1. #1
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    10.464

    [Sammelthread] Ambilight bis 256 Channels für Windows / Linux / DreamBox /VU+ / ET

    Ambilight LED Stripes:

    Hallo zusammen

    ich nutze meine Chance hier ein neues Ambilight Setting vorzustellen das hier auf CB vorgestellt und entwickelt wurde.

    Lauffähig auf:
    Windows / Linux / DreamBox 7020HD/DM500HD/DM800(se)HD/DM8000/VU+/ET 9x00 und 5x00

    und natürlich am besten auf einem HTPC der so aufgesetzt wurde:

    Ultimative HTPC How To


    Doku / How To:
    http://www.loggn.de/sedu-ambilight-a...d-allgemeines/
    http://www.sedu-board.de/category/sedu-ambilight/
    @ Vielen Dank an Nico für den wundervollen Test!!!

    Es handelt sich um 12 cm lange, schlanke RGB LED Streifen mit einzeln ansteuerbaren LEDs, dabei werden gute hochwertige Samsung RGBs verbaut, keine China Ware.

    Geringe Auflage, made in Germany, lieferbar ab Ende Mai.

    Die Platinen sind dank Eckplatinen und Netzteilbuchse absolut Lötfrei steckbar und jede LED entspricht einem Kanal.

    Skalierbar bis auf 256 Einzel-Kanäle

    Demo Videos:

    (sehr schnell eingestellt, empfehle ein Softeres Setting fürs daily movie schaun)

    oder meinem Kanal hier

    Krautmaster86 - YouTube

    Die Finalen Stripes im Test


    Produktbilder:






    neu: Gerade mit Kabel (Flexibel) zur Verbindung von Ecken / Stellen die nicht direkt gesteckt werden können

    das Ganze mal zusammengesteckt


    und noch in der antistatischen Verpackung wie geliefert.
    (als empfindlich würde ich die Platinen nicht bezeichnen)


    und nochmal ein Video mit Film Intro:



    Farben kommen durch die HandyCam nicht ganz raus.

    was braucht ihr?

    Ein kompatibles Gerät:

    Windows, Ubuntu o.Ä. , OSX, zahlreichen Receivern wie
    DM500HD, DM800HD, DM8000, VU+DUO, VU+SOLO, VU+ULTIMO, ET9000


    ALLE ARTIKEL FINDET MAN HIER:

    Kategorie SEDU Ambilight im Shop

    Was braucht man / was soll man bestellen:

    Fall 1: Flache TV Rückseite, Platinen flach steckbar

    Zunächst sollte man seinen TV vermessen, Höhe / Breite durch 12 cm teilen.

    Beispiel:

    TV = 1050mmx700mm
    1050mm / 120mm = 8,75 ==> 8 Platinen in der Breite
    700mm / 120mm = 5,83 ==> 5 Platinen in der Höhe

    Anzahl Platinen = 2x8 + 2x5 = 26

    Erwartete Max Strom:

    26 Platinen * 3 LED * 0,054A = 4,212A
    ==> 5A Netzteil da 4 A zu schwach.


    In diesem Beispiel also:


    1x VersorgerPlatine zum Anschluss von Sedu Board und Netzteil
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Spannungsbuchse LED516s

    3x Eckplatinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Eckverbinder LED516e
    (Wie gerade nur mit angewinkelter Steckverbindung)


    22x gerade Platinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - 3 Pixel WS2801 LED516
    (gerade Platinen)


    1x Netzteil 5A (da mehr als 4A erwarteter Verbrauch)
    http://shop.led-studien.de/product_i...l-5V---5A.html
    ein 5A Netzteil (da ~4,68A erwarteter Strom)


    1x SeduBoard
    LED-Studien Online Shop - SEDU-Board "Ambilight" V2 LED513
    (Controller, Firmware updatebar über USB)



    Fall 2: (mehr als 5A) Flache TV Rückseite, Platinen flach steckbar

    Zunächst sollte man seinen TV vermessen, Höhe / Breite durch 12 cm teilen.

    Beispiel:

    TV = 1300mmx780mm
    1300mm / 120mm = 10,8 ==> 10 Platinen in der Breite
    780mm / 120mm = 6,5 ==> 6 Platinen in der Höhe

    Anzahl Platinen = 2x10 + 2x6 = 32

    Erwartete Max Strom:

    32 Platinen * 3 LED * 0,06A = 5,76A
    ==> 6A Netzteil da 5 A zu schwach.


    In diesem Beispiel also:


    1x VersorgerPlatine zum Anschluss von Sedu Board und Netzteil
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Spannungsbuchse LED516s

    3x Eckplatinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Eckverbinder LED516e
    (Wie gerade nur mit angewinkelter Steckverbindung)


    28x gerade Platinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - 3 Pixel WS2801 LED516
    (gerade Platinen)


    1x Netzteil 6A (da mehr als 4A erwarteter Verbrauch)
    http://shop.led-studien.de/product_i...--8A--60W.html


    1x SeduBoard
    LED-Studien Online Shop - SEDU-Board "Ambilight" V2 LED513
    (Controller, Firmware updatebar über USB)



    Fall 3: (mehr als 6A) Flache TV Rückseite, Platinen flach steckbar

    Zunächst sollte man seinen TV vermessen, Höhe / Breite durch 12 cm teilen.

