AMDs „Brazos 2.0“-Plattform enthüllt

Für das Jahr 2012 hat sich AMD erneut viel vorgenommen: Nach dem Erfolg der ersten „Brazos“-Plattform, die zur CES im Januar dieses Jahres gestartet wurde, will man direkt im ersten Quartal des Jahres 2012 ein Update nachschieben. Jetzt sind die ersten Details bekannt geworden.

Die „Brazos“ verkauften sich wie geschnitten Brot, weshalb AMD dort direkt nachlegt. Höhere Taktraten für den Prozessor auf Basis der gleichen „Bobcat“-Architektur, höhere Taktraten für die integrierte Grafikeinheit, dazu ein neuer Chipsatz aber die gleiche TDP von 18 Watt. Und all dies auch noch unter neuen Bezeichnungen.

Brazos 2.0
Brazos 2.0

Der E1-1200 soll zum Ende des ersten Quartals 2012 den neuen Einstieg in die Welt der Brazos 2.0-Plattform bilden. Ihm steht bei einem Takt von 1,4 GHz für zwei Kerne die Radeon HD 7310 zur Seite, die mit 500 MHz Takt agiert. Diese wird weiterhin auf 80 Shadern basieren – eine Umbenennung der aktuellen HD 6300, die in den ersten „Brazos“ zum Einsatz kommt, ist deshalb und auch aufgrund des gleichen Codenamens „Zacate“ für die Modelle sehr wahrscheinlich. Gleiches gilt in der Klasse darüber, wo dem 1,7 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor E2-1800 eine Radeon HD 7340 zur Seite gestellt wird, die in der Basis mit 523 MHz taktet, diesen per Turbo aber auf 680 MHz beschleunigen kann. Von einem Turbo auch für den Prozessorteil ist bisher keine Rede.

Model GPU TDP Kerne Takt L2
-Cache
GPU
-Kerne
GPU-Takt
(Max/Base)
max. DDR3
E2-1800 HD 7340 18 W 2 1,7 GHz 1 MB 80 680/523 MHz DDR3-1333
DDR3L-1066
E-450 HD 6320 18 W 2 1,65 GHz 1 MB 80 600/508 MHz DDR3-1333
DDR3L-1066
E-350 HD 6310 18 W 2 1,6 GHz 1 MB 80 492 MHz DDR3-1066
DDR3L-1066
E1-1200 HD 7310 18 W 2 1,4 GHz 1 MB 80 500 MHz DDR3-1066
DDR3L-1066
E-300 HD 6310 18 W 2 1,3 GHz 1 MB 80 488 MHz DDR3-1066
DDR3L-1066
E-240 HD 6310 18 W 1 1,5 GHz 512 KB 80 500 MHz DDR3-1066
DDR3L-1066

Als aufgewerteter Chipsatz geht der A68M ins Rennen. Dieser ist ein modifizierter bekannter Chipsatz, der zwar insgesamt weniger USB- und SATA-Ports als der Standard-Vorgänger (A50M) für die „Brazos“ bietet, dafür aber andere Dinge wie USB 3.0 und einen nativen DisplayPort, welche in kleinen Notebooks wichtiger sind und beim A70M von der Mainstream-Notebook-Plattform „Sabine“ geboten wurden, bereitstellen kann. Der Codename für dieses Modell ist folglich „Hudson M3L“, weil er mit diesen Features näher Richtung Mainstream-Plattform rückt, quasi eine „Light-Version“ des „Hudson M3“ darstellt.

AMD Chipsatz-Plan für Notebooks
AMD Chipsatz-Plan für Notebooks

Nach aktuellem Plan soll Mitte Dezember die Produktionsreife erreicht werden, die dann mittels letzter Samples nochmals überprüft wird. Verlaufen die letzten Tests dann positiv, soll Mitte Februar 2012 die Serienproduktion starten. Ob diese kurze Zeitspanne wirklich reicht um noch im ersten Quartal 2012 das fertige Produkt in den Handel zu bringen, bleibt jedoch abzuwarten, denn wie immer können sich Roadmaps ganz schnell ändern.

Brazos-2.0-Produktion
Brazos-2.0-Produktion
AMD-Roadmap
AMD-Roadmap
Mehr zum Thema