Test: Das Asus A7N8X mit Athlon XP2700+ (9/17)

nForce 2 - Doping für den Athlon?
Autor:

PCMark 2002

  • Der PCMark 2002 ist ein vergleichsweise neuer Benchmark, der, wie der Name schon sagt, zur Messung der gesamten Systemleistung entwickelt wurde. Hierfür führt er eine Reihe von Tests durch, die primär den Prozessor und den Arbeitsspeicher fordern. Auch die Festplatte wird auf ihre Leistungsfähigkeit hin überprüft. Auf die Veröffentlichung des Teilergebnisses haben wir jedoch verzichtet. Somit liefert uns der PCMark 2002 lediglich eine Punktzahl für die Prozessorleistung und den Arbeitspeicher.

  • Weitere Informationen: MadOnion.com

  • Download: MadOnion.com


PCMark 2002
 CPU Result:
Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
6.956
Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
6.912
KT333 (EPoX 8K3A+) - Athlon XP 2800+
6.744
nForce 2 (Asus A7N8X) - Athlon XP 2700+
6.564
KT333 (EPoX 8K3A+) - Athlon XP 2700+
6.470
 RAM Result:
Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
6.987
Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
6.017
nForce 2 (Asus A7N8X) - Athlon XP 2700+
4.569
KT333 (EPoX 8K3A+) - Athlon XP 2800+
4.221
KT333 (EPoX 8K3A+) - Athlon XP 2700+
4.193
Angaben in Punkten

Gut 10% kann der nForce 2 im RAM-Result, in das auch die Latenzzeiten einfließen, zugewinnen.

PCMark 2002 Crunch-Tests
 Jpeg Decoding (MPixel/s):
Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
17,3
nForce 2 (Asus A7N8X) - Athlon XP 2700+
16,9
KT333 (EPoX 8K3A+) - Athlon XP 2700+
15,7
 Blit Test (fps):
Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
327,9
nForce 2 (Asus A7N8X) - Athlon XP 2700+
316,6
KT333 (EPoX 8K3A+) - Athlon XP 2700+
300,6
Angaben in Punkten

Acht bzw. zwei Prozent retter er auch in den Teilsdisziplinen über die Ziellinie - ein beachtliches Ergebnis.