    Beispiel:

    TV = 1300mmx900mm
    1300mm / 120mm = 10,8 ==> 10 Platinen in der Breite
    900mm / 120mm = 7,5 ==> 7 Platinen in der Höhe

    Anzahl Platinen = 2x10 + 2x7 = 36

    Erwartete Max Strom:

    34 Platinen * 3 LED * 0,054A = 5,508A
    ==> (8A Netzteil + 2 Wago Platinen da 6 A an der Buchse eigentlich nicht erlaubt, auf eigene Verantwortung testen...)


    In diesem Beispiel also:


    1x VersorgerPlatine zum Anschluss von Sedu Board und Netzteil
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Spannungsbuchse LED516s

    3x Eckplatinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Eckverbinder LED516e
    (Wie gerade nur mit angewinkelter Steckverbindung)


    28x gerade Platinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - 3 Pixel WS2801 LED516
    (gerade Platinen)


    1x Netzteil 8A (da mehr als 6A erwarteter Verbrauch)
    http://shop.led-studien.de/product_i...--8A--60W.html
    ein 8A Netzteil klemmbar über Wago klemmen


    1x SeduBoard
    LED-Studien Online Shop - SEDU-Board "Ambilight" V2 LED513
    (Controller, Firmware updatebar über USB)


    2x Gerade mit Wago Klemme zur Einspeisung an 2 Stellen
    LED-Wago Platinen


    (es werden 2 WAGO gerade gebraucht werden um das Netzteil anzuklemmen! Es wird dringend empfohlen möglichst weit getrennt an 2 Stellen einzuspeisen!)

    (bei diesem 5,5A Setting könnte man es auch auf eigene Verantwortung mit einem 6A Schaltnetzteil versuchen:
    http://shop.led-studien.de/product_i...l-5V---6A.html
    Der typische Verbrauch ist ohnehin etwas niedriger )




    Fall 4: schräge TV Rückseite, Platinen flexibel zu verbinden

    Zunächst sollte man seinen TV vermessen, Höhe / Breite durch 12 cm teilen.

    Beispiel:

    TV = 900mmx550mm
    900mm / 120mm = 7,5 ==> 7 Platinen in der Breite
    700mm / 120mm = 4,58 ==> 4 Platinen in der Höhe

    Anzahl Platinen = 2x7 + 2x4 = 22

    Erwartete Max Strom:

    22 Platinen * 3 LED * 0,054A = 3,564A
    ==> 4A Netzteil


    In diesem Beispiel also:


    1x VersorgerPlatine zum Anschluss von Sedu Board und Netzteil
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Spannungsbuchse LED516s

    3x Eckplatinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - Eckverbinder LED516e
    (Wie gerade nur mit angewinkelter Steckverbindung)


    14x gerade Platinen
    LED-Studien Online Shop - PIX-Stripe - 3 Pixel WS2801 LED516
    (gerade Platinen)


    4x gerade Platinen mit Kabel
    PIX-Stripe - flexible (Eck-)Verbinder
    (gerade Platinen)


    1x Netzteil 4A )
    http://shop.led-studien.de/product_i...Volt--4-A.html
    ein 4A Netzteil


    1x SeduBoard
    LED-Studien Online Shop - SEDU-Board "Ambilight" V2 LED513
    (Controller, Firmware updatebar über USB)


    Ist alles brandneu, läuft aber 1a und Die Produktbilder im Shop stimmen wie man sieht noch nicht mit den SerienPlatinen überein.

    How-Tos

    -> Windows (XBMC + Boblight)
    -> Linux (Boblight)
    -> Dreambox / VU

    http://www.loggn.de/sedu-ambilight-a...d-allgemeines/
    http://www.sedu-board.de/category/sedu-ambilight/


    Kalibierung!
    Geändert von Krautmaster (23.05.2013 um 23:35 Uhr)
    Intel 990X ES @ 6x4,60Ghz@1,440V klick / 24GB / DFI UT x58@ MIPS HD6950@70@1Ghz / 256GB M4 SSD / X-Fi / HK3.0 - Laing Ultra - Thermochill PA120.3 + TFC 120er + Cape Cora Ultra 8x/ Aquaero Steuerung / Lian Li A7110B / Seasonic Platinum 1kw / 2xDell IPS 23"

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    13.363

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Was genau meinst du mit "Biete an"? Kann man es fertig von dir beziehen?

    Was hat der Spaß dich denn gesamt gekostet, dass man mal eine Hausnummer hat?

    Auf jeden Fall ne Spitzenleistung, bin begeistert und es ist so gut wie nachgebaut.

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Feb 2006
    Ort
    Baden -> Karlsruhe
    Beiträge
    2.680

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Top
    Mein Technikfuhrpark:
    Panasonic TX-P42S10E, Panasonic DMP-BD85, HDI Dune HD Base 3.0, Denon AVR-1912, 2x Canton GLE 470 / Canton GLE 455, Canton AS 85.2 SC, Logitech Harmony 900, Motorola RAZR MAXX, FritzBox 6340, Apple iPad Gen1, PCs: 1xHTPC, 1xWorkstation, 1xTestPC, 1xSelfMade NAS! Laptops: 1xDELL XPS M1330, 1xFTS Lifebook E8310

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.447

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    sehr schöne Anleitung.
    Vielleicht werde ich mich die Tage mal dran setzen.
    PC:--sysprofile
    Intel Core i5 2500K 4,4 GHz, ASRock Pro3Gen3, 16GB DDR3 1333MHz, MSI 7970 Lightning, Samsung 840 Pro 128GB, Win 8.1 64bit

  6. #5
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    10.464

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Überlegungen zur Fixierung am TV / Rückwand

    1. eine "Rundkonstruktion"
    (Falls man zb Platinen im Winkel nach außen stellen will)
    -> würde erst flach testen, da über Ecken steckbar. Effektiv machts kaum was aus, außer vllt der TV is hinten extrem pyramidenförmig oder man will extrem nach außen strahlen

    -> 8mm AluProfil hohl + 9mm PVC Profil (Isolation), im Baumarkt <2€ / m
    -> PVC außen, Alu innen, nur zur Stabilität, ein Holzdübel sollte auch gehn oder vllt. gar nichts innen - die Platinen sind sehr leicht und der PVC den ich hier habe extrem weich.
    -> passend hab ich auch einen 90° Winkel gefunden. Einfach mit Klebeband umrunden bis er sich fest einklopfen lief und die Sache bombenfest war.
    -> suche noch T Stücke, wären mir lieber als 90° Teile.
    -> Platinen mit Kabelbindern dran - hebt bombenfest, ist verdrehbar, bei Bedarf austausch / erweiterbar.
    -> die ganze Konstruktion steckbar -> sonst kommt man ggf nicht um die Wandhalterung / Kabelsalat.

    (hier eine Gerade mit Kabel in Kombination mit einer Eckplatine)





    2. Flach-Kontruktion (default)

    Dann hab ich noch bei Ebay etwas dickes doppelseitiges Klebeband besorgt

    2 m doppelseitiges SCHAUM-KLEBEBAND Klebepads WEIß | eBay

    Das 1,9mm starke da ich etwas Abstand zur Fläche haben wollte wegen den Lötpunkten auf der Rückseite der Platine.

    -> Funktioniert gut, auch über Kontakte geklebt scheint es nicht zu leiten hat keinerlei Auswirkungen auf die Funktionalität.

    *


    Die Montage ist natürlich TV abhängig aber leichter als man zunächst denkt.

    In den meisten Fällen dürfte weißes / etwas reflektierenden L Profil wohl reichen:

    ANTSTORE - Ameisenshop - Ameisen - Profil L PVC weiß - 20x20mm - 1m

    -> sägt man entsprechend den Platinen zu -> klebt es mit normalem doppelseitigem Klebeband (ein paar kleine Rechtecke sollten reichen) am TV fest - jede Seite, wer hierbei Winkel nutzt muss die Platinen mit 4/6 Adrigem Kabel verbinden in den Ecken - da man allerdings durchstecken kann sehr easy - Andy überlegt fertige flexible Eckverbinder anzubieten.

    Ich für meinen Teil habe aus Rundprofil wie in 1. eine große 8 gemacht und den Mittelsteg an der Wandhalterung fixiert. Der Mittelsteg fällt sozusagen in ein "V" hinten an TV Rückwand und wird so an den TV herangezogen / fixiert.

    bei mir sieht es so aus:






    Sind noch etwas älterere Platinen aus der Versuchsphase.

    Edit:

    Huch, seh ich da ein Bierglas? :whistling:

    Demohaft hier die Montage:



    Von vorne betrachtet also eine im Uhrzeigersinn Montierte Ambilight Lösung mit Beginn oben links.

    Neu ist der verpolungssichere Stecker für das Sedu Board der bereits so am SeduBoard vorhanden ist.

    Ich für meinen Teil beginne unten links damit ich die Kabel nicht so lange führen muss:



    Software

    Kanal Config Tool (Boblight / Linux)

    http://dl.dropbox.com/u/21136636/VS/...ConfigTool.exe

    (keine Sorge, absolut virenfrei!)



    Die Aufteilung ist nicht 100% gleichmäßig da die Werte in der Config ja auf GanzZahl gebracht werden müssen.
    wenn die Blöcke in ihrer "Tiefe" erweitert werden, um schwarze Balken zu übergehen, sieht das so aus:



    Das hätte zur Folge, dass zB bei 16:9 / 4:3 Material aber zB. die LED oben rechts komplett im schwarzen Randbereich liegen würde und somit nie leuchten würde.

    Deswegen gibt es die "Edge Correction", diese erweitert alle Analyseblöcke am Rand immer mindestens auf die eingestellte vertikale / horizontale Tiefe gestellt (dann übergehen sie die schwarzen Balken ebenfalls).
    (sieht man in der Grafik nur bedingt)



    Außerdem kann man schon eine Unschärfe einstellen damit sich die Channels zb um 1% überschneiden.

    Zur besseren Darstellung versetze ich die Darstellung dann leicht:



    Im Hintergrund fülle ich bereits die Daten für die Boblight.conf und diese werden dynamisch bei jeder Änderung neu aufbereitet.

    Zudem kann man die Startposition also Kanal 1 an jede Seite versetzen (Klick auf Pfeil).

    falls sich wer wundert wieso 78 Channels...

    18+18+30+8+8 gibt 82, richtig, aber an jeder Ecke ist eine EckLED ja sozusagen beiden seiten zugeordnet, deswegen sind es 4 Channels weniger als die angegebenen Zahlen einfach aufaddiert.

    Sieht man im ersten Bild ja gut.

    Hier mal eine Beispielsrechnung:


    16 Kanäle auf einer Seite:

    100% / 16 = 6,25% / Kanal
    ==> bei Anständen von 6 | 6 | 6 | 7 käme ich auf den passenden Schnitt von 6,25

    In Anlalyseblockwerten wäre das also:

    immer von bis:

    0 6 | 7 13 | 14 20 | 21 28 | 29 35 | ...

    Wenn ich jetzt noch "Unschärfe" von sagen wir 1% hinzufüge sähe das so aus:

    0 7 | 6 14 | 13 21 | 20 29 | 28 36 |

    Die Channels würden sich minimal überlappen und die Farben weicher verlaufen

    Jetzt kann man sich noch vorstellen, dass das mit den Eckblöcken und Randbereichen nicht so trivial ist, weder von Hand noch in Software

    Weißabgleich kann nun auch vorgenommen werden.

    Atmowin / Windows

    Unter Windows kommt Atmowin zum Einsatz:




    Ich bevorzuge gemäß meiner HTPC How to Ubuntu mit Boblight, welches extrem flexibel ist und extrem geringe CPU Last aufweist.

    In beiden Fällen ist die Software binnen 2 Minuten aufgesetzt, etwas Konfigurationsaufwand ist allerdings das anpassen der Analyseblöcke in der jeweiligen Software.

    DreamBox VU etc.

    Dank Speedyisfast , Mamba und Oktay Oeztueter neben Windows (Atmowin) und Linux (Boblight) nun auf folgenden Geräten läuft:


    You can use this on:
    DM7020HD
    DM500HD
    DM800HD
    DM8000
    VU+DUO
    VU+SOLO
    VU+ULTIMO
    ET9x00
    ET5000

    Die nötigen Plugins findet ihr hier:

    Boblight: (Forschungsthread) Neues Plugin für ambientes Licht (Coming Soon)

    oder hier im Direktlink
    http://dl.dropbox.com/u/21136636/Amb...configs.tar.gz
    http://dl.dropbox.com/u/21136636/Amb...ta1_mipsel.ipk

    OSX / Boblight

    Es gibt nun auch eine Portierung von Boblight für OSX:
    http://dl.dropbox.com/u/21136636/Amb...lightd_OSX.zip

    special thanks to bobo1on1 & amet from XBMC development for their fantastic work on boblight!

    Vielen Dank an Andy und Turi!

    Grüßle Krautmaster
    Geändert von Krautmaster (12.06.2012 um 15:41 Uhr)
    Intel 990X ES @ 6x4,60Ghz@1,440V klick / 24GB / DFI UT x58@ MIPS HD6950@70@1Ghz / 256GB M4 SSD / X-Fi / HK3.0 - Laing Ultra - Thermochill PA120.3 + TFC 120er + Cape Cora Ultra 8x/ Aquaero Steuerung / Lian Li A7110B / Seasonic Platinum 1kw / 2xDell IPS 23"

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2002
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.721

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    ich glaube das würde ich nervig finden - lenkt zu sehr vom Geschehen im TV ab...

  8. #7
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    13.363

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    @loverx6: Du hast sowas noch nie gesehen, wa? Bei Philips gibt es das zu kaufen und es ist eine Ergänzung und kann somit nicht ablenken. Es lässt das Bild einfach nur größer wirken.

  9. #8
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Dez 2011
    Beiträge
    16

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Ambilight funktioniert aber NICHT wenn der Fernseher in der Mitte vom Raum steht, oder?

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2002
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.721

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Zitat Zitat von cartridge_case Beitrag anzeigen
    @loverx6: Du hast sowas noch nie gesehen, wa? Bei Philips gibt es das zu kaufen und es ist eine Ergänzung und kann somit nicht ablenken. Es lässt das Bild einfach nur größer wirken.
    ich kaufe kein Philips mehr -und ja ,ich kenns .
    Aber ich kaufe in erster Linie einen TV und weniger eine Hintergrundbeleuchtung...

  11. #10
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    13.363

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    @loverx6: Komische Antwort. Was hat das mit deinen Kaufvorlieben zu tun? Und das hier ist eine Erweiterung, weil es kein anderer Hersteller hat. Hast du einen LCD? Den möchte ich mal ohne Hintergrundbeleuchtung sehen.

  12. #11
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    10.464

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Zitat Zitat von loverx6 Beitrag anzeigen
    ich glaube das würde ich nervig finden - lenkt zu sehr vom Geschehen im TV ab...
    hm also mir fehlt schon was wenn ich bei anderen TVs schaue...

    Zudem bietet das SeduBoard die Option einfach ein gleichmäßiges Hintergrund Licht / Verlauf leuchten zu lassen wenn der TV zb aus ist (5V Netzteil vorrausgesetzt)..

    Ich habe es zb langsamer eingestellt als in den ersten Videos. Zu schnell wirkt zu hektisch, ablenken tut es in keinem Fall:



    Andere Cam... ebenfalls Testphase deswegen 62 Channels (ohne unten)
    Intel 990X ES @ 6x4,60Ghz@1,440V klick / 24GB / DFI UT x58@ MIPS HD6950@70@1Ghz / 256GB M4 SSD / X-Fi / HK3.0 - Laing Ultra - Thermochill PA120.3 + TFC 120er + Cape Cora Ultra 8x/ Aquaero Steuerung / Lian Li A7110B / Seasonic Platinum 1kw / 2xDell IPS 23"

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2002
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.721

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    @ Krautmaster -mag sein dass dir was fehlt ,ich konzentrier mich lieber auf den Inhalt ,weniger auf die Verpackung ,aber muss ja jeder selbst wissen.
    @ cartdridge - siehst du noch SD ? Ich nicht -ich guck lieber HD -über deinen Scherz lach ich morgen...
    Geändert von loverx6 (29.02.2012 um 19:53 Uhr)

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.175

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    großartige bastelidee! und ich finde, dass es schon in den kurzen vids echt geil ausschaut!
    Intel Xeon E3 1230v3 ::: EKL Brocken (passiv) ::: ASRock B85M-ITX ::: PowerColor R9 280X TurboDuo OC
    2 x 4GB Samsung 1333MHz ::: Crucial M4 128GB ::: WD Caviar Blue 400GB ::: Creative X-Fi Surround 5.1
    be quiet! Straight Power E9 450W ::: Fractal Design Node 304 ::: Samsung 2443BW


  15. #14
    Newbie
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    6

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Hallo,

    also erstmal, ich find es echt super das du dich da so drum kümmerst =) Schonmal ein Fettes Danke.
    Ich wäre wenn es zur "Bestellung" kommt dafür das jeder selber entscheiden kann ob er Dir Stromversorgung von dir haben möchte. Das erspart dir Arbeit und mir Kosten. Ich z.B. habe kein Intresse daran, da ich mir das Selber baue.

    Grüße
    Kevin

  16. #15
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    13.363

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Bekommt man eigentlich ein "Problem" bei 4:3 Inhalten? Da sind die Seiten ja schwarz. Ist es dann seitlich aus?

  17. #16
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    10.464

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Entwicklung, teils alte Info


    Update 1.5.2012

    Die Platinen sind nun zu erwerben unter

    http://shop.led-studien.de/index.php...Ambilight.html

    Was braucht man?

    Ein kompatibles Gerät:

    Windows, Ubuntu o.Ä. , OSX, zahlreichen Receivern wie
    DM500HD, DM800HD, DM8000, VU+DUO, VU+SOLO, VU+ULTIMO, ET9000


    Zunächst sollte man seinen TV vermessen, Höhe / Breite durch 12 cm teilen.

    Beispiel:
    TV = 1050mmx700mm
    1050mm / 120mm = 8,75 ==> 8 Platinen in der Breite
    700mm / 120mm = 5,83 ==> 5 Platinen in der Höhe

    Anzahl Platinen = 2x8 + 2x5 = 26

    Erwartete Max Strom:

    26 Platinen * 3 LED * 0,06A = 4,68A
    ==> 6A Netzteil da 4 A zu schwach.

    In diesem Beispiel also:

    1x VersorgerPlatine zum Anschluss von Sedu Board und Netzteil
    http://shop.led-studien.de/product_i...ngsbuchse.html
    (das Bild ist falsch, die Platine ist zugleich Eckplatine -> deshalb 1x Spannungsplatine, 3x Eckplatinen

    3x Eckplatinen
    http://shop.led-studien.de/product_i...verbinder.html
    (Wie gerade nur mit angewinkelter Steckverbindung)

    22x gerade Platinen
    http://shop.led-studien.de/product_i...el-WS2801.html
    (gerade Platinen)

    1x Netzteil 6A (da mehr als 4A erwarteter Verbrauch)
    http://shop.led-studien.de/product_i...l-5V---6A.html
    ein 6A Netzteil (da ~4,68A erwarteter Strom)

    1x SeduBoard
    http://shop.led-studien.de/product_i...light--V2.html
    (Controller, Firmware updatebar über USB)

    RabattCode für -15% auf Sedu + Platinen gibts über den RabattCode:

    SEDU-Ambi-CB-2012

    Hier sieht man 3 Eckplatinen + VersorgerPlatine + SeduBoard ohne Gehäuse(die finalen Platinen sind schwarz)


    Die Lieferung dauert noch etwas. Eine Doku mit Fokus auf Betrieb unter Ubuntu / Linux kommt noch.
    Ich hoffe das DreamBox Plugin ist dann auch bald fertig.

    http://krautmaster.is-a-chef.com/wik...light_Software
    --------------------------------------------------------------------------------

    Hallo zusammen, manch einer kennt mich eventuell vom HTPC How To:

    http://www.computerbase.de/forum/sho...d.php?t=882014

    in diesem Thread geht es jedoch um eine Ambilight Entwicklung die auf meiner genutzten Atmolight Lösung basiert und aufbaut.

    Über diverse andere Foren wie Ledstyles bin ich vor knapp einem Jahr zu meinem Ambilight Setting gekommen.

    Das Setting in Aktion in Verbindung mit meinem Linux HTPC seht ihr hier:




    Softer eingestellt:


    Live fallen euch die Augen aus dem Kopf, kommt leider in dem Vid nicht so raus

    ist er online, fährt gerade von der Schweiz nach Leipzig heim...
    (Fettes Sorry dafür)Jede LED wird einzeln angesteuert, wir sprechen von farbechten Samsung RGB LEDs.
    Gibt leider keine fertigen Stripes mit diesen LED und 8 Bit Auflösung via Controller.

    Was damals noch sehr aufwendig und viel Lötarbeit war wollte ich zusammen mit Anderen wie Turi, Andy Nighty und co vereinfachen.

    Einigen von euch sind vielleicht Atmostripes ein Begriff:

    http://www.ledstyles.de/ftopic11465.html

    Bei den Atmos sitzt auf jeder Platine ein Controller, in der neuen PIX Variante kommt nur noch 1 zentraler Controller zum Einsatz, hierzu dient ein Sedu Board:

    http://www.sedu-board.de/

    Beide Systeme sind absolut identisch was die Ausgabe / Qualität angeht.

    Das Sedu bietet zudem bei Nutzung eines externen 5V Netzteil (Empfehlung folgt) die Möglichkeit es über USB und kleinem Tool zu konfigurieren, zb ob bei HTPC aus, also Saft ohne Signal, zb ein Hintergrund Licht leuchten soll, eine Farben Faden etc... also als Deko Modus sozusagen...

    Das Atmostripes Layout wurden nun mit PIX und steckbaren Platinen weiterentwickelt . Das Vorablayout sieht wie folgt aus:



    Noch nicht sicher ist, ob daraus eventuell noch Einzelplatinen Steckbar werden, das wäre noch flexibler bezogen auf die TV Maße.
    (Edit: bleibt wohl bei 3er die bei Bedarf zugeschnitten werden können auf Einzelplatinen Größe - 12 cm ist schon recht flexibel und bei ~7 Platinen in der höhe kann man locker 3 cm über etwas nicht ganz zusammengesteckte Platinen ausgleichen - ich fahre auch 5-10 cm Abstand zum Rand des TV)

    Bei ca 1000 3fach Platinen (aktuell an Interessenten vorliegend) liegt der Preis zwischen 6€ und 6,50€ pro Platine. Je mehr daran Interesse bekunden, umso günstiger wird es natürlich. Alle 4 cm eine LED = 12 cm / Platine, Umfang und ausrechnen!

    Klar, bei großen TVs ist das keine günstige Sache (aber es lohnt sich!!)

    (Dies ist kein Verkaufsthread, Interesse könnt ihr bekunden indem ihr eine Mail mit TV Maßen (Breite / Höhe) an krautmaster (at) gmail.com sendet! Ich halte hier über den Thread auf dem Laufenden! Bringt etwas Geduld mit!)

    Viel mehr als ein Sedu-Board und die neuen 3er Platinen braucht man nicht.

    USB Kabel und einen Molexadapter mit 5 V - dann bezieht das Ambilight den Saft einfach aus dem PC. Mein passives 150W Netzteil powert so locker neben HTPC Hardware noch das Ambilight mit 78 Channels / LEDs.

    Der Aufbau bei 3er Platinen würde zB. wie folgt aussehen:



    Strom Und Sedu würden wiefolgt angeschossen werden:

    Strom von PC:



    Oder Strom von Extern:



    Sedu Board und USB



    Jeweils einfach innen an Platinen die einen seitlichen Stecker besitzen.

    Ein HTPC mit Linux / Windows ist Voraussetzung.

    Zur Software:

    Unter Windows kommt Atmowin zum Einsatz:




    Ich bevorzuge gemäß meiner HTPC How to Ubuntu mit Boblight, welches extrem flexibel ist und extrem geringe CPU Last aufweist.

    In beiden Fällen ist die Software binnen 2 Minuten aufgesetzt, etwas Konfigurationsaufwand ist allerdings das anpassen der Analyseblöcke in der jeweiligen Software. Ich arbeite an einem kleinen Tool welches das im falle Linux errechnet und ausspuckt.


    TV/Wand-befestigung:

    Die Platinen sind dazu ausgelegt flach montiert zu werden, wer Winkel nach außen braucht, muss die Ecken über Kabel verbinden. Soweit kein Problem, musste ich auch machen!

    Ich nahm dazu 7mm Aluprofil mit Isolation + Gartenschlauchverbinder T Stücke aus dem Baumarkt - das passte so perfekt dass es zusammengehämmert schraub und klebelos hebt. , zudem kann ich meine Platinen nach außen strahlen lassen - die Platinen selbst sind mit Kabelbinder befestigt.



    Noch ein Video aus meiner Testphase mit 62 Channels





    Schaut man sich Lösungen wie zb KarateLight mit lediglich 8 Kanälen an

    http://ca.rstenpresser.de/index.php/...arate_smd.html

    bei der man zusätzlich noch Netzteil / LED Streifen braucht

    http://ca.rstenpresser.de/index.php/...orie/leds.html

    so landet man schnell bei über 200€ für ein qualitativ weit minderwertigeres Ambilight und hat unter Umständen zudem unechte Farben dank niederwertigeren LEDs.


    Wer Interesse bekunden will, Vorschläge einbringt oder einfach nur Fragen hat - kann dies gerne hier tun. Ich versuche alles zu beantworten.


    Ich arbeite zusammen mit anderen an einer Komplettlösung die einfach steckbar ist und erweitert werden kann, sozusagen Plug & Play an USB - Atmowin und Boblight muss natürlich installiert sein. Für XBMC gibte s auch schon Plugins.

    Wenn die Lösung käuflich erwerbbar ist melde ich mich nochmals, um allerdings Preise fixieren zu können wäre es gut wenn sich wer Intewresse hat an oben genannte Email Addy mit Maßen meldet. Anhand der ungefähren PlatinenPreise kann sich jeder etwa ausrechen was diese kosten, teurer wirds auf keinen Fall, je mehr - umso billiger.

    Wir reden hier von einem Premium Ambilight made in Germany einer kleinen Serie. Keiner darf ChinaPreise erwarten und schaut euch mal an was digitale Streifen mit einzel ansteuerbaren LED kosten... richtig, gibts nicht (gar nicht mit Samsung LED) und wenn dann schnell an die 50-100€ / m.


    Update 4.3.


    V2 der Platinen da ein genereller Denkfehler bei der Orientierung herrschte - diese gehen wohl demnächst in Testfertigung (~10 Werktage)



    + Rückseite mit Ritzstellen zum Unterbrechen des Kreislaufes:



    Demohaft hier die Montage:



    Von vorne betrachtet also eine im Uhrzeigersinn Montierte Ambilight Lösung mit Beginn oben links.

    Neu ist der verpolungssichere Stecker für das Sedu Board der bereits so am SeduBoard vorhanden ist.

    Ich für meinen Teil beginne unten links damit ich die Kabel nicht so lange führen muss:



    Update 7.3.2012

    Anbei V1 meines Tools

    http://dl.dropbox.com/u/21136636/VS/...ConfigTool.exe

    (keine Sorge, absolut virenfrei!)



    Die Aufteilung ist nicht 100% gleichmäßig da die Werte in der Config ja auf GanzZahl gebracht werden müssen.
    wenn die Blöcke in ihrer "Tiefe" erweitert werden, um schwarze Balken zu übergehen, sieht das so aus:



    Das hätte zur Folge, dass zB bei 16:9 / 4:3 Material aber zB. die LED oben rechts komplett im schwarzen Randbereich liegen würde und somit nie leuchten würde.

    Deswegen gibt es die "Edge Correction", diese erweitert alle Analyseblöcke am Rand immer mindestens auf die eingestellte vertikale / horizontale Tiefe gestellt (dann übergehen sie die schwarzen Balken ebenfalls).
    (sieht man in der Grafik nur bedingt)



    Außerdem kann man schon eine Unschärfe einstellen damit sich die Channels zb um 1% überschneiden.

    Zur besseren Darstellung versetze ich die Darstellung dann leicht:



    Im Hintergrund fülle ich bereits die Daten für die Boblight.conf und diese werden dynamisch bei jeder Änderung neu aufbereitet.

    Zudem kann man die Startposition also Kanal 1 an jede Seite versetzen (Klick auf Pfeil).

    falls sich wer wundert wieso 78 Channels...

    18+18+30+8+8 gibt 82, richtig, aber an jeder Ecke ist eine EckLED ja sozusagen beiden seiten zugeordnet, deswegen sind es 4 Channels weniger als die angegebenen Zahlen einfach aufaddiert.

    Sieht man im ersten Bild ja gut.

    Hier mal eine Beispielsrechnung:


    16 Kanäle auf einer Seite:

    100% / 16 = 6,25% / Kanal
    ==> bei Anständen von 6 | 6 | 6 | 7 käme ich auf den passenden Schnitt von 6,25

    In Anlalyseblockwerten wäre das also:

    immer von bis:

    0 6 | 7 13 | 14 20 | 21 28 | 29 35 | ...

    Wenn ich jetzt noch "Unschärfe" von sagen wir 1% hinzufüge sähe das so aus:

    0 7 | 6 14 | 13 21 | 20 29 | 28 36 |

    Die Channels würden sich minimal überlappen und die Farben weicher verlaufen

    Jetzt kann man sich noch vorstellen, dass das mit den Eckblöcken und Randbereichen nicht so trivial ist, weder von Hand noch in Software


    Edit: Weißabgleich kann nun auch vorgenommen werden.

    Update Di 6.3.

    Testplatinen sind bestellt.

    Update Di 30.3.

    Platinen sind auf dem Weg zu mir, zwei Bilder von Andy. Bisher scheint alles soweit gut =)





    Final werden die Platinen schwarz.


    Update 31.3

    Platinen sind bei mir und laufen 1a mit Atmowin als auch mit boblight. Video Folgt!



    einfach an Windows anstecken und konfigurieren was man gerne haben will, so kann man zB 2 LEDs zu einem Pixel verbinden oder aber Farben vertauschen - und natürlich die Modi festlegen die laufen sollen wenn kein HTPC Ambilight Signal kommt. Für die Ambiente Beleuchtung.

    Video:



    Dran denken, Leds leuchten spiegelverkehrt, links = rechts, da ja der "Ring" nach hinten an die Wand strahlt und nicht nach vorne wie im Vid.

    Bilder damit man sieht wie einfach das Setting ist:



    Update 9.4

    Der cooler Herr Mamba XX coded zur zeit das Addon für Deamboxen - erste Ergebnisse sehen vielversprechend aus!




    Update 26.4 - Serienplatinen


    Über die Varianten wird noch entdiskutiert

    1. Eckplatine mit Stromanschluss über PSK Stecker
    2. Eckplatine
    3. gerade Platine
    4. Eckplatine mit Sedu- und DC-Hohlstecker-Anschluss
    5. Eckplatine mit Wago Klemmanschluss für Draht und Litze (keine Standardversion, da naturgemäß nicht verpolungssicher). Ggf. als 2. Stromanschluss nutzbar bei großen TVs


    Überlegungen zur Fixierung am TV / Rückwand

    1. eine "Rundkonstruktion"
    (Falls man zb Platinen im Winkel nach außen stellen will)
    -> würde erst flach testen, da über Ecken steckbar. Effektiv machts kaum was aus, außer vllt der TV is hinten extrem pyramidenförmig oder man will extrem nach außen strahlen

    -> 8mm AluProfil hohl + 9mm PVC Profil (Isolation), im Baumarkt <2€ / m
    -> PVC außen, Alu innen, nur zur Stabilität, ein Holzdübel sollte auch gehn oder vllt. gar nichts innen - die Platinen sind sehr leicht und der PVC den ich hier habe extrem weich.
    -> passend hab ich auch einen 90° Winkel gefunden. Einfach mit Klebeband umrunden bis er sich fest einklopfen lief und die Sache bombenfest war.
    -> suche noch T Stücke, wären mir lieber als 90° Teile.
    -> Platinen mit Kabelbindern dran - hebt bombenfest, ist verdrehbar, bei Bedarf austausch / erweiterbar.
    -> die ganze Konstruktion steckbar -> sonst kommt man ggf nicht um die Wandhalterung / Kabelsalat.




    2. Flach-Kontruktion (default)

    Dann hab ich noch bei Ebay etwas dickes doppelseitiges Klebeband besorgt

    http://www.ebay.de/itm/2-m-doppelsei...#ht_1740wt_905

    Das 1,9mm starke da ich etwas Abstand zur Fläche haben wollte wegen den Lötpunkten auf der Rückseite der Platine.

    -> Funktioniert gut, auch über Kontakte geklebt scheint es nicht zu leiten hat keinerlei Auswirkungen auf die Funktionalität.



    Die Montage ist natürlich TV abhängig aber leichter als man zunächst denkt.

    In den meisten Fällen dürfte weißes / etwas reflektierenden L Profil wohl reichen:

    http://antstore.net/shop/product_inf...20mm---1m.html

    -> sägt man entsprechend den Platinen zu -> klebt es mit normalem doppelseitigem Klebeband (ein paar kleine Rechtecke sollten reichen) am TV fest - jede Seite, wer hierbei Winkel nutzt muss die Platinen mit 4/6 Adrigem Kabel verbinden in den Ecken - da man allerdings durchstecken kann sehr easy - Andy überlegt fertige flexible Eckverbinder anzubieten.

    Ich für meinen Teil habe aus Rundprofil wie in 1. eine große 8 gemacht und den Mittelsteg an der Wandhalterung fixiert. Der Mittelsteg fällt sozusagen in ein "V" hinten an TV Rückwand und wird so an den TV herangezogen / fixiert.
    Geändert von Krautmaster (02.06.2012 um 13:59 Uhr)
    Intel 990X ES @ 6x4,60Ghz@1,440V klick / 24GB / DFI UT x58@ MIPS HD6950@70@1Ghz / 256GB M4 SSD / X-Fi / HK3.0 - Laing Ultra - Thermochill PA120.3 + TFC 120er + Cape Cora Ultra 8x/ Aquaero Steuerung / Lian Li A7110B / Seasonic Platinum 1kw / 2xDell IPS 23"

  18. #17
    Newbie
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    2

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Finde ich sehr interessant. Wie siehts eigentlich aus mit Spielen und Ambilight?
    Wie lange werden wir noch warten müssen? Bzw. wann kannst du einen konkreten Preis nennen?

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    580

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Sehr geile Sache würde die soft bei einer NAS Qnap vielleicht auch laufen?

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2002
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    1.721

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Zitat Zitat von Krautmaster Beitrag anzeigen
    Dann frag ich mich warum du in die Verpackung dieses Threads geschaut hast wenn ich "Ambilight" nicht anmacht...

    Vllt sollte ich bei deinen Posts eher auf das Profilbild als auf den Inhalt sehen
    Neugier....? jedem das seine...
    btw -sowohl das eine als das andere sagen nichts über das wahre Ich aus...

  21. #20
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    10.464

    [Sammelthread] AW: Ambilight zum Nachrüsten (60-128 Channels je nach TV)

    Zitat Zitat von cartridge_case Beitrag anzeigen
    Bekommt man eigentlich ein "Problem" bei 4:3 Inhalten? Da sind die Seiten ja schwarz. Ist es dann seitlich aus?
    Das dachte ich zunächst auch, aber man wählt die Analyse Blöcke einfach so, dass diese Bis knapp über die möglichen Schwarzen Balken gehen.
    Ich kann hauptsächlich für Boblight sprechen, da funktioniert das ausgezeichnet.

    Es wírd in % definiert wo geschaut wird:

    zB oben mittig:

    [light]
    name top12
    color red ambilight 82
    color green ambilight 83
    color blue ambilight 84
    hscan 36 40
    vscan 0 15
    bedeutet es wird ein 4 % schmaler horizontaler Balken genommen, 4 % breit, 15% in der Höhe (um eben die schwarzen Balken zu übergehen. Schwarz fließt nicht in den Farbwert ein.

    Ergänzung vom 29.02.2012 19:58 Uhr:
    Zitat Zitat von HPO Beitrag anzeigen
    Finde ich sehr interessant. Wie siehts eigentlich aus mit Spielen und Ambilight?
    Wie lange werden wir noch warten müssen? Bzw. wann kannst du einen konkreten Preis nennen?
    der Max Preis ist relativ konkret, Anzahl Platinen * 6,50 + Sedu Board das so 39€ kostet, ich hoffe, dass ich es im Paket und bei größerer Abnahme etwas günstiger bekomme, die Platinen also eher gegen 6 oder darunter gehen.

    Wie lang das dauert, ich denke binnen ~7 Tagen sollte das stehen. Dann Testplatinen abwarten, wenn das passt ( ich mach sicher ein kleines Vid) dann mach ich nen Paket draus in abh. von Platinenzahl.
    Intel 990X ES @ 6x4,60Ghz@1,440V klick / 24GB / DFI UT x58@ MIPS HD6950@70@1Ghz / 256GB M4 SSD / X-Fi / HK3.0 - Laing Ultra - Thermochill PA120.3 + TFC 120er + Cape Cora Ultra 8x/ Aquaero Steuerung / Lian Li A7110B / Seasonic Platinum 1kw / 2xDell IPS 23"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •