CeBIT05: Leadtek 6600 GT mit Splinter Cell 3

Am 31. März 2005 wird die dritte Version von Tom Clancy’s Splinter Cell mit dem Beinahmen „Chaos Theory“ europaweit in die Regale kommen. Anlässlich des Verkaufsstarts hat Grafikkarten-Hersteller Leadtek eine „Special Limited Edition“ seiner nVidia GeForce 6600 GT basierten Grafikkarten geschnürt.

Für eine unverbindliche Preisempfehlung von 199 Euro werden mit dem Startschuss von Splinter Cell Chaos Theory die WinFast PX 6600GT TDH Extreme für PCI Express sowie die WinFast A6600GT TDH für AGP zusammen mit dem sowohl taktisch als auch grafisch sehr aufwendigen Shooter in begrenzter Stückzahl ausgeliefert. Zusätzlich zu Splinter Cell Chaos Theory werden außerdem auch weiterhin Vollversionen von Splinter Cell Pandora Tomorrow und Prince of Persia im Lieferumfang enthalten sein.

Leadtek WinFast PX6600 GT TDH Extreme Limited Edition
Leadtek WinFast PX6600 GT TDH Extreme Limited Edition

Die Taktraten der PCI Express-Variante werden mit 550 MHz für Chip und 560 MHz für den Speicher angegeben und liegen damit 50 bis 60 MHz über den Vorgaben seitens nVidia. Die AGP-Lösung wird mit 500/450 MHz (Chip/Speicher) betrieben und hält sich damit an die vorgesehenen Frequenzen. Beide Karten kommen mit 128 MB GDDR3-Grafikspeicher daher.

Update: Im Lieferumfang der „Special Limited Edition“ werden nach neuesten Informationen die etwas älteren Spiele Splinter Cell Pandora Tomorrow und Prince of Persia und nicht enthalten sein.

Mehr zum Thema