1. #1
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    390

    HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Hallo geschätzte Community,

    Erneut bräuchte ich euren Rat. Dieses Mal geht es um einen HTPC, um seine Komponenten, Anfordeerungen und Alternativen.

    Vorgeschichte:
    Durch Recherche im Internet bin ich auf Medienstreamer aufmerksam geworden. Doch nachdem ich XBMC entdeckt habe, war mir klar, dass ich ein System damit ausrüsten möchte. Also muss ein HTPC her.
    Darauf habe ich mir die ZBOX AD02 mit einem AMD E-350 geholt. Jedoch musste ich feststellen, dass diese Box schon bei 1080p MKVs und gleichzeitiger Menübedienung an seine Kapazitätsgrenzen stösst. Daher will ich etwas "Stärkeres" haben.

    Die Anforderungen:
    Es soll ein kleiner, stromsparender und leiser Computer sein. Es soll aber noch Leistungsreserven haben (man weiß ja nicht, ob noch anspruchsvollere Anwendungen in der Zukunft nötig werden).

    Fertige Systeme:
    - Zotac ZBOX ID82: Sie ist noch nicht raus, hat aber den i3 Mobile eingebaut
    - Mac Mini: klein, stylisch, aber teuer und es fehlen Dinge wie USB 3 und er ist teuer

    Eigenbau (meine bisherigen Komponenten):
    - CPU: Intel Core i3 2320T (boxed) (http://geizhals.de/651934)
    - 4 GB DDR3 RAM
    - Mainboard: ASRock Z68M-ITX/HT (http://geizhals.de/665188)
    - alte Crucial SSD und Blu Ray Laufwerk schon vorhanden

    Meine Fragen zum Selbstbau:
    - würdet ihr mir vom Selbstbau abraten (zu teuer? Zu schwierig stromsparend zu bauen?) oder doch dazu raten?
    - was haltete ihr von den fertigen Alternativen? Oder gibt's es bessere?
    - Was für ein Gehäuse und Netzteil würdet ihr mir empfehlen? Es sollte klein sein, aber die Möglichkeit noch eine Grafikkarte zu verbauen finde ich schon attraktiv. Könnte ja sein, dass man so etwas später mal braucht.
    Bei Netzteilen lese ich immer, dass man ein externes Pico Netzteil nehmen soll, weil die Grossen zu viel Strom verbrauchen würden. Stimmt das?
    Wie wäre es denn mit diesem Gehäuse + Netzteil: http://geizhals.de/716282

    Schon mal im Voraus tausend dank für eure Tipps ;-)
    CPU: Intel Core i7 950 3,2GHz | Board: Gigabyte X58A-UD5R Rev.2.0 | RAM: Cosair 8GB DDR3 1600Mhz |
    SSD: Curcial 64GB SATA3 AHCI | HDD: WD 1TB Green Edition SATA3 AHCI | Grafikkarte: Zotac GeForce 580 AMP2 3 GB VRAM | NT: Cosair 650W

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    14.408

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Hi,

    Jedoch musste ich feststellen, dass diese Box schon bei 1080p MKVs und gleichzeitiger Menübedienung an seine Kapazitätsgrenzen stösst.
    In wie fern an seine Kapazitätsgrenzen? Kannst du das ein wenig näher erläutern bitte? Die CPU sollte sich bei FullHD-Wiedergabe absolut langweilen, weil die GPU diese Arbeit komplett übernehmen sollte.

    Ich habe einen ION mit Atom-CPU und habe damit absolut keine Leistungsengpässe im HTPC. Daher wundert es mich ein wenig, dass du da an irgendwelche Kapazitätsgrenzen stößt.

    So ein fertiges Produkt hat den Vor- und den Nachteil, dass er eben schon fertig und damit oft auch nicht mehr erweiterbar ist.

    VG,
    Mad

  4. #3
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2002
    Ort
    D:\Leverkusen.nrw
    Beiträge
    4.652

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    i3-2xxx besitzt den 24p Bug -> als HTPC nicht geeignet.
    Mein Vorschlag: http://geizhals.at/eu/?cat=WL-227247
    Genau das werde ich mir auch bestellen, wobei ich bei der SSD wahrscheinlich noch auf eine Samsung 830 Series schwenke.

