AMD: 45-nm-Desktop-CPUs ab 9. Januar 2009?

Die in der Regel gut informierten Kollegen von X-bit Labs berichten, dass am 9. Januar 2009, zum Starttermin der CES in Las Vegas, AMD seine 45-nm-Desktop-Prozessoren ins Rennen schickt. Zwei Modelle stehen demzufolge mit 2,8 und 3,0 GHz bei einer TDP von 125 Watt bereit.

Die bisherigen Meldungen rund um den „Shanghai“-Kern, der Server-Variante der 45-nm-Generation sprach immer von einem Start der Serie im vierten Quartal. Jenes dürfte auch weiterhin zutreffen, da ähnlich wie beim letzten Start des Barcelona die Server-Prozessoren traditionell einige Wochen, wenn nicht gar Monate früher kommen. Die Desktop-Variante des Barcelona (Codename: Agena) besser bekannt unter dem Phenom Brand war nach dem Start des Barcelona im September erst Ende November 2007 vorgestellt worden. Spinnt man die zwei Monate Differenz jetzt vom vermeintlichen Start der Deneb-Desktop-Prozessoren in 45 nm vom 9. Januar 2009 zurück, ergibt sich daraus ein Termin Anfang November. Dies würde voll und ganz in die bisherigen Meldungen seitens AMD passen, die einen Start in der ersten Hälfte des vierten Quartals versprochen hatten – diese geht bekanntlich bis zum 15. November.

Interessant für die meisten Leser wird jedoch der Januar. Mit erstmals wieder 3,0 GHz betritt AMD seit gefühlten Jahren wieder das Land hoher Taktfrequenzen. Aber auch das kleinere Modell mit 2,8 GHz siedelt sich sofort über allen aktuellen Vier-Kern-Prozessoren von AMD an. Die 45-nm-Fertigung lässt dabei zu, dass trotz 400 MHz Vorsprung, die ein kommender 3,0-GHz-Prozessor gegenüber dem aktuellen Phenom X4 9950 besitzt, die Thermal Design Power sinkt. Hat der aktuelle Phenom noch die Rekordmarke von 140 Watt aufgestellt, wird diese bei dem 3,0-GHz-Modell lediglich die für High-End-Prozessoren typische 125 Watt betragen. Das Performance-zu-Watt-Rating dürfte sich merklich zu Gunsten der neuen Prozessoren verschieben. Unter anderem wird dazu natürlich auch der auf 6 MB vergrößerte L3-Cache beitragen.

Wie üblich wollte AMD diese Angelegenheit und Gerüchte dieser Art allgemein nicht kommentieren. Bisherige Roadmaps, die jedoch aus dem April stammen, hatten einen 2,8 GHz schnellen Deneb aber auf jeden Fall bereits im Programm. Die zuletzt vermehrt positiven Meldungen um zum Beispiel einen auf 3,5 GHz übertakteten 45-nm-Prozessor, der eigentlich einen Referenztakt von 2,3 GHz besitzt, lassen eine positive Entwicklung erahnen.

Ergänzungen unserer Leser
  • Also ich kann der News von Computerbase eigentlich nur darin zustimmen das die Jungs von „X-BitLabs“ bisher eigentlich immer sehr zuverlässige Informationen gegeben haben, wenn sich dieses Gerücht auch nur zu einem gewissen Prozentsatz als Wahrheit herausstellen würde, so ist es sicher ein Schritt von AMD in die richtige Richtung.

    Zu dem Gerücht an sich kann man nur soviel sagen, das AMD eine Menge wieder gut zu machen hat bei den Kunden.
    In den vergangenen 1 ½ - 2 Jahre war eine sehr lange Durststrecke zu überstehen, Prozessoren mit Fehlern – auch wenn dieser Fehler in meinen Augen einen völlig übertriebenen Hype erfahren hat – die keinen Absatz fanden, Prozessoren die sich einfach nicht übertakten ließen ohne Probleme und Prozessoren mit einer TDP jenseits des guten Willen.

    Jedoch bei allem Unmut über die bisherigen Prozessoren und der bisherigen Position, ist es ein Aufkeimen eines Konzerns der schon sehr lange auf gute Nachrichten warten musste und der User kann nur hoffen, das sich die Gerüchte über eine deutliche gesteigerte „Pro-Watt-Perfomance“ und über eine deutlich taktfreudigere CPU bewahrheiten.

    Auch der Deneb wird bei weitem nicht an einen Nehalem Prozesor heranreichen, dafür waren die Abstände zwischen dem K8, K10 und den Penryn Prozessoren viel zu groß, eine noch mal deutlich gesteigerte Perfomance des Nehalem kann nicht nur durch ein reines Refresh ausgeglichen werden.

    Jedoch, ich denke das erwarten die Käufer auch noch nicht und wenn sie so etwas erwarten, dann haben sie den Markt und die Entwicklung im Prozessormarkt der letzten 2 Jahre denke ich verschlafen.

    Zum Abschluss kann man nur sagen, dass der Kunde sich endlich wieder auf gute Prozessoren freuen kann, die den Markt wieder beleben und eine neue Preisschlacht erwirken werden. Zum anderen kann man getrost zu einer Deneb CPU greifen, weil durchaus Änderungen an der Architektur vorgenommen wurden, die Leistung deutlich gesteigert wurde und die Verlustleistung sich mittlerweile in einem moderaten Bereich befindet.

  • ZU SPÄT!!! einfach zu spät, und 125W TPD mit 45Nm? da hat intel doch mit einem Quad 9550 nur 95W TDP:lol:lol Turbo007

    Schnell noch abgeändert, damit es wieder passt? Hättest du auch gleich den QX9650 im E0 Stepping nehmen können, der hat auch eine TDP von 95W (bis C1 übrigens noch 130W). :rolleyes
    Dir ist aber schon bewusst, TDP sagt nicht viel über die reale Leistungsaufnahme aus? Und dass AMD und Intel TDP nicht 1 zu 1 vergleichbar sind, aufgrund unterschiedlicher Definitionen? Auch wenn die Unterschiede nicht mehr so gravierend sind wie zu P4 Zeiten. Und du weisst auch, dass bei AMD einiges aus der Northbridge, wie Speichercontroller und Crossbar, schon lange in die CPU gewandert sind, was logischerweise auch Strom braucht? Nur mal zum Vergleich, der 2,66 GHz Bloomfield hat eine TDP von 130W. Und diese unsinnige Diskussion gab es vor kurzem schon beim Nehalem. Wann lernen es die Leute endlich mal?

    Hmm, trotzdem sind 125W viel. Wenn man die Performance vergleicht, ist Intel meistens immer noch schneller bis viel schneller Daniel D.

    Pro Takt? Nein. Viele Leistungsvergleiche sind zudem gar nicht mal so hardwarabhängig, sondern spiegeln stark Softwareaffinitäten wieder. Schau dir zB mal diesen Vergleich anhand von Lame an.
    Und wie sich die Effizienz mit Shanghai gegenüber Intel verhält, lässt sich momentan sowieso nicht einschätzen. Man kann aber sagen, gegenüber Barcelona wird sie deutlich gesteigert. High-K kommt später ja auch noch.

    @topic
    Ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass AMD Deneb auf der CES launcht. Sie haben neue Produkte noch nie auf irgendeiner Messe gelauncht. Wieso sollte sich das ändern? Der Xbit Redakteur hat wohl etwas falsch verstanden. Sollte er denn tatsächlich Quellen haben und nicht nur wild spekulieren. Gut möglich, dass AMD auf der CES mit entsprechenden Deneb Systemen vertreten ist. Launchtermin ist vermutlich trotzdem ein anderer.