1. #1
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    35

    Gaming Pc 900€

    Hallo Computerbase,

    ich bin neu hier im Forum und habe zusätzlich ein wichtiges Anliegen: Ich will mir einen neuen PC zusammenstellen.

    Der PC soll 900€ kosten, jedoch habe ich Laufwerk und Festplatte noch da.
    Habe schonmal was zusammengeschmissen:

    Intel® i5-2500K
    Thermalright HR-02 Macho
    CoolerMaster 690 II Advanced U3
    Gigabyte GV-R787OC-2GD
    AsRock Z68 Pro3 Gen. 3
    TeamGroup TED38192M1333HC9DC
    Be quiet! 730W Pure Power L8

    Ich bin mir noch etwas unsicher wegen dem Netzteil, ob ich nicht evtl. doch eines ohne Modulares Kabelsystem nehmen sollte (z.B. das BQT E9-700W). Ich hoffe ihr könnt mir etwas unter die Arme greifen. Der PC soll hauptsächlich zum spielen (MW3, Diablo 3) sein und etwas länger als mein alter halten ( 2 Jahre). Falls ich etwas vergessen habe fragt mich einfach.

    MFG Skillwilde

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    2.111

    AW: Gaming Pc 900€

    Netzteil viel zu groß, ~500 Watt reicht absolut aus. Der Rest sieht gut aus
    CPU: Intel i7-4790k Kühler: Corsair H100i@2x Corsair SP120 MB: Gigabyte Z97X-UD5H
    RAM: 16 GB Crucial Ballistix Tactical GPU: 2x Gigabyte GTX 780 WindForce x3 OC (SLI) NT: Seasonic X-850 Gehäuse: Corsair 760T SSD/HDD: Samsung 840 120GB/Crucial M500 256GB Seagate 1TB/2TB Monitor: BenQ XL2411T SysP

  4. #3
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    8.520

    AW: Gaming Pc 900€

    Sieht sehr gut aus, bis auf das Netzteil. Ein 450W Netzteil reicht dicke, das hier ist Top
    Bei wieviel € bist du ungefähr? Weil ne SSD wäre schon empfehlenswert, bringt dir zwar keine Frames in Spielen aber dafür im Desktopbetrieb und bei Programmen merklich was
    Geändert von Biggunkief (02.04.2012 um 13:01 Uhr)

  5. #4
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    Perl
    Beiträge
    13.044

    AW: Gaming Pc 900€

    Ja sieht gut aus. Wenn Du 4 Wochen Zeit hast, warte und hol Dir Ivy Prozi und Z77er Board.
    i5-2500K@4,2GHz, Gigabyte GA-Z77X-UD3H, Geil 16GB RAM 1333er, Scythe Mugen 3 Rev. B,
    Sapphire 7950 Boost, SSD 120GB Corsair Force 3, HDD 2TB Seagate Barracuda, HDD 1TB Hitachi, NT Super Flower Gamer Edition 700W
    CB PC FAQ: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?p=3395405
    Helferliste: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?t=1249024

  6. #5
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    35

    AW: Gaming Pc 900€

    Aber kostet nen Ivy Prozessor und ein Z77 Board dann nicht zu viel für mein Budget? Und sollte ich Evtl. das ASUS P8H67-V Rev 3.0 dem Asrock vorziehen? Ich glaube ich werde mir eine SSD kaufen, jedoch nicht direkt sondern erst in 2-3 Monaten, wenn ich wieder etwas Geld habe.

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    3.475

    AW: Gaming Pc 900€

    Z77 solltest du eh nehmen, falls du das 690 mit Front USB 3.0 nehmen willst.
    http://geizhals.at/eu/756265
    CPU: Intel Core i5 2400 4x 3,1 Ghz | CPU-Kühler: Coolermaster Hyper TX3
    MB: Asus P8H67-M SG | Graka: Gigabyte GTX 560 Ti OC | RAM: 4GB Kingston ValueRAM DDR3 1333Mhz CL9 Kit | HDD: WD Caviar Blue 500GB333 | SSD: Crucial M500 240GB | Gehäuse: Sharkoon T9 Value red | NT: Cougar A450W | Laufwerk: LG DVD-Brenner GH22NS50 | BS: Microsoft Windows 7 Home Premium SP1 64bit |
    KH+Mic: AKG K530 + Zalman MIC1 | Soundkarte: Asus Xonar DG

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    75

    AW: Gaming Pc 900€

    Ich würde ja eher zur Sapphire 7870 tendieren. Die Gigabyte scheint etwas lauter zu sein.

    Sieht ansonsten gut aus. Evtl. ein anderes Mb falls du USB 3.0 an der Front nutzen willst.

    Aber kostet nen Ivy Prozessor und ein Z77 Board dann nicht zu viel für mein Budget?
    Zeigt sich dann. Aber günstige Boards gibts auch jetzt schon siehe den Vorschlag von datalukas.

    Und sollte ich Evtl. das ASUS P8H67-V Rev 3.0 dem Asrock vorziehen?
    S.o. kommt drauf an welche Funktionen du letztlich benötigst... Der H-Chipsatz macht für dich aber eher keinen Sinn
    Geändert von Okon (02.04.2012 um 13:13 Uhr)

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.631

    AW: Gaming Pc 900€

    wie die anderen schon gesagt haben, ein kleineres NT, das vorgeschlagene BeQuiet E9 480 W ist top,

    wenns der Geldbeutel dann zuläst noch ne SSD auch aus gegebenen Gründen

  10. #9
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    8.520

    AW: Gaming Pc 900€

    Zitat Zitat von skillwilde Beitrag anzeigen
    Aber kostet nen Ivy Prozessor und ein Z77 Board dann nicht zu viel für mein Budget?
    Wahrscheinlich schon und der Leistungssprung ist/soll eher gering ausfallen, steigen wird die Effizienz pro W.

    Zitat Zitat von skillwilde Beitrag anzeigen
    Und sollte ich Evtl. das ASUS P8H67-V Rev 3.0 dem Asrock vorziehen?
    Nein auf keinen Fall mit der CPU, mit einem H67 Board macht die keinen Sinn. Das Asrock ist schon recht gut, wenn du das nicht willst dann ein anderes mit Z68. Oder ein H67 und eine I5 2400 CPU, das würde eher Sinn machen

  11. #10
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.631

    AW: Gaming Pc 900€

    die lautstärkenprobleme sind eher bei der 7850 und nicht bei der 7870, Ich würde aber dann eher auch zur Sapphire greifen und war zu der normalen (ohne OC) denn die bekommst auch so hin wie die OC

    Kein H67 Board, dann kannst die CPU nicht mehr OCen, geht nur bei Z68 oder P67 Boards

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    2.519

    AW: Gaming Pc 900€

    Zitat Zitat von skillwilde Beitrag anzeigen
    Ich glaube ich werde mir eine SSD kaufen, jedoch nicht direkt sondern erst in 2-3 Monaten, wenn ich wieder etwas Geld habe.
    Super sinnvoll...Dann musst Du ja in 2-3 Monaten Windows erneut aufsetzen!
    Eine bestehende Windows-Installation auf eine SSD kopieren ist nicht empfehlenswert.

  13. #12
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    35

    AW: Gaming Pc 900€

    Ist die Gigabyte so laut? Wollte die haben weil sie 3 Lüfter hat und sehr kühl sein soll.... Aber wenn die Saphire auch gut sein soll. Dieses Z77 Board was Datalukas gepostet hat, kann ich da auch einen 2500k einbauen? Denn wie Biggunkief schon gesagt hat sprengt der Ivy Prozessor doch sicherlich meinen Preisrahmen. Hab das 700W Netzteil empfohlen bekommen von einem Snogard Mitarbeiter, dachte dann muss ich das nehmen aber wenn ihr sagt das das 480 reicht wird das wohl so sein und ich werd das 480 Watt Netzteil in meinen Warenkorb packen.

  14. #13
    Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    8.520

    AW: Gaming Pc 900€

    Ja auf das Z77 Board kannst du die CPU draufschnallen

  15. #14
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    35

    AW: Gaming Pc 900€

    Jedoch erübrigen sich mir dann 2 Fragen, undzwar wo bekomme ich das Z77 Board, bei Hardwareversand gibt es das nicht.... Und sollte ich statt dem Asrock dieses hier dann nehmen ASUS P8Z68-V LX das hat auch z68. Das ich in 2-3 Monaten Windows neu aufsetzen muss ist für mich kein Problem.

  16. #15
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    75

    AW: Gaming Pc 900€

    Zitat Zitat von skillwilde Beitrag anzeigen
    Jedoch erübrigen sich mir dann 2 Fragen, undzwar wo bekomme ich das Z77 Board, bei Hardwareversand gibt es das nicht.... .
    erübrigen sich? Wohl eher nicht..

    ASRock Z77 Pro3, Z77 (dual PC3-12800U DDR3)
    Such dir n Händler aus. HWV etc. haben das noch nicht weils noch nicht offiziell relased worden ist.
    Und sollte ich statt dem Asrock dieses hier dann nehmen ASUS P8Z68-V LX das hat auch z68
    Korrekt. Was willst damit sagen? Ob du das brauchst hängt davon ab welche Funktionen du willst/brauchst. Vergleich die Boards und entscheide..
    Geändert von Okon (02.04.2012 um 13:37 Uhr)

  17. #16
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    35

    AW: Gaming Pc 900€

    Ist die 7870 Saphire denn genau so kühl wie die Gigabyte? Wenn ja dann nehm ich die Saphire, da sie ja besser zu sein scheint als die Gigabyte. Ich meinte als ich das Asus Board vorgeschlagen habe nicht, das mir die Funktionen wichtig sind sondern welches allgemein besser ist und eine höhere Qualität bietet. Wenn die Ivy Prozessoren doch sowieso zu teuer sind brauche ich doch garnicht auf ein Z77 Board zu setzen oder? Jedoch wäre es doch möglich, das wenn die Ivy´s auf den Markt kommen die Sandy Bridges billiger werden oder ?

  18. #17
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    2.111

    AW: Gaming Pc 900€

    Schwatzt ihm doch keine andere CPU auf, wenn dann sollte er bei der CPU sparen und sich noch eine größere GPU kaufen, bei einem Gaming PC kommt es nämlich darauf an und nicht auf die paar %, wenn überhaupt durch eine bessere CPU

    Der 2500k ist immernoch sowas von gut dabei
    CPU: Intel i7-4790k Kühler: Corsair H100i@2x Corsair SP120 MB: Gigabyte Z97X-UD5H
    RAM: 16 GB Crucial Ballistix Tactical GPU: 2x Gigabyte GTX 780 WindForce x3 OC (SLI) NT: Seasonic X-850 Gehäuse: Corsair 760T SSD/HDD: Samsung 840 120GB/Crucial M500 256GB Seagate 1TB/2TB Monitor: BenQ XL2411T SysP

  19. #18
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mär 2012
    Beiträge
    75

    AW: Gaming Pc 900€

    Wer schwatzt denn hier eine andere CPU auf? O.o

    Zitat Zitat von skillwilde Beitrag anzeigen
    Ist die 7870 Saphire denn genau so kühl wie die Gigabyte? Wenn ja dann nehm ich die Saphire, da sie ja besser zu sein scheint als die Gigabyte
    Im Forum gibts da verschiedene Meinungen. Über das Sapphire-Design hab ich bis jetzt aber nur Gutes gelesen.

    Ich meinte als ich das Asus Board vorgeschlagen habe nicht, das mir die Funktionen wichtig sind sondern welches allgemein besser ist und eine höhere Qualität bietet. Wenn die Ivy Prozessoren doch sowieso zu teuer sind brauche ich doch garnicht auf ein Z77 Board zu setzen oder? Jedoch wäre es doch möglich, das wenn die Ivy´s auf den Markt kommen die Sandy Bridges billiger werden oder ?
    Wäre möglich. Aber warten kannst du immer. Wenn du es jetzt brauchst kauf es jetzt. Wenn nicht warte.
    Der Z77 Chipsatz bietet gegenüber dem Z68 neue Features. Natives USB 3.0 zum Beispiel.
    Ausgehend davon sind diese Platinen preislich ein wenig günstiger als Z68 mit selbem Funktionsumfang. Über die Qualität kann man streiten. Da sich das Z68 Pro3 aber bewährt hat, gehe ich davon aus dass es mit dem Äquivalent im Z77 Bereich ähnlich aussieht. Auch das von dir erwähnte Asus Board, kenne ich zwar nicht, wird von der Qualität aber gleich auf liegen. Im Vorraus ohnehin im Internet über das gewünschte Board schlau machen.
    Geändert von Okon (02.04.2012 um 14:20 Uhr)

  20. #19
    Captain
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    3.475

    AW: Gaming Pc 900€

    Bestell bei einem anderen Shop. Der ist total überteuert. Woanders sparst du insgesamt mit der config bestimmt 50 bis 100€.
    Ich würde bei Mindfactory bestellen.
    CPU: Intel Core i5 2400 4x 3,1 Ghz | CPU-Kühler: Coolermaster Hyper TX3
    MB: Asus P8H67-M SG | Graka: Gigabyte GTX 560 Ti OC | RAM: 4GB Kingston ValueRAM DDR3 1333Mhz CL9 Kit | HDD: WD Caviar Blue 500GB333 | SSD: Crucial M500 240GB | Gehäuse: Sharkoon T9 Value red | NT: Cougar A450W | Laufwerk: LG DVD-Brenner GH22NS50 | BS: Microsoft Windows 7 Home Premium SP1 64bit |
    KH+Mic: AKG K530 + Zalman MIC1 | Soundkarte: Asus Xonar DG

  21. #20
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Apr 2012
    Beiträge
    35

    AW: Gaming Pc 900€

    Ich bestelle bei keinem Shop, ich kaufe mir den PC bei Snogard , die bauen mir den auch günstig zusammen etc.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •