Thema: Test: Wavemaster Two

  1. #1
    Redakteur
    Baby. Mit Kopfhörer!
    Dabei seit
    Jan 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.849

    Post Test: Wavemaster Two

    Wavemaster bietet mit dem „Two“ genannten Stereosystem zumindest optisch und auf dem Papier erwachsene Lautsprecher an. Das 2.0-Set wäre allerdings nicht das erste Produkt, das es zum Papiertiger bringen könnte. Bestätigen gute Praxiserfahrungen den ersten Eindruck oder müssen dem Tiger die Zähne gezogen werden?

    Zum Artikel: Test: Wavemaster Two
    We are CB.
    Lower your IPs and surrender your CMS.
    We will add your editorial and technological distinctiveness to our own. Your editors will adapt to
    service us.
    Resistance is futile!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    459

    AW: Test: Wavemaster Two

    Schöner Test, endlich habt ihr auch mal was schönes, hochwertiges in 2.0 getestet! Super!

    Wer etwas vergleichbares aber günstigeres sucht, dem kann ich das Edifier R1600T Plus empfehlen:
    http://www.edifier-international.com...io/r1600t-plus

    Hab mir das vor ca. 3 Monaten gekauft da ich ein neutral klingendes 2.0 System gesucht habe, aber keine Lust auf Selbstbau hatte. Für unter 100€ ein super System!

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2011
    Ort
    Da wo du nicht wohnst!
    Beiträge
    1.578

    AW: Test: Wavemaster Two

    Wie wärs mit mehr Lautsprecher tests auch um 100 Euro? Jeder PC braucht ja auch einen guten Sound
    - hZti
    Macbook Pro 15"
    Gaming Gerät

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    262

    AW: Test: Wavemaster Two

    Was ich mich jetzt frage, wenn man einen usb stick einsteckt sollte die Quelle, insofern auch die Wiedergabe ohne zusaätlichen digitalen Verstärker ja digital sein.
    Kann man auch seinen Rechenr über usb anschliessen um so evtl. digitalen Ton zu bekommen, oder wird dort kein Gerät erkannt ?
    What's beautiful is all that counts, pal. That's ALL that counts.

  6. #5
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    3.867

    AW: Test: Wavemaster Two

    "Zu gut für den PC" < = gibt es nicht.
    "Zu schlecht für das Wohnzimmer" lasse ich gelten, aber das sind immerhin auch günstige (nicht billige) Boxen und nicht teure Lautsprecher . .

  7. #6
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Feb 2011
    Beiträge
    6.202

    AW: Test: Wavemaster Two

    Wenn die zu gut für den PC sind, was sind dann meine NuPros?

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    352

    AW: Test: Wavemaster Two

    Zitat Zitat von dawud Beitrag anzeigen
    Was ich mich jetzt frage, wenn man einen usb stick einsteckt sollte die Quelle, insofern auch die Wiedergabe ohne zusaätlichen digitalen Verstärker ja digital sein.
    Kann man auch seinen Rechenr über usb anschliessen um so evtl. digitalen Ton zu bekommen, oder wird dort kein Gerät erkannt ?
    Auf den Bildern ist am USB Anschluss zu sehen, dass es sich dabei lediglich um einen Lade-USB handelt.

    Mir erschließt sich die Preisvorstellung nicht.
    250€ für Aktivboxen mit Klavierlack. Für den Preis bekommt man durchaus schon nen anständigen Vollverstärker zusammen mit 2 erstklassigen (Magnat z.B.) Boxen aus MDF.

    Ich möchte die Boxen nicht runtermachen, aber ich behaupte ganz dreist, dass so eine Kombination ausgeglichener Klingt.

  9. #8
    Banned
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    696

    AW: Test: Wavemaster Two

    uvp 250

    dafür müssen sie sich ja schon wirklich gut anhören

  10. #9
    Banned
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    5.784

    AW: Test: Wavemaster Two

    Schön wäre der Quervergleich zum deutlich preiswerteren und schon getesteten Microlab B77, um es klanglich besser einordnen zu können. Das fehlt keider komplett.

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    756

    AW: Test: Wavemaster Two

    Nix halbes und nix ganzes die Monitore. Naja was will man auch erwarten für 250 €.
    Geändert von Gajel (26.11.2012 um 18:24 Uhr)

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    641

    AW: Test: Wavemaster Two

    249 ......

    Für 68 Euro hab ich in der Bucht nen Yamaha AX-590 und 2 Magnat Systema Professional ersteigert.

    Jedem, der nichts gegen Gebrauchtes hat, kann ich nur empfehlen es ähnlich zu machen.
    Gebrauchten Amp und dazu 2 gebrauchte Kompakt/Regallautsprecher.
    Da passt sogar noch nen Sub rein, und man is immernoch nich bei 249

  13. #12
    Banned
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.689

    AW: Test: Wavemaster Two

    Zitat Zitat von Zehkul Beitrag anzeigen
    Wenn die zu gut für den PC sind, was sind dann meine NuPros?
    Genau richtig für Linux?

    @ Test

    Messwerte hätten nicht geschadet, auf Klangeindrücke kann man aufgrund unterschiedlicher Raumakkustik nichts geben..

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    309

    AW: Test: Wavemaster Two

    Zitat Zitat von Zehkul Beitrag anzeigen
    Wenn die zu gut für den PC sind, was sind dann meine NuPros?
    hatte ebenfalls an nubert denken müssen, als ich den test gelesen habe.

    sollten vllt mal hier erwähnt werden. wer "kompromisslos" guten klang sucht, wird dort vermutlich fündig.

    http://www.nubert.de/index.php?id=102

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    2.634

    AW: Test: Wavemaster Two

    und mit jeweils zehn Schrauben pro Box fast schon überfixierten Bass-Reflex-Kanal
    Die Platte, die die Elektronik trägt, ist mit 10 Schrauben fixiert. Das Bassreflexrohr selber scheint nur eingeklebt oder eingesteckt zu sein.

    Drehklemmverschlüsse
    Normalerweise nennt man die Teile Polklemmen.

  16. #15
    Redakteur
    Baby. Mit Kopfhörer!
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jan 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.849

    AW: Test: Wavemaster Two

    Zitat Zitat von dawud Beitrag anzeigen
    Was ich mich jetzt frage, wenn man einen usb stick einsteckt sollte die Quelle, insofern auch die Wiedergabe ohne zusaätlichen digitalen Verstärker ja digital sein.
    Kann man auch seinen Rechenr über usb anschliessen um so evtl. digitalen Ton zu bekommen, oder wird dort kein Gerät erkannt ?
    Das ist kein USB-Eingang, sondern nur ein USB-Anschluss zur Stromversorgung.

    Zitat Zitat von kammerjaeger1 Beitrag anzeigen
    Schön wäre der Quervergleich zum deutlich preiswerteren und schon getesteten Microlab B77, um es klanglich besser einordnen zu können. Das fehlt keider komplett.
    Da ich die Microlabs nicht mehr hier habe, geht das nicht.

    Zitat Zitat von rille
    Die Platte, die die Elektronik trägt, ist mit 10 Schrauben fixiert. Das Bassreflexrohr selber scheint nur eingeklebt oder eingesteckt zu sein.
    Der Eindruck entsteht, weil ich vom Slave-Lautsprecher kein Bild hochgeladen habe. Dort ist die entsprechende Platte deutlich kleiner, trägt keine Elektronik und ist trotzdem mit zehn Schrauben fixiert. Das meinte ich im Text. Bild passt nicht - geb ich aber zu.
    We are CB.
    Lower your IPs and surrender your CMS.
    We will add your editorial and technological distinctiveness to our own. Your editors will adapt to
    service us.
    Resistance is futile!

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2004
    Ort
    Ffm.
    Beiträge
    2.480

    AW: Test: Wavemaster Two

    na, hoffentlich kommt jetzt hier nicht jeder an und vergleicht den Preis mit seinem irgendwo ergatterten Gebraucht-Krempel. Man kann sich ja über den Preis unterhalten aber sowas macht einfach null Sinn. Und ob die Boxen nix Halbes und nix Ganzes sind, kann hier auch keiner wissen bevor man nicht selbst ein Ohr riskiert hat.

    Optisch gefallen mir die Boxen schon mal ganz gut, bis auf den Klavierlack. Ich denke aber auch, daß 249,- für das Gebotene etwas hochgegriffen sind, da muß sich am Preis noch was ändern oder ein Angebot abgewartet werden.
    Schöner Test übrigens!
    Geändert von usopia (26.11.2012 um 19:12 Uhr)
    Core i5-3570K | ASRock Z77 Pro4 | 8 GB DDR3 | GTX 770 | Crucial M4 + M500 | Win7 64 Bit
    * * *

    sysProfile << | >> Mecha-Blog

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    677

    AW: Test: Wavemaster Two

    Zitat Zitat von Mazze76 Beitrag anzeigen
    249 ......

    Für 68 Euro hab ich in der Bucht nen Yamaha AX-590 und 2 Magnat Systema Professional ersteigert.
    Wenn du mir jetzt noch zeigst wo ich die hinstellen soll -.- Es gäbe gar keine Aktivboxen, wenn jeder für Passivboxen+Verstärker den Platz hätte, gerade im Arbeitszimmer wo der Rechner steht fände ich das auch leicht überzogen, zum Mucke hören hab ich das Wohnzimmer und für Musik vorm Rechner reichen mir meine Edifier allemal.

    PS: Klavierlack: eher stech ich mir mit einem spitzen Stock ins Auge. Wer das angefangen hat gehört mit de mStaubwedel für immer zum Putzen abkommandiert -.-

  19. #18
    Commodore
    Dabei seit
    Mai 2005
    Beiträge
    5.089

    AW: Test: Wavemaster Two

    Zitat Zitat von buergerkneifer Beitrag anzeigen
    250€ für Aktivboxen mit Klavierlack. Für den Preis bekommt man durchaus schon nen anständigen Vollverstärker zusammen mit 2 erstklassigen (Magnat z.B.) Boxen aus MDF.
    Wo willst du denn einen Vollverstärker und "erstklassige" Boxen für 250€ ausftreiben? Gebraucht geht das natürlich, aber das kann man ja nicht vergleichen. Ausserdem besteht der Sinn der Aktivboxen ja auch darin, klein und kompakt zu sein ohne einen zusätzlichen großen Amp aufstellen zu müssen.

  20. #19
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2003
    Beiträge
    200

    AW: Test: Wavemaster Two

    Irgenwie stehe ich auf dem Schlauch.

    Kostet das Paar/System 249,- oder das Stück 249,-?
    Auf der WM Homepage steht 249,00 € pro Stück inkl. MwSt.

    Oder meinen die mit Stück das System?

  21. #20
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2002
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    209

    AW: Test: Wavemaster Two

    Zitat Zitat von Alias Beitrag anzeigen
    Irgenwie stehe ich auf dem Schlauch.

    Kostet das Paar/System 249,- oder das Stück 249,-?
    Auf der WM Homepage steht 249,00 € pro Stück inkl. MwSt.

    Oder meinen die mit Stück das System?
    Sollte das ganze System sein:

    http://www.amazon.de/dp/B0089SOX44/r...SIN=B0089SOX44
    Workstation - HTPC - Homecinema by nubert nuJubilee 35 + AW-35 - Sony 40W4000
    Canon EOS 550D Tamron 17-50 2.8 VC
    Samsung Galaxy Note 2 CM 11 4.4.4 - Google Nexus 7 LTE (2013)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •