Für F1 2013

Codemasters verzichtet auf Online-Pässe

Ursprünglich zur Monetarisierung des für Publisher irritierenden Gebrauchthandels erdacht scheint das Konzept der Online-Pässe wieder auf dem Rückzug zu sein. Nachdem EA das System bereits deaktiviert hat, folgt nun Codemasters: Das für den 4. Oktober angekündigte F1 2013 soll keinen „VIP Pass“ mehr erhalten.

Gegenüber MCV bestätigte ein Sprecher des Unternehmens die Entscheidung, für das Rennspiel auf den einmalig verwendbaren Online-Code zu verzichten. „Spieler müssen Multiplayer-Funktionen nicht mehr über einen „VIP Pass“-Code aktivieren“, heißt es. Zudem habe man „keine Pläne, den Pass mit einem alternativen Paid-for-Aktivierungssystem zu ersetzen, wenn es im Oktober erscheint“.

Dass das System damit vollständig aufgegeben wird, ist angesichts des derzeitigen Trends von offensichtlich-restriktiven Maßnahmen wahrscheinlich. Mittelfristig wird das Thema in Zeiten von accountgebundenen DLCs verbunden mit langer Produktpflege und der Hinwendung zu virtuellem Besitz ohnehin irrelevant.

Video „F1 2013 – Classic Edition Teaser