Intel streicht i850-Nachfolger

Wie eine im Netz kursierende, inoffizielle Roadmap vermuten lässt, wird der Nachfolger für den aktuellen Pentium4 Chipsatz i850 nicht mehr weiterentwickelt. Allem Anschein nach soll dessen Funktion nun von einer aufgebohrten Version des i850 mit dem wenig originellen Namen i850E übernommen werden

und unter weitgehendem Verzicht auf Design-Verbesserungen zumindest einen höheren FSB von (quad-pumped) 133MHz ermöglichen. Immerhin ist man bei der Bezeichnung für den höheren FSB konstant. Von der ebenfalls mit diesem Chipsatz geplanten neuen Southbridge (ICH4) gilt zumindest eine Unterstützung von USB 2.0 als ebenso sicher, wie der Verzicht auf die von Maxtor ins Leben gerufene ATA-133 Spezifikation, der Intel sich nicht anschließen möchte.

Mehr zum Thema