würde nur die ~240/256-GB-SSD Festplatten interessieren. campuspoint bietet an:
Kingston V+200 (240GB) für €145
crucial m4 (256GB) für €155
intel 520 (240GB) für €190
Samsung 840-pro (256GB) für €200

Zu der Samsung hab ich hier (test usw) gelesen und die Quali steht für mich ausser Frage.
Trotzdem, mache ich bei der Kingston und/oder crucial etwas falsch, sind immerhin ~ €50 weniger.

Vielen Dank für ein Statement.

challenge69
23.12.2012, 17:42
Hallo SonyFriend,

zur Crucial findest eine Seite vorher etwas, allerdings ist nur die 128GB Variante beschrieben. Bevor Du eine SSD einbaust lies Dir den Leitfaden zur SSD unter diesem Link (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=838217). In jedem Fall ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.:evillol

Ich habe es nicht bereut!:D

Zu Deiner ersten Frage: Bei mir sind ca. 5h möglich, allerdings sollte man dann auch den Energie Manager installiert haben und diesen auf "Große Energieeinsparung" einstellen.

Frohe Weihnachten!

Gruß,

challenge69

Stinger
27.12.2012, 08:31
@NortonProblem:

eins von Lenovos eigenen SoftwarePaketen ist das Problem. Falls das nocht jemand interressiert?

PLweb
16.02.2013, 11:49
Ich wärme das Thema mal auf, weil ich damit liebäugel, mir auch einen E530 zuzulegen. Dieser soll eine SSD als Sytemplatte bekommen und dazu stellen sich mir noch ein paar Fragen zu denen ich mir von euch Antworten erhoffe.

Ich möchte die vorhandenen Laufwerke behalten, also SSD als Systemplatte, die normale HDD als Datenlager und das DVD-Laufwerk soll auch erhalten bleiben. Leider gab im Internet meist nur Threats zum Austausch der HDD durch eine SSD, nicht zur Erweiterung. Etwas Recherche hat ergeben, dass der Laptop einen mSATA-Anschluss haben sollte, der für das angestrebte Ziel geeignet ist. Stimmt das?

Das sollte dann auch die Variante sein, die challenge69 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1076068&p=13116115#post13116115) beschrieben hat?

In Sachen SSD (80-128GB) führt scheinbar an der Crucial M4 (http://www.heise.de/preisvergleich/788210) kein Weg vorbei? Habe das SATA-Pendant im Desktop-PC, weil es in Sachen Preis-/Leistung zur Zeit eh immer auf die M4 oder Samsung 830/840 hinausläuft. Aber gilt das für den mSATA-Bereich auch oder wäre dort noch etwas anderes zu empfehlen?

Im Voraus vielen Dank!

Gerd_Galaxo
16.02.2013, 12:43
Ja wie man auch im englischen Forum lesen kann geht das wunderbar mit der mSata Version von der M4.
Da beide den gleichen Controller benutzen mSata und Sata , gehe ich mal davon aus das auch die Leistung vergleichbar ist.
Ausser den beiden von dir genannten würde ich mir eh nichts anderes holen. Habe hier im Desktop eine OCZ seit 2 Jahren aber die ist mittlerweile auch lahm wie eine Schnecke geworden . OK immer noch schneller als eine Festplatte aber Datenraten sind total eingebrochen.

Ich wollte eigentlich auch schon lange so umgerüstet haben wie du es vorhast. Ist nur leider immer etwas dazwischen gekommen . Und leider ist es bei mir auch so das ich sehr viele Fan Errors bekomme, wo ich mich selber frage ob es sich lohnt das NB umzurüsten oder ob es nächste Woche den Löffel abgibt, leider.

Aber es würde mich freuen , wenn du das mal machst einen Bericht von dir hier zu lesen.

PustekuchenCake
18.02.2013, 20:50
Hallo Leute, ich mal wieder.

Falls Ihr ne Frage zur mSATA M4 (128GB) habt, dann her damit. Hab sie vor etwa 3 Monaten im E530 verbaut. Achtung, die Leistung kann nicht zu 100% am mSATA Port ausgereizt werden, da dieser nur SATA2 unterstützt!. Das DVD und HDD-Fach sind hingegen mit SATA3 angebunden. Das ist zwar nicht unbedingt ideal, aber whls. merkt mans in der Praxis nicht wirklich.

@PLweb: darf ich dir was raten? Ist meine persönliche Meinung - Gerd_Galaxo wird das nur bestätigen können: kauf es dir nicht, das Teil ist nur buggy. Und obwohl die Fehler schon seit Mitte 2012 (!!!) bekannt sind, macht Lenovo null :freak Das war echt das erste und letzte Mal bei mir, dass ich von denen was gekauft habe.

mr.coffee
02.03.2013, 16:47
Ich bereue den Kauf ebenfalls. Der Lüfter nervt einfach nur. Akku/Performance ist aber gut. Wäre der Verlust nicht so groß, würde ich verkaufen.. :p

Gerd_Galaxo
04.03.2013, 18:04
@ Pustekuchencake Wird die SSD als solches sofort erkannt ? Mit der Schnittstelle , meine alte SSD (die Cache SSD die verbaut ist) wird als Sata /600 ausgegeben , HDD als Sata /300.

Neues System dann geclont oder neu installiert ?

marcial
06.03.2013, 21:05
Hey Leute,

gibt es von Lenovo irgendwelche Display-/Farbprofile? Auf meinem Laptop war Windows 8 vorinstalliert & konfiguriert, was ich runtergeschmissen und mit Win7 ersetzt habe. Jetzt ist das Display sehr "blass", wie wenn ein weißer Blur drüber liegt.

Gibts da iwas? Wenn ich Farben selbst einstelle krieg ichs nie so hin dass es mir gefällt.

PustekuchenCake
06.03.2013, 21:26
@ Pustekuchencake Wird die SSD als solches sofort erkannt ? Mit der Schnittstelle , meine alte SSD (die Cache SSD die verbaut ist) wird als Sata /600 ausgegeben , HDD als Sata /300.

Neues System dann geclont oder neu installiert ?

Jow, wird einwandfrei als "Festplatte" erkannt. Und ich hab Windows 7 frisch installiert.... ist einfach sauberer und Windows 7 weiß gleich, dass es ne SSD als "Untersatz" hat ;-) Klonen geht natürlich zur Not auch immer... sauberer ist es natürlich per Neuinstallation.
Da verwechselst du bestimmt was: die SSD als solches ist natürlich SATA3-fähig - die mSATA-Schnittstelle aber nicht. Sprich der Slot ist quasi ein Flaschenhals und ist dadurch maßgebend. Die HDD ist somit SATA2-kompatibel - die am dortigen Anschluss verwendete SATA-Schnittstelle wäre aber sogar SATA3-kompatibel!
Dass der mSATA Slot nur SATA2 Standard unterstützt merkt man spätestens bei nem anschließenden SSD Benchmark... da kommst du dann nicht an die eigentlichen SSD-Herstellerwerte ran, da die SSD durch den SATA2 Standard ausgebremst wird. Aber ja nicht zurückschrecken deswegen! .. auch mit SATA2 & ner SSD gehts ganz schön zackig ;-)

@marcial: es gibt schon nen extra "Display-Treiber", wo ein ICC-Farbprofil installiert wird

mr.coffee
06.03.2013, 21:36
Stört euch der laute Lüfter denn nicht? Oder habt ihr euch schon an den Lärm gewöhnt? :evillol

Bekommt man das Teil irgendwie leiser? Einstellungen im Lenovo Powermanager? Sonstige Tipps?

Kann es sein das die HDD ebenfalls nicht gerade leise ist? Hat jemand das Teil durch eine SSD ersetzt?

PustekuchenCake
10.03.2013, 12:50
Hallo Coffee,

... hast du meine Posts gelesen? ich schreib doch die ganze Zeit, dass ich ne SSD verbaut habe - wenn auch im mSATA Schacht. Die normale HDD schaltet sich dadurch beim normalen Surfen etc. (wo nur die Systempartition auf der SSD in Anspruch genommen wird) aus.
Doch, der Lüfter nervt extrem - daran wird man sich auch nie gewöhnen! Angeblich kann man ihn leiser kriegen indem man eins der Lüfterkabel "kappt". Aber wer macht das schon -.-

mr.coffee
10.03.2013, 13:27
Doch ich habe deinen Post gelesen. Aber schaltet sich die HDD wirklich komplett aus und bleibt der Motor dann still? Wird das Notebook etwas leiser? Oder ist das nur minimal? Weil wenn, dann würde ich die HDD gegen eine "normale" SSD als Hauptplatte tauschen. 128 GB reichen mir.

PustekuchenCake
10.03.2013, 15:11
Doch ich habe deinen Post gelesen. Aber schaltet sich die HDD wirklich komplett aus und bleibt der Motor dann still? Wird das Notebook etwas leiser? Oder ist das nur minimal? Weil wenn, dann würde ich die HDD gegen eine "normale" SSD als Hauptplatte tauschen. 128 GB reichen mir.

Ja, nach ner gewissen Zeit schaltet sich die komplett aus und das Notebook ist lautlos....... voooooorausgesetzt der Lüfter spielt mit :rolleyes Also es gibt Zeiten, da herscht Totenstille. Sobald der Lüfter wieder einsetzt, is natürlich Schluß mit lustig. Aber wie gesagt: wenn du auf die HDD zugreifst, dann fährt sie natürlich wieder an.... . Wenn du sie natürlich ganz ausbaust und gegen ne SSD ersetzt (statt der mSATA Variante), dann ist sowieso kein Lärm mehr von dieser Seite zu erwarten.

Mei.... ob das minimal ist kannst du dir nur selbst beantworten. Beim Geschmack, Geräuschempfindlichkeit usw. hängen die Eindrücke ganz vom "Betrachter/Zuhörer" ab.

mr.coffee
10.03.2013, 19:57
Mein Lüfter läuft leider immer.... :(
Der war noch nie ganz aus :evillol

mr.coffee
13.03.2013, 07:19
Gab es für euch damals Alternativen zu dem E530? Gibt es heute Alternativen? Überlege doch zu verkaufen.

PustekuchenCake
13.03.2013, 19:32
Gab es für euch damals Alternativen zu dem E530? Gibt es heute Alternativen? Überlege doch zu verkaufen.

Bei mir war das der erste Laptop, der sowohl von den Specs als auch vom Ruf her gut war. Hatte auf eine gute Qualitä gehofft.....aber leider war das ein Flop :(

Pelzameise
29.03.2013, 11:55
Glückwunsch, dieser Leserartikel hat es auf die Startseite von ComputerBase geschafft! :)

devgenc
31.03.2013, 16:04
Ich bezweifle sehr stark, dass die GT630 von Nvidia spürbar schneller ist, als die integrierte Hd 4000. Wenn ich falsch liege bitte aufklären, aber ich kann mir es nicht vorstellen.

dRako1337
31.03.2013, 17:30
Also habe selber das Thinkpad....


das lustige ist ja... dieses Lüftungsproblem habe ich garnicht.. aber deshalb quietscht bei mir die handablage(in der nähe von Thinkpad logo) unter der Tastatur..

sonst echt zum empfehlen das Notebook...

warum sich keiner Interessiert wegen Lüfter weils nicht bei jeden ist.. das hat mir mal ein Lenovo-Techniker aus China per email beanwortet! noising-fad effekt ist leider nicht bei jeden Notebook... es liegt am Mainboard... der permanent ein reset/neuladen vom Lüfter durchführt.. man kanns aber per Cyberport usw.. verschicken und die tauschen es meistens um(Mainboard)

new-user
31.03.2013, 18:32
Du liegtst falsch. ;) Selbst die nVidia 620M in meinem ThinkPad ist spürbar schneller als die HD 4000. Die HD 4000 liegt eher auf dem Level der 610M.

Ich habe den direkten Vergleich dank Optimus, und alle Spiele laufen auf der 620M deutlich flüssiger. Auf der 630M entsprechend nochmals eine Stufe besser.

chriss_msi
01.04.2013, 03:53
Meiner Meinung nach sollte man die Hosen schon richtig runterlassen, wenn man ein Review veröffentlich, der hier sieht mir eher nach einem FanBoy-Review aus.

Jeder, der schonmal ein Thinkpad Edge in der Hand hatte, und das waren auf meiner Seite schon etliche, weiß ganz genau, dass die Qualität und Verarbeitung nicht ansatzweise der eines "älteren" Thinkpads entspricht, schon gar nicht der der R- oder geschweige denn der T-Serie.

Die Verarbeitung der Oberflächen und Schaniere ist schon sehr gut, allerdings ist es eine Zumutung, dass bei so ziemlich allen Geräten, die ich in der Hand hatte, der Akku, selbst wenn er verriegelt drin saß, rumgewackelt hat. Das hab ich bisher bei noch keinem anderen Notebook erlebt.
Der zweite krasse Negativpunkt ist der DC-Jack, es ist meiner Meinung nach eine absolute Frechheit, dass der Netzteilstecker im Jack derart rumwackelt, dass man Angst hat, dass man etwas kaputt macht.

Das Lüfter-Problem von dRako1337 ist auch weit verbreitet, Lenovo hält es allerdings seit über einem Jahr nicht nötig, dafür etwas zu tun.

Alles in Allem muss man auch bei den teuren Serien, T und X, sagen, dass Lenovo den Ruf, den sich IBM damals aufgebaut hat, robuste Notebooks auf den Markt zu bringen, derart in den Sand setzt, dass es kaum noch mit anzusehen ist.

minustaurusrex
01.04.2013, 06:29
Für ein Chinesisches Produkt und dessen Qualität viel zu teuer !

kfj
01.04.2013, 15:50
dezidiert vs. dedizieren

cybernoid
02.04.2013, 00:24
Ich persönlich kann den "Lite"-Thinkpads (nicht R/T/W/X) nicht viel mehr als anderen Billig-Notebooks abgewinnen, aber leider ist die Lüfter-Problematik nicht neu, gab es auch schon bei den "großen".

Habt ihr mal probiert, die Lüfter mit TPFanControl (http://www.staff.uni-marburg.de/~schmitzr/donate.html) zu regeln? Nach ein bißchen probieren ist ein erstelltes Smart-Profil eigentlich immer besser als die lausige BIOS-Regelung.


Alles in Allem muss man auch bei den teuren Serien, T und X, sagen, dass Lenovo den Ruf, den sich IBM damals aufgebaut hat, robuste Notebooks auf den Markt zu bringen, derart in den Sand setzt, dass es kaum noch mit anzusehen ist.

Da stimm ich dir absolut zu, ich hab dienstlich ein T420, das ist qualitativ kein Vergleich mehr zu den "alten" IBM-Serien <=T61, bei der X-Serie das gleiche. Zudem finde ich die neuen 16:9-Displays echt nervig, wo doch im Deckel auch problemlos ein 16:10-Panel Platz hätte.

nebulein
02.04.2013, 08:52
Man muss auch mal irgendwo die Kirche im Dorf lassen. Je nach Hardware kostet so ein E530 keine 400 € ohne Betriebssystem. Damit liegt er in der absoluten Einsteigerklasse, wo höchstens noch die kastrierten Lappis mit Zacate APU drunter liegen.

Was soll man da verlangen? Also wenn ich da mir die Konkurrenz im Vergleich anschaue, dann ist das Thinkpad Edge meiner Meinung nach deutlich besser verarbeitet als ein Asus, Acer, Toshiba oder HP der Einstiegsklasse.

you get wath you pay for

AlphaX2
02.04.2013, 10:56
Hi,

da ich in einem Technik-Shop arbeite, kann ich aus Erfahrung sagen, dass die aktuellen Thinkpad Edge Serien leider öfter mal Macken haben. Gern steigt z.B. die WD Blue Festplatte aus, aber nicht nur in den TP sondern auch bei ACER wo die selbe Platte verbaut ist. :-/

AlphaX2

jff2k
02.04.2013, 11:54
Glückwunsch, dieser Leserartikel hat es auf die Startseite von ComputerBase geschafft! :)
Vielen Dank :) Dann sollte ich das Thema wohl auch nochmals updaten... Ich bin noch immer größtenteils zufrieden mit dem Notebook, einzig die Lüfterthematik nervt: http://forums.lenovo.com/t5/ThinkPad-Edge-S-series/E530-pulsing-whiny-fan-no-low-load/td-p/797577/page/51

Lenovo hat das Problem wohl auch auf dem Schirm. Es wird im oben genannten Forum berichtet, der deutsche Support behauptete, dass das Problem durch ein BIOS Update behoben werden könne. Kurz darauf erschien BIOS Version 2.50, mit dem das Pulsieren plötzlich verschwunden war, dafür der Lüfter einfach die ganze Zeit mit hohen Umdrehungen lief.

Nach 1-2 Stunden tritt das Pulsieren aber wieder auf und verschwindet kurz darauf wieder, abgelöst durch den schnelldrehenden Lüfter. Das zeigt eigentlich sehr deutlich, dass es ein BIOS bzw. Embedded Controller Problem ist.

Vor dem letzten BIOS Update war das System bei mir deutlich leiser, bis das erste Mal etwas mehr Leistung benötigt wurde und der Lüfter aufdrehte. Das Pulsieren startete nachdem die Temperatur wieder sank und hat von allein nicht mehr aufgehört. Jetzt dreht der Lüfter durchgehend recht schnell :(


PS: TPFanControl funktioniert bislang nicht mit dem E530.

Estarriol
02.04.2013, 13:52
Schönes Review, danke dafür :) habe momentan noch das e520, mal schaun wie lange noch ;)

Gerd_Galaxo
03.04.2013, 18:25
Ich bezweifle sehr stark, dass die GT630 von Nvidia spürbar schneller ist, als die integrierte Hd 4000. Wenn ich falsch liege bitte aufklären, aber ich kann mir es nicht vorstellen.

Knapp doppelt so schnell wie die HD 4000. Im 3d11 meine ich mich zu erinnern das die HD4000 bei 4700 und die GT630 bei knapp 9000 bei mir war.

Vom Lüfter her immer noch der selbe Mist , nur das es mit dem Bios 2.5 scheinbar länger dauert bis der pulsiert, dafür hatte ich seit dem nicht mehr den Sensor Error beim Start. Arbeitskollege hat ein Z570 (glaube zumidest das es das Modell war) mit i5 und GT635, das ist schön leise. Da hört sich das E530 wie ein Fön an.

Rest wie das Gehäuse auf dem man jeden Finger sieht und und und hatten wir ja schon.

PustekuchenCake
13.04.2013, 09:23
Also habe selber das Thinkpad....


das lustige ist ja... dieses Lüftungsproblem habe ich garnicht.. aber deshalb quietscht bei mir die handablage(in der nähe von Thinkpad logo) unter der Tastatur..

sonst echt zum empfehlen das Notebook...

warum sich keiner Interessiert wegen Lüfter weils nicht bei jeden ist.. das hat mir mal ein Lenovo-Techniker aus China per email beanwortet! noising-fad effekt ist leider nicht bei jeden Notebook... es liegt am Mainboard... der permanent ein reset/neuladen vom Lüfter durchführt.. man kanns aber per Cyberport usw.. verschicken und die tauschen es meistens um(Mainboard)

Ich habe bekanntlich das Lüfterproblem, das Touchpad-Problem und die Knarzende Handauflage und und und :(

@ Rako: ich glaube langsam, dass es schon bei jedem ist. Bloß bemerken es manche nicht als soo störend. Jemand der nahe einer Straße wohnt oder um sich rum eh ständig Rabatz hat, hört es nicht. Wer in Ruhe arbeiten möchte/muss, wird es hören und es wird ihn nerven.
Wie bist du mit dem Chinesen in Kontakt gekommen? Dass es bei neueren Mainboards gefixt sein soll, kann ich nicht glauben. Es tauchen ständig Berichte auf, dass es bei jetzigen Käufen immer noch auftritt. Ich bezweifle auch, dass Cyberport das Mainboard tauscht - oder habe ich das missverstanden?

EDIT:

TPFanControl funzt hier nicht. Wie oft muss man das noch erwähnen -.- Wieso schafft es das Review nach fast einem Jahr auf die Hauptseite??? Sorry, aber das hat weder das Review und vor allem das Notebook nicht verdient. Noch dazu ist es schon ein Jahr alt, das unausgereifte Stück Technik (und immer noch verbugt :-( ) . Gut dass ich noch das 1.16er BIOS drauf habe.... ich wusste dass es besser ist, wenn ich erst ein Paar Optimisten ranlasse um es auf Abhilfe zu testen. Ehrlich gesagt glaube ich nach einem Jahr auch nicht mehr an ein Update diesbzgl. Brutal schwach.

kallii
13.04.2013, 19:49
Ergänzung vom 13.04.2013 19:51 Uhr: Okay hab zu schnell geantwortet.

buzzti
14.04.2013, 16:39
Ist das Lüfterproblem auch bei dem 530c vorhanden? ist ja echt unglaublich, dass man das nicht hinbekommt. wollte mir den laptop eigentlich holen, aber das klingt nicht gerade sehr positiv. gibts da alternativen dazu von der thinkpad reihe? kann gut auch 100 euro mehr sein.

PustekuchenCake
14.04.2013, 20:59
Ist das Lüfterproblem auch bei dem 530c vorhanden? ist ja echt unglaublich, dass man das nicht hinbekommt. wollte mir den laptop eigentlich holen, aber das klingt nicht gerade sehr positiv. gibts da alternativen dazu von der thinkpad reihe? kann gut auch 100 euro mehr sein.

Keine Ahnung ehrlich gesagt. Wie unterscheidet sich das? Nur durch die andere Oberfläche? Teste es aus... 14tägiges Widerrufsrecht. Ich persönlich würde aber eher Abstand davon nehmen. Hab mir die Finger mit dem 530er verbrannt.

buzzti
15.04.2013, 18:49
jep, irgendwie tu ich mich auch doppelt schwer damit, das produkt zu kaufen, nachdem ich sehe wie der support für dieses gerät 1 (!!!) jahr lang gehandhabt wird. ich hätte mir auch keinen lenovo laptop geholt, wenn die nicht die einzigen mit dem scheiss trackpoint sind ;) kann ohne diesen keinen laptop mehr bedienen.. versteh auch nicht, wieso das keiner der anderen anbietet, mein alter thinkpad t43p hatte auch einen trackpoint und der ist 7 jahre oder so alt

hab mich für den l430 entschieden.. passt soweit ganz gut

MopedHeinz
21.04.2013, 19:10
Ich persönlich kann den "Lite"-Thinkpads (nicht R/T/W/X) nicht viel mehr als anderen Billig-Notebooks abgewinnen,...
.

Die T + X Serien sind brauchbar;
ich würde da eher ein T431s nehmen?
http://www.campuspoint.de/lenovo-thinkpad-university-t431s-20aca00200-set.html

cybernoid
22.04.2013, 15:27
Ich kenn die 431er Serie nicht, das scheint aber die T430s-Serie im Ultrabook-Kostüm zu sein, wahrscheinlich um den Apfelnotebooks was entgegen setzen zu können. Da würde mich das X1 deutlich mehr reizen, aber beide Modelle spielen preislich natürlich in anderen Ligen als das E530.

Ich würde da glaube ich eher zu einem (gutem) gebrauchten T400/T500 greifen und das mit 'ner SSD pimpen, dann hat man zum Preis eines E530 ein "richtiges" Notebook, zwar mit nicht mehr ganz taufrischer Hardware, aber mMn noch über Jahre ausreichend zum arbeiten.

MopedHeinz
23.04.2013, 17:43
Ich kenn die 431s er Serie nicht, das scheint aber die T430s-Serie im Ultrabook-Kostüm zu sein, wahrscheinlich um den Apfelnotebooks was entgegen setzen zu können. Da würde mich das X1 deutlich mehr reizen, aber beide Modelle spielen preislich natürlich in anderen Ligen als das E530..

Das T431s spielt in einer anderen display-Liga. Da kommt das Display vom X1-carbon nicht mehr mit?
Testergebnisse abwarten und zu schlagen.
mehr soog I need!

ps. ich pers. würde eh auf die HaSSwellprodukte noch warten? :D hass....

hitman66
23.04.2013, 21:52
Schickes Teil

madjim
29.04.2013, 19:33
Ich habe seit einigen Wochen das E535 (AMD A8-4500 mit AMD 7670 GPU) das ansonsten fast Baugleich zum E530 ist. Allerdings hat das Display "nur" 1366x768.
Ich bin mehr als zufrieden mit dem Teil. Die Verarbeitung ist überraschend gut für ein Notebook der 500€ Klasse. Die meisten Spiele laufen auch anständig damit. Teilweise sogar mit der APU GPU noch ausreichend schnell. Ich wollte ein halbwegs spiele taugliches Notebook mit anständiger Tastatur und Trackpoint. Das bietet das E535 definitiv.

PustekuchenCake
30.04.2013, 07:17
jep, irgendwie tu ich mich auch doppelt schwer damit, das produkt zu kaufen, nachdem ich sehe wie der support für dieses gerät 1 (!!!) jahr lang gehandhabt wird. ich hätte mir auch keinen lenovo laptop geholt, wenn die nicht die einzigen mit dem scheiss trackpoint sind ;) kann ohne diesen keinen laptop mehr bedienen.. versteh auch nicht, wieso das keiner der anderen anbietet, mein alter thinkpad t43p hatte auch einen trackpoint und der ist 7 jahre oder so alt

hab mich für den l430 entschieden.. passt soweit ganz gut

Dell bietet ebenfalls Notebooks mit Trackpoints an.

jff2k
26.05.2013, 10:15
Guten Morgen zusammen,

gute Nachrichten für alle ThinkPad Edge E530 und E430 Besitzer. Nach fast einem Jahr hat Lenovo das Lüfterproblem endlich in den Griff bekommen. Mit BIOS Version 2.52 ist das Problem behoben worden. Der Lüfter pulsiert nicht mehr!

Mehr Infos im Lenovo-Forum (http://forums.lenovo.com/t5/ThinkPad-Edge-S-series/E530-pulsing-whiny-fan-no-low-load/td-p/797577/highlight/false/page/74).

Bis ca. 58-60°C CPU-Kerntemperatur bleibt der Lüfter nun vollständig abgeschaltet, so dass der Lüfter im Akkubetrieb beim Surfen meist gar nicht einschaltet. Ist er jedoch das erste Mal gestartet worden, läuft er dauerhaft konstant mit.

Im Vergleich zum vorherigen Pulsieren aber ein Unterschied wie Tag und Nacht :)

LoopNBj
26.05.2013, 14:14
Sehr schön, das macht das Notebook doch gleich viel interessanter. Somit ist es weiterhin ein sehr interessantes Produkt.

PustekuchenCake
31.05.2013, 21:08
Guten Morgen zusammen,

gute Nachrichten für alle ThinkPad Edge E530 und E430 Besitzer. Nach fast einem Jahr hat Lenovo das Lüfterproblem endlich in den Griff bekommen. Mit BIOS Version 2.52 ist das Problem behoben worden. Der Lüfter pulsiert nicht mehr!


Es ist nicht gelöst. Auch wenn es nicht mehr pulsiert, so dreht der Lüfter dafür nun ständig, sobald er mal angelaufen ist. Das ist keine Lösung des Problems, das ist nur eine Verlagerung dessen.
Wenn ich ein Auto habe, bei dem der Kühler bei warmen Temperaturen nicht anläuft und es daraufhin zur Werkstatt bringe, dann kann mir die Werkstatt hinterher einen dauerhaft laufenden Kühler nicht als "repariert" verkaufen :mad

LoopNBj
31.05.2013, 21:21
Der Lüfter dreht auch weiter, wenn er längere Zeit unter die 60° Marke gefallen ist?

PustekuchenCake
25.06.2013, 19:20
Der Lüfter dreht auch weiter, wenn er längere Zeit unter die 60° Marke gefallen ist?

Leider ja.

Gerd_Galaxo
25.06.2013, 20:42
Ist bei mir ebenfalls so , dreht recht lange nach. Was mir leider auch schon passiert ist , das der Lüfter gar nicht anfängt zu rennen. So um die 70-80 Grad dann ohne laufenden Lüfter , ist erst seit der 2.52 so und wurde in dem Thread meine ich auch schon einmal beschrieben.
Also entweder zu laut oder zu heiß. Seit ein paar Tage ist es über die Garantie rüber mal sehen wie lange das noch funktioniert.

Bekannter hat einen Lenovo G irgendwas um die 550€ den kann aber wirklich als leise bezeichnen. Bis auf dem Bildschirm kaum schlechtere Ausstattung. KA wieso die Serie so leise sein kann.

halok
06.07.2013, 00:55
Ich finde den Beitrag / Test total gelungen. Der PC mit 8 GB RAM läuft auch sehr schön :D und macht echt viel mit :)
Eine kleine Detailfrage habe ich aber jetzt, weil auch ich mal den PC "offen" hatte: Bei der Batterie (nicht Akku) liegt ein blaues Kabel. Leider ist aus den Bildern des Tests nicht ersichtlich, wo dieses angeschlossen ist -> (ist ja klar und kein Problem) -> Ich bin bei mir nur verwundert, dass es lose in der Gegend umherhängt und frage mich welche Auswirkungen dies eventuell haben könnte -> Kurzum:

Ich brauche einfach nur ein Vergleichsfoto von der Stelle, wo die Batterie ist mitsamt des blauen Kabels. Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand nochmal die Mühe machen könnte damit ich beruhigter sein kann :D

Vielen Dank