1. #1
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07


    Da ist er - lange erwartet und endlich realased:
    Der Thread wo einer zeigt wie ein mATX Board in so ein kleines Gehäuse wie ein Lian Li Q07 reinpasst.



    Zur Komponentenwahl ist zu bedenken, dass ich im Grunde alles zwischen Ende Januar und Mitte März geplant hatte, sodass manche Baureihen wie die 7xer Chipsätze von Intel, Ivybridge oder die sehr gute HD77xx Reihe noch nicht zu haben war.
    Ob ich jetzt allerdings soviel anderes kaufen würde glaube ich eher nicht, denn mein Hauptaugenmerk bei den Komponenten lag bei:
    1. gutes Preis/Leistungsverhältnis sowie generell einem günstigen Preis
      (keine Komponente über 100€, Gebrauchtware ja)
    2. passende geometrische Abmessungen - logisch
    3. niedrigem Stromverbrauch - somit auch leise bzw. einfach leise zu kühlen



    Vorneweg:
    Meine Intensionen
    Im Winter 2011/12 wollte ich weg von meinem alten Tower PC den ich jahrelang auf geringe Lautstäre optimiert hatte. Das Gehäuse war gedämmt und an sich ne feine Sache, aber mit 25kg mordsschwer und einfach ziemlich groß. Da ich wusste das im April ein erneuter Ukmzug anstand sagte ich mir: "Das nächste Mal wuchte ich das Teil nicht noch einmal umher".
    Von Aug 2004 noch mit Athlon XP drin zog im Sommer 2007 ein Sockel 775 Board ein, dem ich ganze 4 Jahre die Treue hielt - ein MSI P6N SLI. Es hat zwar nur 2 CPUs gesehen (E4300 & Q6600), aber unterschiedlichsten Ram von 1GB bis 8GB und auch immerhin 4-5 Grafikkarten (Ati Rage PCI mangels PCIex, X700, HD2600XT, HD4830, HD5770, HD6850), sodass man Intel wirklich zu dieser langfristigen Plattform gratulieren kann.
    Noch heute reicht für sämtliche einfacheren Office Zwecke im Grunde ein Core2Duo aus.
    Als jedoch die Zeiten der SSDs gekommen waren hat das Board, welches nur den SATA IDE Modus unterstützt (da Nforce) so langsam seine Zeit erreicht gehabt.
    Ich bin dann auf ein MSI P35 SLI gewechselt, welches auch vorzüglich lief, mich aber wahnsinnig genervt hatte mit seinem nicht abschaltbaren Doppelboot, außerdem hatte ich da etwas Angst um meine Festplatten auf Dauer...
    In Verbindung mit Q6600@3Ghz, 4x2GB DDR2 800, HD6850, 2x Samsung 3,5, SSD und 2 DVD Laufwerken hat der Rechner selbst mit einem halbwegs guten 80+ Netzteil im Idle deutlich über 100W gebraucht, waren wohl so 120-130W.
    Das war mir für das Jahr 2012 und den immer steigenden Strompreisen einfach zuviel und da ich seit Sommer 2011 auch ein silbernes LianLi Q07 hatte kam irgendwann der Gedanke auf den großen klotzigen Rechner gegen einen kleinen zu ersetzen.
    Zuerst dachte ich, das ich das Zotac 9300 + E5200 gleich verwenden könnte, jedoch wollte ich mich bezüglich der Leistung auch nicht wirklich verschlechtern und wenn man einmal einen Quad hat, dann will man die Leistung auch weiterhin haben.
    Den Q6600 mit seiner höheren Abwärme in so ein Gehäuse zu quetschen war einfach nicht die Lösung, zumal der Stromverbrauch dann hoch bleibt und einen 45nm Quad für 100€ und mehr kann kaufen wer will, aber mir war das too much.

    Also war klar das eine "Neubaulösung" her musste. AMD kam bezgl. Leistung/Preis und Wärmeabgabe nicht wirklich in Frage und aufgrund des geringen Stromverbrauches war eigentlich klar das es auf Sockel 1155 hinausläuft.

    Während ich meine alte HW gleich verkaufte und zu Geld macht legte ich mir parallel folgende Sachen zu:
    CPU:
    Core i3 2120 3,3GHz
    2x4 GB DDR3 GSkill
    Beides im Paket günstig erstanden und genau das was ich wollte.
    Den (damals) schnellsten Core i3, der deutlich günstiger war als ein i5, aber trotzdem kaum langsamer.

    Da ich das Q07 definitiv verwenden wollte gab es einige Randbedingungen, in erster Linie geometrischer Art:
    LianLi Q07A
    BxHxT: 193x280x208mm
    Die Tiefe von 208mm ist hierbei das entscheidende.

    Grafikkarte:
    Meine bisherige HD6850 war mit 230mm definitiv zu lang.
    Da ich die Leistung der HD6850 in den 6 Monaten zuvor etwa 2 mal genutzt hatte, hab ich die Karte gleich mit verhökert und den Rückschritt auf eine (kurzes PCB mit ca.18cm) HD5770 gewagt: Sapphire HD5770 1GB
    Vorteil der HD5770 ist nach wie vor (auch jetzt noch), dass man sie für ca. 50€ gebraucht bekommt, während eine HD7750 bei etwas weniger Leistung (aber besserer Energieeffizienz) eben immer noch 100€ kostet.
    Da finde ich die inzwischen erhältlichen kurzen HD7770 bei fast gleichem Preis schon eher interessant, zumal die ordentlich übertaktet 40% schneller als eine HD5770 sind.

    Eine HD7850 ist prinzipiell auch interessant, aber:
    - es gibt nur wenige Karten die rein passen würden
    (erste Revision der Sapphire HD7850 2GB, wenn man die Stromversorgung alternativ gestaltet)
    - die HD7850 war anfangs sehr teuer
    - die HD7850 ist nur wenig sparsamer als eine HD5770 und nicht so sparsam wie der kleinere HD77x0 Kern (vor allem bei Multimonitoring, ihr werdet sehen warum mir das wichtig ist )

    Die GTX660 (non Ti) ist ja auch eine tolle Karte (super Leistung + immer sehr geringer Verbrauch), nur ist mir auch da der Preis zu hoch, bzw. nutze ich die Leistung einfach zu selten als das es sich lohnen würde.

    Eine Erkenntnis zum Multimonitoring:
    Den Mehrverbrauch bei Anschluss eines zweiten Monitors für Officezwecke kann man umgehen, indem man den Monitor welcher für Office als erweiterer Bildschirm gedacht ist einfach an die IGP hängt.
    Das führt dazu, dass man quasi kein einziges Watt mehr braucht als im Singlemonitorbetrieb - genial und war mir bis vor einer Woche nicht klar, ich ging bis dahin davon aus, das man die IGP nicht parallel zur Graka nutzen kann.

    Mainboard:
    Nun stellte sich die Frage nach dem Mainboard.
    Nach Abzug der 1-2mm (1,5mm ?) starken Aluwand des Q07 hatte ich Platz für ein ca. 20,5cm breites Board.
    Die Höhe des Towers machte kein Problem und mir war bewusst, dass ich den Ausschnitt für die I/O Blende nach oben hin verlängern musste.

    Nach längerem Suchen und der Entscheidung das ich das Board dann bei Händler gekauft habe (weil ich dachte der hat es schneller da, naja...) fiel meine Wahl aus folgendes Mainboard:
    ASUS P8H61-M LE/USB3 Rev 3.0
    http://www.asus.com/Motherboards/Int...P8H61M_LEUSB3/

    Ein Gigabyte Board wäre auch in Frage gekommen, aber es wurde dann aufgrund von Preis und Lieferbarkeit das Asus.

    Nachteil des schmalen mATX Boards, man hat immer nur 2 Ram Slots, also ist man vorerst mit 2x4 GB DDR3 beschränkt, sofern man nicht die etwas teureren 8GB Module kaufen will, allerdings komme ich damit gut aus.

    Der verbaute H61 ist etwas abgespeckt, das stört mich aber nicht wirklich.
    Wichtig war mir z.B. das Undervolting unterstützt wird.
    Sata3 brauche ich derzeit nicht und selbst wenn denke ich ist der Unterschied nicht unbedingt spürbar, selbst mit der neuesten SSD.
    USB 3.0 hat das Asus Board wie der Name vermuten lässt 2 mal hinten, das reicht mir vorerst, momentan habe ich noch keine USB3 Hardware bis auf einen einzigen USB Stick, der aber auch unter USB2.0 sehr schnell ist.
    Festplatten binde ich über eSata an. Hat das Board auch nicht nativ, habe ich mit einer Blende gelöst.
    Das ist noch die gravierenste Einschränkung des Boards: Es hat nur 4x Sata2, die sind bei mir mit SSD, HDD sowie 2xEsata Adapter nun alle belegt.

    Aufbau des Systems und Erklärung zu den Bildern:
    Die 100%ige Fertigstellung hat 6 Monate gedauert, deswegen kommt der Artikel auch so spät.

    Angefangen hatte ich mit den Tests, wie das Board ins Q07 passt und wo was weg muss.
    Die Bearbeitung des Alus habe ich sowohl mit einer feinen Metallsäge (Laubsäge mit ganz feinem Metallblatt) sowie einem Dremel gemacht.
    Meine Erkenntnis hierzu: Die Laubsäge ist deutlich feiner als der Dremel !

    Die Mainboardhalter wurden abgeflext und neu eingeklebt. (bzw. andere)
    An einem Mainboardhalter wurde zwischen Board und Halter eine Erdungsfahne geschraubt welche ich zwischen Gehäuse und Rückwand geklemmt habe, den ohne diese ist der Rechner anfangs durch Berührung ausgegangen, wenn man nur leicht statisch geladen war.

    Dann sieht man ein paar Bilder die erste Testläufe bezüglich Kühlung des Systems zeigen.
    Anfangs hatte ich ein SFX Netzteil verbaut welches modifiziert war mit einem Scythe Kaze Jyu 100mm 1000rpm. Dieses war quasi unhörbar, aber leider hat der schöne Ninja 2 da nicht ins Case gepasst. Die verbaute Soundkarte ist noch eine X-Fi Music PCI.
    Zugunsten meiner vorhandenen PCI TV Karte und der Möglichkeit nur eine PCI Karte zu stecken habe ich die X-Fi veräußert und bin auf die Xonar umgestiegen.

    Das Bild wo der Ninja 2 auf einem ITX Board steht ist noch ein anderes, das ist ein Zotac 9300 Board. Dieses Board läuft derzeit mit einem Mugen 1 in einem silbernen Sugo 06.

    Die Esata Slotblende habe ich einfach hinten angeklebt.

    Die Stromzufuhr:
    Ich nutze ein Dell DA2 (220W, 12V) sowie eine DC-DC PLatine.
    Die 12V gehen an die 8pin Buchse und von dort habe ich die 3 x 12V Stränge erstmal zusammengeführt. Plus ist gelb, Masse ist schwarz.
    Verlötet habe ich die Kabel jeweils auf einer Kupfer EuroCent Münze (müssten 5cent Stücke sein). Somit habe ich die komplett Stromstärke des Dell DA2 beisammen auf einer Leitung.
    Hiervon geht der 12V P4 Stecker weg, der 6pin PCI-E Stecker (per 4pin Molex + Adapter gelöst) sowie das weiß/schwarze Kabel zur DC-DC Platine welches ATX 20pin versorgt sowie die SataLaufwerke.
    Die Eurocentstücke wurden natürlich entsprechend isoliert.
    Die DC-DC Platine habe ich auf einen recht dicken (8mm) Schaumstoffstreifen geschraubt und samt der Kabellei oben ins Gehäuse geklemmt.
    So hält auch die Frontblende super, welche nicht mehr original ist sondern eine modifizierte LianLi Blende aus einem anderen Tower.

    Kühlung + Stromverbrauch:
    Auf der CPU sitzt ein Ninja 2, welcher im Grunde passiv reicht, da der Core i3 2120 undervoltet (-0,125V) ist und somit unter Prime 10W weniger braucht als ohne UV.
    Die CoreTemps sind nach über 2 Stunden bei 82°C, das ist zwar viel, aber nicht kritisch.
    Da aber nicht nur die CPU Wärme erzeugt, sondern noch viel mehr die Grafikkarte ist ein absaugender 120mm Scythe Slipstream 800rpm auf dem Ninja installiert, der somit gleichzeitig als Gehäuselüfter dient.

    Auf der HD5770 ist ein zurechtgesägter Arctic Accelero S1 Rev.2 verbaut.
    Die Belüftung übernehmen zwei nur 12mm dünne 100mm Scythe Kaze Jyu 2000rpm.
    Dies sorgt für den gewissen Spielraum bei Volllast und heißen Tagen.
    Wie ihr seht passen die Lüfter mit Kabelbindern zusammengemacht gar nicht so ins Case, ich musste als erst beide Lüfter einzeln einschachteln und dann befestigen mit Kabelbindern.

    Alle 3 Lüfter sind an einer Lüftersteuerung (Sunbeam) angeschlossen, welche jeden Kanal von 0-12V regeln kann, ich könnte das System also sogar komplett auf passiv stellen. Die HD5770 heizt jedoch selbst im Idle bei 157Mhz/300MHz derart, das man nach kurzer Zeit schnell 90°C hat.
    Daher habe ich nun alle Lüfter so laufen, das sie gerade noch drehen und das System ist trotzdem noch unhörbar. Bei Last drehe ich schon alle Lüfter voll auf, dabei sind die beiden 100er aufgrund der 2000rpm durchaus hörbar. Richtig störend ist jedoch was anderes, im Grunde hört man nur das Luftrauschen und nichts unangenehmes hochfrequentes, ratterndes etc.
    Die Lüftersteuerung passt zumindest in der 5,25 Blende nicht mehr ins Case und liegt aufgrund der kurzen Lüfterkabel noch neben dem Tower. Da werden evtl. noch Verlängerungen gebastelt und die Steuerung wandert in einen unauffällige Ecke des Schreibtisches.

    Stromverbrauch mit finaler Config:
    Core i3 2120 -0,125V 3,3Ghz
    Asus P8H61-M LE USB3
    2x4GB DDR3 1333 GSkill 1,4V (bringt 2W gegenüber 1,5V)
    Sapphire HD5770
    OCZ Vertex 2 60GB
    640GB Hitachi 2,5 Zoll 5400rpm
    Asus Xonar DX
    Terratec Cinergy HT PCI (DVB-T TV Karte)

    Idle: 64-65W (bleibt auch so, wenn man den Zweitmonitor für Office an der Intel IGP anschließt)
    Prime: wird nachgereicht
    Volllast: ca. 150-160W mit GTA4

    Hier geht es weiter mit den Bildern (Beitrag #4):
    http://www.computerbase.de/forum/sho...php?p=12602518

    Zwischen Grafikkartenkühler und Soundkarte habe ich noch ein dünnes (ca. 2mm) Schaumstoffflies eingelegt, damit es dort keinen Kurzschluss gibt.
    Die Grafikkarte wurde am Kühler per Kabelbinder etwas im Case fixiert, indem ich sie an den Ninja gefesselt habe. Damit das ganze schön straff sitzt (denn das war meine große Sorge, da die Karten nicht verschraubt sind) habe ich noch eine Schaumstoffleiste an die Innenwand des linken Gehäusedeckels geklebt. Dieser drückt die Karten innen dann ausreichend in die Slots.
    In diesem Bild sieht man auch die auf den Boden gelegte Bitumbox für die 2,5 Zoll Platte, entstanden aus einem Diskettenlaufwerk. Ihr seht, silent ist Pflicht !

    Das war es vorerst von mir - wenn Fragen sind fragt einfach, dann ergänze ich das soweit es geht.

    28.08.2012: Thread eröffnet
    17.09.2012: Bilder und Beschreibung hinzugefügt.


    ! UPDATE !


    Nochmal zur Erklärung der Bilder:
    Bild 6-9 zeigen noch den Teststatus mittendrin.
    Das letztendlich verwendete Netzteil ist ein externes passives Dell DA2 samt einer DC-DC Platine (Bild 25).
    Der CPU Kühler ist der Ninja 2.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1638.JPG 
Hits:	2999 
Größe:	229,9 KB 
ID:	297644   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1640.JPG 
Hits:	2053 
Größe:	210,0 KB 
ID:	297645   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1655.JPG 
Hits:	1745 
Größe:	156,7 KB 
ID:	297646   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1656.JPG 
Hits:	1616 
Größe:	139,5 KB 
ID:	297647   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1657.JPG 
Hits:	1542 
Größe:	123,1 KB 
ID:	297648  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1659.JPG 
Hits:	1555 
Größe:	113,3 KB 
ID:	297649   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1664.JPG 
Hits:	1912 
Größe:	226,8 KB 
ID:	297650   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1703.JPG 
Hits:	1801 
Größe:	201,1 KB 
ID:	297651   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1704.JPG 
Hits:	1901 
Größe:	222,7 KB 
ID:	297652   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1705.JPG 
Hits:	1856 
Größe:	233,7 KB 
ID:	297653  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1708.JPG 
Hits:	1818 
Größe:	220,8 KB 
ID:	297654   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2262.JPG 
Hits:	1964 
Größe:	207,3 KB 
ID:	297655   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2263.JPG 
Hits:	1800 
Größe:	237,4 KB 
ID:	297656   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2264_Stromversorgung.jpg 
Hits:	1472 
Größe:	487,2 KB 
ID:	297657   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2265.JPG 
Hits:	1613 
Größe:	258,7 KB 
ID:	297658  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2266.JPG 
Hits:	1783 
Größe:	283,7 KB 
ID:	297659   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2267.JPG 
Hits:	2073 
Größe:	238,1 KB 
ID:	297660   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2268.JPG 
Hits:	1506 
Größe:	212,2 KB 
ID:	297661   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2269.JPG 
Hits:	1534 
Größe:	187,7 KB 
ID:	297662   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2270.JPG 
Hits:	1573 
Größe:	156,7 KB 
ID:	297663  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2271.JPG 
Hits:	1715 
Größe:	167,5 KB 
ID:	297664   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2272.JPG 
Hits:	1625 
Größe:	175,3 KB 
ID:	297665   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2273.JPG 
Hits:	1800 
Größe:	235,1 KB 
ID:	297666   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2274.JPG 
Hits:	1719 
Größe:	212,8 KB 
ID:	297667   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2275.JPG 
Hits:	1623 
Größe:	219,1 KB 
ID:	297668  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2276.JPG 
Hits:	1904 
Größe:	212,9 KB 
ID:	297669   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2280.JPG 
Hits:	1454 
Größe:	253,8 KB 
ID:	297670   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2281.JPG 
Hits:	1338 
Größe:	180,3 KB 
ID:	297671   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2282.JPG 
Hits:	2057 
Größe:	218,9 KB 
ID:	297672   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2283.JPG 
Hits:	2285 
Größe:	234,5 KB 
ID:	297673  

    Geändert von oliveron (17.09.2012 um 23:36 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Banned
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.139

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Warum keine hd7750?
    Würde sagen ein kleines Asrock mit B75 chipsatz reicht?

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2011
    Beiträge
    423

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Klingt interessant!
    Aber bitte ändere die Schriftart! Den Scheiss kann sich ja keiner geben so.

  5. #4
    Vice Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Macht mal nen Vorschlag zur Schriftart, ist mein erster Thread hier.

    EDIT:
    So, da im ersten Post 30 bilder drin sind, hier der Rest.

    Auf dem vorletzten Bild ist zu erkennen, warum mir das mit dem niedrigen Multimonitoringverbrauch bei verschiedenen Auflösungen wichtig ist

    24 Zoll 16:10 Acer 1920x1200
    20 Zoll 4:3 IBM 1600x1200 (hochkant)

    40 Zoll Sony LCD Full HD 1920x1080
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2285.JPG 
Hits:	900 
Größe:	189,3 KB 
ID:	297674   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2286.JPG 
Hits:	730 
Größe:	178,0 KB 
ID:	297675   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2287.JPG 
Hits:	714 
Größe:	145,0 KB 
ID:	297676   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2288.JPG 
Hits:	848 
Größe:	202,0 KB 
ID:	297677   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2291.JPG 
Hits:	1119 
Größe:	222,1 KB 
ID:	297680  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2292.JPG 
Hits:	711 
Größe:	173,8 KB 
ID:	297681   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2293.JPG 
Hits:	884 
Größe:	215,7 KB 
ID:	297682   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2294.JPG 
Hits:	1015 
Größe:	210,0 KB 
ID:	297683   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2295.JPG 
Hits:	939 
Größe:	188,5 KB 
ID:	297684   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2296.JPG 
Hits:	949 
Größe:	187,4 KB 
ID:	297685  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2327.JPG 
Hits:	1500 
Größe:	173,9 KB 
ID:	297686   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2328.JPG 
Hits:	11737 
Größe:	195,5 KB 
ID:	297687  
    Geändert von oliveron (17.09.2012 um 13:06 Uhr)

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    848

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Was ist an der normalen Schriftart verkehrt?

    @Topic: Freue mich auf das Update. Bin schon gespannt wie du das Board da reingequetscht hast

  7. #6
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    mITX
    Beiträge
    6.747

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Mir ist die Schrift zu groß, der Font gefällt mir aber gut.

  8. #7
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    3.010

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    So finde ich es jetzt auch ok. Bei so einer Projektvorstellung mit langem, zusammenhängendem Text ist eine andere Schriftart kein Problem. Nervig ist das nur, wenn man zwischendrin im Thread immer Wechsel zwischen verschiedenen Schriftarten hat.

    @topic:
    Bin auch sehr gespannt, wie du alles untergebracht hast. Aber wie immer gilt: Pics or it didn´t happen
    Gruß, t4ub3
    ________________________________________________________________________________

  9. #8
    Vice Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Bilder kommen, habe ca. 30 Stück oder so da, sowohl von der Gehäusevorbereitung als auch von der Komplettfertigstellung vorgestern Nacht.
    Muss mir nur nochmal überlegen wie ich die Bilder einbinde, hat jemand einen Tipp ?
    Alle im Fließtext (dann muss ich die aber alle extern hochladen und einzeln verlinken darauf hab ich eigentlich keine Lust) oder einfach unten als Anhang ?
    Ich könnte zu den Bildern, wenn sie im Anhang sind, im Text Bezug darauf nehmen und vorher durchnummerieren.

    Oder gibt es eine Möglichkeit die Bilder bei CB hochzuladen und dann im Text einzubauen ?

  10. #9
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    mITX
    Beiträge
    6.747

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Klar geht das. Rechtsklick auf das CB-Bild. URL anzeigen und dann solltest du die Adresse des Bildes haben sodass du es auch einbinden kannst.

  11. #10
    Vice Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Daran hab ich noch gar nicht gedacht, Danke !

  12. #11
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    mITX
    Beiträge
    6.747

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    So, wo bleiben die Bilder! Ich werd schon ganz hibbelig

    Statt der 5770, oder der 7770 könntest du auch eine GTX670 verbauen
    http://forums.overclockers.co.uk/sho...php?p=22407373

  13. #12
    Vice Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    UPDATE ! Jetzt heißts lesen und schauen !

  14. #13
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Okt 2009
    Ort
    mITX
    Beiträge
    6.747

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Beieindruckend. Hätte man sich den ganzen Kram mit dem Netzteilmodding nicht durch den Einbau eines TFX-Netzteils sparen können?

    Tolles Projekt!

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2009
    Beiträge
    3.010

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Respekt! Echt erstaunlich, was du da alles reingepackt hast. Jetzt musst du nur noch die Lüftersteuerung intern unterbringen
    Gruß, t4ub3
    ________________________________________________________________________________

  16. #15
    Vice Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Zitat Zitat von Shaav Beitrag anzeigen
    Beieindruckend. Hätte man sich den ganzen Kram mit dem Netzteilmodding nicht durch den Einbau eines TFX-Netzteils sparen können?
    Letztendlich habe ich das SFX Netzteil ja gar nicht verbaut.

    Aber ein TFX kam mir nicht wirklich in den Sinn.
    Ich glaube das das nicht dünner ist als das SFX und somit würde es ebenso mit den Ninja kollidieren
    und vom Volumen her müsste das SFX kleiner sein.

    SFX: http://www.bequiet.com/de/powersupply/48 - Abmessungen, ohne Kabel (mm) 125 x 100 x 63,5
    -> Das ergibt 0,79 Liter
    TFX: http://www.bequiet.com/de/powersupply/49 - Abmessungen, ohne Kabel (mm) 70 x 85 x 177
    -> Das ergibt 1,05 Liter

    Und das Problem der zu hohen 63,5mm beim SFX kann ich damit (erst Recht) nicht umgehen.

    Hier sieht man das z.b.
    http://www.hardwarelabs.de/be_quiet!...inleitung_3146


    Außerdem wäre das wieder ein Lüfter mehr, mein Netzteil ist passiv - werde wohl mal noch ein Bild vom Dell DA2 hinzufügen.
    Der originale Lüfter des SFX war mir deutlich zu laut (und einen 80x80x15mm findet man quasi nicht) und ich glaube auch das ein TFX mir zu laut wäre - wenn dort ein 80x80x25 Lüfter zum Einsatz kommt wäre das die einzige Überlegung. Allerdings habe ich auch an dem SFX einen Test mit einem an sich sehr leisen 80mm Enermax Twister gemacht und diesen vom SFX NT regeln lassen. Unter Last war es hörbar und dann - noch wichtiger - wenn sich das NT einmal aufgewärmt hatte hat der 80er selten zurückgeschalten, bedeutet wäre mir im Idle definitiv zu laut.

    Zitat Zitat von t4ub3 Beitrag anzeigen
    Respekt! Echt erstaunlich, was du da alles reingepackt hast. Jetzt musst du nur noch die Lüftersteuerung intern unterbringen
    Wie schon geschrieben, werde ich wohl die Lüftersteuerung extern lassen aber die Kabel verlängern, dann kann ich sie in das linke Zwischenfach meines Schreibtisches stellen.
    Stört nicht und ist sogar komfortabler, da ich da dann schneller rankomme.
    Geändert von oliveron (17.09.2012 um 12:06 Uhr)

  17. #16
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2007
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    3.915

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Der Idleverbrauch ist viel zu hoch. Mein System (Signatur) mit 2550K ohne UV, 7770, SSD & 7200rpm HDD braucht 59 Watt im Idle... und das mit einem uralten BeQuiet E6.

    Es sind 6x120mm Lüfter @400rpm verbaut, drehe ich die Lüfter mal auf komme ich auf 63 Watt. Bei 400rpm ist nichts zu hören .

    Irgendwo hast du ein Leck.

    edit: Mit SSD & HDD im Betrieb: 59 Watt ; nur SSD: 53 Watt.
    Geändert von fireblade_xx (17.09.2012 um 14:15 Uhr)
    Friends may come and go , but 200 pounds is always 200 pounds!

  18. #17
    Vice Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Kein Leck.
    Mit nur SSD hatte ich auch 55W Idleverbrauch.

    Ich habe eine TV Karte drin, eine extra Soundkarte (die auch extra Strom will), eine 2,5 HDD (braucht glaube ich ca.2W Idle) sowie eine HD5770, die im Idle 10W mehr braucht als eine HD77xx. Aber wegen den 10W kaufe ich keine Karte für 50€ Aufpreis.

    Wenn ich also mal die 64-65W hernehme und anstatt der HD5770 eine HD77xx gedanklich einbaue bin ich bei 55W, mit SSD, HDD sowie 2 PCI Karten.
    Wenn ich dann noch die 2,5er HDD abklemme hab ich wahrscheinlich auch 53W ab Dose.
    Und wenn dann noch die PCI Karten rauskommen wohl drunter.

    Das BeQuiet E6 ist allerdings etwas ineffizienter das stimmt, hatte vorher auch ein BQ E6 350W, damit war der Idleverbrauch nochmal mind. 5W höher, wobei da auch manchmal das Messgerät schwankt.
    Ein 12V Netzteil mit DC-DC Platine erfasst mein 10€ Messgerät zumindest besser.
    Sind eh nur Schätzwerte die man da abliest, aber zumindest etwas vergleichen kann man.

    Dein altes Gigabyte Board + Celeron G530 + 1x4GB DDR3 + 3,5 Zoll 7200rpm + HD4670 (8W Idle, wie HD77xx) braucht bei mir übrigens 41W ab Dose - das ist mal ne Hausnummer

    Ganz wichtig:
    Das Board spielt da auch gehörig mit rein, die MSI sind ab Werk am sparsamsten, Asus ist da nicht ganz vorn dabei. Habe das Board aber wegen Ausstattung, den Maßen sowie der Möglichkeit UV zu betreiben gewählt.
    Und das UV bringt mir dafür unter CPU Last 10W Ersparnis (auch wenn ich mehr Idle als Load habe) und weniger Wärme, was im Grunde in meinem kleinen Gehäuse fast noch wichtiger ist.
    Geändert von oliveron (17.09.2012 um 17:45 Uhr)

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    3.496

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Krass, was du da alles reingekriegt hast

    Bei meinem Sys sinds 29W idle mit dem E9 400W (ohne Xonar STX). Da läuft sogar die 7200er Platte noch.
    Mit dem neuen i3 3220 + B75 geht bestimmt noch weniger!
    Desktop: Intel Core i5 3450 | ASRock H77 Pro4-M | 8GB DDR3-1600 | AMD HD7870 | Crucial m4 128GB | Samsung F3 1TB
    Maus: Zowie EC1 eVo @ SS QcK Keys: Microsoft SideWinder X4 Display: Dell U2713HM + Samsung 2233RZ
    Notebook: Lenovo Thinkpad E130 | Intel Core i3-3217U | 8GB DDR3-1600 | Crucial M500 240GB | Intel AC 7260
    DSL: Telekom C&S Comfort (5) IP | 13984 / 2433 (8J2A) // AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7490 113.06.20
    Mobile: Google Nexus 5 | Paranoid Android | Telekom MagentaMobil M DTAG

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    848

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Nicht nur quetschst du ein mATX Board ins Q07, du stopfst es auch noch voll mit Erweiterungskarten. Hammer, Respekt an die Arbeit!

  21. #20
    Vice Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    6.559

    [Modding] AW: Platz ist in der kleinsten Hütte ! - mATX Brettchen im Lian Li Q07

    Zitat Zitat von GokuSS4 Beitrag anzeigen
    Krass, was du da alles reingekriegt hast

    Bei meinem Sys sinds 29W idle mit dem E9 400W (ohne Xonar STX). Da läuft sogar die 7200er Platte noch.
    Mit dem neuen i3 3220 + B75 geht bestimmt noch weniger!
    Den Löwenanteil an Mehrverbrauch macht bei mir schon noch die Grafikkarte HD5770 mit knapp 20W.

    Ansonsten glaube ich kaum das der B75 bedeutend weniger braucht als der H77. Eher liegt es dann an der Umsetzung auf dem Mainboard und dem Hersteller. Auch der Core i3 3220 sollte im Idle gleichsam sparsam sein wie der 3450 bzw. sämtliche Sandybridge CPUs, egal ob Celeron, i3, i5 oder i7.

    Edit:
    Hier ein Test zum Core i3 3220.
    http://www.gamestar.de/hardware/proz...3004963,2.html
    Im Idle angeblich nochmal 5W sparsamer, dafür unter Last 20W mehr als der Core i3 2120 - ich glaube aber Gamestar hat da ganz schönen Russ gemessen, denn die weit über 200W bie Last beziehen auch die Grafiklast mit ein, und angenommen die CPU ist im Limit und liefert nicht genügend Daten, dann braucht auch die Grafikkarte weniger Strom mit einem schwachem Prozessor.
    Wobei der Unterschied von i3 2120 zu i3 3220 im Grunde wenige Prozent in der Leistung sein sollten.

    Hier noch ein Test, der spricht man von 9W Ersparnis im Idle und von 20W unter Last, aber auch wieder das ganze System betreffend und wohl mit Grafikkarte:
    http://www.pcgameshardware.de/Ivy-Br...ridge-1018427/


    Dein E9 400W ist von der Effizienz her ja sehr gut - noch etwas besser als meine Kombi - , nur ist das für mein Case eigentlich zu groß - zumindest mit meinem CPU Kühler.
    Ich vermute sogar das man es bis 150W auch gut (semi)passiv betreiben könnte.

    Im Grunde könnte man sogar oben rein ein großes ATX Netzteil einbauen (wie im klassischen Tower) und einen deutlich schmaleren Towerkühler der dann semipassiv übers Netzteil abgesaugt wird.

    Bei mir waren von dem Gehäusedeckel bis zum Ninja 2 ca. 5-5,5cm Platz.
    Deswegen war es auch mit dem SFX Netzteil zu eng, da dieses 6,35cm hoch ist.
    Der Ninja 2 ist jedoch recht ausladend mit 116mm x 116mm.
    Wenn man einen schmalen 120mm oder gar 140mm Towerkühler ohne Lüfter hernimmt und den querstellt, dann ist der mit 75mm oder schmaler durchaus so schmal das er unter ein Full ATX Netzteil passt.
    Genial ist ein Thermalright Archon der nur 53mm tief ist: http://geizhals.de/690494
    Somit hätte man im Vergleich zum Ninja 2 (116mm-53mm) / 2 = 31,5mm mehr Platz auf jeder Seite, sodass da wirklich ein ATX Netzteil reinpassen kann.
    Der Thermalright Archon ist leider nicht wirklich mehr lieferbar und ziemlich teuer.

    Zitat Zitat von deralex89 Beitrag anzeigen
    Nicht nur quetschst du ein mATX Board ins Q07, du stopfst es auch noch voll mit Erweiterungskarten. Hammer, Respekt an die Arbeit!
    Das hat ja auch einen Grund das ich ein mATX Board wollte. 3 Vorteile gegenüber einem ITX Board:

    - deutlich billiger als ein gut ausgestattetes ITX Board (war zumindest Anfang 2012 so, habe über 30€ gespart)
    - besserers, nicht so enges Layout und mehr PLatz für einen großen CPU Kühler, da der Sockel nicht so nah am PCI-E Slot ist
    - die Möglichkeit 2 Erweitungskarten zu installieren, besonders die Soundkarte war mir wichtig
    Geändert von oliveron (18.09.2012 um 10:49 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •