1. #1
    Anonymous
    Gast

    Post

    Damit dürfte AMD für die nächsten Monate abgeschlagen sein. So ein Böardchen wie das P4T533-C haut schon rein und der neue Chipsatz erstmal...hui...goil...!

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Anonymous
    Gast

    Post

    naja, viel schneller sind sie nicht und dafür sehr sehr teuer. Der schnelle Ram wird kaum irgendwo zu kaufen sein, wenn dann sehr teuer. Mobo genauso und die CPU ist auch nicht billig. Und nen XP2100+ hält sich recht gut und ist dafür um einiges günstiger.

  4. #3
    Anonymous
    Gast

    Post

    Na ja in alten Benchmarks hält sich der AMD noch ganz gut. Bei neuen schei*t er verdammt ab.

  5. #4
    Anonymous
    Gast

    Post

    Im Herbst gibt es dann wahrscheinlich den ersten Intel Chipsatz für Dual Channel DDR-Speicher. Der kommt dann mit jeweils zwei PC2100 Modulen auf die gleiche Bandbreite wie Dual Channel PC1066 RDRAM.

  6. #5
    Redakteur
    Chef-Optimist
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    8.070

    Post Test: Pentium 4 mit FSB 533 MHz

    Während die Fangemeinde von AMD noch auf den neuen in 0,13µm gefertigten Prozessorkern wartet, kann Intel mit ihren 0,13µm Pentium 4 Prozessoren bereits zur nächsten Evolutionsstufe übergehen. Die Rede ist von den neuen Pentium 4 Modellen, die mit einem FSB von 133 MHz betrieben werden. Wir haben uns die neuen Modelle einmal genauer angesehen.

    Zum Artikel: Test: Pentium 4 mit FSB 533 MHz
    Gruß
    Tommy
    »» Das Redaktionsteam freut sich, wenn Leser selbst formulierte News einschicken.
    »» Checkliste für richtiges Posten

  7. #6
    Anonymous
    Gast

    Post

    @Herr Erbrochen:
    Nicht nur AMD wird für die nächsten Monaten abgeschlagen sein, auch der Geldbeutel wird monatelang totale Ebbe zeigen.
    Sumisumarum kostet das ein Vermögen, Intel lässt ja gerne zur Kasse bitten. =)

  8. #7
    Anonymous
    Gast

    Post

    Ich hab demletzt einen P4 Northwood 1600mhz gekauft. Hat gerade mal 190 Euro gekostet. Den betreibe ich jetzt mit FSB133 auf 2133mhz. Damit ist er schneller als die meisten AMDs und gleichzeitig noch billiger. Hinzu kommt noch, daß ich keinen Extralüfter gerbaucht habe und auch nicht die CPU-Spannung anheben musste.

  9. #8
    Anonymous
    Gast

    Post

    Deutlich zu sehen das den mit Abstand grössten Leistungssprung der WEchsel auf einem P4 mit 533MhzFSB bringt, der (gleichzeitge) Wechsel von PC800 auf Pc1066-RamBus hingegen wirkt sich kaum aus.Das ist eine gute Nachricht Da kann man also durchaus beim jetzigen PC800 bleiben und die neuen P4´s eben mit 133MhzFSB und "FSDBRam Ratio : 3x" (was quasi eh jedes Board schon bietet) betreiben ohne grosse Leistungseinbussen.

  10. #9
    Anonymous
    Gast

    Post

    also meine meinung(die sicher nich viel wert is) ....
    Intel war lange zeit das mass der dinge....bis amd thunderbird.
    nu ham se sich lange genug an unsrer kohle gesund gestossen, und finde gut das sie sich strecken müssen.
    die kaufentscheidung liegt letztendlich beim kunden....
    und die mehrkosten die man für einen intel mit dem was so dazu gehört bezahlen muss, da kann ich mir n xp2100 dual aufbaun mit allem schnick schnack...möchte sehen was n p4 mit weiss nich wieviel mhz im gegensatz dazu zeigt...
    ein leichtes grinsen über solche die geld dafür raushaun.
    ausserdem ist es fraglich ob es sich lohnt bei einer firma zu kaufen die den endkunden verarscht ohne ende(siehe sockelwechsel, einmal treiber für n chipsatz nie neuere oder selten)da lob ich mir amd, die nich ´zu teuer, und kundenunfreundlich baun, (kein dauerndes neues sockelgesicht) zudem bleibt doch abzuwarten was die neuen in 0.13mü gefertigen cpus dann bringen.
    und sicher ist dann auch ,,,neue chipsätze, neue north+southbridges werden dann von andren chipherstellern als intel entwickelt werden, und auch deren ehrgeiz, besser zu sein als intel dürfte nich gebrochen sein.
    d.h. werden die taktraten von 133 frontsidebus auch hochgehen, zumal amd hyperbandprotokoll und die daten am auf und absteigenden flankensignal verteilt.
    also wird sich doch jeda der sich jezze so n dreckteil von p4 kauft in den allerwertesten beissen wenn herbst ein amd auftaucht, der intel weider das fürchten lehrt....wenn nich schon früher.
    Und:Es wird ihn in sockel a geben, da kann jeder in raten kaufen sprich: ert cpu die noch auf alten board betreiben und dann wenn kohle da is auch board usw kaufen zmal man die meisten sachen ja sonst auch mit zum nächsten compi nimmt.
    Und last not least: ich hab n netten duron ,,original 700 mhz
    der geht bei einem frontsidebus von 155 mhz infineon ram abit board sage und schreibe seine 915 arschschnell.
    das ganze hat mich bebraucht 30 euro gekostet (CPU)
    wo macht man das mit nem intel .............
    also alle die n intel kaufen wollen : ich date lieber mainbardtreiber ab und hab leistung als mir heute was zu kaufen und es morgen nicht mehr nachrüsten können

  11. #10
    Anonymous
    Gast

    Post

    Sorry meine schreibfehler..meine sekretärin macht urlaub ;-))

  12. #11
    Anonymous
    Gast

    Post

    Für den AMD-Hammer brauchts dann aber doch wieder ein neues Board(andere Sockel) + neuen schnelleren Speicher, Intelis triffts genauso mit dem P4-Nachfolger Prescot. Alle in einem Boot

  13. #12
    Anonymous
    Gast

    Post

    Laut c´t Berichten wird der 2,53 GHz PIV 3 bis 5 Prozent schneller sein als der PIV 2,4 mit 400 MHz Bus, natürlich ein beachtlicher Sprung der Technologie was sich Intel auch in barer Münze bezahlen lässt. Ich lehne mich zurück und warte auf den ersten Thourougbered welcher mit 2,0 GHz taktet und guck mir dann mal den direkten Vergleich zu einem 2,0 GHz PIV an und lach mich tot.

  14. #13
    Anonymous
    Gast

    Post

    Dann musst du dich aber noch laaaaaaaaaaaange zurücklehnen hrhrhr :-D

  15. #14
    Anonymous
    Gast

    Post

    Lach dich tot wenn Intel den Prescot mit über 3Ghz rausbringt und die dem AMD-Hammer gleichschnelle 64bit-Yamhill-Erweiterung darin aktiviert, dazu Hyper-Threading technology und angebliche 800MHz FSB, soll ausserdem schon in 0.9 micro gefertigt werden, wird also weit über 4Ghz hinaus taktbar sein. Mit 1Mbyte L1-Cache dürfte das bisherige P4-Manko "kleiner L1-Cache" ebenfalls vom Tisch sein.

    bis dahin lehne ich mich zurück, mal sehn wer lacht.

  16. #15
    Anonymous
    Gast

    Post

    der Athlon hat 3x mehr decoders und 50% mehr execution resources. Ist er 50% schneller? Nein.
    fährt er gegen eine mauer weil er an den grenzen seiner architektur angelangt ist? ja.

    da wird der 0.13 auch nix bringen, denn der palomino hat schon jetzt sehr viel von diesem. wieso wird wohl der neue .13 nur mit 2200+ ausgeliefert am anfang? weil er maximal auf 2300 mhz kommen wird

    kauft euch was ihr wollt und was ihr denkt was am besten ist. aber bitte bevor ihr versucht so zu tun euch mit prozessoren auszukennen, informiert euch erstmal. nicht alles was ihr habt ist auch gut.

  17. #16
    Anonymous
    Gast

    Post

    korrektur: gut=das beste

  18. #17
    Anonymous
    Gast

    Post

    @Laymur:
    Der T-Bred wird als 2200+ ausgeliefert, weil er die logische Fortführung von 2100+ ist. Wem wäre genützt, wenn AMD gleich zu beginn einen, sagen wir, 2800+ rausbringt, allerdings zu einem noch halbwegs humanen Preis und später die niedrigeren Versionen quasi verschenken müsste?

    So funktioniert Marktwirtschaft, wieso bringt intel sonst seine CPUs nicht auch mit dem höchsten Takt zuerst raus?

  19. #18
    Anonymous
    Gast

    Post

    @ Carsten

    Genau so ist es, Marktwirtschaft.

    Intel könnte sein Baby wahrscheinlich schon mit 3GHz ausliefern, höchstens jedoch zum gleichen Preis wie jetzt der 2,53er kostet. Warum soll man seine Trümpfe gleich zu Beginn alle ausspielen? Wenn die Nachfrage nach den teurer 2,53ern stagniert wird der nächste mit wahrscheinlich 2,67GHz wieder zu hohen Preisen nachgeschoben. Und wenn es AMD wirklich gelingt, was schnelleres auf den Markt zu bringen, dann wird eben etwas kräftiger an der Taktfrequenzschraube gedreht. Die einzige Möglichkeit, wie man ein wenig Einfluss auf die Preisgestaltung nehmen kann ist, indem man grundsätzlich nicht die schnellen Modelle, sondern eher die etwas langsameren kauft. In der Produktion kostet der 2,53er P4 genauso viel wie der 1,6er. Dieser geht für 199 Euro über die Ladentheke. Die Top Version kostet vorneweg das vierfache. Das ist übrigens nicht nur bei Intel so, auch AMD verdient an den höher getakteten Modellen deutlich mehr als an den schwächeren. Aber es gibt halt sowohl im Intel- als auch im AMD Lager immer wieder welche, die die schnellste erhältliche CPU haben müssen.

  20. #19
    Anonymous
    Gast

    Post

    An dieser Stelle ein Riesenkompliment an ComputerBase. Der Artikel zum P4 533 und die Technologieratgeber gehören zum besten, was ich je in dieser Richtung gelesen habe.
    Hut ab und weiter so :-))

  21. #20
    Anonymous
    Gast

    Post

    Intel entdeckt die Möglichkeit, den FSB mit 133MHz zu takten.

    LOOOOOOOOOL *rofl*

    Ich lach mich scheckig.

    der einstigen Rückschritt von P3 zum P4 (die Absenkung des FSB um 33MHz) wird nun wieder aufgeholt und als die bahnbrechende Neuerung verkauft. *brüüllllll*

    Aber egal, Intel wird die Prozessorarchitektur weiterhin auf Taktfrequenz trimmen.
    Dann haben wir irgendwann 1000-stufige Pipelines und Latenzzeiten von 100ten von Taktzyklen - alles zusammen ohne brauchbaren Leisungsgewinn.
    Dafür hat Intel dann als erster einen Prozessor der so schnell getaktet ist, daß er im Betrieb Röntgenstrahlung absondert und nicht mehr zuhause betrieben werden darf.
    Darüber hinaus wird dieser Prozessor Befehle beherrschen die noch kein Mensch zuvor gesehen hat und auch nie einsetzen wird.

    Wann merken die endlich, daß mit Brute-Force auf Dauer kein Blumentopf zu gewinnen ist. Intelligente Architekturen sind gefragt und nicht MHz.

    Aus dem selben Grund sind auch die Saurier ausgestorben - Zu viel Power zu wenig Hirn und einfach nicht flexibel genug.

    Aber das Thema betrifft Intel und AMD gleichermaßen, wobei bei AMD schon gewisse Tendenzen in die richtige Richtung erkennbar sind.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •