1. #1
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    16

    Echte partition in einer VM starten

    Hey liebe Community,

    ich hätte eine Frage bezüglich der Virtualisierung einer physikalischen Partition.

    Auf meinem Macbook kann ich meine Windows Bootcamp Partition entweder normal booten oder ich kann mit Hilfe von Parallels Desktop diese einfach virtuell unter OSX starten ohne zusätzlichen Speicherplatz zu verschwenden.

    Geht dieses auch unter Windows?

    Ich habe ein Notebook, auf welchem Windows 7 und Vista installiert ist. Ist es möglich die Vista Partition bzw. das System unter Windows 7 virtuell zu starten? Also wie bei meinem Macbook?

    Ich habe mir die Demo von VM Workstation geladen und einfach die jeweilige Partition als HDD eingebunden. Naja gebooted hat dies nicht bzw. es wurde kein OS gefunden.

    Gibt es eine Lösung oder ist dies nicht möglich?

    Ich möchte nicht das ganze System als VM kopieren sondern einfach die Vista Partition in der VM laden.

    Vielen Dank.
    Geändert von DeV!O (09.12.2012 um 15:20 Uhr)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2005
    Ort
    Austria\Vienna\3
    Beiträge
    4.565

    AW: Echte partition in einer VM starten

    Vielleicht liege ich falsch, aber nur mal so ein Gedanke:
    normalerweise hast Du einen Bootloader auf der Platte, der Dir dann das OS von der Systempartition startet. Bei Bootcamp und unter dem Parallels Feature kommt vermutlich ein eingebetteter Bootloader zum Einsatz, der Dir das OS von der Partition startet. Bei VMWare hingegen sucht VMW nach einem Bootloader auf der Platte, den es allerdings nicht findet, weil das ja nur eine Partition ist.

    Lösungsansatz: Du fügst unter VM eine zweite HDD ein mit einem Gigabyte oder so und stellst die als Boot-Platte ein. Anschließend legst Du die Vista-Installations-CD ein führtst eine Reparatur innerhalb der VM durch. Dann sollte die Installationsroutine einen Bootloader auf die 1GB-HDD schreiben, welcher Dir nach einem Neustart der VM das Vista von der zweiten HDD bootet.

    Just my 2 Cents...

    MfG, Thomas

    PS: Es besteht eventuell die Möglichkeit, dass Du Dir dabei das Vista-System beschädigst und es dann physisch nicht mehr bootbar ist. Dann müsstest Du erst wieder eine Reparatur mit der Install-CD an deinem phyischen System durchführen. Daher würde ich ein komplett-Backup vor der Aktion in Betracht ziehen (stark anraten ). Spiegel die HDD auf irgend eine andere mit einem BackUp-Tool.
    Smartphone & Co: BlackBerry Z30 + HP Pre3 & iPad Mini Retina LTE
    Laptop: 15" MBPr: 2,3GHz QC, 8GB, GT650M und 256GB SSD, OSX 10.9
    Desktop: ASUS P8Z77-I Deluxe, Xeon E3-1230V2, HD5870 VaporX, 16GB RAM, Samsung 830 256GB Win7 x64
    LAN-Server: intel DQ67EP, Xeon E3-1235, 8GB, 6x 2TB RAID5@9650SE, intel 311 SSD, 120GB Vertex2, ESXi 5.1
    Inetserver: intel DG45FC, Q9400s, 4GB, 2x 320GB@2,5", 2GB USB-"SSD", ESXi 4.0, 100/100 Mbit/s

  4. #3
    Cadet 2nd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    16

    AW: Echte partition in einer VM starten

    Danke dir für die Antwort. Habe auch an den Bootloader gedacht.

    Aber so wie du es beschreibst ist mir der Aufwand einfach zu groß bzw. es ist nicht für mich sondern für einen Bekannten. Schade aber trotzdem Danke.

  5. #4
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2001
    Beiträge
    4.028

    AW: Echte partition in einer VM starten

    So funktioniert das nicht. Du kannst Windows 7 und/oder Vista per 'boot to VHD' installieren und dann einmal direct damit starten, oder die VHD in der entsprechenden Virtualisierungssoftware booten.

    Google mal nach 'boot to VHD'

  6. #5
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2005
    Ort
    Austria\Vienna\3
    Beiträge
    4.565

    AW: Echte partition in einer VM starten

    VHDs wären sicher eine Alternative nach etwas Migrationsarbeit... guter Vorschlag.
    "Echte partition" in einer VM starten ist aber auch damit schon aus dem Prinzip "VHD" nicht möglich.

    Was der TE will sollte prinzipiell möglich sein. Allerdings muss die Partition zu dem Zeitpunkt auf jeden Fall unmountet sein von vom Host-System.

    MfG, Thomas
    Smartphone & Co: BlackBerry Z30 + HP Pre3 & iPad Mini Retina LTE
    Laptop: 15" MBPr: 2,3GHz QC, 8GB, GT650M und 256GB SSD, OSX 10.9
    Desktop: ASUS P8Z77-I Deluxe, Xeon E3-1230V2, HD5870 VaporX, 16GB RAM, Samsung 830 256GB Win7 x64
    LAN-Server: intel DQ67EP, Xeon E3-1235, 8GB, 6x 2TB RAID5@9650SE, intel 311 SSD, 120GB Vertex2, ESXi 5.1
    Inetserver: intel DG45FC, Q9400s, 4GB, 2x 320GB@2,5", 2GB USB-"SSD", ESXi 4.0, 100/100 Mbit/s

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2001
    Beiträge
    4.028

    AW: Echte partition in einer VM starten

    Ich kenne mich mit VMware nicht so aus, es wäre mir aber neu, daß man dort eine physikalische Partition booten kann.
    Geändert von Frightener (11.12.2012 um 08:13 Uhr)

  8. #7
    OlliCrash
    Gast

    AW: Echte partition in einer VM starten

    Also Booten direkt geht nicht! was du aber machen kannst du kannst du installierst VWware Workstation auf dem System was du in der VM haben willst. Dann Startest du VMWare Worstation und dann erstellst du aus dem Physischen System eine VM... Ich bin leinder nicht zu hause um dir genau sagen zukönnen was du machen musst... ich weiß ausm kopf nur das es ganz easy ausm menu geht... irgendwas mit physical blabla...

  9. #8
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2001
    Beiträge
    4.028

    AW: Echte partition in einer VM starten

    Aber das virtuelle System kann er dann nicht nativ starten. Mit Boot to VHD geht beides.

  10. #9
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    118

    AW: Echte partition in einer VM starten

    also ne usb platte in die vbox zu booten is hier beschrieben, wenn du in den msdos code ne pertitionsangabe packst könnts gehen :
    http://www.pendrivelinux.com/boot-a-...in-virtualbox/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •