Android-In-App-Käufe vor dem Start

Noch in der nächsten Woche will Google die Möglichkeit freischalten, Inhalte innerhalb von Applikationen zu erwerben. Damit können Nutzer von Android-Geräten ähnlich wie beim iPad und iPhone sogenannte In-App-Käufe tätigen.

Schon Anfang Februar hatte Google das In-App-SDK vorgestellt und den Entwicklern zur Verfügung gestellt. Diese können entsprechend ausgestattete Programme zu Testzwecken auch schon in den Android Market transferieren, erhältlich werden sie aber erst mit dem offiziellen Startschuss sein.

Android In-App-Kauf
Android In-App-Kauf

Entsprechend ausgestattete Applikationen werden einen Katalog enthalten, in dem für jede einzelne, innerhalb des Programms käufliche Komponente eine Beschreibung sowie Preis und Veröffentlichungsdatum genannt werden. Dabei sollen den Entwicklern mehr Möglichkeiten zur Finanzierung eingeräumt werden, da so unter anderem Demo-Versionen, nachträgliche Upgrades und ähnliches möglich sind. Für Spiele dürfte zudem das Erwerben von virtuellen Gütern wie zum Beispiel Währungen innerhalb des Programms interessant sein.