PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Apple verweigert Garantie für Raucher



ready4.aba2
25.11.2009, 15:24
Apple verweigert Rauchern die Garantieleistungen: In den USA wurden zwei Fälle bekannt, bei denen Apple die Reparatur verweigerte, weil die Computer mit Zigarettenrauch konta- miniert waren. Laut Online-Magazin The Consumerist half den Apple-Nutzern nicht einmal die teure Garantieerweiterung.

In einem der Fälle hatte ein US-Amerikaner Probleme mit der Hitzeentwicklung seines MacBooks. Um den Lüfter auszutauschen, brachte er das Notebook zum nächsten Apple Store. Immerhin hatte er sich für umgerechnet 350 Euro die Zusatzgarantie AppleCare für sein MacBook zugelegt. Die Apple-Mitarbeiter weigerten sich jedoch, den Lüfter auszutauschen: Die Reparatur des Notebooks würde die Techniker einem zu hohen Gesundheitsrisiko wegen Passivrauch aussetzen.

Im zweiten Fall weigerten sich die Apple-Techniker, einen nicht mehr funktionierenden iMac zu reparieren. Auch hier wurde der PC zusätzlich mit der erweiterten Garantie AppleCare abgesichert. Beide wehrten sich gegen die Entscheidung der Apple-Techniker. Wie The Consumerist berichtet, gingen ihre Beschwerden bis hinauf zum Apple-Chef Steve Jobs. Ihre Bemühungen auf einen Garantieanspruch blieben bislang vergeblich.

In beiden Fällen berief sich Apple darauf, dass die Rückstände des Zigarettenqualms gesundheitsgefährdend seien. Deswegen würden sämtliche Garantieleistungen an den Geräten erlöschen – in den Garantiebestimmungen war davon nichts zu lesen. Apple verweist auf die Liste gefährlicher Stoffe der amerikanischen Arbeitsschutzbehörde OSHA. Doch in dieser Liste stehen auch haushaltsübliche Stoffe wie Talkum (auch in Babypuder enthalten), Wasserstoffperoxid (zum Blondieren der Haare oder zur Wund-Desinfektion) oder Kalziumkarbonat (wie es unter anderem in Kalziumtabletten vorkommt).

Quelle: T-Online (http://computer.t-online.de/apple-verweigert-hardware-garantie-wegen-zigaretten-rauch/id_20666218/index)

edit: http://img16.imageshack.us/img16/3489/abb25d81getattachmentas.jpg
Quelle: dumpert.nl (http://www.dumpert.nl/mediabase/714351/abb25d81/apple_trekt_garantie_rokers_in.html)

LeChris
25.11.2009, 15:44
Ja und? Da braucht Apple gar nicht auf Arbeitsschutzbestimmungen rumreiten. Unsachgemäße Handhabung. Fertig.

GHad
25.11.2009, 15:48
Na das kommt davon, wenn sich Apple die Kosten für Atemschutzmasken für ihre Reperaturheinis sparen will...

Greetz,
GHad

Nitewing
25.11.2009, 15:49
Ich hab auch schon an den stinkenden Kisten von einigen Rauchern rumgebastelt... ist wiederlich. Gut, der Staub ist in jedem Fall eklig, aber bei Nichtrauchern stinkt er meist nicht so und die Schwermetall Konzentration ist auch niedriger.

Rollensatz
25.11.2009, 15:49
finde ich ein bisschen drastisch diese Maßnahme. Allerdings kenne ich die Tower die schon richtig vergilbt sind und eine klebrige Nicotinschicht haben.

Als Nichtraucher ist der Gestank total ekelhaft.

Lar337
25.11.2009, 15:49
Das sollte man aber in den Garantiebestimmungen angeben, dass Rauchen für das Gerät gefährlich ist.

Das als gesundheitsgefährend abzulehnen ist allerdings meiner Meinung nach in Ordnung.
Von mir aus können die Raucher rauchen wie sie wollen. Allerdings dürfen sie nicht von anderen verlangen, sich ebenfalls den Stoffen auszusetzen.

Sharkoon05
25.11.2009, 15:51
Man merkt es ja sogar schon wenn man nur ein Wochenende auf einer LAN Party ist und dort welche geraucht haben. Danach stinkt der Rechner erstmal paar Wochen extrem unangenehm:mad

Kartoffel200
25.11.2009, 15:51
Verrauchte Rechner sind ekellig. Ich weiß nicht ob jemand solche Extremfälle schon bearbeiten musste, aber geil ist das nicht gerade.

GHad
25.11.2009, 15:54
Nun ja, aber man sollte dann auch einfach konsequent sein und Nikotin als gefährlich Chemikalie, bzw. Droge einstufen und diesen ganzen Rauchersumpf endlich trocken legen!

Greetz,
GHad

renbin
25.11.2009, 15:55
Ich finde das absolut in Ordnung von Apple. Die Kiste eines Rauchers zu reparieren ist echt ecklig.

DeathMonkey
25.11.2009, 15:57
Genau, und als nächstes verweigert man auch noch allen HIVlern etc. die Garantie. So ein Blödsinn :rolleyes

Farmer
25.11.2009, 15:59
Das ist ja wohl ein extrem schlechter Vergleich. Wenn der Nutzer mit seiner Hardware unsachgemäß umgegangen ist, wozu für mich Rauchen eindeutig zählt, ist selbst schuld.

Purple
25.11.2009, 16:01
Damit werden sie nicht durchkommen ausser es ist irgendwo in den AGBs /Kaufvertrag festgeschrieben, dass nicht geraucht werden darf vor dem Gerät. Ich mein wenn in Amiland schon Kläger recht kriegen die ihre Haustierchen in die Mikro schieben zum trocknen ...

Kennt ihr einen Hardware Hersteller der deutlich darauf aufmerksam macht, dass rauchen der Hardware schaden zufügt geschweige denn das dann Garantieansprüche verloren gehen? Ich kann nur sagen selber schuld wenn man auch noch Geld für support ausgibt -_- Bitte ess mal jmd den Apfel :x

fxdev
25.11.2009, 16:02
Beachten sollte man :


Immerhin hatte er sich für umgerechnet 350 Euro die Zusatzgarantie AppleCare für sein MacBook zugelegt.

Er zahlt auch noch Extra Geld für eine Zusatzgarantie.

Apple ist der letzte Mist :)

XRJPK
25.11.2009, 16:04
Ja und? Da braucht Apple gar nicht auf Arbeitsschutzbestimmungen rumreiten. Unsachgemäße Handhabung. Fertig.

Lol wieso unsachegemäßer Gebrauch, seit wann ist den die Benutzung von Computern in Räumen in denen Geraucht wird untersagt ?
Zudem wer sagt den das die Geräte wärend es Rauchens betrieben wurden ?
Für mich ist das so ein typische Apple-Fall die Kundenfreundlichkeit ist wieder 1A weil man für die 350€ ja auch nich denn halben MacBook hätte tauschen können ... ^^

Lar337
25.11.2009, 16:05
Kennt ihr einen Hardware Hersteller der deutlich darauf aufmerksam macht, dass rauchen der Hardware schaden zufügt?

Darum geht es doch überhaupt garnicht :stock

Es geht ganz einfach darum, dass in dem Gerät, warum es nun auch immer defekt ist, gesundheitsschädliche Stoffe sind.

Purple
25.11.2009, 16:06
mich interessiert das aber generell. Darf man keine Fragen mehr stellen?

edit: ich hab ja keine Lust das mir das auch passiert :)

Taltos
25.11.2009, 16:06
Das hat doch nichts mit der Hardware zu tun. Die Reparatur wurde verweigert, da für die Mitarbeiter ein hohes Gesundheitsrisiko bestanden hat.

edit: zu langsam

fxdev
25.11.2009, 16:07
Alles Memmen die Amis :)

XRJPK
25.11.2009, 16:10
Es geht ganz einfach darum, dass in dem Gerät, warum es nun auch immer defekt ist, gesundheitsschädliche Stoffe sind.

Das ist aber auch etwas an den Haaren herbeigezogen und übertrieben, dann würde es ja bei Apple KEINEN Servicetechniker geben der nicht Raucht, nur bei einem Nichtraucher könne man wenn überhaupt diese sehr fadenscheinige Begründung gelten lassen...

MfG

DarkInterceptor
25.11.2009, 16:10
im prinzip ist es unsachgemäße benutzung. der film legt sich überall drauf und verhindert eine korekte abgabe der wärme. zusätzlich fängt des klebrige zeugs noch staub ein und isoliert dadurch noch besser.
meiner mutter ihr rechner is auch so ein kandidat. raucht eine nach der anderen und der lüfter bläst großflächig rein. toll darin zu arbeiten.

wobei allerdings ich eher auf die gefahren durch rauchen am steuer einen fahrzeugs hinweisen möchte als die paar ekligen momente beim pc basteln.

holzschuh
25.11.2009, 16:10
Hi,

also ich finde das Unfair dem Kunden gegenüber, ich mein Auto`s in denen der Fahrer geraucht hat, werden ja auch repariert. Sicher ist das für den Techniker nicht so prickelnd ne verrauchte Kiste zu reparieren. Aber wenn ein Kunde eine teure Zusatzversicherung abschließt und dann so abgespeist wird, halte ich für Kundenverarsche. Die Ausrede mit Passivrauch ist ja wohl fürn A****, Atemmasken kosten nen paar cent, außerdem raucht der Rechner ja nicht weiter wenn der rauchende Besitzeer nicht da ist.

so long, holzschuh

hornile
25.11.2009, 16:12
zwei Sachen:

a) keiner von euch hat dieses Macbook gesehen
b) keiner von euch weiß wie dreckig es wirklich war

Ich glaube kaum, dass die Reparatur verweigert wurde, weil die Kiste "ein bisschen" nach Rauch gerochen hat. Hier werden nur mal wieder Ferndiagnosen gestellt ohne Hintergrundwissen und nachdem es ja Apple war, fällt das ganze auf fruchtigen Boden. Klassische "Apple-Hasser"-Geschichte

dunkelbunter
25.11.2009, 16:12
Soll das Applehaue werden? Ich kann es durchaus nachvollziehen, auch ich durfte schon an Starkraucherrechner ran, und mir ist schlecht geworden! Hätten es aber durchaus hinschreiben müssen!

OT: "Kalziumkarbonat" das ließt sich ja furchtbar >_>

Lar337
25.11.2009, 16:13
nur bei einem Nichtraucher könne man wenn überhaupt diese sehr fadenscheinige Begründung gelten lassen...


Hehe, dann können die rauchenden Applemitarbeiter die Raucherrechner reparieren. Interessante Idee.
Ich würde dann allerdings nen Bonus dafür verlangen, dass ich mich durch den klebrigen Mist wühlen darf, während die anderen dies nicht müssen.

aece
25.11.2009, 16:16
Schön und gut wenn sich einige darüber ärgern und sagen es ist ekelhaft.
Ich stimme zu. Im Vergleich zu einem "Nichtraucher-PC" merkt man den Unterschied.
ABER, wenn das reparieren dieser "Raucher-PCs" so gesundheitsschädlig für die Mitarbeiter ist, dann sollte man rauchen auf öffentlichen Straßen verbieten, da diese Mitarbeiter und generell alle Menschen mehr Schadstoffe durch die Luft auf den Straßen aufnehmen, als bei der Reparatur mehrerer PC's.

Ich will gar nicht wissen, wie viele "verrauchte" PCs man reparieren müsste, um die Schäden zu bekommen, wie ein Mensch der den ganzen Tag einfach nur auf den Straßen der Großstadt unterwegs ist.

Also bitte, lasst es ekelig sein, aber fair ist es nicht und absolout übertrieben meiner Meinung nach.


mfg

Taltos
25.11.2009, 16:20
Richtig, man sollte das Rauchen auf öffentlichen Straßen verbieten.

Geht man mal davon aus, dass die beiden Rechner wirklich stark verschmutzt waren, kann ich die Ablehnung der Reparatur schon verstehen. Mich ekelt es schon an, wenn ich verqualmte Klamotten rieche.

fxdev
25.11.2009, 16:27
Doch ich hab das Teil gesehen. Hier (http://www.dumpert.nl/mediabase/714351/abb25d81/apple_trekt_garantie_rokers_in.html)


Richtig, man sollte das Rauchen auf öffentlichen Straßen verbieten.

Findest du deine Forderung nicht ein wenig zu Radikal? Jeder Mensch sollte so leben wie er es für richtig hält, ob nun Raucher oder Nichtraucher, solange ich auf öffentlichen Strassen niemand belästige.

Kingmuh
25.11.2009, 16:30
Lecker

DarkInterceptor
25.11.2009, 16:32
OT
ja genau @post #28
ich geh aus der u-bahn raus richtung rolltreppe und vor mir fangen 3 das rauchen an. wie geil is das denn? (bin nichtraucher) ich halte das für absolut unverschämt. raucher sollen rauchen wo sie wollen aber nicht direkt vor mir. und nein ich bin nicht intollerant.

Lar337
25.11.2009, 16:32
solange ich auf öffentlichen Strassen niemand belästige.

Gesundheitlich schädigen fällt bei dir nicht unter "belästigen"? :rolleyes

Taltos
25.11.2009, 16:33
@ fxdev: Nein, finde ich nicht. Ich fühle mich von Rauchern oft belästigt. Desweiteren ist Passivrauchen auch nicht ungefährlich und auf öffentlichen Plätzen kann ich dem ja kaum ausweichen.

fxdev
25.11.2009, 16:35
Leute öffentlich ist meiner Meinung nach immer unter freiem Himmel. Selbst schuld wenn du dich einen Meter neben einen Raucher stellt. Na ja anyway...

Haudrauff
25.11.2009, 16:49
Leute öffentlich ist meiner Meinung nach immer unter freiem Himmel. Selbst schuld wenn du dich einen Meter neben einen Raucher stellt.

Nein, öffentlich bedeutet für alle zugänglich. Nicht unter freien Himmel. Unter freien himmel kann auch nicht öffentlich sein.
Und in einen öffentlichen Gebäude kann ich nicht immer den Qualm ausweichen. Auch auf einen Fest nicht.

btt
Ich glaube es geht hier mehr um eine Grundsatzentscheidung. Nicht darum ob es nun eine wirklich gesundheitliche Gefährdung gibt.
Ich würde alle Maßnahmen, mit dem Ziel die Zigaretten aus den öffentlichen Leben zu verbannen, unterstützen. Keine Regierung kann da hart genung sein mMn.

Jeder Mensch soll natürlich machen dürfen was er möchte, auch rauchen. Manchmal aber muß der Mensch vor sich selbst beschütz werden. Und genau das versucht unser Staat mit den Nichtraucherschutz-Gesetzten auch.

fxdev
25.11.2009, 16:58
Danke ^^ aber ich finde der Staat soll mich in Frieden lassen. Ich bin immer noch ein selbständig denkender Mensch und möchte für mich alleine entscheiden.

GHad
25.11.2009, 17:02
Schon cool, solange es mich selbst nicht betrifft, kann ruhig alles verboten sein. Willkommen im vierten Reich...

Am Besten noch Todesstrafen einführen für das Mitführen von Rauchzubehör, sprich Feuerzeug, gelle?

Greetz,
GHad

Lar337
25.11.2009, 17:02
Es verbietet dir doch auch keiner zuhause zu rauchen.
Solange man damit andere nicht beeinträchtigt, ist soll man das auch weiterhin dürfen.

Aber eben nicht an öffentlichen Plätzen. Und die Kosten, die man verursacht (Arztkosten etc), soll man auch selbst tragen, aber sind ja gut versteuert die Dinger ;)

@GHad: Was ist das bitte für ein unpassender Vergleich.
Körperverletzung oder Mord sind auch verboten... Ich glaube die Gesetze wurden auch von Leuten gemacht, die das nicht selbst betrifft. Sollte man die deswegen auch wieder abschaffen?

Haudrauff
25.11.2009, 17:03
Du kannst für dich alleine entscheiden: Auf einer einsamen Insel. Wenn du aber in einer Gemeinschaft leben möchtest, dann mußt du einige Abstriche auf deine Freiheit in kauf nehmen. Zum wohle der Gemeinschaft.

Fu Manchu
25.11.2009, 17:05
Ob Apple dann bald damit aufhört, seine Rechner unter Vergiftung der Umwelt in China herstellen zu lassen? Die Umwelt dort vor Ort ist bestimmt giftiger und ekliger als der Rechner der Raucher.

damn80
25.11.2009, 17:05
bin zwar nichtraucher und findes auch supe eklig
aber das ist echt lächerlich

mimimimi sollen se den technickern overgarments und ne "schuffi" geben dann sind se geschützt
http://www.bundeswehrshop.eu/bundeswehrbekleidung/neuware/panzerkombis/overgarment.php

fxdev
25.11.2009, 17:06
Abstriche nehme ich jeden Monat in Kauf, wenn ich meine Gehaltsabrechnung anschaue und sehe das ich fast 47 % Steuern bezahle. :) Aber das ist ein anderes Thema.

Jeder so wie er möchte. Allerdings sollte man nicht alles durch Verbote reglementieren.

Lar337
25.11.2009, 17:08
Wie sollen sich denn Nichtraucher selbst vor den gesundheitlichen Konsequenzen schützen, wenns überall qualmt, wo man hinkommt?

dunkelbunter
25.11.2009, 17:10
Gleich wird hier zugemacht weil ihr vom Thema abkommt! Schaut euch den Rechner mal an, widerlich, ich würd den auch nicht reparieren..

XamBonX
25.11.2009, 17:18
Darum geht es doch überhaupt garnicht :stock

Es geht ganz einfach darum, dass in dem Gerät, warum es nun auch immer defekt ist, gesundheitsschädliche Stoffe sind.

Haha, zu geil. Und genau das ist, was die ganze Sache lächerlich macht. Die Menge an gesundheitschädlichen Stoffen, die wir täglich atmen, essen und trinken übersteigt, mit Sicherheit, deutlich die Rückstände von Zigarettenqualm.

sofdragon
26.11.2009, 18:45
@XamBonx

gebe dir vollkommen recht^^

Haudrauff
26.11.2009, 18:55
Nach dieser Logik kannst du alle Arbeitsschutzbestimmungen in die Tonne kippen. Es wird immer etwas geben was noch schädlicher ist.
Es ist natürlich vollkommen ausreichend, immer nur denn gefährlichsten Schadstoff zu verbieten.


Aber Hauptsache, ich kann fehlerfrei bis 2 zählen, ne?

Moep89
26.11.2009, 19:49
Dennoch ist es lächerlich. Nur vom Reparieren von Raucher PCs, bekommt man mit SIcherheit nicht eher Lungenkrebs ;)

Dass es eklig ist mag sein, ich bin auch strenger Nichtraucher. Dennoch ist Rauchen für mich kein Grund mir Garantie zu vergweigern. Es ist für manche Menschen eine alltägliche Sache, die man nicht einfach als Grund nehmen kann die Garantie erlöschen zu lassen.

Und die Kunden, können auch ncihts für die Arbeitsschutzbestimmunegn bei Apple. Muss ich dann demnächst auch entsprechende Schutzausrütung mitschicken wenn ich Dinge reparieren lasse, die bestimmte Schadstoffe von Natur aus enthalten? Nein! Darum muss die Firma sich kümmern.

Wenn man so anfängt, dann darf man Geräte bald nur noch in Reinräumen verwenden, weil alles andere unsachgemäße Handhabung wäre.
Rauchen ist nunmal gesellschaftlich anerkannt und nichts außergewöhnliches. Wenn man die Garantie verweigert, weil jemand aus irgendwlechen Gründen den PC ständig mit Arsenwasserstoff oder irgendwelchen Cyaniden bedampft, ok, das ist schon etwas außergewöhnliches, dass man nicht als alltäglich bezeichnen kann, aber Rauchen ist (leider) etwas völlig normales und alltägliches.

Bad Wolf
26.11.2009, 20:15
Das ist Schwachsinn von Apple, sry. Wenn es die beiden Rechner auf dem Bild sein sollten sehe ich da nun nichts was man als eklig einstufen könnte (Gut meine Eckel Grenze liegt auch sehr hoch). Und selbst wenn, hallo? Manche Menschen müssen weit ekligeres machen um über die Runden zu kommen (Beispiel: Müllsortierer, Krankenpfleger usw.) und die machen sich ins Hemd wegen ein bisschen Rauchrückständen? Lächerlich.

Außerdem müssen sie dann in die Garantie Bestimmungen reinschreiben das man neben dem Rechner nicht rauchen darf, weil das garantiert keine unsachgemäße Verwendung ist (Dann müssten beispielsweise Essen, Trinken und eine Katze die sich drauflegt auch dazu zählen). Der nächste verweigert dann die Garantie weil man den PC nicht unter den Tisch stellt sondern drauf und bei Autos hat man in Zukunft nur noch Garantie wenn man damit auf der Straße fährt und unasphaltierte Gebiete nichtmal streift.

Denen geht es nur darum irgendwelche Gründe zu finden die Garantie abzulehnen. (Und ich war früher mal Apple Fan, BEVOR es nur ein anderer PC mit Intel Chips war. Gut das ich mir nie einen gekauft hab).


Richtig, man sollte das Rauchen auf öffentlichen Straßen verbieten.

Dafür wär ich auch und das obwohl ich, teilweise starker, Raucher bin. In der Öffentlichkeit hat Rauchen, genauso wie saufen, einfach nichts verloren meiner Meinung nach. Wer es so lange nicht aushält ohne Kippe (ist für mich auch nicht einfach Stundenlang ohne Rauchen auszuhalten aber ich rauche prinzipiell nur zu Hause oder früher im eigenen Auto) sollte sich ohnehin überlegen ob es nicht besser wäre aufzuhören. Raucherkneipen, also die als solche ausgezeichnet sind, wären noch ok. Wenn ein Nichtraucher sich in eine solche Kneipe setzt ist er selbst Schuld.

Nachtrag: BTW: Wenn ich Leergut zum Laden zurückbringe wird mir auch immer schlecht wenn ich den Bier Geruch von den leeren Bierflaschen, die vorher dort abgegeben wurden, riechen muss. Kann ich nun verlangen in Zukunft kein Pfand mehr zahlen zu müssen weil ich die Abgabe des Leerguts eklig finde?

Oli_P
26.11.2009, 20:28
Eklige Raucherkisten hin und her... Die betroffenen Personen haben einen teuren Apple Care Vertrag abgeschlossen und sollen nun so abgefertigt werden? Steht im Vertrag, daß die die Kiste nicht vergilbt sein darf? Soviel ich weiß nicht. Apple überlegt sich immer neue Maßnahmen, um seinen Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen (und so viele lassen es sich auch noch gefallen! Deswegen kommt Apple auch durch mit solchem Mist). Die verweigern nun die erweiterte Garantie? Hallo? Aber das Geld für den Care Vertrag haben die sich eingesackt und bringen KEINE Gegenleistung! Das ist doch ganz eindeutiger Vertragsbruch seitens Apple. So weit kommts noch, daß Apple seinen Kunden vorschreiben darf, ob sie zuhause vorm Rechner rauchen dürfen oder nicht! Danach darf man nicht mehr essen oder trinken vor dem Rechner... Es könnte ja heißer Kaffee oder Brotkrümel in die Tastatur gelangen...

Das ist für mich ein Grund, kein teures Geld in Apple Produkte zu investieren. Diese Gängelei der Kunden im Generellen kotzt mich an.

Irgendwann kommt dann sowas:

Kunde: Ich möchte einen Apple Rechner kaufen
Verkäufer: Kein Problem, möchten Sie auch eine erweiterte Garantie erwerben?
Kunde: Ja, ich investiere ja viel Geld in das Produkt, also möchte ich im Fall der Fälle abgesichert sein.
Verkäufer: Rauchen Sie?
Kunde: Ja
Verkäufer: Antwort A => Dann kann ich Ihnen aber keinen Care Vertrag anbieten, versiffte Kisten zu reparieren können wir unseren Technikern nicht zumuten (dann wärs wenigstens ehrlich)
Antwort B => Wir verkaufen keine Apple Produkte an Raucher (wäre auch ehrlich)
Antwort C => Kein Problem, hier haben Sie Ihren Apple Rechner und Ihren Care Vertrag. Viel Spaß mit Ihrem neuen Rechner (so tut Apple jetzt... scheinheilig, Geld kassiert und Kunden
hinterher sitzen lassen)


Falls der Kunde die Frage, ob er/sie raucht, negativ beantwortet, wird der Apple Verkäufer dann zum Bluttest (Nikotin-Rückstände im Blut) auffordern?

Relict
26.11.2009, 20:45
Sehe ich genauso. Es ist eine Frechheit und in Deutschland kämen sie damit mit Sicherheit nicht durch. Aus meiner Sicht grenzt das schon an Kundentäuschung und gar Betrug.
Ich sehe nicht mal Wollmäuse, die ich auch anderen Nichtraucher-PCs schon gesehen habe. Er ist stark vergilbt/verfettet vom Nikotin und nicht mehr Apple-weiß. ja.
Dennoch kein Grund die Garantie pauschal abzulehnen ohne der wirklichen Ursache auf den Grund gegangen zu sein.

Noch dazu bei einer vom Kunden abgeschlossenen und auch noch überdurchschnittlich hohen Zusatzversicherung und dem besagten nicht vorhandemem Hinweis in der Bedienungsanleitung.
Davon ab werden die Techniker sich keinen Stein aus der Krone brechen. Gesundheitsschädlich, wenn ich das schön höre. Man kanns auch manisch panisch übertreiben. Wieviele derartige Computer kommen denn SO von ihrer Klientel?
Für die Kohle, die das Produkt + Versicherung gekostet hat können sie meinetwegen auch im Vollkondom herumreparieren oder sollten ihre Geräte entsprechend raucherfest entwickeln oder eben ihre Bedienungsanleitung präzisieren. SO gehts aber nicht und lässt sehr tief blicken!
Pfui.

ToXiD
26.11.2009, 20:54
Copy & Paste News, daher nun geschlossen.