    Mfg Kae

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2009
    Beiträge
    580

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Zitat Zitat von Madman1209 Beitrag anzeigen
    Ich habe einen ION mit Atom-CPU und habe damit absolut keine Leistungsengpässe im HTPC. Daher wundert es mich ein wenig, dass du da an irgendwelche Kapazitätsgrenzen stößt.
    Schrieb er doch, Engpässe bei der Menüführung. Ich nutze XBMC zwar nicht selber, aber dafür den Gegenpart Media Portal. Und mit einem E-350 macht das dann keinen Spass mehr, selbst mit SSD.

  6. #5
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    14.408

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Hi,

    ja, schrieb er doch... nur da ich weniger Leistung zur Verfügung habe und keinerlei "Engpässe bei der Menüführung" habe habe ich nochmal nachgefragt. Weder mit XBMC noch mit MediaPortal habe ich irgendwelche Performance-Probleme, die auf die CPU / GPU zurückzuführen sind.

    VG,
    Mad

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    2.647

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Selbstbau dürfte preiswerter und vor allem flexibler sein. Es reicht ja auch ein Pentium oder Celeron und ein preiswerteres Board aus. Oder du nimmst einen AMD A4, der hat auch die bessere GPU. In einem HTPC dürfte das sinnvoller sein und die Intel-GPUs haben den 24Hz-Bug.

    Eine PicoPSU lohnt sich IMHO nur bedingt, sie ist ja auch deutlich teurer. Brauchst du dir ja nur mal auszurechnen, wann du den höheren Anschaffungspreis durch die Ersparnis von vielleicht 5W wieder reingeholt hast. Und eine Grafikkarte kannst du mit einer PicoPSU meist auch vergessen.

    Schöne ITX-Gehäuse gibt es auch von Lian Li.

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    390

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Danke für eure Tipps.

    Was die Auslastung betrifft:
    Ich sollte vielleicht noch mal erwähnen, dass auf der ZBoX Windows 7 läuft, weil bei der XBMC Ubuntu Edition das Bild nicht ordentlich läuft (zieht nach, vll. Treiberproblem).
    Wenn eine 1080p MKV abgespielt wird und ich das XbMC Menü benutze liegt die CPU Auslastung laut Taskmanager bei 95%.
    CPU: Intel Core i7 950 3,2GHz | Board: Gigabyte X58A-UD5R Rev.2.0 | RAM: Cosair 8GB DDR3 1600Mhz |
    SSD: Curcial 64GB SATA3 AHCI | HDD: WD 1TB Green Edition SATA3 AHCI | Grafikkarte: Zotac GeForce 580 AMP2 3 GB VRAM | NT: Cosair 650W

  9. #8
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2010
    Beiträge
    14.408

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Hi,

    dann machst du etwas falsch bzw hast die GPU-Beschleunigung nicht aktiviert. Bei mir schläft die CPU komplett vor sich hin, wenn ein Film abgespielt wird. Mehr als 5 oder 10 % werden das nie an Auslastung.

    Wie ist die Auslastung wenn NUR eine Filmdatei abgespielt wird?

    Zum Test vielleicht einmal Media Portal probieren, gerade die neuen Versionen.

    VG,
    Mad

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    1.404

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Ich würde spontan auch eher auf einen Konfigurationsfehler tippen. Ich hab aktuell immer noch den HTPC aus meiner Sig und bis jetzt konnte ich weder die Belastungsgrenze noch die Auslastungsgrenze ausmachen (die Kiste ist rein zur Film- und Audio wiedergabe). Evtl. mal XMBC & Grafiktreiber neu durchkonfigurieren.

    Nur so ein Gedanke.

    MfG
    Desktop: Intel i5-3570K | Corsair H100i | AsRock Z77E-ITX | 8GB Corsair DDR3-1600 | EVGA GTX770 SC ACX | Samsung 840 Pro 128GB | WD Velociraptor 500GB | BQ E9-480W CM | Bitfenix Prodigy
    HTPC : AMD A6-3500 | AsRock A75M-HVS | 4GB DDR3-1333 | OCZ Solid3 60GB | 2xWD20EARX 2TB | BQ 300W PurePower L7 | Antec Fusion Remote | xbmc @ Win7
    NAS/Server: Intel Celeron G1820 | Big Shuriken 2 | AsRock B85M-ITX | 16GB DDR3-1333 | Samsung 830 128GB | 4xWD40EFRX 4TB | BQ 300W PurePower L8 | Xigmatek Nebula (Mod)

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    390

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Weitere Details zur Auslastung meiner Zbox A02 (AMD E-350):
    CPU Auslastungen laut Taskmanager:
    - Unter Windows im Idle: 2%, manchmal auch kurzzeitig 9%, wobei kein Prozess "systemfremder" Prozess dafür verantwortlich ist
    - Ist XBMC gestartet und ist im Idle, dann liegt die CPU Auslastung schon bei konstant 22%
    - XBMC + 1080p MKV = 31% Auslastung
    - XBMC + 1080p MKV + Menü von XBMC einblenden = 42% Auslastung
    - XBMC + 1080p MKV + Menü von XBMC einblenden und dabei die Liste der Filme durchscrollen = 100% Auslastung

    Das die Box an ihre Grenzen kommt merke ich auch, wenn beim XBMC nach neuen Inhalten auf meinem NAS gescannt wird: Der Scan verlangt soviel Performance von der Box ab, dass sogar die Laufschrift am unteren Rand ab und zu stehen bleibt.
    Solald bei einem 1080p Video das XBMC Menü eingeblendet ist, sieht man wie das Video im Hintergrund ruckelt und nachzieht.

    Auf dem System ist der Chipsatztreiber 12.4 installiert. Außer dem Overscan habe ich nichts in den Grafikoptionen eingestellt.
    CPU: Intel Core i7 950 3,2GHz | Board: Gigabyte X58A-UD5R Rev.2.0 | RAM: Cosair 8GB DDR3 1600Mhz |
    SSD: Curcial 64GB SATA3 AHCI | HDD: WD 1TB Green Edition SATA3 AHCI | Grafikkarte: Zotac GeForce 580 AMP2 3 GB VRAM | NT: Cosair 650W

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    390

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Also aus der Zbox werde ich einfach nicht schlau:
    Gestern habe ich sie neu aufgesetzt ( Windows 7 64-Bit ), Chipsatz-, Grafikkarten-, USB3.0 und LAN-Treiber installiert.

    Danach lief XBMC eigentlich tadellos: Lief ein 1080p MKV, konnte ich in die Menüs zurück gehen, diese flüssig durchscrollen und das Video lief sogar rückelfrei im Hintergrund weiter.
    Später habe ich ein externes USB Blu Ray Laufwerk angeschlossen und PowerDVD 12 ausprobiert: Bei Blu Rays ruckelt das Bild ab und zu. Auch XBMC lief dann wieder nur schleppend. Durch abtrennen des Laufwerkes hatte ich das Gefühl, dass die Box wieder besser läuft, aber noch nicht so wie am Anfang.

    Heute werde ich mal die Box hochkant stellen, um ein thermisches Problem auszuschließen. Aber das ist schon traurig, dass die Performance so knapp bemessen ist.

    P. S.: Das Laufwerk braucht zwei USB Anschlüsse und war über die USB 3.0 Ports angeschlossen.
    Geändert von PGJ (04.05.2012 um 07:33 Uhr)
    CPU: Intel Core i7 950 3,2GHz | Board: Gigabyte X58A-UD5R Rev.2.0 | RAM: Cosair 8GB DDR3 1600Mhz |
    SSD: Curcial 64GB SATA3 AHCI | HDD: WD 1TB Green Edition SATA3 AHCI | Grafikkarte: Zotac GeForce 580 AMP2 3 GB VRAM | NT: Cosair 650W

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.508

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    also ich hatte auch mal den E350. der hat keine probleme gemacht bei 1080p movies. noch nichtmal Herr der Ringe der bei mir auf derFEstplatte ca 70 GB frisst.
    System: Apple MacMini, Samsung 830 120GB, 1TB WD Blue, 8GB RAM, 8 TB ext.
    HiFi: Yamaha RX-V771, Canton Chrono Sourround Sound, PS4, Harmony Ultimate

    dennolino.heimkino.info

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    410

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Das scrollen im XBMC Menü und größerer Datenbank braucht selbst bei meinem Atom D2700 2x2,13 GHz an die 100% und stottert manchmal. Es gibt im XBMC eine Möglichkeit die Fanart als .dds erstellen zu lassen und noch ein paar Einstellungen. Wenn es Dich interessiert schau ich nach. Läuft aber nie so wie auf nem i3.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.508

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    nimm einfach nen LLano..
    System: Apple MacMini, Samsung 830 120GB, 1TB WD Blue, 8GB RAM, 8 TB ext.
    HiFi: Yamaha RX-V771, Canton Chrono Sourround Sound, PS4, Harmony Ultimate

    dennolino.heimkino.info

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    390

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Ein Hitzeproblem kann ausgeschlossen werden: Hochkant treten die Probleme ebenfalls auf und die Box war über 8 Stunden vorher aus.

    Wie schon gesagt: 1080p MKVs spielt die Box in XBMC auch gut ab. Aber sobald die Menüs hinzukommen, wird die Performance schlecht.
    Dass Blu Rays per PowerDVD wirklich ruckeln, gibt mir jetzt noch mehr zu bedenken.
    CPU: Intel Core i7 950 3,2GHz | Board: Gigabyte X58A-UD5R Rev.2.0 | RAM: Cosair 8GB DDR3 1600Mhz |
    SSD: Curcial 64GB SATA3 AHCI | HDD: WD 1TB Green Edition SATA3 AHCI | Grafikkarte: Zotac GeForce 580 AMP2 3 GB VRAM | NT: Cosair 650W

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    390

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Zur Information:
    Ich habe jetzt die Zbox zurück geschickt. Sie ist einfach zu schwach. Unter Windows schon eine CPU Auslastung von 58% ist einfach zu hoch (Windows 7 x64 mit SP1 und allen ATI Treibern).

    Mittlerweile bin ich auf Shuttle XPCs aufmerksam geworden:
    Die bieten ja Barebones an. D. h. man muss nur noch RAM und CPU nachrüsten. Gibt es hier irgendwelche Erfahrungen dazu?
    Mein Favorit wäre der XPC SZ68R5: http://geizhals.de/727065
    Den finde ich aber ein bisschen teuer. Daher wäre der SH67H3 eine günstige Alternative (http://geizhals.de/631839).
    Meine Fragen dazu:
    - ratet ihr eher von Shuttle XPCs ab?
    - Ist der H67 Chipsatz schlechter als der Z68 (irgendwelche großen Nachteile)?
    - Sind Shuttle XPCs immer laut durch ihre Lüfter (habe das schon öfter gelesen)?
    CPU: Intel Core i7 950 3,2GHz | Board: Gigabyte X58A-UD5R Rev.2.0 | RAM: Cosair 8GB DDR3 1600Mhz |
    SSD: Curcial 64GB SATA3 AHCI | HDD: WD 1TB Green Edition SATA3 AHCI | Grafikkarte: Zotac GeForce 580 AMP2 3 GB VRAM | NT: Cosair 650W

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.508

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    wenn du es dir zutraust selbst einen pc zusammen zu bauen, dann mach lieber das. ein leiseres system wirst nicht bekommen.
    System: Apple MacMini, Samsung 830 120GB, 1TB WD Blue, 8GB RAM, 8 TB ext.
    HiFi: Yamaha RX-V771, Canton Chrono Sourround Sound, PS4, Harmony Ultimate

    dennolino.heimkino.info

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2011
    Beiträge
    379

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    @ viruZ^
    Hast du bei dem Kühler den Standardlüfter verwendet?

  20. #19
    Lt. Junior Grade
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    390

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Das wäre wirklich interessant zu wissen, welcher Kühler empfehlenswert ist. Ich lese immer wieder vom Scythe Shuriken. Aber andere sagen wieder, dass der Boxed Kühler vom 2120T i3 schön leise sein soll.
    Wenn dem so ist, könnte man sich ja den recht teuren Shuriken sparen.
    CPU: Intel Core i7 950 3,2GHz | Board: Gigabyte X58A-UD5R Rev.2.0 | RAM: Cosair 8GB DDR3 1600Mhz |
    SSD: Curcial 64GB SATA3 AHCI | HDD: WD 1TB Green Edition SATA3 AHCI | Grafikkarte: Zotac GeForce 580 AMP2 3 GB VRAM | NT: Cosair 650W

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.508

    AW: HTPC: Richtige Komponenten und Fragen. Oder doch Zbox?

    Ich hab im Server den samuel17 mit noctua Lüfter und im htpc den scythe kozuti
    System: Apple MacMini, Samsung 830 120GB, 1TB WD Blue, 8GB RAM, 8 TB ext.
    HiFi: Yamaha RX-V771, Canton Chrono Sourround Sound, PS4, Harmony Ultimate

    dennolino.heimkino.info

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •