1. #1
    Redakteur
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    1.266

    Post Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Mit der Vengeance-Serie vertreibt Corsair Eingabegeräte, die sich speziell an Gamer richten. Die mechanischen Tastaturen K60 und K90 greifen im Gegensatz zur Hochpreis-Konkurrenz auf einen Schalter-Mix zurück und nutzen sowohl rote Cherry-MX- als auch herkömmliche Rubberdome-Switches. Gut gewagt ist halb gewonnen? Wir testen das ungewöhnliche Konzept.

    Zum Artikel: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2010
    Ort
    KL
    Beiträge
    665

    AW: Test: Corsair K60 und K90

    Also die Platzierung der Cherry Taster versteh ich persönlich jetzt überhaupt nicht.

    Bei ner Gaming-Tastatur wäre ich jetzt davon ausgegegangen das zumindest w a s d mal mit cherry tastern, am besten noch q e r f und c .
    MegaKillerstriker
    CPU: Intel i7 4770K Mobo: Asus Maximus VI Hero RoG Graka: XFX R9 280X Black Edition RAM: Adata XPG 4x4GB 1600MHz SSD: Samsung 830 128GB HDD: WD Blue 1 TB / WD Green 2 TB + 1 TB Sound: X-FI Titanium -> DT 770 PRO 250Ω CPU Kühler: Mugen 3 Netzteil: Bequiet Straight 550W
    Mobil: Surface Pro 2 / Lumia 925

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    3.633

    AW: Test: Corsair K60 und K90

    Sind sie doch? Oder hab ich das falsch verstanden. Unter dem kompletten Buchstabenfeld etc.
    CPU: i5 2500k @ H100i GPU: Gigabyte GTX780 Ti OC Ram: G.E.I.L. 8GB DDR3 CL9
    Board: Asus P8P67 Deluxe Case: Corsair Obsidian 750D Netzteil: CoolerMaster Silent Pro Gold 700W
    SSD & HDDs: Crucial M4 128Gb 2x WD Caviar Blue 1TB Sata III Monitor:Dell U2312HM O/S: Windows 8.1
    Headset: Beyerdynamic DT770 & ModMic 4.0 Keyboard: Ducky Shine 3(r) Maus: Logitech G700
    Sound: Creative X-FI Titanium // Teufel Concept E 300
    Sysprofile Verkaufe: Gear Grip 17"
    Mecha-Blog

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    97

    AW: Test: Corsair K60 und K90

    Wundert mich, dass man sich mit dem Testen dieser Dinger so lange Zeit gelassen hat
    Habe die K90 (zusammen mit der M90 Maus) und muss sagen, dass ich hellauf begeistert bin von diesem Keyboard.

    Dafür habe ich auch meine G15 aufgegeben
    Und mittlerweile ist auch die Software seitens Corsair wirklich brauchbar (das war zum Beginn wirklich unglaublich schlimm)

  6. #5
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2008
    Ort
    Rupperswil
    Beiträge
    65

    AW: Test: Corsair K60 und K90

    Habe seit einigen Monaten die K60 im Einsatz. Bin sehr zufrieden. Die Tastatur ist angenehm beim schreiben und für Spiele mag ich die Handballeauflage doch sehr. Acuh der Daumen wird optimal durch das Design gestützt.

    Hatte bisweilen noch nie eine Tastatur mit der ich so zufrieden war wie mit der K60.

  7. #6
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    6.878

    AW: Test: Corsair K60 und K90

    Danke für den Test

    Mir gefällt das Design der K90. Vielleicht gibt's zu Weihnachten doch neue Hardware?
    Desktop: Core i7-2600K @ Genesis, Geforce GTX 680 @ Shaman, 7 SilentWings an Aquaero: Stillschweig-System
    Laptop: Medion MD 99040 - Core i7-2670QM, GT650M (OC), 512GB Crucial M4, matter Bildschirm
    Sound: Xonar D1, Beyerdynamic DT 990 Pro, PC: Canton Karat 20, Hifi: Canton CT 800 mit ONKYO A-8840

    90% aller Forenfragen könnten gelöst werden wenn die Fragensteller das tun würden was
    90% aller Fragenbeantworter selber tun... die Frage bei Google eintippen und lesen.

  8. #7
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    6.178

    AW: Test: Corsair K60 und K90

    Nun ja, jeder, der mehr als eine Mecha unter den Fingern hatte, bestätigt im Wesentlichen, was ich mir bei dem Teil sofort gedacht habe: Die Mischbestückung ist Schrott.

    Aber laut dem Marketingfutzi von Corsair haben sie das nicht gemacht, weil es billiger ist, sondern weil ach so viele Progamer unbedingt Rubberdomes auf ihren F Tasten wollen.

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    359

    AW: Test: Corsair K60 und K90

    Jaja, es sind alle Tasten mit Cherry-red-Schaltern außer die Makrotasten, ESC, F-Tasten und das Feld Einfügen, Pos1 etc.

    Hab sie auch seit Release und bin sehr zufrieden. Wie oft nutzt man schon eine F-taste und denkt sich; hoch das fühlt sich jetzt aber anders an^^ Die paar Mal am Tag ist es auch egal, wie sich diese Tasten nun herunterdrücken; ist etwas anderes als das Tippgefühl beim echten Schreiben/Zocken halt

    dieses Bild sollte Klarheit bringen:
    Geändert von dangee (04.12.2012 um 14:33 Uhr)

  10. #9
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    13

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Das sind keine Tasten, das sind Berge!

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    713

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Die ESC-Taste gehört imho doch auch zu den - beim Gaming - meist benutzten Tasten.

  12. #11
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    2.575

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Zitat Zitat von ratzeputz Beitrag anzeigen
    Wundert mich, dass man sich mit dem Testen dieser Dinger so lange Zeit gelassen hat
    Habe die K90 (zusammen mit der M90 Maus) und muss sagen, dass ich hellauf begeistert bin von diesem Keyboard.

    Dafür habe ich auch meine G15 aufgegeben
    Und mittlerweile ist auch die Software seitens Corsair wirklich brauchbar (das war zum Beginn wirklich unglaublich schlimm)
    Kann ich so unterschreiben da ich das gleiche (siehe System 2 Signatur) seit Monaten benutze. Die K90/M90 Kombination ist Top. Das für die G/F Tasten keine Cherry MX verwendet wurden stört nur Puristen. Wer sie als Zocker Tastatur ansieht wird sehr zufrieden sein!
    Office System | Game System | Flash Download für Android 4.0-4.3 (Ihr benötigt noch den Firefox Browser aus dem Play Store und müsst in seinen Einstellungen die Option "Plugins" auf dauerhaft Aktiv/An setzen damit Flash auch wirklich benutzt wird!) Flash Download & Anleitung für Android 4.4 hier!

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    654

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Zitat Zitat von Zehkul Beitrag anzeigen
    Die Mischbestückung ist Schrott.
    Jup, entweder ganz oder gar nicht! (IMHO)
    Sugoi's Posts Are Magnificent!

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    3.633

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Rubberdomes hin oder her, aber wenn ich das so auf dem Bild von dangee sehe frage ich mich ernsthaft warum man jetzt diese paar Tasten nicht auch noch mit MX bestückt hat.
    CPU: i5 2500k @ H100i GPU: Gigabyte GTX780 Ti OC Ram: G.E.I.L. 8GB DDR3 CL9
    Board: Asus P8P67 Deluxe Case: Corsair Obsidian 750D Netzteil: CoolerMaster Silent Pro Gold 700W
    SSD & HDDs: Crucial M4 128Gb 2x WD Caviar Blue 1TB Sata III Monitor:Dell U2312HM O/S: Windows 8.1
    Headset: Beyerdynamic DT770 & ModMic 4.0 Keyboard: Ducky Shine 3(r) Maus: Logitech G700
    Sound: Creative X-FI Titanium // Teufel Concept E 300
    Sysprofile Verkaufe: Gear Grip 17"
    Mecha-Blog

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    149

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Etwas allgemeinere Frage: Sind diese Stempelmaschinen eigentlich immernoch so laut wie früher? Hin und wieder sieht und hört man eine von diesem Typ und mir fallen jedes mal fast die Ohren vom Kopf. Sind aber Gewiss keine so teuren.
    Ist hier jemand von flachen Tastaturen auf so eine mechanische umgestiegen? Wie ist die Umgewöhnung in Bezug auf die Anschlagswege?

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2011
    Beiträge
    1.216

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Zitat Zitat von Gamefaq Beitrag anzeigen
    Das für die G/F Tasten keine Cherry MX verwendet wurden stört nur Puristen.
    Das Problem ist ja, man kann nicht mal eben alle Tasten austauschen, sondern nur einen Teil. Was der Quatsch soll, weiß kein Mensch, wahrscheinlich nichtmal Corsair selbst. Denn das Gehäuse an sich finde ich eigentlich ziemlich gut.

  17. #16
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    250

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Zitat Zitat von Spike S. Beitrag anzeigen
    Etwas allgemeinere Frage: Sind diese Stempelmaschinen eigentlich immernoch so laut wie früher? Hin und wieder sieht und hört man eine von diesem Typ und mir fallen jedes mal fast die Ohren vom Kopf. Sind aber Gewiss keine so teuren.
    Ist hier jemand von flachen Tastaturen auf so eine mechanische umgestiegen? Wie ist die Umgewöhnung in Bezug auf die Anschlagswege?
    Cherry MX sind eigentlich recht leise. Ich finde den Ton sehr angenehm. Tausend mal besser als bei der klassischen IBM-Tastatur alias "Atomkrieg".

    Cherry MX ist vom Anschlag ähnlich wie Rubberdome...leicht, ohne viel Widerstand zu drücken, frühe "Aktivierung". Große Gefahr, sich zu vertippen. :P

    Ich habe mich sehr an die Tasten der Logitech G-Serie gewöhnt. Spürbarer Widerstand aber trotzdem recht angenehm. Kann ich empfehlen.
    | ASUS P8Z68-V | Intel i5-2500K + Scythe Ninja 3| 4x 4GB Corsair XMS3 DDR3-1333 | GF 570 HD 2560MB | SoundBlaster X-Fi Titanium HD | Seagate Barracuda ST1000DM003 1TB + Seagate Barracuda ST2000DM001 2TB | BD: Sony Optiarc BD-5300S + LG BH10LS30
    ~ Wenn du hier keinen PC stehen hast, ist deine Möhre es wohl nicht wert ~ (:P)

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2010
    Beiträge
    682

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Fährt man da nicht mit einem QPAD MK-50 weitaus besser?
    Grüße

  19. #18
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    35

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Ich hab die K90 nun auch schon einige Wochen und bin sehr zufrieden. Die Entf-Taste ist die einzige die ich mir mit nem MX Schalter gewünscht hätte da ich sie doch recht häufig nutze. Ansonsten stört mich die Mischung nicht wirklich bzw hab ich mich dran gewöhnt.

    Die Multimediatasten sind zwar wirklich etwas unbequem zu erreichen, aber nach ein bisschen Eingewöhnungszeit ist auch das kein Problem mehr. Das beste ist mmn aber das Lautstärke-Regelungs-Rad. Nie mehr wird eine Tastatur ohne solch einem Rad gekauft, da ich nahezu ständig Musik höre will ich auf diesen Komfort nichtmehr verzichten!

    Schöner Test, Danke CB!

  20. #19
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    6.178

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Zitat Zitat von Spike S. Beitrag anzeigen
    Ist hier jemand von flachen Tastaturen auf so eine mechanische umgestiegen? Wie ist die Umgewöhnung in Bezug auf die Anschlagswege?
    Die Umgewöhnung ist nie ein Problem, meiner Meinung nach. Ob die Tastatur dir am Ende liegt, steht auf einem ganz anderen Blatt, auch ich werde überrascht von Schaltern, und ich kenne ein Vielfaches so viele wie die meisten hier.
    Wer die perfekte Tastatur für sich sucht, wird um das Ausprobieren von 5+ verschiedenen Schaltern nicht drumrumkommen.

    Zitat Zitat von Vradash Beitrag anzeigen
    Cherry MX sind eigentlich recht leise. Ich finde den Ton sehr angenehm. Tausend mal besser als bei der klassischen IBM-Tastatur alias "Atomkrieg".
    Blasphemie! Der Klang ist doch das Beste!

    Zitat Zitat von Tameros Beitrag anzeigen
    Fährt man da nicht mit einem QPAD MK-50 weitaus besser?
    Ja.

  21. #20
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    624

    AW: Test: Corsair Vengeance K60 und K90

    Warum zur Hölle gebt ihr den Preis in US-Dollar an? Weiß ja nicht obs euch noch nicht aufgefallen ist, aber die Währung hier ist Euro, und die Tastatur ist auch schon seit gut einem Jahr auf dem deutschen Markt, von daher kann man auch nicht behaupten dass es keine Preise in € gibt.

    Naja, verstehe zwar nicht warum ihr mit dem Test jetzt mittlerweile 1 Jahr nach Release auftaucht, aber ich kann nur sagen dass mit dir K60 überhaupt nicht gefällt ( Ja ich habe sie selber).
    Zum Spielen ist der Anschlag einfach viel zu locker, es passiert einfach viel zu oft dass man irgendwelche Befehle ausführt weil man an der Taste mal ausversehen ankommt.
    Da sind mir rubberdomes lieber, kauf ich die halt alle 2-3 Jahre neu und hab dafür mehr Features und kein nervtötendes Klackern beim Schreiben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •