1. #1
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Apr 2004
    Beiträge
    6.021

    Post Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Das russische Software-Unternehmen Elcomsoft mit Firmensitz in Moskau hat eine Technik entwickelt, um Computer-Passwörter mit Hilfe gewöhnlicher Grafikkarten auf äußerst effiziente Art und Weise knacken zu können. Dabei macht man sich das SDKCUDA“, welches vom Grafikkartenhersteller Nvidia zur Verfügung gestellt wird, zu Nutze.

    Zur News: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    4.950

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Schon interessant das Ganze, allerdings frage ich mich ob das nicht auch mit AMD(ATI) Karten möglich wäre.
    - - - - who supervises the guards - - - -

  4. #3
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    332

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Jo klar... guckst du hier... vom 23.10.
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/97833
    OT:
    FPS gibts nicht mehr... die Leistung wird jetzt in WPPS gemessen... Windows Passwort per Second

  5. #4
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Preußischen Konsulat in Siam
    Beiträge
    2.916

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Das ist mit ATi Grafikkarten ab R580 möglich - das ist schon lange bekannt.

    Die News ist schon sehr alt... Bei Heise habe ich schon vor Tagen davon gewußt.
    Erst Heise, dann Gamestar und erst jetzt CB..

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    222

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Computerbase ist halt keine aktuelle Newsseite. Winfuture und heise da schon eher. Da wird man mit News bombadiert. :>

  7. #6
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    30

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Wozu man GPU´s "abrichten" kann ist schon krass, lasst sie doch einfach Crysis berechnen und nich so nen Schwachsin^^. Was will man eigentlich damit anfangen??

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2007
    Ort
    $home
    Beiträge
    4.303

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    as will man eigentlich damit anfangen??
    -> zB sein eigenes Passwort rausfinden, das man vergessen hat ?!

    Wozu man GPU´s "abrichten" kann ist schon krass, lasst sie doch einfach Crysis berechnen und nich so nen Schwachsin^^.
    -> Es gibt auch Leute dir an ihrem PC was anderes machen, außer den ganzen Tag zu zocken



    Interesannte News, allerdings auch schon länger gelesen
    >>> Google Nexus 4 // Google Nexus 7 32GB (2013)

  9. #8
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    30

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Ist schon gut, aber ich kauf mir doch keine GTX zum Passwörter knacken

  10. #9
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    86

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Man muss nur entsprechend lange und sichere Passwörter nutzen und diese in einer Password Safe Software verwalten, dann bringt denen das auch nix.

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    82

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Unterschiedlich. WinFuture bringt manche News auch erst 2 oder sogar 3 Tage später die auf CB stehen. Aber diese News hier kam mal ausnahmsweise auf Heise viel viel früher als hier

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2005
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.066

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Ist schon gut, aber ich kauf mir doch keine GTX zum Passwörter knacken
    Nein, aber viele Leute, die sich eine GTX kaufen, sind gleichzeitig auch zu unterbelichtet vom ganzen Zocken um sich Passwörter zu merken. Und dann ist es doch praktisch wenn sie ihre idiotisch teure Grafikkarte dafür nutzen können.
    PS: Wehe ihr GTX Besitzer seid auch noch so dumm meine Posts ernst zu nehmen
    Hin und wieder spüre ich, daß ich die Sonne nicht mehr mag, weil ich das helle Licht nicht mehr ertrag'
    Immer wieder stell ich fest, dass das hin und wieder immer öfter ständig ist...
    In diesem Sinne:
    Carpe Noctem!

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2006
    Beiträge
    1.478

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Also wer den ganzen Tag nur zockt, hat einfach einen so beschränkten Horizont, dass er/sie nicht erkennen kann, was in einer leistungsstarken GPU noch so steckt...
    ---
    "You won't need supercomputers to predict the future. It's building right in front of us, from how we treat children." -Kofi Annan

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    Hier: http://pcware.siteboard.de/
    Beiträge
    748

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Ich neheme mal an, dass man mit der gewonnenen Erkenntniss letztlich auch wesentlich mehr machen kann, als nur Passwörter schneller zu berechnen. Fänds zumindest korreckt, wenn man dadurch z.B. schneller kodieren könnte oder 3d Animationen statt mit der CPU mit der GPU rendern könnte.
    Proz: AMD Phenom 9500@2,5GHz (dank BIOS 1.1, da geht aber noch was^^)@1,25V gekühlt durch Thermaltake SonicTower Graka: XFX 8800GTS 320MB (Core:676MHz, Speicher: 2016MHz und Shader: 1566MHz) Mobo: MSI K9A2 Platinum Ram: 2x 512MB A-Data, 2 Team Group 1024 MB@DDR2 709 (dual Channel) Platten: 2x 320GB Seagate SATA2 und 1x 250GB Maxtor IDE
    Meine Cola Dose (kommentare werden gerne gesehen)
    PCWare-Forum (gerne mal vorbeischaun)

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Sep 2007
    Beiträge
    240

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Sehr interessant auf jeden Fall
    Ich hätte nicht gedacht, was so eine leistungsstarke GPU drauf hat

    Viele Grüße

  16. #15
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    22

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Genau... ich vergess auch immer mein Windows Passwort und muss es dann aufwändig wiederherstellen.

    Als nächstes behauptet noch jmd. er bräuchte eine Hochprägemaschine weil er ständig seine Kreditkarte verlegt ;-)

    Aber es ist schon erstaunlich, dass solche Tools immer von unseren östlichen Nachbarn entwickelt werden. Und von NVIDIA ist es einfach nur clever, solche SDK's zu veröffentlichen - die regelmäßige und vor allem kostenlose Propaganda funktioniert.
    ...

  17. #16
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2005
    Ort
    Austria\Vienna\3
    Beiträge
    4.492

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    Interessant wäre eher, wie man mit einer GraKa h264-Encodieren beschleunigen kann. Wobei das WIE hier nicht so die Frage ist, sondern vielmehr das WER. Man stelle sich vor für ein DVD nur noch eine halbe Stunde zu brauche, anstatt 6-10.

    MfG...
    Smartphone & Co: BlackBerry Z30 + HP Pre3 & iPad Mini Retina LTE
    Laptop: 15" MBPr: 2,3GHz QC, 8GB, GT650M und 256GB SSD, OSX 10.9
    Desktop: ASUS P8Z77-I Deluxe, Xeon E3-1230V2, HD5870 VaporX, 16GB RAM, Samsung 830 256GB Win7 x64
    LAN-Server: intel DQ67EP, Xeon E3-1235, 8GB, 6x 2TB RAID5@9650SE, intel 311 SSD, 120GB Vertex2, ESXi 5.1
    Inetserver: intel DG45FC, Q9400s, 4GB, 2x 320GB@2,5", 2GB USB-"SSD", ESXi 4.0, 100/100 Mbit/s

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    1.052

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    @ *+.:Betzler:.+*

    Stimmt. Jedes mal wenn ich ein Video bearbeite frage ich mich, wieso man nicht auch das über die GPU laufen lassen kann. Wäre doch viel schneller.
    Macbook Pro Retina 15" (late 2013) - 2,3Ghz i7, 16GB RAM, 512GB PCIe-SSD, GT750M

  19. #18
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Mai 2007
    Beiträge
    30

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    AMD/ATI will doch in nächster Zeit die Graka bei Desktop-Aufgaben auch mitrechnen lassn, oder nich?

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.664

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    @PrivateJoker
    Du bist heute der 2. oberhannes des tages.

    Es ist doch nur ein beispiel, um zu zeigen wie leistungsstark die gpu zu nutzen ist.
    Du kannst doch auch alles andere damit berechnen lassen.
    Jedes SDK kann mißbraucht werden, was hat das also mit werbung zutun?
    Das sdk scheint echt super zu sein, also was soll so eine aussage?

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2006
    Beiträge
    250

    AW: Passwörter mit Nvidias „CUDA“-SDK knacken

    ach Gott.. Windows Passwort knacken.. da gibts viele Methoden die schneller als jeder G80 sind um an irgendwelche Daten zu kommen. einfach nur lol.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •