FAQ Der ideale Office-PC

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.824
#1
[FAQ] Der ideale Office PC
Arbeits PC selbst zusammenstellen




Aufgrund der zahlreichen Anfragen im Forum möchten wir in dieser FAQ eine Hilfestellung geben, um schnell und einfach zum gewünschten Preis einen idealen Office-Rechner konfigurieren zu können. Neben Vorschlägen zur Hardware des PC werden unter den Zusammenstellungen auch einige häufig gestellte Fragen beantwortet und Tipps zur Peripherie gegeben. Die hier genannten Zusammenstellungen werden regelmäßig aktualisiert und auf dem neuesten Stand gehalten.
Wer sich den Zusammenbau der Komponenten nicht zutraut oder wem das Zusammenbauen zu umständlich ist, der findet hier viele Helfer, die auf dem Weg zum eigenen Wunsch PC gerne behilflich sind. Des Weiteren besteht auch bei vielen Händlern die Möglichkeit die hier genannten Zusammenstellungen gegen Aufpreis fertig zusammenbauen zu lassen. Weitere Hilfestellungen und Informationen zum PC Eigenbau finden sich außerdem hier.

Aktuell ist die FAQ ein Communityprojekt einiger Forummitglieder, die sich mit ihrer großen Erfahrung hier einbringen und mit viel konstruktiver Kritik und Diskussionen stets zur Aktualität und Vielseitigkeit der FAQ beitragen.
Die FAQ wird derzeit von Nightfly09 betreut. Wir freuen uns jederzeit über Hinweise, konstruktive Kritik, Vorschläge zur Verbesserung und Erfahrungsberichte mit den hier vorgeschlagenen Komponenten im Diskussionsthread.

Von individuellen Beratungsanfragen via PN, im Diskussionsthread oder per E-Mail bitten wir abzusehen.
Persönliche Zusammenstellungen sollten in eigenen Threads unter Beachtung des Leitfadens und der hier gelisteten Zusammenstellungen im Kaufberatungsforum zur Diskussion gestellt werden.

Besonders danken möchten wir an dieser Stelle dorndi und soulpain, die diese FAQ mit aufgebaut und geholfen haben sie zu dem zu machen, was sie heute ist.





Wer auf der Suche nach einem PC zum Spielen ist, sollte sich hier umsehen:
[FAQ] Der Ideale Gaming PC
[FAQ] Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC





Inhaltsverzeichnis:


  1. PC-Konfigurationen
    250€ µATX - Ein günstiger Einstieg mit ausreichend Leistung zum kleinen Preis.
    400€ µATX - Für gehobene Ansprüche, einfache Bild- und Videobearbeitung.
    300€ Barbone - Super kompakter PC, mit ausreichend Leistung.
    425€ ITX - Sehr kompakter PC, für gehobene Ansprüche, einfache Bild- und Videobearbeitung.

  2. Peripheriegeräte
    2.1 Drucker/Scanner
    2.2 Betriebssystem- und Softwareempfehlungen
    2.3 Externe Festplatten

  3. Ergänzende Informationen
    3.1 Office PC
    3.2 Monitore
    3.3 Lautstärke
    3.4 Prozessor
    3.5 Arbeitsspeicher
    3.6 Mainboard
    3.7 Netzteil
    3.8 Festplatte / SSD
    3.9 Datensicherung
    3.10 Bestellen über geizhals.de

  4. Oft gefragt
    4.1 Wo lohnt es sich "für die Zukunft" mehr zu investieren?
    4.2 Brauche ich noch zusätzlche Wärmeleitpaste?
    4.3 Woher bekomme ich die für den Zusammenbau benötigten Kabel?
    4.4 Kann ich mir meinen Wunsch-PC auch zusammenbauen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.824
#2
Die Preise entsprechen den Beträgen der günstigsten Anbieter auf der Preisvergleichsseite geizhals zuzüglich einem kleinen Aufschlag für Versandkosten usw.


1) Konfigurationen


FETT: bevorzugte Wahl
Normal: alternative Wahl




250€ µATX PC


Ein günstiger Einstieg mit ausreichend Leistung zum kleinen Preis.

Empfehlung
Alternative
Prozessor:AMD Ryzen 3 2200G
- in einigen Fällen etwas schneller, aber auch teurer.
Mainboard:MSI B450M Pro-M2
Arbeitsspeicher:8GB G.Skill Aegis
- kann Ladezeiten beim mehrfachen öffnen von Programmen veringern.
Datenträger:Crucial MX500 500GB
- mehr Speicherplatz.
Netzteil:
Im Gehäuse integriert
Im Gehäuse integriert
Gehäuse:Chieftec Flyer FN-03B
- kompakter gebaut, auch horizontal (z.B. unter dem Monitor) aufstellbar.
Wunschliste: LINK

Hier noch einige Vorschläge für zusätzliche Komponenten, die nicht zwingend benötigt werden und zur Peripherie.

Empfehlung
Alternative
W-Lan Adapter:
Monitor:iiyama ProLite XB2483HSU-B3
- höhenverstellbar und drehbar (Pivot) mit USB Hub.
Maus:Logitech M500
- bessere Ergonomie für Rechtshänder und zwei zusätzliche Daumentasten.
Tastatur:Cherry G83-6105
- weniger empfindliche Oberfläche und normale Tastenhöhe.
DVD Brenner:
• Eventuell vorhandene Gehäuselüfter werden bei normaler Raumtemperatur nicht benötigt und müssen nicht angeschlossen werden.
• Sollen mehr als zwei Laufwerke verbaut werden (z.B.: SSD, Festplatte und DVD-Brenner), wird für jedes weitere Laufwerk ein zusätzliches SATA Kabel benötigt.

Das System ist gut geeignet für:

✔ Office Anwendungen (z.B. Word, Excel, Power Point)
✔ Surfen im Internet
✔ Videowiedergabe (z.B. Youtube)
✔ Bildbearbeitung (nicht Professionell)
✔ HD Videobearbeitung (nicht Professionell)

✖ 4K Videobearbeitung (nicht Professionell)
✔ Spiele mit niedrigen Anforderungen (z.B. 2D-Spiele oder Browsergames)
✖ Spiele mit mittleren Anforderungen (z.B. ältere 3D-Spiele, viele Strategie, RPG oder Simulatiosspiele)




400€ µATX PC


Für gehobene Ansprüche, einfache Bild- und Videobearbeitung.

Empfehlung
Alternative
Prozessor:AMD Ryzen 5 2400G
- in einigen Fällen etwas schneller, jedoch deutlich teurer.
Mainboard:MSI B450M Mortar
- DisplayPort für Monitore mit 4K Auflösung.
Arbeitsspeicher:16GB G.Skill Aegis
- kann Ladezeiten beim mehrfachen Öffnen von Programmen veringern, teilweise sehr nützlich bei Videobearbeitung.
Datenträger:Crucial MX500 500GB
- mehr Speicherplatz.
Netzteil:FSP350-60GHN
- meist günstiger, aber mit in leiser Umgebung gut wahrnehmbaren Lüftergeräuschen.
Gehäuse:SilverStone Grandia GD05B
- flach stehendes Gehäuse, auch für den Einsatz als HTPC oder Stellplatz unter dem Monitor.
Wunschliste: LINK

Hier noch einige Vorschläge für zusätzliche Komponenten, die nicht zwingend benötigt werden und zur Peripherie.

Empfehlung
Alternative
W-Lan Adapter:TP-Link TL-WN821N
- günstiger, kein 5GHz Netz, kein Bluetooth.
Monitor:Acer Business B7
Maus:Logitech Performance Mouse MX
- bessere Ergonomie für Rechtshänder und zwei zusätzliche Daumentasten.
Tastatur:Cherry Stream 3.0
Festplatte:Western Digital Everyday 4TB
- wesentlich mehr Speicherplatz.
DVD Brenner:ASUS BC-12D2HT
- kann auch Blu-Ray lesen.
Alternativer CPU-Kühler:
• Eventuell vorhandene Gehäuselüfter werden bei normaler Raumtemperatur nicht benötigt und müssen nicht angeschlossen werden.
• Sollen mehr als zwei Laufwerke verbaut werden (z.B.: SSD, Festplatte und DVD-Brenner), wird für jedes weitere Laufwerk ein zusätzliches SATA Kabel benötigt.
• Der CPU liegt ein brauchbarer Kühler bei, der bei gut eingestellter Lüfterregelung meist recht leise bleibt, wird Wert auf ein sehr leises System gelegt, sollte der Optional vorgeschlagene Kühler in betracht gezogen werden.

Das System ist gut geeignet für:

✔ Office Anwendungen (z.B. Word, Excel, Power Point)
✔ Surfen im Internet
✔ Videowiedergabe (z.B. Youtube)
✔ Bildbearbeitung (nicht Professionell)
✔ HD Videobearbeitung (nicht Professionell)
✔ 4K Videobearbeitung (nicht Professionell)
✔ Spiele mit niedrigen Anforderungen (z.B. 2D-Spiele oder Browsergames)
✔ Spiele mit mittleren Anforderungen (z.B. ältere 3D-Spiele, viele Strategie, RPG oder Simulatiosspiele)




300€ Barbone PC


Super kompakter PC, mit ausreichend Leistung.

Empfehlung
Alternative
Prozessor:
Im Gehäuse integriert
Mainboard:
Im Gehäuse integriert
Arbeitsspeicher:
Datenträger:
Mainboard:
Im Gehäuse integriert
Gehäuse:
Wunschliste: LINK

Hier noch einige Vorschläge für zusätzliche Komponenten, die nicht zwingend benötigt werden und zur Peripherie.

Empfehlung
Alternative
W-Lan Adapter:
Monitor:Philips B-line 272B8QJEB
Maus:Logitech M500
- bessere Ergonomie für Rechtshänder und zwei zusätzliche Daumentasten.
Tastatur:Fujitsu KB915
- kompakter, Flache Tasten mit sehr gutem Anschlag, Beleuchtet.
Das System ist gut geeignet für:

✔ Office Anwendungen (z.B. Word, Excel, Power Point)
✔ Surfen im Internet
✔ Videowiedergabe (z.B. Youtube)

✖ Bildbearbeitung (nicht Professionell)
✖ HD Videobearbeitung (nicht Professionell)
✖ 4K Videobearbeitung (nicht Professionell)
✖ Spiele mit niedrigen Anforderungen (z.B. 2D-Spiele oder Browsergames)
✖ Spiele mit mittleren Anforderungen (z.B. ältere 3D-Spiele, viele Strategie, RPG oder Simulatiosspiele)




425€ ITX PC


Sehr kompakter PC mit Leistungsreserven.

Empfehlung
Alternative
Prozessor:AMD Ryzen 5 2400G
- in einigen Fällen etwas schneller, jedoch deutlich teurer.
Mainboard:Gigabyte B450 I Aorus Pro WIFI
- Mit integriertem W-Lan Adapter.
Arbeitsspeicher:16GB G.Skill Aegis
- kann Ladezeiten beim mehrfachen Öffnen von Programmen veringern, teilweise sehr nützlich bei Videobearbeitung.
Datenträger:Crucial MX500 500GB
- mehr Speicherplatz.
Netzteil:FSP200-50GSV-5K
- nicht ganz so leise, aber teilweise günstiger.
Gehäuse:SilverStone Milo ML05
- auch horizontal (z.B. unter dem Monitor) aufstellbar.
Wunschliste: LINK

Hier noch einige Vorschläge für zusätzliche Komponenten, die nicht zwingend benötigt werden und zur Peripherie.

Empfehlung
Alternative
W-Lan Adapter:
Monitor:Acer Business B7
Maus:Logitech M500
- bessere Ergonomie für Rechtshänder und zwei zusätzliche Daumentasten.
Tastatur:Fujitsu KB915
- kompakter, Flache Tasten mit sehr gutem Anschlag, Beleuchtet.
Festplatte:
DVD Brenner:
- für Sugo SG06.​

SilverStone SST-SOD03
- für Milo ML05.
Adapter für Brenner:
- für Slimline DVD Brenner.​

• Eventuell vorhandene Gehäuselüfter werden bei normaler Raumtemperatur nicht benötigt und müssen nicht angeschlossen werden.

Das System ist gut geeignet für:

✔ Office Anwendungen (z.B. Word, Excel, Power Point)
✔ Surfen im Internet
✔ Videowiedergabe (z.B. Youtube)
✔ Bildbearbeitung (nicht Professionell)
✔ HD Videobearbeitung (nicht Professionell)
✔ 4K Videobearbeitung (nicht Professionell)
✔ Spiele mit niedrigen Anforderungen (z.B. 2D-Spiele oder Browsergames)
✔ Spiele mit mittleren Anforderungen (z.B. ältere 3D-Spiele, viele Strategie, RPG oder Simulatiosspiele)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.824
#3
2) Peripheriegeräte


2.1) Drucker/Scanner


Wer noch einen Drucker, Scanner oder ein Multifunktionsgerät braucht, sollte sich an dieses Forum wenden:
Eingabe- und Ausgabegeräte



2.2) Betriebssystem- und Softwareempfehlungen


●Betriebssystem:

Die hier aufgeführten Konfigurationen enthalten kein Betriebssystem (OS).
Daher muss ein Windows-Betriebssystem erworben werden oder es wird eine kostenlose Linux Version verwendet. Alternativ kann in vielen Fällen auch eine noch vorhandene Windowslizenz weiter genutzt werden. Hierbei ist vor allem auf die Kompatibilität der Treiber zu achten.
Bei den Windows Betriebssystemen wird Windows 10 empfohlen, da mit einem älteren Betriebssystem kein langjähriger Support mehr gewährleistet ist und aktuelle Hardware teilweise nicht mehr oder nur noch eingeschränkt unterstützt wird.

Windows:
Windows 10 Home 64Bit

Linux:
Linux Mint 19 LTS

●Programme:

Linux=grau
Windows=blau


Antivirenprogramm:
--
ClamAV
--Avira AntiVir Free (Bei Windows 10 ist auch der enthaltene Windows Defender recht gut.)

Office-Paket:
--(vorinstalliert)
--LibreOffice oder OpenOffice



2.3) Externe Festplatten


Wer seine Daten oft auch an anderen Orten als dem eigenen PC benötigt oder wer auf der Suche nach einem geeigneten Datenträger zur Datensicherung ist, für den lohnt sich neben einigen Cloud-Lösungen unter Umständen auch eine externe Festplatte.

Hier zwei empfehlenswerte Modelle:
Western Digital My Passport Portable Storage schwarz 1TB
Western Digital Elements portable 2TB
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.824
#4
3) Ergänzende Informationen



3.1) Office PC


Für die täglichen Schreibarbeiten braucht man einen zuverlässigen elektronischen Begleiter, der die gegebenen Anforderungen an Leistung, Laustärke und Effizienz erfüllt. Sowohl das Versenden von E-Mails, Bearbeitung von komplexen Dokumenten und Kalkulationen als auch die Terminplanung sollten mit diesem Gerät möglich sein.
Inzwischen sind Office PCs derart leistungsstark, dass sie sich auch gut für einfache Bild-, Musik- und sogar Videobearbeitung eignen.



3.2) Monitore


Die oben vorgeschlagenen Monitore lassen sich unter den Zusammenstellungen beliebig tauschen, es ist also auch möglich ein günstiges System mit einem guten Monitor zu verbinden oder umgekehrt. Des weiteren gibt es neben den vorgeschlagenen Monitoren natürlich auch noch eine Vielzahl anderer empfehlenswerter Modelle, unter denen sich jeder selbst das passende zu seinen Wünschen heraus suchen kann.

●Multi-Monitor Betrieb:

Es ist mit allen hier in der FAQ aufgeführten Systemen möglich 2 Bildschirme anzusteuern.
Dadurch lässt sich die Produktivität steigern, da man mehr Fläche für verschiedene Fenster hat und man deshalb mehr Informationen gleichzeitig anzeigen lassen kann. Inzwischen können die meisten Onboardgrafikkarten zwei digitale Grafikkartenausgänge ansteuern, sodass problemlos beispielsweise ein DVI- und ein HDMI-Monitor gleichzeitig genutzt werden kann. Durch den Einsatz von zwei Monitoren erhält man eine größere Arbeitsfläche, sodass man weniger oft zwischen den geöffneten Fenstern hin und her wechseln muss.

Der Desktop sieht dann so aus:






3.3) Lautstärke


Bei den Konfigurationen wurde auch auf die Lautstärke geachtet, die einerseits durch laufruhige Netzteillüfter, andererseits durch sehr leise Festplatten oder SSD's gewährleistet wird. Weiterhin werden die Prozessoren selten voll ausgelastet, sodass der CPU Lüfter nicht voll aufdrehen muss und die Gehäuselüfter werden meist nicht mal benötigt oder können mit reduzierter Drehzahl laufen, da das Netzteil für ausreichenden Luftdurchsatz im Gehäuse sorgt.
Da auch im in den hier empfohlenen Konfigurationen keine dedizierte Grafikkarte verbaut wird, ist diese zusätzliche Lärmquelle ausgeschlossen.
Neben der Möglichkeit viele Lüfter über das Efi/Bios vom Mainboard zu regeln, ist es außerdem möglich die Lüfter per Software zu regeln (z.B. Speedfan). Dies setzt allerdings vorraus das man sich vorher ausführlich mit den möglichen Einstellungen im Programm und den maximalen Temperaturen für die einzelnen Komponenten beschäftigt, da sich die Komponenten bei falschen Einstellungen zu stark erhitzen und im schlimmsten Fall dauerhaft Schaden nehmen könnten.



3.4) Prozessor


Im Anwendungsbereich Office ist kein besonders starker Prozessor vonnöten.
Dualcore-Prozessoren sind mittlerweile Standard aber leider lässt sich bei aktuellen Prozessoren die tatsächliche Geschwindigkeit weder über die Anzahl der Rechenkerne noch über den Takt sicher bestimmen. Da es in den üblichen office Anwendungen oft nur auf die Leistung eines einzelnen Rechenkern ankommt, ist ein hoch getakteter Prozessor mit wenigen Rechenkernen in vielen Fällen besser als ein Prozessor mit niedigem Takt und vielen Rechenkernen.
Es sei noch gesagt, dass in jedem Fall die Boxed-Version zu bevorzugen ist. Auf dieser Seite befindet sich die Begründung.



3.5) Arbeitsspeicher


Für moderne Betriebssysteme werden laut Hersteller mindestens 2GB RAM empfohlen, mit 4GB läuft das System aber in den meisten Fällen bereits merklich flüssiger. 8GB können sinnvoll sein, wenn sehr viele Anwendungen oder Browsertabs gleichzeitig geöffnet sind.



3.6) Mainboard


Die Platinen verfügen über genügend Monitoranschlüsse wie VGA, DVI, HDMI und/oder teils sogar DisplayPort.
1 Gbit LAN sowie 4x USB Anschlussmöglichkeiten im Panel genügen und sind Standard. Des weiteren kann es sich lohnen, für eine schnellere Datensicherung einen USB3 Anschluss am Mainboard zu haben, bei manchem günstigen Mainboard fehlt dieser allerdings noch. Fällt die Wahl auf ein µATX Mainboard, dann ist das fehlen von USB3 meist nicht besonders tragisch, denn es lässt sich per Steckkarte jederzeit problemlos nachrüsten, bei ITX Mainboards sollte man es sich aber sehr gut überlegen, ob man auf diese Schinittstelle verzichten will, nur um eventuell ein paar Euro zu sparen.



3.7) Netzteil


Sparsamkeit ist auch ein wichtiges Thema in der Gesellschaft und für relativ wenig Geld bekommt der Käufer bereits qualitativ annehmbare Bauteile.
Diese bieten auch die nötige Zuverlässigkeit durch stabile Spannungen; Markenqualität lohnt sich hier in jedem Fall.
Aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs der hier empfohlenen Zusammenstellungen, unter 40W bei geringer Last (geschätzt), gibt es bereits für unter 40€ qualitativ brauchbare Netzteile.
Eine Liste mit einigen Netzteilen, sowie deren Vor- und Nachteile ist hier zu finden.



3.8) Festplatte / SSD


Aufgrund der mittlerweile sehr günstigen Preise für SSD's, lohnt es sich in jedem Fall, zumindest für das Betriebssystem und die wichtigsten Programme eine SSD zu verwenden. Die Ladezeiten sind dadurch teilweise wesentlich kürzer als mit herkömlichen Festplatten.
Für den normalen Office PC ist eine SSD in der 250 GB Klasse mehr als ausreichend, wenn zusätzlich noch sehr viele Bilder, Musik und/oder Videos gespeichert werden sollen, sollte ein 500 GB Modell oder eine zusätzliche HDD gewählt werden.



3.9) Datensicherung


Natürlich spielt bei einem Office-PC die Datensicherung der wichtigen Dokumente eine wichtige Rolle.
Die Daten sollten auf ein externes Speichermedium wie z.B. externe Festplatte oder USB Stick gesichert werden.

Für 1 zu 1 Images von der Festplatte (dabei kann man die Partition vollständig sichern) sind die meisten USB-Sticks zu klein und daher sind externe Festplatten ratsam.

Externe USB 3.0 Festplatten:
USB 3.0 Festplatten kosten mittlerweile meist nicht mehr als ihre Gegenstücke mit USB2 Anschluss und zeichnen sich im Vergleich zu den USB 2 Festplatten durch deutlich höhere Transferraten aus. Natürlich ist darauf zu achten, dass der PC auch USB 3 Anschlüsse benötigt, um Transferraten über 30 MB/s zu erreichen.

Programm zum Erstellen des Image:
Acronis® True Image Home 2018
Downloadlink der funktionsfähigen Testversion

Falls man regelmäßig einige Ordner automatisch sichern lassen will (z.B. den Ordner mit den wichtigen Dokumenten) so ist DSynchronize einen genaueren Blick Wert.

Ist die Festplatte defekt und es gibt keine Sicherung, dann kann nur noch das helfen: Tipps zur Datenrettung



3.10) Bestellen über geizhals.de


Die Artikel aus der FAQ sind alle zu geizhals.de verlinkt, da man dort den jeweils günstigsten Shop angezeigt bekommt. Nun kann einem diese Suchmaschine auch den günstigsten Shop von mehreren Artikeln zusammen ausrechnen. Dazu legt man jeden Artikel über das kleine Feld rechts oben auf der Artikelseite in die Wunschliste. Nachdem man dann die ganzen Waren seiner Liste hinzugefügt hat, öffnet man die Wunschliste über den gleichnamigen Link auf der linken Seite unter dem weißen Suchfeld. Nach einem weiteren Klick auf die gewünschte Liste (man kann auch mehrere erstellen) erhält man die Auflistung aller Artikel. Sofern hier alles korrekt ist, klickt man auf den Button unten rechts "Günstigste Anbieter für alle Artikel ermitteln". Je nach Größe der Wunschliste kann diese Berechnung nun länger dauern. Danach erhält man eine Übersicht über die einzelnen und günstigsten Händler, wahlweise auch 2 oder 3 Händler und geordnet nach Verfügbarkeit. Nach Wunsch lassen sich einzelne Händler dort auch selektiv abwählen.





4) Oft gefragt



4.1) Wo lohnt es sich "für die Zukunft" mehr zu investieren?


Eine Investition in Hardware, die aktuell (noch) nicht benötigt wird, lohnt sich selten. Wenn man sicher ist, dass eine bestimmte Schnittstelle, eine gewisse Menge RAM, CPU- oder GPU-Leistung auf jeden Fall in absehbarer Zeit benötigt wird, dann kann und sollte man das System natürlich auch direkt dafür auslegen. Etwas zu kaufen, nur weil es eventuell mal gebraucht werden könnte, stellt sich in den meisten Fällen allerdings später als Fehlinvestition heraus.
Wer ein Möglichst langlebiges System haben möchte, ohne dabei unnötig Geld zu verschwenden, der sollte sich ausgiebig Gedanken über die genauen Anforderungen an das System machen und die Hardware dementsprechend kaufen. Des weiteren lohnt es sich für ein langlebiges System, wenn man eine gut aufrüstbare Basis kauft (vorzugsweise µATX, notfalls ITX, nicht kleiner) und bei Bedarf eine Aufrüstung mit einplant.
Unabhängig vom Einsatzbereich, lohnt es sich für ein lange genutztes System auf jeden Fall, etwas mehr Geld in ein gutes Netzteil & Gehäuse zu investieren, da diese beiden Komponenten sehr oft weiter verwendet werden können.

Hier mal ein paar Vorschläge zu entsprechenden Gehäusen und Netzteilen, passend für die oben genannten µATX Zusammenstellungen:

Lian Li PC-A41B
BitFenix Pandora
SilverStone Precision PS07

Seasonic Focus Gold 450W
Super Flower Platinum King 450W

An dieser Stelle sei noch angemerkt, dass auch günstige Gehäuse fast ewig halten, wenn man sie vorsichtig behandelt, wer das System aber lange im Einsatz behält und eventuell öfter mal aufrüstet, kann sich bei einem guten Gehäuse aber entsprechend lange über gute Qualität freuen.
Auch bei den Netzteilen halten viele günstige Modelle bereits problemlos 10 Jahre durch, bei einem besseren Netzteil ist allerdings langfristig das Ausfallrisiko und die Wahrscheinlichkeit, dass beim Ausfall auch andere Hardware beschädigt wird geringer. Als netten Bonus kann man sich oft über eine bessere Effizienz freuen, über die sich während den Jahren zumindest ein Teil der höheren Anschaffungskosten wieder einsparen lässt, sofern der PC oft genutzt wird.

Fehlende Schnittstellen am Mainboard oder eine schnellere GPU können bei Bedarf meist problemlos mit einer entsprechenden Steckkarte nachgerüstet werden und auch zusätzlicher Arbeitsspeicher lässt sich nachrüsten, solange noch Steckplätze für weitere Module frei sind.

Eine schnellere CPU oder eine schnelle Grafikkarte zu kaufen, nur weil die Leistung eventuell irgendwann mal benötigt wird, ist in vielen Fällen eine Fehlinvestition. Auch die weit verbreitete Meinung, dass der PC mit einer schnelleren CPU auf jeden Fall auch schneller läuft stimmt leider nicht. Meist sind es lange Ladezeiten, die sich beim Arbeiten negativ bemerkbar machen, allerdings werden diese nur selten durch eine zu langsame CPU verursacht, sondern eher durch einen langsamen Datenträger und/oder zu wenig RAM.


4.2) Brauche ich noch zusätzlche Wärmeleitpaste?


Kurz gesagt: Nein.
Den hier vorgesachlagenen Prozessoren liegt ein Kühler bei, auf dem bereits Wärmeleitpaste oder ein Wärmeleitpad aufgetragen ist und wer sich einen anderen Kühler kauft, bekommt brauchbare Wärmeleitpaste in der Regel auch direkt mitgeliefert.


4.3) Woher bekomme ich die für den Zusammenbau benötigten Kabel?


Alle benötigten Kabel befinden sich normalerweise im Lieferumfang der Gehäuse, Mainboards und Netzteile, nur wenn mehr als zwei SATA-Laufwerke verbaut werden, benötigt es meist noch zusätzliche SATA-Kabel sowie eventuell einen Y-Adapter für den Stromanschluss, falls am Netzteil nicht genügend vorhanden sind.


4.4) Kann ich mir meinen Wunsch-PC auch zusammenbauen lassen?


Einige Händler bieten es an, Wunschkomponenten für etwa 100€ zusammenzubauen, in den meisten Fällen lohnt sich dies jedoch bei einem Office-PC nicht, da ein guter Fertig-PC dann preislich schnell atraktiver ist.
Eine günstigere oder gar kostenlose Alternative ist Hilfe hier aus dem Forum. Meist ist schnell jemand in der Nähe gefunden, der helfen kann oder den Zusammenbau komplett übernimmt, ansonsten gelingt der Zusammenbau aber mit einer guten Anleitung normalerweise auch ohne vorkenntnisse problemlos.





Für Verbesserungsvorschläge und Rückmeldungen kann der Diskussionsthread genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.824
#5
Changelog

15. März 2010:
Neue DDR2 Arbeitsspeicher

16. März 2010:
Hinweis zu den Pioneer Brennern entfernt

18. März 2010:
Rechtschreibfehler entfernt

27. März 2010:
Asgard I gegen Asgard II getauscht

1. April 2010:
Aufgrund des niedrigeren Stromverbrauchs wurde das Gigabyte GA-H55M-UD2H gegen das Intel DH55TC im Stromspar PC getauscht

24. April 2010:
Stromverbrauch des 250€ Intel Systems ergänzt; Ubuntu anstatt OpenSUSE verlinkt

5. Mai 2010:
MSI H55M-E33 neue Hauptempfehlung im Stromspar PC da besser als das DH55TC von Intel
ASUS P7H55-M neues alternatives Board im Stromspar PC

15. Mai 2010:
Die Samsung Ecogreen F2 ist aufgrund der geringen Geräuschkulisse neue Hauptempfehlung.
Die Samsung SpinPoint F3 ist aufgrund der guten Performance neue Alternativempfehlung.

29. Mai 2010:
Das 220€ System fliegt aufgrund des schlechten Preis-Leistung Verhältnis raus.

3. Juni 2010:
Neue Mainboards mit günstigerem Preis und besserer Ausstattung in den AMD Systemen.
Der Katana III ersetzt den Ninja 2 im Silentsystem.
Der Mugen 2 Rev. B ist die neue Alternativempfehlung im Silentsystem.

4. Juni 2010:
Neue Monitor Empfehlungen

11. Juni 2010:
Neues AMD Brett mit SB 850: Gigabyte GA-880GMA-UD2H.
Das 275€ AMD System wurde dadurch zum 300€ AMD System.

18. Juni 2010:
Fazit überarbeitet.
Hinweis auf 4GB RAM.
Hinweis auf USB 3.0.

19. Juni 2010:
Diverse kleine Verbesserungen im Satzbau usw.
Neustrukturierung der FAQ.

8. August 2010:
Downloadlinks eingefügt.
Der Punkt "Peripheriegeräte" wurde ergänzt.

18. August.2010:
Aufgrund der Preisverschiebung zugunsten des Intel i3 530 ist jene CPU anstatt dem Pentium G6950 die neue Hauptempfehlung im 350€ Stromspar System.
Hinweis eingefügt, dass auch ASUS 2 SATA Kabel mitliefert.
SATA Kabel wurde in die Wunschliste des 350€ Stromspar Systems mit aufgenommen.

21. August 2010:
Ergänzungen zum Stromverbrauch bei allen Systemen.
AMD 250 X2 ist anstatt des 240 X2 die neue Hauptempfehlung in den AMD Systemen, da er das beste Preis/Leistungsverhältnis bietet.

23. August 2010:
Aufgrund von sehr schlechter Verfügbarkeit wurde das Lian Li PC-V351B schwarz aus der FAQ entfernt.

11. September 2010:
Rechtschreibfehler ausgebesessert.
Der CD Burner XP wird von ImgBurn abgelöst, da der CD Burner XP manche SATA Brenner nicht findet, wenn sie im AHCI Modus angesteuert werden.
USB 3.0 HDDs werden als Backup-HDDs empfohlen.
Das Logitech Media Keyboard wurde vom Microsoft Comfort Curve Keyboard 2000 abgelöst, da das Logitech Media Keyboard kaum noch verfügbar ist.

12. September 2010:
Der AMD Athlon II X2 255 löst den 245 als Alternative in den AMD Systemen ab, da der 255 inzwischen das bessere Preis-Leistungsverhältnis bietet.
eSATA HDDs werden als Backup-HDDs empfohlen.
Das ASRock H55M/USB3 löst das MSI H55M-E33 als Hauptempfehlung im Stromspar System ab, da das ASRock sehr günstig und gut ausgestattet ist.
Das MSI H55M-E33 wird die neue Alternativempfehlung.

16. September 2010:
Das ASRock 880GMH/USB3 hat das schlechter ausgestattete MSI 785GM-E51 ersetzt.
Angaben zur Ausstattung der Boards wurden ergänzt.

28. September 2010:
Der Athlon II X2 250 C2 wird durch den neueren C3 ersetzt.

2. Oktober 2010:
Preisanpassung bei den 3 teuersten Systemen.

16. Oktober 2010:
SSDs wurden in die FAQ aufgenommen.
Compucase 7K09B wurde in die FAQ aufgenommen.
Aufgrund des starken Preisanstiegs in den letzten Wochen wurde das Lian Li PC-V351B silber aus der FAQ entfernt.

17. Oktober 2010:
Das Fractal Design Define R2 wurde durch das neuere R3 ersetzt.

21. Oktober 2010:
Intel Pentium Dual-Core E6500 wurde durch den Intel Celeron Dual-Core E3400 ersetzt.

20. November 2010:
Das Seasonic S12II-330Bronze hat aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit das Enermax ECO80+ 350W ersetzt.

23. November 2010:
Das Cougar A300 ist neu in der FAQ.

25. November 2010:
Das be quiet Straight Power E8 400W ist die neue Alternative im Silent PC.

20. Dezember 2010:
Das Compucase 6K29 wurde in die FAQ aufgenommen.

23. Dezember 2010:
Sockel 775 System entfernt.

25. Dezember 2010:
Das ASRock H55M/USB3 wurde aufgrund des hohen IDLE Verbrauchs aus der FAQ entfernt.
Der i3 540 ersetzt aufgrund besserer Verfügbarkeit den i3 530.
Der Intel Pentium G6950 wird aus der FAQ entfernt, da der nur 10€ teurere i3 540 deutlich besser verfügbar und schneller ist.
F3 Ecogreen ersetzt F2 Ecogreen, da die F2 Ecogreen kaum mehr verfügbar ist.

28. Dezember 2010:
Die WD5000AAKS und die WD5000AADS wurden in die FAQ aufgenommen.
Die WD5000AADS hat die F3 Ecogreen ersetzt.
10. Jänner 2011:
Der Dell UltraSharp U2311H hat einige schlechtere Monitore mit TN Panel ersetzt.
Da in den beiden teureren Systemen aufgrund fallender Ram Preise nun 4GB Arbeitsspeicher empfohlen werden, wurde aus dem 325€ Stromspar PC ein 350€ Stromspar PC.

15. Jänner 2011:
Im Stromspar-PC werden nun 2,5" Festplatten empfohlen.
Außerdem wurden die zwei 2GB Module im Stromspar PC durch ein 4GB großes Modul ersetzt.
Der Intel Core i3-550 ist die neue Alternative zum Intel Core i3-540.

21. Februar 2011:
Ein 200€ System mit einer ATOM- CPU wurde in die FAQ aufgenommen.
Im Silent PC werden jetzt die gleichen Gehäuse wie bei den anderen PCs empfehlen, da das Sharkoon Rebel 9 inzwischen kein Schnäppchen mehr ist.

25. Februar 2011:
Im Silent PC hat das leisere Enermax ErPro80+ 350W das Seasonic S12II-330Bronze ersetzt.

2. März 2011:
Die Hitachi Travelstar Z7K320 ersetzt die WD Caviar Black 2,5" aufgrund besserer Performance und geringerer Lautstärke.
Aufgrund von Preissenkungen wurde aus dem 300€ AMD-PC ein 275€ AMD-PC.

10. März 2011:
LibreOffice wurde hinzugefügt.

25. März 2011:
[HowTo] Silent PC Anleitung verlinkt.

19. April 2011:
Das Stromspar System wurde von Sockel 1156 auf Sockel 1155 (Sandy Bridge) umgestellt.

26. Mai 2011:
Die rund 100€ teuren Core i3 Sandy Bridge CPUs (Intel Core i3-2100 und 2100T) wurden gegen die 40€ günstigeren Pentium Sandy Bridge CPUs mit dem Namen Pentium G620 und G620T getauscht.
Dadurch wurde der 350€ Stromspar-PC zu einem 300€ Stromspar PC.

19. Juli 2011:
Der schlecht verfügbare Sony Optiarc AD-7700S Slim wurde gegen Slim DVD Brenner von LG ausgetauscht:
LG Electronics GT32N Slim oder LG Electronics GT40N Slim
Aufgrund sehr niedrigen RAM Preisen gibt es bei allen bis auf den günstigsten PC nur noch 4GB Riegel.
Der teure takeMS DIMM 4GB DDR3-1333 wurde gegen den günstigeren Corsair ValueSelect DIMM 4GB DDR3-1333 ausgetauscht.
Ein 325€ teurer Mini-ITX-PC auf Basis eines Sandy Bridge Pentium mit einer TDP von 35W wurde in die FAQ eingebaut.

27. Juli 2011:
Mit dem Cooltek K3 Evolution (USB 3.0) wurden die Cooler Master Elite ersetzt. Das Gehäuse ist in zwei Versionen erhältlich und bietet für unter 40€ Front USB 3.0.

27. August 2011:
Die Crucial m4 SSD wurde in der 64GB und 128GB Version in die FAQ aufgenommen, da sie zu den zuverlässigen SSDs zählt und preiswert ist. Die alten SSDs wurden aus der FAQ genommen.

17. September 2011:
Das Cougar A350 hat aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit das Seasonic S12II-330Bronze ersetzt.

17. September 2011:
225€ AMD Mini-ITX-PC auf Zacate Basis wurde in die FAQ aufgenommen.

25. September 2011:
Bei den Sandy Bridge PCs wird nun ein Intel Celeron Dual-Core G530 als Hauptempfehlung anstatt des Pentium G620 aufgeführt. Der Pentium G620T ist aufgrund seiner eher geringen Performance und des eher hohen Preises nicht mehr in der FAQ.
Dadurch wurde aus dem 300€ Stromspar-PC ein 275€ Stromspar-PC, aus dem 325€ Mini-ITX PC ein 300€ Mini-ITX PC.

15. November 2011:
Der 350€ Silent-PC auf Basis eines Athlon II wurde durch einen 375€ Silent-PC auf Sandy Bridge Basis ersetzt.

25. Dezember 2011:
Monitorempfehlungen wurden überarbeitet.
6. März 2012:
2.5" HDDs wegen dem Preisgefüge und der Verfügbarkeit überarbeitet. Hitachi Travelstar Z7K320 und Hitachi Travelstar Z7K250 gegen Western Digital Scorpio Blue Advanced Format 320GB und Seagate Momentus 5400.6 250GB ersetzt.
LG Electronics GT32N Slim und LG Electronics GT40N Slim gegen besser verfügbare Samsung SN-208BB Slim und
Sony Optiarc AD-7740H Slim getauscht.
LG Electronics GH22NS50 und LG Electronics GH22NS30 gegen besser verfügbare LG Electronics GH24NS70 und LG Electronics GH22NS70 getauscht.

23. Juni 2012:
Intel Celeron Dual-Core G530 durch den etwas höher getakteten und minimal teureren Intel Celeron Dual-Core G540 ersetzt.

10. Juli 2012:
Das Board durch dieses ersetzt.
Samsung SSD 830 Series 128GB in die FAQ eingepflegt.

18. August 2012:
Das ASUS P8H61-M LE/USB3 Rev 3.0 wurde gegen das das besser ausgestatte und besser verfügbare sowie günstigere ASUS P8B75-M LX getauscht. Aus dem 200€ Intel Mini-ITX-PC wurde der 225€ Intel Mini-ITX-PC. Aus dem 375€ Silent-PC wurde der 350€ Silent-PC. Das be quiet Straight Power E9 400W löst das be quiet Straight Power E8 400W als Hauptempfehlung im Silent-PC ab.

23. August 2012:
MSI H67MA-E35 gegen MSI B75MA-P45 getauscht.

26. August 2012:
Scythe Big Shuriken gegen den Scythe Big Shuriken 2 Rev. B getauscht.

14. September 2012:
Der Intel Celeron Dual-Core G550 löst den G540 als Hauptempfehlung ab. Der Intel Celeron Dual-Core G540 wird die neue Alternative. Der Intel Pentium G620 fällt aufgrund des weniger attraktiven Preises aus der FAQ.
Der falsche Hinweis, dass sich nur ein SATA-Kabel im Lieferumfang der aufgeführten MSI-Boards befindet, wurde gelöscht.
Das ASUS F1A55-M wurde durch das aktuellere und besser verfügbare ASUS F1A75-M LE getauscht.
Bei den ATX-Gehäusen wurde die USB 3.0 Version seperat verlinkt. Das Cooktek K3 löst bei einigen Zusammenstellungen das Xigmatek Asgard als Hauptempfehlung ab. Das Asgard wird als Alternative weiterhin erwähnt. Das Bitfenix Shinobi wird bei den günstigen ATX-Systemen als zweite Alternative genannt.

3. November 2012:
Sony Optiarc AD-7740H Slim durch Sony Optiarc AD-7760H Slim ersetzt.
Fractal Design Define R3 durch das Fractal Design Define R4 ersetzt.
Windows 7 Professional und Windows XP aus der FAQ entfernt.
Windows 8 64Bit und Windows 8 Pro 64Bit aufgenommen.

11. November 2012:
3.5" HDDs aktualisiert.
Das be quiet Straight Power 400W E8 wurde mangels Verfügbarkeit durch das be quiet Straight Power 450W E9 ersetzt.
Umstieg von FM1 auf FM2 beim 275€ AMD-PC.

26. November 2012:
ASRock H67M-ITX durch ASRock B75M-ITX ersetzt.
Der HR-02 Macho Rev. A (BW) ersetzt den HR-02 Macho.
Das ASUS P8B75-M LX ersetzt das ASUS P8H61-M LE im 350€ Silent-PC.

28. Dezember 2012:
Der Thermalright HR-02 Macho 120 ersetzt den Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW) zur Vermeidung von Platzproblemen. Im Silent PC wird nun als Hauptempfehlung eine 120GB SSD aufgeführt, die Samsung 840 Series aus der Basic-Serie. Dadurch wird aus dem 350€ Silent-PC ein 375€ Silent-PC. Die Samsung 830 128GB wird mangels guter Verfügbarkeit aus der FAQ genommen.
Schlecht verfügbaren LG Electronics GH22NS70 und LG Electronics GH24NS70 durch Samsung SH-224BB und LG Electronics GH24NS95 ersetzt.
XX. Februar 2013:
- Intel Celeron G540 und G550 durch Intel Celeron G1610 und Intel Pentium G2020 ersetzt.
- 225€ Intel Mini-ITX-PC (Intel Atom) und 275€ AMD-PC (AMD A4-5300) entfernt.
Siehe auch #1199 im Diskussionsthread.
- CPU-Herstellernamen im Titel der Systeme entfernt.
- Reihenfolge der Systeme geändert, jetzt nicht nur nach Preis sortiert sondern auch nach Formfaktor.
- Hinweis zur automatischen Defragmentierung bei Verwendung von SSD's ergänzt.
- Bei den alternativen hochwertigen (teuren) ATX Gehäusen das Fractal Design Define R4 durch Define Mini ersetzt und zusätzlich Silverstone Precision PS07, Silverstone Temjin Evolution und Lian Li PC-A04B hinzugefügt.
- Bei den alternativen hochwertigen (teuren) ATX Gehäusen Hinweis zur Empfindlichkeit Schwarzer Lian Li Gehäuse bezüglich Kratzer hinzugefügt.
- Be Quiet Pure Power 300W durch Be Quiet System Power 300W als Hauptempfehlung im 275€ Stromspar-PC ersetzt.
- Alternative Netzteilvorschläge Cougar A300 und A350 im 275€ Stromspar-PC ersetzt durch LC-Power Silver Shield 300W und Enermax Trithalor 300W.
- Alternatives Netzteil Be Quiet Straight Power 450W im 375€ Silent PC durch Enermax Trithalor 300W ersetzt.
- Definition für CPU, RAM und Festplatten überarbeitet und bei letzterer zusätzlich Hinweis auf SSD's hinzugefügt.
- Hinweise zum Thema Formfaktor hinzugefügt.
- Hinweise zu jedem System hinzugefügt.
- 275€ Stromspar-PC umbenannt in 275€ µATX-PC

20. März 2013
- Samsung SSD 840 mit 120GB als Hauptempfehlung im 375€ Silent-PC durch Plextor M5S 128GB ersetzt.

16. April 2013
- Punkt 4 der FAQ (Eingabegeräte) aktualisiert und erweitert.

1. Mai 2013
- Punkt 5 der FAQ (Monitore) um zwei Geräte erweitert, außerdem den Hinweis auf "Multi-Monitor Betrieb" hinter die Monitorempfehlungen verschoben.

3. Juli 2013
- Festplatten aktualisiert, die beiden Modelle mit 250 und 320GB durch zwei mit je 500GB ersetzt.
- ASUS P8H61-I Rev 3.0 beim 300€ ITX System wegen schlechter Verfügbarkeit durch Gigabyte GA-B75N ersetzt.

20. August 2013
- Das Gigabyte GA-E350N ersetzt bei der günstigsten ITX-Zusammenstellung das nicht mehr lieferbare ASRock E350M1/USB3.
- Als Empfehlung für eine Mechanische Tastatur ersetzt die neue Cherry G80-3850LYBDE-2 nun die Cherry G80-3000LQCDE-2.
- Bei den Empfohlenen SSD's ersetzt die SanDisk Ultra Plus 128GB nun wegen der niedrigen Preise die Plextor M5S als Hauptempfehlung, erste Alternative wird die Crucrial M500 die die ältere M4 ersetzt, als zweite Alternative findet sich nun die momentan relativ teure Plextor M5S die wiederum die Samsung 840 ersetzt.

18. Septemer 2013
- Dell UltraSharp U2412M durch LG Electronics Flatron 24EB23PY ersetzt.

15. Oktober 2013
- BenQ GW2265M als günstigsten Monitor in die FAQ aufgenommen.

11. Novemer 2013
- Haswell (Pentium) ersetzt Ivy-Bridge (Celeron) bei den Intel Systemen.
- Aus dem 275€ µATX PC wird nun der 250€ µATX PC.
- 325€ µATX PC hinzugefügt.

30. Dezember 2013
- Western Digital Scorpio Blue 500GB in der 300€ ITX Zusammenstellung durch die schnellere Seagate Laptop Thin SSHD 500GB ersetzt.
- ASRock H81M-DGS bei der 275€ µATX Zusammenstellung durch das besser ausgestattete ASRock H81M-HDS ersetzt.
13. Jänner 2014:
- Celeron G1820 in die FAQ aufgenommen.

05. Februar 2014:
- Eingabegeräte überarbeitet, Logitech Wireless Desktop MK260, Cherry G80-3850LYBDE-2 und Logitech Illuminated Keyboard ersetzt durch Cherry JD-0400DE, Cherry G80-3850LXBDE-2 und Sharkoon Nightwriter.

12. Februar 2014:
- Wegen teilweise schlechter Verfügbarkeit DVD-Brenner aller Zusammenstellungen überarbeitet.

19. Mai 2014:
- Aerocool QS200 Advance als Hauptempfehlung wegen schlechter Verfügbarkeit aus allen Zusammenstellungen entfernt und durch Chieftec Mesh CT-01B ersetzt.
- Thermalright Macho 120 in der Silent-Zusammenstellung durch Thermalright Macho 120 Rev. A ersetzt.

27. Mai 2014
- ASRock H81M-DGS in der 275€ Zusammenstellung wegen fehlendem internen USB3 Anschluss durch MSI H81M-E34 ersetzt.

15. Juni 2014
- ASRock E350M1 in der 200€ ITX Zusammenstellung duch das deutlich schnellere MSI J1800I ersetzt.
- LC-Power LC-1320mi in der 200€ ITX Zusammenstellung ist nicht mehr lieferbar und wurde durch das LC-Power LC-1340mi ersetzt.
- Entsprechend den beiden oben genannten Änderungen wurden auch Lüfter und Arbeitsspeicher angepasst.

24. Juli 2014
- Intel Celeron G1840 ersetzt Celeron G1820, der nun zur alternativen Empfehlung wird.
- Crucial MX100 256GB ersetzt Crucial M500 120GB im 375€ Silent PC.

08. September 2014
- Preise der Zusammenstellungen angepast.
- Gehäuse in der 225€ µATX Zusammenstellung ersetzt.
- Wunschlisten korrigiert.

30. November 2014
- Sharkoon Nightwriter durch Fujitsu KB910 ersetzt.
- Linux Mint 17 (LTS) ersetzt nun die aktuelle Ubuntu version.
- ClamAV als AntiVirus Software für Linux hinzugefügt.
- Windows 8.1 ersetzt das mittlerweile teurere Windows 8.
- Windows 8 Pro als Empfehlung entfernt.
- LG Electronics 23MB35PM ersetzt den nicht mehr lieferbaren LG Electronics Flatron IPS235P.
- Ältere Einträge im Changelog zwecks besserer Übersichtlichkeit in Spoiler verpackt.
17. Februar 2015
- 375€ Silent PC komplett überarbeitet.

21. März 2015
- Fehler in der 250€ ITX Zusammenstellung behoben, Zusammenstellung nun mit USB Laufwerk.
- Empfohlenen Arbeitsspeicher aller Zusammenstellungen aufgrund teilweise schlechter Verfügbarkeit aktualisiert.

25. Mai 2015
- Crucial MX100 256GB durch Crucial BX100 250GB ersetzt.

22. Juni 2015
- Western Digital My Book Essential 2TB und Western Digital Elements SE portable 1TB wegen schlechter Verfügbarkeit ersetzt durch HGST Touro Mobile Base MX3 1TB und Western Digital My Passport Ultra 1TB

08. August 2015
- AeroCool QS-200 Advance und Antec ASK3000B-U3 wegen schlechter Verfügbarkeit ersetzt durch Chieftec Mesh XT-01B und Fractal Design Core 1100
- Windows 10 in die FAQ aufgenommen.

18. November 2015
- Skylake in Form des Intel Pentium G4400 ersetzt in den 350€ Zusammenstellungen den Celeron G1840.
- Celeron J1800 in der 250€ ITX Zusammenstellung durch Celeron G1840 ersetzt.
- Optische Laufwerke nun als "Optional" aufgeführt.
- Optische Laufwerke wegen teilweise schlechter Verfügbarkeit komplett aktualisiert.
- W-Lan Adapter nun als optionale Komponente für jede Zusammenstellung.
- diverse weite Änderungen an den Zusammenstellungen.

22. November 2015
- Samsung SSD 850 Evo 250GB ersetzt Crucial BX100 250GB, da mittlerweile kein Preisvorteil mehr für die BX vorhanden ist.

30. Dezember 2015
- ASRock H110M-ITX mit DDR4 Speicher ersetzt ASUS H110I-Plus D3 in der Zusammenstellung für den 350€ ITX PC.
- Wegen schlechter Verfügbarkeit in der Zusammenstellung für den 350€ ITX PC Lian Li PC-Q02A durch Cooltek U1 ersetzt.
18. März 2016
- Der mittlerweile gut verfügbare Intel Celeron G3900 ersetzt den fast doppelt so teuren Intel Pentium G4500 als alternative CPU in den beiden 350€ Zusammenstellungen.

01. April 2016
- Fehler bei den Optionalen Laufwerken zum 400€ Silent-ITX-PC behoben.

24. Mai 2016
- 500GB SSHD in den günstigen Zusammenstellungen durch eine mittlerweile günstigere 250GB SSD ersetzt.
- Umstellung der günstigeren Zusammenstellungen auf Skylake (Celeron G3900, S1151 Mainboard, DDR4 RAM)
- Mainboards der 350€ ITX Zusammenstellung durch vergleichbare mit W-Lan ersetzt, da preislich momentan kein großer Unterschied.
- Empfohlene Programme teilweise entfernt, da teilweise nicht mehr benötigt oder in aktuellen Betriebssystemen enthalten.
- Hinweis und Empfehlung für SSD's mit mehr Speicherplatz hinzugefügt.
- BenQ GW2265M durch den etwas größeren BenQ GW2455H ersetzt, da preislich kaum ein Unterschied vorhanden ist.
- Preise der Zusammenstellungen angepasst. (250€ µATX Zusammenstellung auf 225€, 350€ Zusammenstellungen auf 375€, 400€ Zusammenstellung auf 375€)

25. Mai 2016
- SATA SSD's in der 375€ Silent Zusammenstellung zu gunsten leichterer Montage durch mSATA SSM ersetzt.
- Als Monitor-Empfehlung zusätzlich den Dell UltraSharp U2515H hinzugefügt.

02. Juli 2016
- be quiet! Pure Power L8 300W in der 375€ µatx zusammenstellung ersetzt durch das neuere be quiet! Pure Power 9 300W

07. Juli 2016
- Da die Sandisk Extreme Pro in den letzten Wochen über 30€ teurer geworden ist, wurde diese nun durch die Samsung 850 EVO ersetzt. Als Alternative zur Samsung 850 EVO kehrt die Crucial MX200 in die FAQ zurück.

14. Juli 2016
- Das Akasa 120W Netzteil in der 375€ silent Zusammenstellung wurde ersetzt durch das günstigere und effizientere Cooler Master 90NB.
- Empfohlenen Arbeitsspeicher in der 375€ silent Zusammenstellung von 4GB auf 8GB geändert.
- 375€ Silent-ITX-PC wird nun 350€ Silent-ITX-PC.
- Anleitung für den PC-Zusammenbau verlinkt nun auf "Anleitung: PC-Zusammenbau" anstatt in ein anderes Forum.

29. Juli 2016

- Upgrade der 350€ silent Zusammenstellung auf Skylake CPU und DDR4 Speicher.
- Windows 7 & 8.1 sowie den Hinweis zur Upgrademöglichkeit auf Windows 10 entfernt.
- Statt Linux Mint 17 LTS nun Version 18 LTS vorgeschlagen.

05. August 2016
- Slimline Adapter zum optionalen Laufwerk der 250€ ITX-Zusammenstellung hinzugefügt.
- Gehäuse durch eins mit "vollwertigem" Netzteil und Platz für eine PCI-e Steckkarte ersetzt.

05. September 2016
- Celeron G3900 ersetzt aufgrund der aktuellen Preislage den Pentium G4400 als Hauptempfehlung in den beiden teureren Zusammenstellungen.
- 375€ ITX Zusammenstellung auf 350€ geändert.
- 375€ µATX Zusammenstellung auf 325€ geändert.
- Western Digital WD Everyday 2TB durch die derzeit günstigere Toshiba E300 Low-Energy 2TB ersetzt.
- Link zur Samsung 850 EVO in der Silent-Zusammenstellung korrigiert.
- Aufgrund der Aktuellen Preise ist nun die Crucial M200 in der Silent-Zusammenstellung als Hauptempfehlung und die Samsung 850 EVO nun die Alternative.

09. September 2016
- SK Hynix Canvas SL301 250GB wegen schlechter Verfügbarkeit durch SanDisk Z410 240GB ersetzt.

10. Dezember 2016
- ADATA Premier SP550 240GB durch Crucial MX300 275GB ersetzt.
- Crucial MX200 250GB durch Intel SSD 540s 240GB ersetzt.
- Bei den Alternative Festplatten & SSD's ADATA Premier SP550 480GB und SK Hynix SL301 500GB durch Crucial MX300 525GB ersetzt.
- BenQ GW2455H wegen deutlich gestiegener Preise und schlechter Verfügbarkeit durch BenQ GW2470H ersetzt.
- LG Electronics Flatron 24EB23PY wegen schlechter Verfügbarkeit entfernt.
11. Januar 2017
- Preise der Zusammenstellungen an die gestiegenen Kosten (insbesondere für Arbeitsspeicher und SSD's) angepasst.

  • 250€ ITX wird 275€ ITX
  • 350€ ITX wird 375€ ITX
  • 225€ µATX wird 275€ µATX
  • 325€ µATX wird 375€ µATX
  • 350€ Silent wird 400€ Silent Zusammenstellung
- Alternative CPU's bei 275€ ITX, 275€ µATX und 375€ µATX Zusammenstellung entfernt.
- Umstellung der 375€ µATX Zusammenstellung auf Kaby Lake (Pentium G4560, Gigabyte GA-B250M-DS3H)
- Samsung 850 Evo in allen Zusammenstellungen durch die günstigere Crucial MX300 ersetzt.
- Wegen mittlerweile fast gleicher Preise ist das Fractal Design Core 1100 in der 375€ µATX Zusammenstellung jetzt Hauptempfehlung, Sharkoon MA-A1000 wird nun die Alternative.

13. Januar 2017
- Definitionen und Hinweise zu den Zusammenstellungen überarbeitet.
- Fazit entfernt.

1. Februar 2017
- Umstellung der 375€ ITX Zusammenstellung auf Kaby Lake (Pentium G4560, MSI B250I Pro).

23. Februar 2017
- Cherry KC 1000 ersetzt die mittlerweile recht teure und schlecht verfügbare Cherry G85-23000DE-2.
- Layout und Aufteilung der FAQ komplett überarbeitet.

27. Februar 2017
- Gigabyte GA-B250M-DS3H in der 375€ µATX Zusammenstellung durch das besser ausgestattete und etwa gleich teure MSI B250M Pro-VDH ersetzt. Das Gigabyte Board wird nun Alternative.
- be quiet! Pure Power 9 300W in der 375€ µATX Zusammenstellung durch das aktuellere und mittlerweile günstigere be quiet! Pure Power 10 300W ersetzt.

1. März 2017
- die nicht mehr verfügbare Crucial MX200 250GB in der Silent-Zusammenstellung durch die Transcend MTS600 256GB ersetzt.

24. April 2017
- Layout aller Zusammenstellungen überarbeitet.
- Mit dem Chieftec Elox BT-04B-U3 gibt es jetzt bei der 275€ ITX Zusammenstellung wieder ein alternatives Gehäuse.
- Intel Celeron G3930 wird Alternative CPU beim 375€ ITX PC, sowie bei den beiden µATX Zusammenstellungen.
- Kingston HyperX wird bei den beiden 275€ Zusammenstellungen durch meist günstigeren G.Skill Aegis ersetzt.
- SilverStone Milo ML05 ersetzt bei der 375€ ITX Zusammenstellung das kaum noch erhältliche Cooltek U1.
- ASRock H110M-HDS und MSI H110M Eco bei der 275€ µATX Zusammenstellung wegen durchgehend aktuellen Bios Versionen durch ASRock H110M-DVS R3.0 (Empfehlung) und ASRock B250M-HDV (Alternative) ersetzt.
- das kaum noch erhältliche FSP350-60EGN aus der 375€ µATX Zusammenstellung durch Xilence Performance A+ 430w ersetzt.

13. Juni 2017
- Fehler in der 275€ ITX Zusammenstellung behoben, Chieftec UNI BT-02B-U3 durch LC-Power LC-1350mi ersetzt. (#2064)

27. Juni 2017
- Neue Zusammenstellung für mini-PC hizugefügt: 350€ Barbone

8. August 2017
- Kolink SFX-250 ersetzt das teurere Chieftec SFX-350BS (CB-Test)

14. September 2017
- Intel Pentium G4600 ersetzt in den 375€ Zusammenstellungen den mittlerweile meist teureren Intel Pentium G4560.

28. Septermber 2017
- Hinweis zu Gehäuselüftern bei den µATX Zusammenstellungen ergänzt.

04. Oktober 2017
- Downloadlink für Linux Mint von Version 18 auf 18.2 aktualisiert.
- Downloadlink für Acronis von Version 2013 auf 2018 aktualisiert.
- Fujitsu KB910 wegen schlechter Verfügbarkeit durch Fujitsu KB915 ersetzt.

27. November 2017
- Seagate Desktop SSHD durch die neuere und mittlerweile günstigere Seagate FireCuda ersetzt.

18. Dezember 2017
- Kolink SFX-250 wegen sehr schlechter Verfügbarkeit wieder durch Chieftec SFX-350BS ersetzt.

28. Januar 2018
- Aufgrund der aktuell hohen Preislage der WD WDBMYH0010BNC, wurde diese nun durch die deutlich günstigere HGST Travelstar EA 5K1000 1TB ersetzt.
- Fractal Design Define Mini durch das neuere und mittlerweile deutlich günstigere Fractal Design Define Mini C ersetzt.
- Der aktuell schlecht verfügbare Gigabyte Brix GB-BSCEA-3955 wurde durch Shuttle XPC nano NC03U ersetzt und die Preisangabe der Zusammenstellung von 350€ auf 325€ angepasst.
- Die schlecht verfügbare Logitech OEM RX 250 durch Cherry MC 4000 ersetzt.
- Downloadlink für Linux Mint von Version 18.2 auf 18.3 aktualisiert.
- HGST Touro Mobile 1TB durch Western Digital My Passport Portable Storage 1TB ersetzt. Letztere ist aktuell günstiger, besser verfügbar und bietet zustätzlich AES-Verschlüsselung.
- Crucial SO-DIMM 8GB wegen Inkompatibilität mit Shuttle NC03U durch Corsair ValueSelect SO-DIMM 8GB ersetzt. (#2116)

3. Februar 2018
- Eizo FlexScan EV245X ersetzt den mittlerweile sehr teuren Dell UltraSharp U2515H.

16. Februar 2018
- Vollständige Überarbeitung aller Zusammenstellungen.
- AMD ist mit einer neuen Zusammenstellung zurück in der FAQ.
- SSD's in allen Zusammenstellungen (Ausnahme Barbone) durch Crucial MX500 mit 250 & 500GB ersetzt.
- Silent Zusammenstellung gestrichen.
- Layout und Aufteilung der Zusammenstellungen überarbeitet.
- Diverse interne Verlinkungen angepasst.
- Das aus preislichen Gründen frisch aufgenommene BeQuiet Pure Power 350W durch das aktuell wieder günstigere Pure Power 300W ersetzt.
- Antworten auf einige oft gestellte Fragen ergänzt.

27. April 2018
- Wegen der deutlich gefallenen Preise ersetzt der AMD Ryzen 2400G den alten und relativ langsamen A8 9600 als Alternative in der 425€ µATX Zusammenstellung.

24. Juni 2018
- 225€ µATX Zusammenstellung komplett überarbeitet.
Intel Pentium Gold G4560 ersetzt den langsameren und nur noch unwesentlich günstigeren Intel Celeron G3930
G.Skill NT Series DIMM 4GB ersetzt den mittlerweile deutlich teureren Crucial DIMM 4GB
Western Digital WD Green 240GB ersetzt die aktuell deutlich teurere Crucial MX500 250GB

01. Juli 2018
- Downloadlink für Linux Mint von 18.3 auf Version 19 aktualisiert.
- 375€ µATX Zusammenstellung entfernt. (#2153)

03. Juli 2018
- Crucial MX500 250GB in der 425€ µATX und 375€ ITX Zusammenstellung durch die schnellere und ähnlich teure Kingston A1000 240GB ersetzt.

22. Juli 2018
- Den nicht mehr verfügbaren iiyama ProLite XB2483HSU-B2 durch seinen Nachfolger XB2483HSU-B3 ersetzt.
- Eizo FlexScan EV2450 durch den höher auflösenden, größeren und günstigeren Philips 272B8QJEB ersetzt.

27. Juli 2018
- Aufgrund der aktuellen Preislage bei der 375€ ITX Zusammenstellung das bisher empfohlene MSI B250I Pro mit dem alternativ genannten Gigabyte GA-B250N Phoenix-WIFI getauscht.
- Das nicht mehr erhältliche Sharkoon MA-A1000 durch das SilverStone Grandia GD05 ersetzt.

31. Juli 2018
- 325€ Barbone Zusammenstellung komplett überarbeitet. (4 Kern Pentium statt zwei Kern Celeron, DDR4 2400 statt 2133 und WD Green im SATA Format, statt WD Blue als SATA M.2 SSD.)
- 325€ Barbone Zusammenstellung auf 300€ angepasst.

21. Oktober 2018
- Gigabyte GA-AB350M-DS3H & MSI B350M Mortar in der 425€ µATX Zusammenstellung ersetzt durch ASRock B450M Pro4 & MSI B450M Mortar.
- 375€ ITX Zusammenstellung komplett überarbeitet und den Preis auf 425€ angepasst. (Unter anderem jetzt mit Ryzen 2200G an Stelle des alten und aktuell auch recht teuren Pentium G4560.)

01. November 2018
- 225€ µATX Zusammenstellung komplett überarbeitet.
- AMD Athlon 200GE ersetzt den aktuell sehr teuren Intel Pentium Gold G4560. Neue Alternative ist der Ryzen 2200G.
- Mainboards entsprechend der neuen Prozessoren angepasst auf MSI B450M Pro-M2 & Gigabyte B450M DS3H.
- G.Skill Aegis DDR4 2400 ersetzt den langsameren und ähnlich teuren G.Skill NT DDR4 2133.
- Crucial MX500 500GB ersetzt die mittlerweile ähnlich teure Seagate FireCuda Compute 1TB.​

05.-06. November 2018
- Das in der 425€ µATX Zusammenstellung alternativ genannte Cougar VTX 400 400W, welches in DE aktuell nicht mehr lieferbar ist, durch das FSP350-60GHN 350W ersetzt.
- 425€ µATX Zusammenstellung aufgrund der aktuellen Preislage auf 400€ angepasst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top