1. #1
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Nov 2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    47.658

    [Anleitung] Windows 7 Unattended von USB3 installieren

    Windows 7 unbeaufsichtigt auf einer ExtreMemory XLR8Extreme in unter 7 Minuten ohne einen Handschlag zu tätigen. (Viel Hardware im Rechner^^, mit leeren Rechnern gehts schneller).




    Benötigte Tools:
    Winkit, Universal-USB-Installer

    1. Schritt: USB3-Stick Bootbar machen. Dazu benutzt man den UUI
    http://www.pendrivelinux.com/univers...easy-as-1-2-3/

    Ich habe einen Superspeed 128GB-Stick zur Installation genommen. Normalerweise reicht es um einen USB-Stick bootbar zu machen ein bisschen in der Konsole zu hacken, ABER bei 128GB verweigert Windows die Formatierung nach FAT32, deshalb der Umweg über den UUI. Habt ihr eure Win7-Dateien sowieso schon auf einem Stick und könnte davon booten ... überspringt den Teil mit dem UUI und macht mit dem Winkit weiter.

    Win7 Installer im Dropdown auswählen


    Iso das installiert werden soll auswählen (Placebo, aber sonst gehts nicht weiter)


    Laufwerk auswählen und den Format-Klicker setzen. ACHTUNG DATEN WERDEN GELÖSCHT


    2. Schritt: Daten auf den Stick schieben
    Einfach mit Copy/Paste den Inhalt eurer Windows-CD auf den Stick kopieren. Nix zu beachten. Eventuell noch ein paar Treiber drauf, damit gleich alles beisammen ist und man nicht CD-Jockey spielen muss. Ich hab immer noch
    -Intel-Chipsatz
    -Intel-Management-Engine
    -LAN
    -Grafik
    mit drauf

    Das sieht dann so aus.


    3. Schritt: USB3-Treiber integrieren
    Euren USB3-Treiber entpacken bzw. einen entpackten Treiber besorgen. Hoffentlich bietet euer Treiber-Hersteller so was an. Bei mir auf dem Board ist ein Fresco-Chip. Da ist alles freundlicherweise möglich. Ihr braucht die Verzeichnisse mit den .inf-Dateien

    Das WinKit runterladen und starten (muss nicht installiert werden, schönes Tool
    http://www.win-lite.de/wbb/index.php...ata&dataID=105

    Main-Button-Betätigen, dort den All-In-One-Integrator anklicken


    Dort den Browse-Button betätigen und die Boot.WIM auf eurem Stick im Verzeichnis Sources auswählen.

    Eine jetzt angezeigte Fehlermeldung könnt ihr Ignorieren


    Unten Links den Select All <- Button betätigen


    Im folgenden Fenster den Drivers-Tab auswählen und dann oben auf Add Drivers klicken.
    Mit dem Browser das entsprechende Verzeichnis eures entpackten Treibers auswählen.
    Bei meinem Treiber muss sowohl das HOST, sowie das HUB-Verzeichnis integriert werden.


    Falls ihr exotische Hardware habt wie Raid-Controller oder Chipcontroller für die Windows keine Treiber mitbringt .... die integration dieser ist genau so möglich.

    Jetzt noch oben den Button "START" betätigen und ihr habt einen Bootbaren USB3-Stick von dem ihr Windows installieren könnt.


    Wer jetzt noch Bock hat das ganze völlig zu automatisieren.
    http://technet.microsoft.com/de-de/l...=ws.10%29.aspx <-- eine Antwortdatei erstellen
    Und die mit dem Winkit auch im All-in-One-Manager über Apply Unattended in den Stick schieben. ACHTUNG: Bei USB3 funktioniert nur die FULL-Methode. Einfach ins Root packen geht nicht.


    Das ganze funktioniert natürlich auch mit einer HDD/SSD in einem USB3-Gehäuse. Der Weg ist EXAKT der gleiche.


    DiskussionsThread
    Geändert von Pelzameise (07.01.2013 um 10:34 Uhr)
    Es läuft nicht wie es soll? BEOBACHTE
    Limitiert Graka/CPU
    VRAM-Gebrauch aktueller Games
    Rechner: Intel, viele Kerne mit viel Mhz, sehr viel Speicher, SSD-Only, mehr als eine Grafikkarte mit viel VRAM, mehr als einen Monitor, alles schön unter Wasser, ein sehr großer Radiator.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •