1. #1
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    /home
    Beiträge
    3.164

    SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Hallo allerseits,

    da SSDs langsam in akzeptable Preisbereiche rutschen, wollte ich meinem Thinkpad jetzt auch mal eine spendieren, hab aber noch ein paar Fragen.

    1) Mittlerweile sollten doch alle Modelle TRIM unterstützen, oder?

    2) Woher kommen diese starken Preisunterschiede? Bei Crucial bekomme ich für 400€ 512GB, bei Intel muss ich dafür gut 900 hinlegen, ohne das in den Specs ein großer Unterschied zu sehen wäre. Dadurch das sie größer ist schreibt die Crucial auch noch schneller. Persönlich konkurrieren bei mir gerade diese beiden Modelle: Intel SSD 320 Series 160GB, 2.5", 7mm, SATA II (SSDSA2BW160G301) | Geizhals.at Deutschland Crucial m4 Slim SSD 256GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT256M4SSD1) | Geizhals.at Deutschland
    Ich käme zwar mit 160GB hin, aber wer weiß, was die Zukunft so bringt.

    3)Lenovo selbst verbaut ja immer Intel, aber ich nehme an, dass man auch problemlos eine andere Platte verwenden kann, oder?

    4) Was bedeutet bei den Intel Dingern die 128Bit AES Verschlüsselung, die bei Geizhals immer erwähnt wird? Verschlüsseln sich die SSDs da von Haus aus? Frisst mir das Leistung weg oder beeinträchtigt es die Akkulaufzeit? Ich nehme an, einen TrueCrypt Container kann ich auf jeder SSD problemlos anlegen?

    5)Kann ich einfach meine alte Festplatte auf die SSD Clonen und dann einmal die Recovery laufen lassen oder muss ich mir noch eine Win7 CD besorgen? Die Recovery funktioniert ja nur mit entsprechender Partition, die müsste ich also irgendwie mitnehmen.

    Und zu guter letzt 6) (auch wenns hier nicht ganz hinpasst, vielleicht weiß es ja trotzdem einer): Falls der Platz doch mal knapp wird, kann ich dann statt einer mSata SSD auch einfach eine normale mSata HDD ins Thinkpad schieben?

    Vielen Dank schonmal im voraus,
    MfG Autokiller

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    2.192

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    1) größtenteils ja
    2) Micron (Crucial) produziert selbst -> günstiger Preis -> hoher Absatz -> immer günstiger -> Konkurrenz muss mitziehen, ausser Intel
    2.1) die M4
    3) geht, ansonsten wieder zurückschicken
    4) sollte optional sein
    5) besser nicht klonen, sondern neu installieren, damit sich Win7 der SSD anpassen kann (Einstellungen, etc..)
    PC: Intel Xeon E3-1230 v3 | Noctua NH-D14 | Gigabyte GA-H87-HD3 | Corsair Vengeance LP 4x4GB | ASUS GTX 670 DCII | Samsung 830 256GB + Samsung 840 Evo 120GB | Fractal Design Define R3 | Super Flower Golden Green Pro 550W | Teufel Concept D 500
    Server: Intel Pentium G3240 | MSI B85I | BitFenix Prodigy | G.Skill 2x4GB | Kingston SSDNow V300 60GB + WD Green 2TB + WD AV-GP 3TB + Seagate 7200.14 3TB | be quiet! Pure Power L7 300W
    Notebook: MBPr Late 2013 | Intel i5-4288U | 8GB RAM | 256GB SSD

  4. #3
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    6.958

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Und zu guter letzt 6) (auch wenns hier nicht ganz hinpasst, vielleicht weiß es ja trotzdem einer): Falls der Platz doch mal knapp wird, kann ich dann statt einer mSata SSD auch einfach eine normale mSata HDD ins Thinkpad schieben?
    Es gibt keine mSATA-HDDs.
    [2500k@4Ghz][8 GB DDR3-1333 CL9][Asus P8P67][Zotac GTX 670 AMP!][Samsung 830 256GB][Seagate 5900.3 2TB][LG IPS234V][Xonar DG][Logitech X-230][PC160][SP E9 400][MX 518][Cherry Stream][Coolermaster CM690 + AF Brocken + Noctua NF-S12A + 3x T.B. Silence][Netgear WNDR3700v2@Gargoyle; ~200 Mbit Up/Down]
    [Nexus4; CM11 Nightly; Nova; HellsCore 81 Mhz; ART]

    HowTo:Wie man aus jedem WLAN-Router einen Access Point macht

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    4.757

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Lenovo verwendet auch deswegen Intel, weil die zunächst einer der wenigen Hersteller mit Platten in 7mm Bauhöhe bei den SSD waren. Kannst aber jede mit 7mm verbauen.
    Die SSD können schon TRIM, das Betriebssystem muss es aber auch können (ist bei Windows 7 eh gegeben).

    Die Intel SSD haben einen Hardwarechip, der frisst keine Leistung bei der Verschlüsselung. Das Gerät muss aber die SATA Security Features unterstützen, um die zu nutzen (haben i.d.R. alle Businessnotebooks). Truecrypt geht gesondert natürlich.

    Beim Clonen (mit dem Herstellertool am besten, bei Intel klappt das prächtig, hab ich selber gemacht. Data Migration Manager) musst eigentlich überhaupt keine Recovery fahren, die Recoverypartition sollte das eigentlich mitklonen. Das Alignment wird dann auch gleich korrekt geschrieben.

    Oder Du erstellst mit den Thinkvantage Tools im Windows die Recovery Datenträger / einen Recovery USB-Stick.
    „Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“
    Adam Opel (1837-95)
    Mein Rechner
    Steam Profil
    Diablo III Profil

  6. #5
    Admiral
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    7.836

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    BLN.FM livestream
    ​1. - Thinkpad X220: i5 2520, 8GB, M4-256, IPS, Win7
    Pioneer SA-8800 & Marantz SR6005 | Oppo BDP-95 | Dynavox AMP-S Umschalter | Quadral Montan MK II | 2x MBQuart 450 Center, 2x XTZ 89 Rear | Panasonic P50GT30E
    2. - i7 2600, H77, 12GB, ASUS HD7950-DC2T-3GD5, M5-480, WD Green, HP ZR24w, Win8.1
    Onkyo A-10 | MusicalFidelity V-DAC | 2x MBQuart 450

  7. #6
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    /home
    Beiträge
    3.164

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Ok, dann kann ich ja gut was Geld sparen. Soweit ich das mit der Verschlüsselung lese ist das wohl eh nicht so das ganz Wahre und gibt hin und wieder Probleme. Da mach ich lieber Truecrypt für die paar wichtigen Daten und fertig.

    Eine Frage ist mir auch noch eingefallen, muss man immer noch 20% freilassen damit die Platte nicht langsamer wird?

    @t-6: lt. Geizhals schon, und nichtmal allzu teuer: http://geizhals.at/de/?cat=hd2s8
    Geändert von Autokiller677 (12.06.2012 um 16:19 Uhr)

  8. #7
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    6.958

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Erch, ich meine in dem Sinne wie es beim X220 möglich ist. Da passt eine 1,8"-HDD nicht in den mSATA-Platz, anders als solche mSATA-SSDs: http://geizhals.at/de/?cat=hdssd&xf=2646_mSATA&sort=p
    Geändert von t-6 (12.06.2012 um 16:21 Uhr)
    [2500k@4Ghz][8 GB DDR3-1333 CL9][Asus P8P67][Zotac GTX 670 AMP!][Samsung 830 256GB][Seagate 5900.3 2TB][LG IPS234V][Xonar DG][Logitech X-230][PC160][SP E9 400][MX 518][Cherry Stream][Coolermaster CM690 + AF Brocken + Noctua NF-S12A + 3x T.B. Silence][Netgear WNDR3700v2@Gargoyle; ~200 Mbit Up/Down]
    [Nexus4; CM11 Nightly; Nova; HellsCore 81 Mhz; ART]

    HowTo:Wie man aus jedem WLAN-Router einen Access Point macht

  9. #8
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    /home
    Beiträge
    3.164

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Ah ok, danke. Dann lieber jetzt ein paar € mehr in Platz investieren statt später eine recht teure und trotzdem langsamere mSata SSD zu haben.

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    2.192

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Nein, bei der M4 brauchste die 20% nicht reservieren. Habs irgendwo von nem Micron-MA im Crucialforum gelesen.
    PC: Intel Xeon E3-1230 v3 | Noctua NH-D14 | Gigabyte GA-H87-HD3 | Corsair Vengeance LP 4x4GB | ASUS GTX 670 DCII | Samsung 830 256GB + Samsung 840 Evo 120GB | Fractal Design Define R3 | Super Flower Golden Green Pro 550W | Teufel Concept D 500
    Server: Intel Pentium G3240 | MSI B85I | BitFenix Prodigy | G.Skill 2x4GB | Kingston SSDNow V300 60GB + WD Green 2TB + WD AV-GP 3TB + Seagate 7200.14 3TB | be quiet! Pure Power L7 300W
    Notebook: MBPr Late 2013 | Intel i5-4288U | 8GB RAM | 256GB SSD

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    121

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Warum nicht die Samsung 830er? Hat 7mm Bauhöhe und ist nicht schlechter!

  12. #11
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    102

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    3) Da sollte jede SSD mit max 9,5mm Höhe reinpassen. Ich hab das X220 und die m4 ging da problemlos rein. Dazu habe ich den Rahmen beim Einschub etwas angehoben und eine Ecke der SSD drunter geschoben. Der Rest ging dann quasi von alleine. Die Anleitungen mit Aufschrauben finde ich zu aufwändig. Ich würde allerdings empfehlen, einen Klebestreifen an der SSD anzubringen, damit du sie leicht wieder rausziehen kannst. Andernfalls musst du schrauben!

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    2.192

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Die Samsung verbraucht etwas mehr Strom (0,2 Watt M4 vs 5 Watt Samsung 830)

    Habe mich auf diese Seite bezogen:
    http://forum.mindfactory.de/pc-kompo...-force-gt.html

    Hier sind aber auch andere Ergebnisse zu sehen: http://www.ssdreview.com/review/comp...nsumption.html
    Geändert von sasdensas (12.06.2012 um 17:03 Uhr)
    PC: Intel Xeon E3-1230 v3 | Noctua NH-D14 | Gigabyte GA-H87-HD3 | Corsair Vengeance LP 4x4GB | ASUS GTX 670 DCII | Samsung 830 256GB + Samsung 840 Evo 120GB | Fractal Design Define R3 | Super Flower Golden Green Pro 550W | Teufel Concept D 500
    Server: Intel Pentium G3240 | MSI B85I | BitFenix Prodigy | G.Skill 2x4GB | Kingston SSDNow V300 60GB + WD Green 2TB + WD AV-GP 3TB + Seagate 7200.14 3TB | be quiet! Pure Power L7 300W
    Notebook: MBPr Late 2013 | Intel i5-4288U | 8GB RAM | 256GB SSD

  14. #13
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    /home
    Beiträge
    3.164

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    @Gauron: Warum doch? Die Crucial ist ein paar € günstiger (bei der 512GB Version sinds sogar über 100€) und ansonsten scheinen die Unterschiede nicht so gravierend. Wobei, bei der 256er Version werde ich mal drüber nachdenken, die Samsung ist ja eig durchgehend etwas schneller.

  15. #14
    etheReal
    Gast

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Dass die Samsung relativ viel Strom verbraucht für eine SSD stimmt - aber so krass ist der Unterschied nicht.

    Die m4 verbraucht ca. 3,3 W beim Schreiben, die Samsung 830 ca. 4,9 Watt.
    Die 0,2 W bei der m4 beziehen sich auf Idle, da verbraucht auch die Samsung ähnlich wenig. Im übrigen sind die Werte im realen Test (s. Link) auch im Idle sogar der m4 höher: 0,75 W bei der m4 vs. 0,63 W bei der Samsung

    Trotzdem würde ich in ein Notebook lieber die m4 bauen, selbst wenn es nur 5 Minuten Laufzeit ausmacht - 5 Minuten sind 5 Minuten!
    Geändert von etheReal (12.06.2012 um 16:52 Uhr)

  16. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    4.757

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Zitat Zitat von l1n00x Beitrag anzeigen
    3) Da sollte jede SSD mit max 9,5mm Höhe reinpassen. Ich hab das X220 und die m4 ging da problemlos rein. Dazu habe ich den Rahmen beim Einschub etwas angehoben und eine Ecke der SSD drunter geschoben. Der Rest ging dann quasi von alleine. Die Anleitungen mit Aufschrauben finde ich zu aufwändig. Ich würde allerdings empfehlen, einen Klebestreifen an der SSD anzubringen, damit du sie leicht wieder rausziehen kannst. Andernfalls musst du schrauben!
    Manche Leute scheinen wirklich nicht viel Wert auf die 3 Jahre Garantie der Geräte zu legen. Klar kriegt man die mit Gewalt rein. Sollte man allerdings einen Servicefall haben bitte nicht wundern, wenn Lenovo das wg. modifiziertem Gehäuse o.ä. ablehnt...
    „Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“
    Adam Opel (1837-95)
    Mein Rechner
    Steam Profil
    Diablo III Profil

  17. #16
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2008
    Beiträge
    192

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Wie etheReal schon sagte ist der Verbrauch der Samsung wirklich kaum höher (im IDLE sogar niedriger), oder gar eine Erwähnung wert. Lässt sich auch auf Expreview nachlesen: 14 120GB/128GB SSDs Roundup Review

  18. #17
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    20.626

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Zitat Zitat von Autokiller677 Beitrag anzeigen
    Ah ok, danke. Dann lieber jetzt ein paar € mehr in Platz investieren statt später eine recht teure und trotzdem langsamere mSata SSD zu haben.
    Die mSATA Versionen der Samsung 830 und Micron C400 (= Crucial m4) sind nicht lahm sondern teils sogar sehr schnell, nur eben teuerer als normale 2.5" Versionen und noch praktisch nicht im Handel verfügbar (obwohl schon lange angekündigt bzw. im Preisvergleich gelistet). Die wären ggf. durchaus eine Überlegung wert.

    Ansonsten sind Intel 320er natürlich teuer, wiel sie ausgelaufen sind und nur noch Reststücke zu Liebhaberpreisen angeboten werden.

    Die Samsung 830 kann man auch im Notebook einsetzen, denn so viel mehr Strom zieht sie nicht, in Idle bei passenden Energiespareinstellungen (die in den ganzen blöden Tests nie mit angegeben werden) schon garnicht und zu 99% der Zeit ist die SSD idle. Beim seq. Schreiben zieht sie wirklich mehr als die m4, schreibt aber auch schneller und ist somit früher wieder Idle, also ist das für die Akkulaufzeit auch egal!
    Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht ihr sie um zu weinen.
    Medienkompetenz heißt auch: Nachrichten nach ihrer Vertrauenswürdigkeit selbst zu bewerten, denn im Internet kann jeder Idiot schreiben und man muß alle Informationen selbst bewerten! In den Massenmedien dürfen nur reiche Idioten schreiben! Wer ein kritischer Mensch ist, der wird auch die Medien kritisch nutzen, bei den anderen ist Hopfen und Malz verloren. Also: Nichts glauben, selbst prüfen und selbst denken!

  19. #18
    Captain
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    /home
    Beiträge
    3.164

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Sieht so aus als spräche eigentlich alles für die Samsung. Wobei die Frage bleibt, merke ich im normalen Einsatz etwas von der Mehrleistung? Oder sehe ich die nur in synthetischen Benchmarks?
    Wenn ich nix davon hab spar ich auch gern 20€ und nehme die M4.

    Und ich nehme an, dass komische Upgrade Kit mit Norton Ghost brauch ich bei der Samsung auch nicht zu nehmen?
    Geändert von Autokiller677 (12.06.2012 um 19:12 Uhr)

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2012
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    2.192

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Den Unterschied bei der Geschwindigkeit wirst Du nicht merken. Würde einfach das günstigste Angebot nehmen. Die M4 kostet mometan ca. 194 inkl VS, die Samsung ca. 196 inkl VS. Deine Entscheidung.

    Beim Kit wäre noch ein USB->Sata Kabel dabei. Kann manchmal ganz nützlich sein.
    PC: Intel Xeon E3-1230 v3 | Noctua NH-D14 | Gigabyte GA-H87-HD3 | Corsair Vengeance LP 4x4GB | ASUS GTX 670 DCII | Samsung 830 256GB + Samsung 840 Evo 120GB | Fractal Design Define R3 | Super Flower Golden Green Pro 550W | Teufel Concept D 500
    Server: Intel Pentium G3240 | MSI B85I | BitFenix Prodigy | G.Skill 2x4GB | Kingston SSDNow V300 60GB + WD Green 2TB + WD AV-GP 3TB + Seagate 7200.14 3TB | be quiet! Pure Power L7 300W
    Notebook: MBPr Late 2013 | Intel i5-4288U | 8GB RAM | 256GB SSD

  21. #20
    Commodore
    Dabei seit
    Mai 2003
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    4.757

    AW: SSD für Thinkpad X220t - ein paar letzte Fragen

    Zitat Zitat von Autokiller677 Beitrag anzeigen
    Sieht so aus als spräche eigentlich alles für die Samsung. Wobei die Frage bleibt, merke ich im normalen Einsatz etwas von der Mehrleistung? Oder sehe ich die nur in synthetischen Benchmarks?
    Wenn ich nix davon hab spar ich auch gern 20€ und nehme die M4.

    Und ich nehme an, dass komische Upgrade Kit mit Norton Ghost brauch ich bei der Samsung auch nicht zu nehmen?
    Die Kits sind nützlich, wenn man bereits ein Produktivsystem auf einem Notebook laufen hat. SSD per USB dran, Klonen, Platten tauschen und weitermachen.
    Bei meinem Desktoprechner hab ich die SSD zum Klonen natürlich einfach zusätzlich einbauen können. Da das intel Tool kostenlos ist, hat mir die bulk Variante genügt.

    Wenn ohnehin neu installieren willst, benötigst das aber eigentlich nicht.

    Im Betrieb wirst zwischen den SSD keinen Unterschied merken. Da es sich um ein Notebook handelt würde ich klar die mit dem niedrigsten Verbrauch nehmen.
    Geändert von hrafnagaldr (13.06.2012 um 13:14 Uhr)
    „Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“
    Adam Opel (1837-95)
    Mein Rechner
    Steam Profil
    Diablo III Profil

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •