Schrift im XXL-Format

Scythes neue Lüftersteuerung mit riesigen Ziffern

Der japanische Hersteller Scythe erweitert sein Portfolio an Lüftersteuerungen für PCs. Das neueste Modell trägt den Namen „Kaze Chrono“ und setzt sich insbesondere durch das großformatige Display mit vergleichsweise riesig dargestellten Ziffern vom bisherigen Aufgebot ab.

Die in Japan vorgestellte 4-Kanal-Lüftersteuerung ist für den Einbau in einen 5,25-Zoll-Schacht vorgesehen und verfügt über vier 3-Pin-Lüfteranschlüsse. Auf dem dimmbaren Display lassen sich entweder die Drehzahl eines Ventilators, die über einen Sensor ermittelte Temperatur oder die aktuelle Uhrzeit in großen, ja riesigen Ziffern darstellen. Die links und rechts neben dem Display platzierten Bedienknöpfe sind entgegen den oftmals in diesem Bereich eingesetzten Drehreglern flach ausgeführt, sodass es keine Komplikationen beim Einbau in ein Gehäuse mit Frontklappe gibt.

Der Regelbereich für Lüfter soll bei 5 bis 12 Volt liegen, während die Drehzahlmessung zwischen null und 9.999 U/min unterstützt, der Temperaturbereich wird mit 0 bis 100 °C angegeben. Ferner ist eine Alarmfunktion integriert, die über ein akustisches Signal den Nutzer über den Ausfall eines Lüfters oder das Überschreiten einer bestimmten Temperatur informiert. Da die Stromversorgung mit einem 4-Pin-Molex-Stecker über das PC-Netzteil erfolgt und bei Abschalten des PCs entsprechend kein Strom mehr zur Verfügung steht, ist eine Batterie für die Speicherung der Uhrzeit integriert.

Die 148,5 × 83 × 42 mm messende Lüftersteuerung wiegt rund 165 Gramm und soll im Juli zum Preis von 3.980 Japanische Yen, umgerechnet etwa 31 Euro, in Japan erhältlich sein. Die rege Verbreitung von Scythe-Produkten in Europa lässt vermuten, dass die Kaze Chrono auch hierzulande auf den Markt kommen wird.

Anzeige