CeBIT05: WLAN-Router auf PCI-Karte von Gigabyte

Unter dem Namen AirCruiser G Desktop Router hat Gigabyte den weltweit ersten Wireless PCI Router vorgestellt. Mit der Produktbezeichnung GN-BC01 ermöglicht es die PCI-Steckkarte, jeden PC mit einem Router auszustatten, so dass ein externes Gerät wegfallen kann.

Der AirCruiser G Desktop Router unterstützt sowohl WPA, 152 bit WEP, NAT, VPN pass-through, DNS Relay Server, Firewall, Virtual Server, DMZ, UPnP und DHCP. Das Gerät arbeitet nach dem 802.11g Standard, so dass Datenraten von maximal 54 Mbps möglich sind. Neben einem WAN-Port für den Internetzugang verfügt die PCI-Steckkarte zusätzlich über einen LAN-Port, über den zumindest ein PC ohne Wireless LAN direkt in das Netzwerk integriert werden kann. Die Konfiguration erfolgt, wie bei Routern üblich, über ein Web-Interface. Der AirCruiser G Desktop unterstützt jedoch auch Gigabytes eigenes „SmartSetup 3“, mit dem in drei Schritten automatisch ein WPA-verschlüsseltes WLAN aufgesetzt werden kann.

AirCruiser G Desktop Router
AirCruiser G Desktop Router
AirCruiser G Desktop Router - Features
AirCruiser G Desktop Router - Features
AirCruiser G Desktop Router - closeup
AirCruiser G Desktop Router - closeup

Der AirCruiser G Desktop Router kann sowohl unter Windows 98SE/ME/2000/XP als auch unter Unix und Linux eingesetzt werden. Möglich wird der PCI-Router, indem direkt auf der Karte ein angepasstes Linux eingesetzt wird. Wer nun denkt, dass ein interner Router wenig Sinn hat, da er ja nur dann aktiv ist, wenn auch der entsprechende PC läuft, irrt sich, da sich der AirCruiser G Desktop Router mit den fünf Volt, die auch bei einem ausgeschalteten PC an den PCI-Steckplätzen anliegen, begnügt. Da manche Mainboards diese fünf Volt jedoch nicht zur Verfügung stellen, wenn der PC ausgeschaltet ist, verfügt der PCI-Router von Gigabyte zusätzlich über einen Stand-by-Anschluss für das Netzteil des PCs, so dass kein Umweg über das Mainboard genommen werden muss und eine Stromversorgung in jedem Fall gewährleistet ist.

Interessant ist auch der Preis, zu dem der AirCruiser G Desktop Router in den Handel kommen wird. Ein empfohlener Verkaufspreis von lediglich 45 Euro, der im Straßenpreis wahrscheinlich noch um ein paar Euro unterboten werden wird, lässt wahrscheinlich das ein oder andere neue WLAN entstehen. Bedingung ist jedoch, dass der PC nie komplett vom Strom getrennt wird, wenn man das Netzwerk auch außerhalb der Betriebszeit dieses Rechners nutzen möchte. Zudem wird der Standort des PCs, der die PCI-Router-Karte beherbergt, eingeschränkt, da dieser wiederum über Kabel mit dem Internet verbunden werden muss.

Mehr zum Thema