1. #1
    Redakteur
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.584

    Post Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Ein Smartphone mit Android 4.0 für 99 Euro. Geht das? Das Huawei Ascend Y201 Pro beweist seit seiner Ankündigung zur IFA 2012, dass ein solches Angebot theoretisch durchaus möglich ist. Doch welche Einschränkungen sind damit verbunden? ComputerBase klärt im Test, ob das mit dem Gerät verbundene Versprechen auch für die Praxis gilt.

    Zum Artikel: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Zentrum des Wissens
    Beiträge
    2.005

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Da ist ein 3,5" Display verbaut und das Gerät ist trotzdem 117mm lang? Hat man sich vermessen? o_O
    Tötungstrainingssoftware (Joachim Herrmann, CSU)
    "Es geht nicht darum, dass wir zu einem Überwachungsstaat werden, sondern lediglich darum, zu speichern, wer wann mit wem und wo telefoniert hat." (Mechthild Ross-Luttmann, CDU)
    Gewinne ein iPhone 6+! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!
    Verlage empört: Jetzt will Google nicht mal mehr ihr Recht verletzen!

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Okt 2010
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    1.353

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Auch in puncto Sound muss man Abstriche machen. So liegen dem Y210 Pro zum einen keine Kopfhörer bei; zum anderen macht auch die Ausgabe über die integrierten Lautsprecher nur wenig Spaß.
    Ich habe es bei LIDL erworben und in der Packung befinden sich Kopfhörer.


    Ansonsten sehr schöner Test! Ich sehe es auch nicht ein, für ein Handy/Smartphone mehrere hundert Euro auszugeben. Mit diesem Gerät kann ich alles gewünschte erledigen, Abstriche bei der Geschwindigkeit, die bei meiner Verwendung akzeptabel bis gar nicht vorkommend sind, nehme ich für einen solchen Preis gerne hin.
    mGTR: Acer Aspire TimelineX 3820TG | Samsung P2770H | Millenium Laptopstand | Creative X-Fi 5.1 Pro
    DJing: 2x CDJ-800MK2 | Behringer DJX750 | NI Kontrol X1 | NI Traktor A10 | Akai MPK Mini | IKEA-DJ-Booth
    Rumsmaschinerie: Edifier S550 | Teac DR-H300p | 2x SB-CH530A | VP1520D

  5. #4
    Admiral
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    7.366

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Ich bin etwas verwirrt. Ihr erwähnt ständig das G300, dabei ist das doppelkernige G330 längst verfügbar und dabei noch günstiger.
    Kreava | Lüfter vs Kühler | Silence is golden

    Now it's been 10,000 years, man has cried a billion tears - Zager and Evans "In The Year 2525"

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    149

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    512 MB Ram und unter 1GHz, jetzt wissen wir, dass Android 4.0 doch auf dem Galaxy S oder Galaxy S Plus geklappt hätte. Was für Vollidioten, die meinen die Leistung hätte nicht gereicht.

  7. #6
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    4.950

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Nur mal als Anmerkung zur Laufzeit:

    Ich besitze zur Zeit ein Huawei Y200 und wenn man das Smartphone so benutzt wie es hardwaretechnisch sinnvoll möglich ist.
    Sprich telefonieren, surfen, Musik hören und chatten (Reihenfolge aufsteigend gemäß der Nutzung) kommt man gut über zwei Tage...
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass dies schlechter geworden wäre
    - - - - who supervises the guards - - - -

  8. #7
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    3.607

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Penetrationsstrategie vom Feinsten

    Schlecht sin die Geräte bestimmt nicht.
    YOU DON'T FIGHT FOR PEACE, YOU PEACE FOR PEACE

  9. #8
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    29

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    @ Rene-Marco: Ich habe auf meinem SGS+ Android 4.0 mit CM9 laufen, es läuft super und ohne Probleme, sogar besser als die Original Firmware. Das liegt sicher auch daran, dass nur noch Android ohne Touchwiz-Oberfläche verwendet wird. Meiner Meinung kein Nachteil, bin kein großer Fan von Touchwiz, die normale Android-Oberfläche sieht hochwertiger aus und hat praktisch genau so viele Funktionen, auch dank CM9 hab ich sogar viel mehr Anpassungsmöglichkeiten.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2008
    Ort
    User.find_by_name("Lord Horu$").location
    Beiträge
    1.925

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Zitat Zitat von Rene-Marco Beitrag anzeigen
    512 MB Ram und unter 1GHz, jetzt wissen wir, dass Android 4.0 doch auf dem Galaxy S oder Galaxy S Plus geklappt hätte. Was für Vollidioten, die meinen die Leistung hätte nicht gereicht.
    Naja...zwischen klappen und gut laufen liegen Welten...nur mal so am Rande, aber die Community zeigt, dass selbst das halbwegs möglich ist.

    Also ganz ehrlich...ich weiss nicht, ob dem Gerät 4.0 so gut tut.
    Klar es ist (halbwegs) aktuell, aber die Hardware sieht so aus, als würde sie selbst im IDLE am Limit laufen. Bin mir nicht sicher, obs das wert ist. Ansonsten eigentlich n gutes 0815-Smartphone. Kann nich viel, aber für die Leute, die sich sowas kaufen reichts dicke.
    EEEEEYYYUPP!!!
    Mein Rechenknecht
    Surface Pro 2 128GB
    Intel NUC | i3-4010U| 4GB DDR3 1600 | Winkom Powerdrive Pro 240GB | elementaryOS 0.3
    Sony Xperia Z1 Compact 16GB+32GB SD Cat10|@ULV-Eigenkreation (Testing)
    Ruby on Rails | JScript | Java | C#

  11. #10
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2004
    Beiträge
    2.875

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Also ich kann Huawei nicht wirklich empfehlen. Der Test selbst ist nicht schecht und das Gerät mag auch taugen, aber über eins wurde kein Wort verloren: Support.
    Z.B. hat das P1 meines Bruders Probleme bei 1080p Videoaufnahmen, sieht es auch bei einigen YouTube Videos, dass das kein Einzefall ist. Schreibt man Huawei an, hat man das Gefühl, dass ein chinesisches Kind mit Google Translate am anderen Ende sitzt falls es kein Bot ist. Das Sonic ist fast unbenutzbar, da sagt der Support lediglich, dass das eben so schlecht ist und nicht mit vielen Apps läuft. Mit nur einer App laggt es trotzdem bei Tastatureingaben und ein Wort zu schreiben zieht sich auch mal eine Minute lang hin dank eingefrorenem Bildschirm.
    Die vagen Aussagen zu Updates und die doch recht kleine Moddingcommunity machen die Sache auch nicht besser. Sicherlich ist es ein klasse Einsteigergerät, aber ich würde jedem Einsteiger raten etwas Geld draufzulegen. Für gute 200 Euro bekommt man z.B. gebrauchtes SGS2 und nach Weihnachten wird auch das "alte" Galaxy Nexus in die Region fallen...

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2004
    Ort
    Schweeez
    Beiträge
    335

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Ich bin auch der Meinung, dass in den Tests auch der Punkt der Haltbarkeit* und des Supports eingegangen werden sollte! Dies sind die beiden Eigenschaften, die oftmals einen erheblichen Preisunterschied zur Folge haben. Das gleiche sehen wir ja bei Druckern!

    * Klar, wenn ein Gerät erst rausgekommen ist, weiss man natürlich noch nichts über die Langlebigkeit. Und gewisse Extremtests mit einbinden, z.B. Gebrauch in Umgebungen mit erhöther Luftfeuchtigkeit, wär vielleicht auch zuviel verlangt?
    Momentan befindet sich der Sig-Service ausser Betrieb. Bitte versuchen sie es später noch einmal!

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    2.332

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Es ist eben nicht klar, dass ein 99€ Smartphone mit Abstrichen verbunden ist, rein rechnerisch wäre ein High-End Smartphone zu diesem Preis problemlos möglich und in Asien bekommt man das auch. Der Unterschied zwischen High-End und Low-End liegt in der Herstellung bei wenigen Euro, das wird gerne vergessen weil alle auf die künstliche Segmentierung des Marktes hereinfallen, die nichts ist als Marketing und Abzockerei.

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Zentrum des Wissens
    Beiträge
    2.005

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Zitat Zitat von riDDi Beitrag anzeigen
    ... dabei ist das doppelkernige G330 längst verfügbar und dabei noch günstiger.
    Ich seh das erst ab gut 160€ gelistet. Wo siehst du das jetzt günstiger als 99€?
    Tötungstrainingssoftware (Joachim Herrmann, CSU)
    "Es geht nicht darum, dass wir zu einem Überwachungsstaat werden, sondern lediglich darum, zu speichern, wer wann mit wem und wo telefoniert hat." (Mechthild Ross-Luttmann, CDU)
    Gewinne ein iPhone 6+! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!
    Verlage empört: Jetzt will Google nicht mal mehr ihr Recht verletzen!

  15. #14
    Commander
    Dabei seit
    Jul 2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.306

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    @Kopi80

    Er meint günstiger als das G300.

    Das G330 bekommt man zurzeit für 149 EUR (Gutschein "huawei330") bei notebooksbilliger.de
    (Das G300 kostet noch um die 180 EUR und hat nur nen Single Core)

    Zieht man also den Kauf eines Einsteigergeräts in Erwägung sollte man vll. die 50,- EUR mehr
    zum Y201Pro drauflegen und sich das G330 holen.
    Geändert von ObServer88 (09.12.2012 um 14:02 Uhr)

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.191

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Zitat Zitat von Kopi80 Beitrag anzeigen
    Ich seh das erst ab gut 160€ gelistet. Wo siehst du das jetzt günstiger als 99€?
    Das würde mich auch Interessieren. Ich würde sofort zugreifen !

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Zentrum des Wissens
    Beiträge
    2.005

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    @ ObServer88

    Danke. Den Vergleich zum 330 hatte ich überlesen.
    Tötungstrainingssoftware (Joachim Herrmann, CSU)
    "Es geht nicht darum, dass wir zu einem Überwachungsstaat werden, sondern lediglich darum, zu speichern, wer wann mit wem und wo telefoniert hat." (Mechthild Ross-Luttmann, CDU)
    Gewinne ein iPhone 6+! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!
    Verlage empört: Jetzt will Google nicht mal mehr ihr Recht verletzen!

  18. #17
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2010
    Ort
    D:\Brandenburg\Potsdam
    Beiträge
    2.827

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Mich wundert, dass das HTC One V doch meist hinterherhinkt...

  19. #18
    Admiral
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    7.366

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Wo seht ihr denn alle diese günstigen Angebote, ich finde bei Geizhals das G330 ab 175€ und das G300 bei gerade mal einem Anbieter für knapp 200.
    Kreava | Lüfter vs Kühler | Silence is golden

    Now it's been 10,000 years, man has cried a billion tears - Zager and Evans "In The Year 2525"

  20. #19
    Captain
    Dabei seit
    Mär 2006
    Beiträge
    3.891

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    Wie kommt ihr auf die Laufzeit-Bewertung? Macht ihr einen Videotest und bewertet dann anhand des Ergebnisses? Wäre ein bisschen einseitig.

    Ein Singlecore wie das Ascend 201 mit ausreichendem Akku hält, wie schon geschrieben, bei normaler Benutzung 2-3 Tage. Ist mir auch nicht ganz klar, wie ihr auf diesen Makel kommt.
    "Therefore sie haben mich geschickt. Ich bin Experte."

  21. #20
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2003
    Beiträge
    4.161

    AW: Test: Huawei Ascend Y201 Pro

    99 Euro für ein Telefon wie teuer

    ... über 60 Euro würde ich jetzt für ein Mobiltelefon nicht bezahlen nutze inmonend das Noka 101

    frankkl
    Intel Core i3 3220 , Noctua NH-U12P SE2 , Asus P8 H77-V LE , 2x 4096 MB Corsair Vengeance LP , ASUS GeForce GT 430 - 1024 MB , Crucial M500 240 GB , Seagate Barracuda 5900.3 2000 GB , LG DVD-Brenner , Creative Sound Blaster Audigy SE , Chieftec SH-01 , bequiet! StraightPower E9 400W , Windows 7 PRO , Samsung SyncMaster 226BW

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •