Testproduktion des nächsten Apple-SoCs bei TSMC?

Apple scheint beim bereits vermuteten Wechsel des Auftragsfertiger für seine SoCs ernst zu machen und in Zukunft bei TSMC statt bei Samsung fertigen zu lassen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters hat der weltgrößte Auftragsfertiger TSMC mit der Testproduktion von Apples nächster SoC-Generation begonnen, dem „A6“.

Bislang lässt Apple seine SoCs, den A4 des iPhone 4 und den A5 des iPad 2 und vermutlich auch iPhone 5, ausschließlich bei Samsung fertigen. Aufgrund der Rechtsstreitigkeiten zwischen den beiden Unternehmen war jedoch schon vermutet worden, dass Apple zumindest einen Teil der Produktion an ein anderes Unternehmen vergeben könnte.

Von einer kompletten Trennung gehen aber auch die von Reuters befragten Analysten nicht aus, da Samsung zu stark in die Entwicklung der SoCs involviert sei und auch einige der genutzten Patente halte. Zudem werde Samsung trotz aller Streitigkeiten aufgrund des Auftragsvolumens versuchen auch weiterhin Bestellungen von Apple zu erhalten. Ob die Partnerschaft mit TSMC nun zustande kommt, wird vor allem auch von der Ausbeute abhängen, die bei der Testproduktion erreicht wird.

Anzeige