Gigabyte zeigt lautlose Silent-Pipe 3

Die Kühlung von Grafikkarten ist ein heißes Thema auf der CeBIT. Fast jeder Hersteller hat eine eigene Lösung im Portfolio, wie die Meldungen der letzten Tage verdeutlichen. Auch Gigabyte mischt kräftig mit und stellt mit der Silent-Pipe 3 immerhin schon die dritte Generation seiner passiven Grafikkartenkühlung vor.

Die Silent-Pipe 3 besteht aus einem großen, groblamelligen und einem etwas kleineren, feinlamelligen Kühlerkörper, die über Heatpipes miteinander verbunden sind. der Kühlkörper ist so konzipiert, dass er über das PCB der Grafikkarte hinaus ragt und somit im PC-Luftstrom steht. Durch unterschiedlich lange Lamellen im kleinen Kühler soll die Luft zusätzlich verwirbelt werden, was theoretisch der Wärmeabgabe durch Konvektion zu Gute kommt.

IMG_1803
IMG_1803

Die aktuellen Silent-Pipe-Lösungen von Gigabyte sind unter anderem auf Karten mit ATi Radeon X1650XT und nVidia GeForce 7600 GT im Einsatz. Das neue Modell war leider noch nicht auf einer Grafikkarte zu bewundern. Da die Silent-Pipe 3 auf die ausstehenden Mid-Range-Karten von ATi und nVidia abzielt, dürfte mit der Vorstellung entsprechender Produkte in Kürze als Alternative Möglichkeit zum Referenzdesign im Portfolio von Gigabyte zu finden sein.