IEEE 802.11-2012

Neuer WLAN-Standard veröffentlicht

Während die ersten Router mit Unterstützung für den kommenden WLAN-Standard 802.11ac bereits vor der Tür stehen, hat der Technologieverband IEEE nun zunächst den neuen Standard 802.11-2012 verabschiedet. Die Neuauflage fasst diverse Erweiterungen zusammen und soll die Kommunikation für eine erweiterte Zahl von Netzen verbessern.

Die Version IEEE 802.11-2012 ist seit der Einführung vor 15 Jahren die inzwischen vierte Neuauflage des weltweit verbreiteten Standards IEEE 802.11 für Drahtlosnetzwerke und folgt auf die Versionen 802.11a/b/g/n. Laut IEEE umfasse die neue Version „umfangreiche Erweiterungen zur Unterstützung von Geräten und Netzwerken, die eine größere Geschwindigkeit und ein höheres Maß an Sicherheit bieten. Zugleich unterstützt der neue Standard eine höhere Servicequalität und eine bessere Gesprächsübergabe in Mobilfunknetzen.

Außerdem werden in IEEE 802.11-2012 zehn Ergänzungen, die seit der letzten Neufassung (802.11n) aus dem Jahr 2007 verabschiedet wurden, zusammengefasst. Dabei werden Spezifikationen für den Direct Link Setup (DLS), schnelles Roaming, die Überwachung der Signalqualität, den Betrieb auf dem Frequenzband von 3.650 bis 3.700 MHz, Fahrzeugumgebungen, vermaschte Netzwerke (mesh networking), Sicherheit, die Datenbereitstellung über Broadcast/Multicast und Unicast, die Kompatibilität mit externen Netzwerken und das Netzwerkmanagement aufgeführt. Die mit IEEE 802.11n eingeführte Steigerung der Bruttodatenrate auf 600 Mbit/s gehört ebenfalls dazu.

Als einen der nächsten Schritte will man vor allem die Datenraten erheblich steigern. Der noch nicht endgültig verabschiedete Standard IEEE 802.11ac soll bekanntlich das Gigabit-Zeitalter für WLAN-Verbindungen mit bis zu 1.300 Mbit/s (brutto) einläuten.

„Ziel künftiger Erweiterungen ist es, die Datenrate um den Faktor 10 zu steigern, die Bereitstellung von Audio- und Videodaten zu verbessern, eine größere Reichweite zu ermöglichen und den Stromverbrauch zu senken.”

Bruce Kraemer, Vorsitzender der IEEE 802.11 Working Group
Mehr zum Thema
Themenseiten: