4/9 Intel Xeon E3-1230 v3 im Test : CPU-Geheimtipp in 3. Generation

, 371 Kommentare

Anwendungen

Hinweis: In den folgenden Diagrammen kann vorwärts und rückwärts durch Einzelergebnisse der Messungen geklickt werden, die zum Rating im ersten Diagramm geführt haben.

In Anwendungen können in erster Linie hohe Taktraten und viele Threads punkten. Deshalb schafft es der Xeon E3-1230 v3 sich um 15 Prozent vor den fast preisgleichen Core i5-4670K zu setzen. Die 200 MHz weniger Takt in allen Turbo-Belangen sorgen jedoch dafür, dass ein gewisser Abstand zu den Core i7 gegeben ist.

Theoretische Tests

Theoretische Tests untermauern in der Regel die Ergebnisse der Anwendungsbenchmarks, da insbesondere die Zusatzinstruktionen unterstützt werden, die im Alltag noch nicht zum Zuge kommen. In diesen spielt aber der Takt wiederum eine größere Rolle, weshalb der Vorsprung des E3-1230 v3 auf den Core i5 auf elf Prozent schmilzt. Die Core i7 bleiben mit minimalem Vorsprung in Schlagdistanz.

Auf der nächsten Seite: Spiele (1.920 × 1.080)

371 Kommentare
Themen: