Chrome 11 mit HTML5-Spracherkennung

Die Entwickler von Browsern gönnen sich derzeit keine Pause. Vor wenigen Tagen erschien Firefox 4, kurz zuvor der Internet Explorer 9 und nun veröffentlicht Google bereits die erste Beta von Chrome 11. Eine der interessantesten Neuerungen ist eine Spracherkennung.

Chrome 11 Beta
Chrome 11 Beta

Die Spracherkennung nutzt die HTML5 Speech Input API, welche Google als Entwurf beim W3C eingereicht hat. Aufgrund der Zeitplans von HTML5 wird es die API aber vermutlich nicht in die erste offizielle Veröffentlichung des HTML5-Standards schaffen. Für die Spracherkennung wird ein Input-Element genutzt, eine entsprechende Demoseite steht bereits zur Verfügung. Wird diese Seite mit anderen Browsern aufgerufen, erscheint die Meldung „Speech input is not enabled in your browser.“

Chrome 11 Beta
Chrome 11 Beta

Die mit Chrome 11 aufgezeichneten Worte werden per SSL verschlüsselt an Google übertragen, wo sie entsprechend der Spracheinstellungen des Browsers in Text übersetzt und zurückgesendet wird. Die Variable „lang“ für die Sprache kann allerdings auch manuell gesetzt werden, dann werden alle Wörterbücher auf passende Einträge geprüft. In einem kleinen Test wurde das Wort ComputerBase korrekt erkannt.

Eine weitere Neuerung in Chrome 11 ist die GPU-beschleunigte Darstellung von 3D-CSS-Elementen. Aber auch kleine Fehlerkorrekturen und Stabilitätsoptimierungen sind wie immer mit von der Partie. Überarbeitet wurde auch das Logo des Browsers. Es kommt nun ohne die dreidimensionalen Effekte daher. Die finale Version von Chrome 11 wird im April oder Mai erwartet.

Chrome 11 Beta
Chrome 11 Beta