1. #1
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    55

    Prefetch-Ordner... wichtig?

    In Windows XP befindet sich der "Prefetch-Ordner" mit sog. pf-Dateien. Weiß jemand, ob dieser Ordner für die Funktion von Windows wichtig ist? Hintergrund dieser Frage ist die Suche nach der "wuauclt.exe", die sich im win32-Ordner befinden sollte. Wenn nicht, es sich evtl. um einen Troyaner handelt. Und als Pf-Datei befindet sie sich im Prefetch-Ordner... wie alle anderen Exe-Dateien ..aber im Pf-Format.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Admiral
    Dabei seit
    Jul 2002
    Beiträge
    7.575

    Re: Prefetch-Ordner... wichtig?

    beim Starten lädt Windows oft verwendete Programmteile vor, diese liegen im Prefetch-Ordner

    die Dateien kannst du ruhig löschen, wird sogar empfohlen, den ab und zu zu leeren
    |_00P0

    Intel i5-2500K, Asus P8P67, 8 GB DDR3-1333 MHz, KFA² Geforce GTX 275

  4. #3
    august_burg
    Gast

    Re: Prefetch-Ordner... wichtig?

    Ergänzung:

    Der Ordner wird mit der Zeit immer voller und verlangsamt den Startvorgang.
    Ich würde nicht den Ordner, sondern nur die dort abgelegten Dateien löschen.
    Das mache ich im Schnitt einmal pro Woche.
    Windows legt sie sukzessive wieder an.

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    170

    Re: Prefetch-Ordner... wichtig?

    Zitat Zitat von Loopo
    beim Starten lädt Windows oft verwendete Programmteile vor, diese liegen im Prefetch-Ordner

    die Dateien kannst du ruhig löschen, wird sogar empfohlen, den ab und zu zu leeren
    Achte allerdings darauf, die layout.ini nicht auch zu löschen. Anhand dieser Datei werden die Dateien auf deiner Festplatte im Normalfall alle drei Tage an den äusseren Festplattenbereich geschoben. Wenn du nun die Datei jeden Tag löschen würdest, könnte Windows die Optimierung nicht durchführen, da die 3 Tage Grenze nicht erreicht werden würde.

    O&O Defrag beachtet im übrigen seit Version 6.5 auch die Einträge der layout.ini (Fastfacts O&O Defrag V6.5)

    Falls die Datei doch einmal gelöscht wurde, kann man die Datei wieder erstellen und trägt folgendes an den Anfang der Datei ein:

    [OptimalLayoutFile]
    Version=1

    Dahinter folgen dann normalerweise die Pfade zu den zu verschiebenen Dateien, z.B.:

    C:\WINDOWS\system32\ntoskrnl.exe

    EDIT: Natürlich kann man auch die layout.ini von Zeit zu Zeit von unnötigen Einträgen befreien.
    Geändert von kinimod (08.09.2004 um 12:28 Uhr)

  6. #5
    Banned
    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    448

    Re: Prefetch-Ordner... wichtig?

    Um die verschiedenen Optionen, die das Prefetching bietet und die normalerweise über Registry-Einstellungen zu erreichen sind, sollte man folgendes Tool einsetzen :

    http://www.chip.de/downloads/c_downl...232&tid2=21666

    um seinen Rechner diesbezüglich zu optimieren.

  7. #6
    Cadet 3rd Year
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    55

    Re: Prefetch-Ordner... wichtig?

    Danke vielmals für die schnellen und präziesen Hilfen... Wieder mal was dazu gelernt...

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2003
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.525

    Re: Prefetch-Ordner... wichtig?

    Zitat Zitat von Zwerch
    Wieder mal was dazu gelernt...
    Ja, leider aber was Falsches.

    Miß mal die Zeitspanne zum Hochfahren des Rechners vor - und nach der Löschaktion.

    Wenn Du Dich wirklich nicht beherschen kannst und unbedingt Systemdateien löschen mußt, dann nur die Prefetchdateien von nicht mehr installieren Programmen.

    wop

  9. #8
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2003
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    170

    Re: Prefetch-Ordner... wichtig?

    Zitat Zitat von wop
    Ja, leider aber was Falsches.

    Miß mal die Zeitspanne zum Hochfahren des Rechners vor - und nach der Löschaktion.

    Wenn Du Dich wirklich nicht beherschen kannst und unbedingt Systemdateien löschen mußt, dann nur die Prefetchdateien von nicht mehr installieren Programmen.

    wop
    Wie bereits beschrieben sollte man im Prefetch Ordner von Zeit zu Zeit (vielleicht alle 4-6 Wochen) den Prefetch Ordner von allen pf Dateien befreien. Die layout.ini sollte man unangetastet lassen.

    Das löschen der pf Dateien bewirkt, dass die Boot Optimierung wieder zuverlässiger arbeitet, da wirklich jedes Programm protokolliert wird, welches gestartet wird. Das hat zur Folge das der Ordner nach einiger Zeit mit pf Dateien von Programmen zugemüllt ist, die man vielleicht nur probeweise ein paar mal gestartet hat (Shareware, Demos, usw.)

    Das löschen der pf Dateien birgt auch keine Risiken, da die layout.ini an sich erhalten bleibt. Anhand dieser Datei wird die Boot Optimierung durchgeführt. Diese Datei wird von Zeit zu Zeit neu generiert.

    Man kann das Anlegen der layout.ini aber auch manuell durch den Aufruf

    "%windir%\system32\rundll32.exe advapi32.dll,ProcessIdleTasks"

    erzwingen. Dies sollte man aber nur tun, wenn keine layout.ini mehr vorhanden ist, oder keine pf Dateien mehr erzeugt werden.

    Wenn der obengenannte Befehl nicht funktioniert, kann man das Problem durch das Tool BootVis lösen. Ganz unten, am Ende dieses Artikels, wird auf das Problem eingegangen, dass keine Prefetch Dateien mehr erstellt werden.

  10. #9
    Newbie
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1

    AW: Prefetch-Ordner... wichtig?

    ich weiß der thread ist seehhhrrr alt aba ich wollte nich extra nen neune aufmachen...

    Ich hab nen Problem mit einer .pf datei, mein Computer kann die nicht starten,weil der i-wie kein passendes programm dafür hat...
    was kann ich tun?????

  11. #10
    Alter Meckermann
    Dabei seit
    Okt 2001
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    51.377

    AW: Prefetch-Ordner... wichtig?

    Das sind auch keine Programme die man starten kann, deshalb gibt es auch kein passendes Programm. Diese Dateien werden vom Betriebssystem angelegt um schnelleren Zugriff auf die dazugehörigen Programme zu haben:
    ACRORD32.EXE-0408CA01.pf zu diesem Prefetch Eintrag gehört das Programm ACRORD32.EXE also der Acrobat Reader.
    Nun sieh nach welches Programm zu dem Eintrag gehört und starte es.
    Wer keine Infos gibt, braucht auch keine zu erwarten.
    Never Change a running System!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •